Wismut - Bergbau in und um Annaberg - Buchholz

Alles was spezielle Orte behandelt, hier kann man sich kennenlernen, Fragen stellen und sich auch verabreden ... was immer!
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 2253
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Wismut - Bergbau in und um Annaberg - Buchholz

Beitrag von Uran »

:meister:
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 805
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: der Miriquidi

Re: Wismut - Bergbau in und um Annaberg - Buchholz

Beitrag von EnoM »

Sanierungsarbeiten im Waldschlösschenpark
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: In Annaberg-Buchholz hat die Wismut GmbH eine umfangreiche Sanierungsmaßnahme am Parkstolln im Waldschlösschenpark eingeleitet. Der Parkstolln, der ab 1948 durch die Sowjetisch-Deutsche Aktiengesellschaft Wismut mit dem Ziel der Uranerzerkundung aufgefahren wurde, verläuft auf einer Länge von etwa 45 Metern sehr tagesnah. In den letzten Jahren war es hier wiederholt zu gefährlichen Verbruchereignissen gekommen.
Die Bauarbeiten umfassen die Aufwältigung, Sicherung und Verwahrung der verbruchgefährdeten Bereiche um das ehemalige Mundloch des Parkstollns. Um die Stelle erreichen zu können, wurden die bestehenden Anlagen im Waldschlösschenpark gesichert und eine Baustraße erschlossen.
Die Arbeiten werden voraussichtlich zwei Jahre in Anspruch nehmen. Während der gesamten Bauzeit bleibt der Park für die Öffentlichkeit zugänglich. Der beliebte Spielplatz und das Teichgelände sind von den Bauarbeiten ausgenommen. (Bildquelle: Nicole Gräbner/Stadt Annaberg-Buchholz)

Quelle Kabeljournal
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)
Benutzeravatar
sehmataler
Foren-Profi
Beiträge: 459
Registriert: Do. 18. Mai 06 16:42
Wohnort: Sehma

Re: Wismut - Bergbau in und um Annaberg - Buchholz

Beitrag von sehmataler »

20240614_113436[1].jpg
Es geht los. Zwei Stolln verlaufen hier fast parallel, der Frohnleichnamstolln auf einem Morgengang und der Parkstolln der Wismut. Beide kreuzen kurz nach den Mundlöchern den Rosenkranz Flachen mit alten Schächten sowie dem tiefer liegenden Bierschnabelstolln.
Nec scire fas est omnia
Antworten