Hettstedt und Mundloch Hoheither Stollen

Dieses Forum ist ausschließlich fachlichen Diskussionen vorbehalten. Einzelne Forschungsprojekte können vorgestellt und diskutiert werden.
Antworten
Askja
Foren-User
Beiträge: 45
Registriert: Di. 28. Feb 06 20:08

Hettstedt und Mundloch Hoheither Stollen

Beitrag von Askja » So. 05. Feb 17 19:44

Halle Ortskundige,

ich meinte mich zwar auch immer zu denjenigen welchen zu zählen - aber es gibt Lücken...

Ich weis nicht, wo das Mundloch des Hoheither Stollens liegt bzw. habe es bislang noch nicht auffinden sollen.
Der Stollen entwässert in die Wipper in Höhe des Klubhauses. Liegt das Mundloch auf einem Privatgrundstück oder ist der letzte (bzw. andersherum das erste Stollenstück) verrohrt?

Diese Wissenslücke fuchst mich seit Jahren und ich wäre Euch sehr verbunden.

Gruß und GA
Moni
Askja: Caldera und Krater im Gebirge Dyngjufjöll. Ein Landstrich von unnahbarer größe und unter besonderem Schutz!

Benutzeravatar
fotograf (†)
Foren-Profi
Beiträge: 473
Registriert: Di. 02. Jun 15 22:22
Name: Jürgen Graf
Wohnort: Luth. Eisleben
Kontaktdaten:

Re: Hettstedt und Mundloch Hoheither Stollen

Beitrag von fotograf (†) » Fr. 10. Feb 17 11:01

Der Hoheither Stollen und das Mundloch dazu stehen schon seit längeren auf meiner (großen) Liste dessen, was noch zu dokumentieren ist. Ich weiß auch in etwa wo das Mundloch ist. Werde mir das in nächster Zeit mal genauer ansehen. Vor allem bevor wieder alles zuwächst im Frühjahr.
Glück Auf !
Jürgen

http://www.kalkschlotten.de

Quidquid agis prudenter agas et respice finem

Tief unter dem Mansfelder Land - da liegt ein Schatz begraben ...

Askja
Foren-User
Beiträge: 45
Registriert: Di. 28. Feb 06 20:08

Re: Hettstedt und Mundloch Hoheither Stollen

Beitrag von Askja » Fr. 10. Feb 17 12:47

Hallo fotograf,

danke für die Antwort. Gut, wenn es auf Deiner Liste steht.
Ich weis ja auch, wo es sich ungefähr befinden müßte. Habe es aber nicht gefunden - zumindest nicht auf öffentlich zugänglichen Gelände. .. und bei Leuten klingeln mit der Bitte "darf ich mal in ihren Garten kucken ..." hatte ich mir verkniffen.

Auch bei mir hat es den nichtabgeschlossenen Status. Wenn ich wieder mal HET bin und vorallem Gelegenheit, werde ich danach schauen. Mein Plan:
Ab Wipperbrücke (Stockbachtal) flußaufwärts laufen und die Augen offen halten.
Angesichts der Tatsache, daß jedoch straßenseitiges alles mit Häusern bebaut ist (und das nicht erst seit gestern) muß der Stollen verrohrt sein....



Beste Grüße und Glück Auf
Moni

PS: bestimmt mehr als 1.000 mal darüber gelaufen
Askja: Caldera und Krater im Gebirge Dyngjufjöll. Ein Landstrich von unnahbarer größe und unter besonderem Schutz!

Benutzeravatar
Mops
Foren-Profi
Beiträge: 424
Registriert: Mi. 03. Jun 15 23:37
Name: Michael K. Brust
Wohnort: Kyffhäuserland
Kontaktdaten:

Re: Hettstedt und Mundloch Hoheither Stollen

Beitrag von Mops » Do. 16. Feb 17 1:01

Hallo Askja,
das Thema interessiert uns alle... Der Hoheiter Stollen soll zunächst in Richtung der "Schlotten bei Burgörner" aufgefahren worden sein. Wo die genau liegen, ist mir bislang nicht richtig klar. Da könntest Du vielleicht mit einem Tipp helfen!
Glück auf! | Mops

http://www.kalkschlotten.de

Askja
Foren-User
Beiträge: 45
Registriert: Di. 28. Feb 06 20:08

Re: Hettstedt und Mundloch Hoheither Stollen

Beitrag von Askja » Do. 16. Feb 17 9:34

Hallo Schlottenmops,

den vermeintlichen Suchbereich der ersten ca. 50-100m Stollen, die die Straßen unterqueren, habe ich gedanklich an Hand des Stollenverlaufes eingegrenzt.
Wie stellst Du Dir die Tipps vor? Öffentlich hier im Forum oder per PM?

Beste Grüße und GA
Askja
Askja: Caldera und Krater im Gebirge Dyngjufjöll. Ein Landstrich von unnahbarer größe und unter besonderem Schutz!

Benutzeravatar
Mops
Foren-Profi
Beiträge: 424
Registriert: Mi. 03. Jun 15 23:37
Name: Michael K. Brust
Wohnort: Kyffhäuserland
Kontaktdaten:

Re: Hettstedt und Mundloch Hoheither Stollen

Beitrag von Mops » So. 19. Feb 17 3:22

Hallo Askja,
mir geht es hier nur darum, die Lage der "Schlotten bei Burgörner" näher einzugrenzen. Ein Geheimnis würde ich daraus nicht machen wollen. Es sei denn, Du kennst den Eingang...
Glück auf! | Mops

http://www.kalkschlotten.de

Askja
Foren-User
Beiträge: 45
Registriert: Di. 28. Feb 06 20:08

Re: Hettstedt und Mundloch Hoheither Stollen

Beitrag von Askja » So. 19. Feb 17 16:02

Hallo Schlottenmops,

ach so, nicht das Mundloch.
Und nein, zur Lage von Schlotten im Bereich des Hoheiter Stollens habe ich leider keine Infos. und Zugangsmöglichkeit: gleich gar nicht. Da hatten wir uns sicherlich etwas mißverstanden. Sorry

Es gibt nur den Hinweis auf den Kalkschlottenschacht im Holz bei Welfesholz. Übertage ist es mir jedoch noch nicht mal gelungen, die vermeintliche Halde des Kalkschlottenschachtes genau zu lokalisieren.

Wenn Du Schlotten bei Burgörner meinst, kann das Ansicht nach nicht viel mit dem Hoheiter Stollen zu tun haben, denn dieser geht nordöstlich/östlich so Ri. Hettstedter Bahnhof; Burgörner liegt etwas südöstlicher.

Glück Auf
Askja
Askja: Caldera und Krater im Gebirge Dyngjufjöll. Ein Landstrich von unnahbarer größe und unter besonderem Schutz!

Antworten