Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Wenn sich die Erde auftut. Informationen zu Bergschadensereignissen und Sanierungen.
Antworten
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4104
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Beitrag von Nobi »

Das Frühjahr kommt und mit ihm die Tagesbrüche.

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/R ... 60668.html
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e
Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 708
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: der Miriquidi

Re: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Beitrag von EnoM »

Genau dieser Gang wird einige Meter weiter im Bereich Kirchplatz von zig Untersuchungsgesenken, sprich frischen Teufen, angefahren und verwahrt.
So eine Menge an Teufen der Bergsicherung nebeneinander sieht man auch im Erzgebirge recht selten.
Ich ahne beim Lesen des Textes in der Zeitung etwas Verarsche im Rahmen des vielzitierten
"Schutzes der öffentlichen Sicherheit". Begründet darin, das dort jetzt ausgerechnet das Tauwasser schuld sein soll. Mein Gedanken wäre, das die dortigen Versatzmassen aufgrund der vielfältigen Aufwältigungsarbeiten ins Rutschen gekommen sind. So beginnen die meisten Tagebrüche.
Die unmittelbare Tagesnähe verhindert nun ein Auslaufen des untertägigen Bruches nach übertage. In der Tiefe stattfindende Brüche müssen sich nämlich nicht unbedingt übertage zeigen, ich bezeichne es mal laienhaft als eine Art der Verspriegelung.

Die Art und Weise sofort eine Begründung für den Bruch zu haben, zeigt mir eine gewisse Routine darin. Hat man damit gerechnet? Stellt euch mal die Verwunderung bzw. den Ärger der jeweiligen Anlieger vor, wenn rauskommt wie untertage gearbeitet wird.
Momentan wird man ja nicht mehr in die Baustellen gelassen, Fotografierverbot usw., das erhöht weiterhin nur die Spekulationen und Vermutungen. Ein offener Umgang mit der Sache würde es für alle leichter machen.
Was für zwischenmenschliche partnerschaftliche Beziehungen zutrifft, kann auch für alle Bergsicherungen von Bedeutung sein. Alle ab zur Paartherapie!!!!!!!!! :wink: :wink:

Glück Auf, Eno
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)
Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 708
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: der Miriquidi

Re: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Beitrag von EnoM »

Freie presse
Dateianhänge
pictureservlet43.jpg
pictureservlet43.jpg (99.62 KiB) 10282 mal betrachtet
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1752
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Beitrag von Uran »

Und hier bewarheitet es sich wieder. Vor der Hacke ist duster. :D
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 708
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: der Miriquidi

Re: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Beitrag von EnoM »

Es geht weiter....
Ein Forenmitglied mit Anfangsbuchstaben U wird sich sicher gleich aufregen, wenn er denn den Zeitungsartikel aufmerksam liest. :D
Erschreckend wie schlecht hier von der Freien Presse (Quelle) bzw. dem Journalist bei der Befragung der genannten Personen gearbeitet wurde. Aus'm Gedächtnis den Text verfasst? Das muss ein Auswärtiger :wink: von der Küste gewesen sein (Ironie!!). Ist das noch zum Schmunzeln wie man den Erzgebirgern den Bergbau erklären will?
pictureservlet111a.jpg
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1752
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Beitrag von Uran »

Naja. An solch ein seichtes Geplapper der Presse muß man sich halt gewöhnen. Allerdings komme ich mit dem Spruch, Anfang des 15. Jahrhundert nicht klar. :gruebel: Ist 1503 tatsächlich Anfang des 15. Jahrhunderts? :D Weiterhin verstehe ich nicht, was Wolfgang Maaßen in Neustädtel mit St. Georg in Schneeber zu tun hat. :x
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1014
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Beitrag von Mannl »

Ein Journalist der FP hat mir mal gesagt:
"In der Zeitung steht nicht die Wahrheit, sondern die öffentliche Meinung."

=> "Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht das Recht auf eigene Fakten!" sagt man ...

Zur Sache: Mit dem Übergang vom "Tagebau" zum Tiefbau hat man den Strossenbau angewandt, die Massen wurden "überkopf" auf eingezogene Bühnen geschüttet. Diese sind nun verrottet und das Haufwerk stürtzt in den offenen Abbauhohlraum. Damit kann es über alten Gängen jederzeit zu Tagesbrüchen kommen.
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1752
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Beitrag von Uran »

Zwischen öffentlicher Meinung und Schachsinn besteht aber trotzdem ein genereller Unterschied. Wer nicht weiß, wann das 15. Jahrhundert beginnt, war in der Schule viel Kreide holen.
In Schneeberg gab es keine Tagebau. Es muß auch kein nach Übertage durchgehender Strossenbau sein. Tagesnahe Grubenbaue reichen aus um irgendwann das verwitterte Deckgebirge zum Einsturz zu bringen.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 708
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: der Miriquidi

Re: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Beitrag von EnoM »

kleiner Einwurf: das ist schon eine 16 beim Jahrhundert, es ist etwas unscharf.
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1752
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Beitrag von Uran »

Aber ein Max Semmler und ein Försterstolln. Was der Oberförster wohl dazu sagt. :D
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1014
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Beitrag von Mannl »

"keine Tagebaue ..."

Wie hat man den Erzgang erschürft ?
Durch Stolln, durch Strossenbaue oder Firstenbau ?

Werd mal hinfahren und es "beschnarchen" ...
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1752
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Beitrag von Uran »

Der Gang wurde erschürft. Nach dem fündig werden mußte der Schürfer die Fundstelle muten. Nach der Mutung mußte der Gang innerhalb von 14 Tagen entblößt werden. In der Zeit mußte ein Antrag auf Verleihung gestellt werden. Wurde die Grube fündig wurde oftmals auf Antrag ein Erbbereiten durchgeführt. Dabei wurde die Grube amtlich vermesssen. Dazu wurde als Mittelpunkt die Mitte der Haspelwelle genommen. Vermessen wurden nur Gruben, in der Kübel und Seil eingeworfen wurden. Aus diesen Schilderungen in alten Berggesetzen geht hervor, das es sich beim Gangerzbergbau von Anfang an um Tiefbau gehandelt hat.
Uran hat geschrieben:Werd mal hinfahren und es "beschnarchen" ...
Was willst du beschnarchen. :gruebel: Da wirst du nicht viel sehen.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Harzer06
Foren-User
Beiträge: 196
Registriert: Mi. 13. Apr 11 0:23
Wohnort: Goslar

Re: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Beitrag von Harzer06 »

Mannl hat geschrieben:Ein Journalist der FP hat mir mal gesagt:
"In der Zeitung steht nicht die Wahrheit, sondern die öffentliche Meinung."
Da verstand der Mensch aber sein eigenes Fach schlecht. :D
In der Zeitung steht nicht die öffentliche Meinung, sondern die veröffentlichte Meinung. Später erst wird dann behauptet, daß das die öffentliche Meinung sei. :wink:

G´Auf
Harzer06
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1014
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Beitrag von Mannl »

Genau, noch etwas schärfer formuliert ....
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1014
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Beitrag von Mannl »

Wochenspiegel 23.10.15

Sanierung unter Schneeberg ...
Dateianhänge
Schneeberg.jpg
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl
Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 708
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: der Miriquidi

Re: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Beitrag von EnoM »

Neuer Tagebruch, ganz aktuell. Kaum tauts, bröselts - auch in einem Bereich, wo gefühlt schon 100 Dreiböcke standen.
Quelle Freie Presse
Dateianhänge
8462199_M650x433.jpg
8462199_M650x433.jpg (79.78 KiB) 258 mal betrachtet
8462195_M650x433.jpg
8462195_M650x433.jpg (109.94 KiB) 258 mal betrachtet
8462193_M650x433.jpg
8462193_M650x433.jpg (106.62 KiB) 258 mal betrachtet
Schneeberg21.2.2021.png
Schneeberg21.2.2021.png (113.43 KiB) 258 mal betrachtet
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1752
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Beitrag von Uran »

Der Bruch liegt auf dem Kreuz des Alte Fundgrube Sth. mit dem St. Wolfgang Fl. Die Strecke liegt bei + 453 m NN und damit 24 m unter Niveau. Nur ein paar Meter daneben befand sich die Teufe 8. Die Strecke sollte damit eigentlich saniert sein. Das liegt alles im Bereich der Ritterzeche.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Antworten