Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Alles was spezielle Orte behandelt, hier kann man sich kennenlernen, Fragen stellen und sich auch verabreden ... was immer!
Antworten
KumpelsJunge06
Foren-User
Beiträge: 41
Registriert: So. 16. Dez 12 11:24

Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von KumpelsJunge06 » Mi. 24. Dez 14 14:04

Leider musste ich kürzlich bei einem Besuch der Grube Königstein feststellen, dass ein Fördergerüst bereits weg ist und das andere sich bereits im Abrissstadium befindet. Sehr schade! Hier hätte eine noch vollständig erhaltene Doppelschachtanlage erhalten werden können! Tja , Kontamination... Grüße

Beckers99
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 16
Registriert: Sa. 24. Jan 15 8:45
Name: Hendrik Beckers

Re: Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von Beckers99 » So. 25. Jan 15 20:51

Naja dafür steht Schacht 371 (Föderturm,Schachthaus und Maschinenhaus) unter denkmalschutz
:)

Benutzeravatar
axel
Foren-Profi
Beiträge: 880
Registriert: So. 11. Feb 07 1:07
Wohnort: Freiberg

Re: Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von axel » Mo. 26. Jan 15 0:02

Beckers99 hat geschrieben:Naja dafür steht Schacht 371 (Föderturm,Schachthaus und Maschinenhaus) unter denkmalschutz
:)
In welcher Relation steht das zum Verlust der Schachtanlage in Königstein? :?
„Die Stadt Freyberg ist unter allen Meißnischen Städten wohl die größte,
und vor andern berufen, wegen der gesunden Lufft des Bergwercks…“
J.J.Winckler 1702

Benutzeravatar
Jörn
Foren-Profi
Beiträge: 933
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00

Re: Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von Jörn » Mo. 26. Jan 15 8:28

KumpelsJunge06 hat geschrieben:Tja , Kontamination... Grüße
Mit diesem Argument wurde u.a. mir mehrmals auf die Anfrage nach einer Grubenlok abgewehrt. Alles viiiiiiiiiiiiel zu gefährlich. Offensichtlich nicht für einen Kindergarten. Offenbar alles nur ein Vitaminmangel.

Glückauf

Jörn
"Das Bergamt braucht doch Wochen, bis es etwas genehmigt!"

Götz George in "Böse Wetter", 2015

Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 785
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von Mannl » Mo. 26. Jan 15 8:54

Wohl wahr ! Die "Hütte" wird abgewaschen und geputzt und es ist gut. Die sind ja nicht im blanken Uran rumgefahren ...
Im Schaubergwerk Kupferplatte Jochberg, sagte man mir, fährt eine Grubenlock von der 371 in Hartenstein ....
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3970
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von Nobi » Mo. 26. Jan 15 9:04

Jörn hat geschrieben:Mit diesem Argument wurde u.a. mir mehrmals auf die Anfrage nach einer Grubenlok abgewehrt. Alles viiiiiiiiiiiiel zu gefährlich. Offensichtlich nicht für einen Kindergarten. Offenbar alles nur ein Vitaminmangel.
Kein Neid und die Lok ist auch Freigemessen. Siehe auch http://forum.untertage.com/viewtopic.ph ... ten#p89202
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Beckers99
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 16
Registriert: Sa. 24. Jan 15 8:45
Name: Hendrik Beckers

Re: Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von Beckers99 » Mo. 26. Jan 15 10:16

axel hat geschrieben: In welcher Relation steht das zum Verlust der Schachtanlage in Königstein? :?


Villeicht kostet die Unterhaltung der Gebäude Geld ?! Und wer soll das bezahlen ?!
der Freistaat?! Die Wismut?!
Die Schachtanlage 371 hat auch eine wichtigere bedeutung (ehm. tiefster Schacht Europas)
ausserdem müssen auch die jeweiligen gesetze eingehalten werden (zB Strahlenschutz)

mit freundlichen Glück Auf
Hendrik.B

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3970
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von Nobi » Mo. 26. Jan 15 10:42

Industriekultur gehört auch zum kulturelles Erbe des Landes.
Wenn man nur nach "Wer soll das bezahlen?" geht, dann dürfte es solche Industriedenkmale wie den Frohnauer Hammer, Kalkwerk Lengefeld oder Siebenschlehener Pochwerk nicht geben und auch keine Bewerbung für "Montanregion Erzgebirge".
Warum wird für den Erhalt von Burgruinen Geld ausgegeben oder für ungenutzte Kirchen?

Man muss sicherlich in Zeiten knapper Kassen abwägen, aber manchmal wird es den Leuten einfach viel zu leicht gemacht. Oft versteckt man sich bei einem Abriss dahinter, dass ja woanders noch etwas Ähnliches steht und irgendwann ist dann auch dieses letzte Zeugnis "getilgt" und man reibt sich verwundert die Augen und fragt sich, wie es dazu kommen konnte.
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
Jörn
Foren-Profi
Beiträge: 933
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00

Re: Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von Jörn » Mo. 26. Jan 15 11:02

Nobi hat geschrieben:
Jörn hat geschrieben:Mit diesem Argument wurde u.a. mir mehrmals auf die Anfrage nach einer Grubenlok abgewehrt. Alles viiiiiiiiiiiiel zu gefährlich. Offensichtlich nicht für einen Kindergarten. Offenbar alles nur ein Vitaminmangel.
Kein Neid und die Lok ist auch Freigemessen. Siehe auch http://forum.untertage.com/viewtopic.ph ... ten#p89202
Mit Sicherheit kein Neid, aber die Witzmut agiert hier mit zweierlei Maß. Es geht mir um das kategorische Ablehnen durch die alten Seilschaften. Und dass die in der Wismut AG noch ganz gut funktionieren, habe ich mehr als einmal erfahren müssen - bei anderer Tätigkeit.
Glückauf

Jörn.
"Das Bergamt braucht doch Wochen, bis es etwas genehmigt!"

Götz George in "Böse Wetter", 2015

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3970
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von Nobi » Mo. 26. Jan 15 11:08

Also von einer "Seilschaft" zwischen einem Leipziger Kindergarten und der Wismut ist mir nichts bekannt ... :gruebel:

Große Unternehmen aus allen Branchen bekommen täglich Anfragen von Vereinen, Institutionen oder Privatpersonen wegen Geld- oder Sachspenden auf den Tisch und müssen eine entsprechende Auswahl treffen. Der eine Bittsteller hat Glück, der andere nicht - das ist eben so.

Ich hatte auch schon vor vielen Jahren mal was bei der Wismut angefragt und auch nix bekommen. Es kam eine freundliche Absage und fertig.
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
axel
Foren-Profi
Beiträge: 880
Registriert: So. 11. Feb 07 1:07
Wohnort: Freiberg

Re: Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von axel » Mo. 26. Jan 15 16:06

Beckers99 hat geschrieben:
axel hat geschrieben: In welcher Relation steht das zum Verlust der Schachtanlage in Königstein? :?


Villeicht kostet die Unterhaltung der Gebäude Geld ?! Und wer soll das bezahlen ?!
der Freistaat?! Die Wismut?!
Die Schachtanlage 371 hat auch eine wichtigere bedeutung (ehm. tiefster Schacht Europas)
ausserdem müssen auch die jeweiligen gesetze eingehalten werden (zB Strahlenschutz)

mit freundlichen Glück Auf
Hendrik.B

Formal gesehen waren die Fördergerüste 388 und 390 Denkmale nach SächsDScchG, auch wenn das Gegenteil behauptet wird/wurde. Für einen Denkmalstatus braucht es in Sachsen keinen Eintrag in irgendwelche Denkmallisten, sondern es sind nur die Fragen der Denkmalfähigkeit und der Denkmalwürdigkeit zu klären. Der Abbruch der Anlagen zeigt (wieder einmal) deutlich, dass die Denkmalbehörden entweder überfordert oder nicht integer sind. Weshalb die Gerüste fallen mussten, wurde in diesem Forum ja schon an anderer Stelle geschrieben:
http://forum.untertage.com/viewtopic.php?f=17&t=5806

Natürlich kostet die Unterhaltung bzw. Pflege von Gebäuden/Denkmalen Geld, aber es geht dabei um den Erhalt von Werten und das nicht nur materiell gesehen, sondern auch im kulturellen und damit identitätsstiftenden Sinn.

Weshalb die 371 bedeutender sein sollte als die 388 und 390 erschließt sich mir nicht. (Die Sage vom tiefsten Schacht Europas wurde hier im Forum auch schon relativiert: http://forum.untertage.com/viewtopic.php?f=4&t=2155) Würde man die Aussage "wir haben ja noch die 371" auf andere Objekte übertragen, könnte man zuerst mal eine ganze Menge geldfressender Kirchen loswerden.

Das „Strahlenargument“ wird natürlich immer gern gebracht, wenn es um die endgültige und möglichst vollständige Vernichtung der Zeugen des Wismutbergbaus geht.

GA axel
„Die Stadt Freyberg ist unter allen Meißnischen Städten wohl die größte,
und vor andern berufen, wegen der gesunden Lufft des Bergwercks…“
J.J.Winckler 1702

Telefoner
Foren-User
Beiträge: 85
Registriert: Mo. 21. Dez 09 21:35
Name: Jörg

Re: Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von Telefoner » Mo. 26. Jan 15 16:53

Nobi hat geschrieben: Große Unternehmen aus allen Branchen bekommen täglich Anfragen von Vereinen, Institutionen oder Privatpersonen wegen Geld- oder Sachspenden auf den Tisch und müssen eine entsprechende Auswahl treffen. Der eine Bittsteller hat Glück, der andere nicht - das ist eben so.
Ja das ist halt Vereinsarbeit. Fragen, fragen, fragen ....
Und sich freuen wenn es bei 10-20% mal klappt.

Glück Auf
Jörg

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1492
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von Uran » Mo. 26. Jan 15 18:33

Bergbau ist in dieser Region halt nicht verwurzelt und damit entbehrlich. :( Den beiden Fördergerüsten des Willy Agatz wäre es fast genauso ergangen. Sie standen auf Dresdner Flur und wurden für 1 € angeboten. Freital hat sie dann übernommen und an 2 historischen Standorten wieder aufgestellt. Das Thema "Verstrahlung" spielte bei der ganzen Sache keine Rolle, weil es die einfach nicht gibt.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Benutzeravatar
geophys
Foren-Profi
Beiträge: 957
Registriert: Sa. 31. Mär 07 6:46

Re: Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von geophys » Di. 27. Jan 15 8:00

Ich schließe mich der Meinung der Vorredener an. Sicher blutet einem als Montanhistoriker das Herz. Dieses jedoch über die Interessen aller zu stellen, ist auch nicht richtig. Die Doppelschachtanlage ist weder historisch wertvoll, noch würde sie ein touristischer Anziehungspunkt sein. Der Abriss ist da nur ein logischer Akt des Endes eines Bergbauunternehmens.
___________________________________________________________
Glück Auf!
geophys
___________________________________________________________
In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe
Demokrit
Foren-Thread

Benutzeravatar
Jörn
Foren-Profi
Beiträge: 933
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00

Re: Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von Jörn » Di. 27. Jan 15 10:35

geophys hat geschrieben:Die Doppelschachtanlage ist weder historisch wertvoll, noch würde sie ein touristischer Anziehungspunkt sein.
Das stimmt leider. Und nur weil sie eine Landmarke war, rechtfertigt dies nicht den Erhalt. Die Zeit dreht sich halt weiter. Ich bin mal gespannt, wie viele Böcke in den klassischen Bergbauregionen wie an der Ruhr noch fallen werden, wenn die mal saniert werden müssen.

Glückauf

Jörn
"Das Bergamt braucht doch Wochen, bis es etwas genehmigt!"

Götz George in "Böse Wetter", 2015

Benutzeravatar
axel
Foren-Profi
Beiträge: 880
Registriert: So. 11. Feb 07 1:07
Wohnort: Freiberg

Re: Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von axel » Mi. 28. Jan 15 10:50

vier Impressionen von 1999:
Dateianhänge
kgst59.jpg
kgst59.jpg (76.48 KiB) 4395 mal betrachtet
kgst58.jpg
kgst58.jpg (82.12 KiB) 4395 mal betrachtet
kgst56.jpg
kgst56.jpg (102.33 KiB) 4395 mal betrachtet
kgst06.jpg
kgst06.jpg (85.1 KiB) 4395 mal betrachtet
„Die Stadt Freyberg ist unter allen Meißnischen Städten wohl die größte,
und vor andern berufen, wegen der gesunden Lufft des Bergwercks…“
J.J.Winckler 1702

Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 785
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von Mannl » Mi. 28. Jan 15 12:30

Danke ! Da bin ich auch unzählige Male "langgelatscht" :-)
Impression von 1985 - Laugungsmagazinierung im Wurmsandstein - Sprengergebnis ...
Dateianhänge
Magazinierung - 1985.jpg
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl

Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2150
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von markscheider » Mi. 28. Jan 15 15:25

Ein paar Jahre später...
Dateianhänge
Nordrunde006.jpg
Nordrunde005.JPG
DSCN0508.JPG
DSCN0389.JPG

KumpelsJunge06
Foren-User
Beiträge: 41
Registriert: So. 16. Dez 12 11:24

Re: Königstein - Doppelschachtanlage kommt doch weg

Beitrag von KumpelsJunge06 » Sa. 31. Jan 15 20:31

Danke fürs Zeigen der Bilder und eure Antworten! GA

Antworten