ceag mlc akku

Sicherheit zuerst: Befahrungstechniken, Seiltechnik, Ausrüstung. Foto, Messung, Befahrung, Rettung und co. - alles was man so mit in den Berg nehmen könnte und sollte.
Antworten
ceddifell
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 1
Registriert: Di. 24. Sep 19 18:15
Name: c. fellert
Wohnort: Wetzlar,Hessen

ceag mlc akku

Beitrag von ceddifell » Di. 24. Sep 19 18:30

hallo in die runde,
mir sind vor kurzem akkus aus mehreren mlc´s (5.1 und 9.2) in die hände gefallen.
Diese wurden aber bedauerlicherweise bevor ich sie bekommen habe aufgrund von leihenwissen mit schwefelsäure befüllt (kalilauge wurde vorher entfernt).
jetzt stellt sich mir die frage ob man die zellen durch gründliches spühlen und befüllen mit kalilauge wieder hin bekommt?
falls ja sollte man die kalilauge selber ansetzen oder fertiges kaliumhydroxid nehmen (hab noch nie einen laugenwechsel durchgeführt).

Harzer06
Foren-User
Beiträge: 174
Registriert: Mi. 13. Apr 11 0:23
Wohnort: Goslar, Clausthal

Re: ceag mlc akku

Beitrag von Harzer06 » Di. 24. Sep 19 20:44

Moin,

je nach Ladezustand enthält ein Ni-Cd-Akku dieser Lampentypen eine mehrteilige Kathode aus Cadmium-Metall und Cadmium(II)-hydroxid sowie eine ebenfalls mehrteilige Anode aus Nickel(III)-oxidhydroxid und Nickel(II)-hydroxid. Zumindest die zweiwertigen Hydroxide sind in Schwefelsäure löslich. Bleibt somit die Frage, ob nach dem Spülen noch etwas von den Elektroden übrig ist.

Um Laienwissen vorzubeugen: Die Salze der Metalle sind giftig und gehören nicht ins Abwasser. Auch bei Versuchen mit Kalilauge ist besondere Vorsicht angeraten. Unsachgemäßes Hantieren kann zu schweren Verätzungen führen, die sich erst mit Verzögerung bemerkbar machen. Die Lauge ist dann jedoch bereits in tiefere Hautschichten eingedrungen.

G´Auf
Harzer06

Benutzeravatar
Friedolin
Foren-Profi
Beiträge: 1980
Registriert: Sa. 01. Nov 03 0:00
Name: Friedhelm Cario
Wohnort: Stendal

Re: ceag mlc akku

Beitrag von Friedolin » Do. 26. Sep 19 18:31

Siehe "Das strahlende Geleucht".
Hier sind alle Mühen umsonst, leider ist dir ein Haufen Sondermüll in die Hände gefallen!
Glück Auf !
Friedhelm
_______________________________
Hoch der Harz und tief das Erz
Jedweder Anbruch erhebt das Herz
(alter Oberharzer Bergmannsspruch)

Antworten