Erdbeben in polnischer Kupfermine

Informationen rund um das Thema Rettung, Unfälle, Rettungsausbildung etc. im Bergbau
Antworten

OHo
Foren-Profi
Beiträge: 479
Registriert: So. 01. Sep 02 0:00
Wohnort: Halsbrücke

Re: Erdbeben in polnischer Kupfermine

Beitrag von OHo » Do. 31. Jan 19 8:01

Kein Erdbeben, Bergschlag trifft es wohl eher.
Wenn die ihre Abbauführung und Pfeilerdimensionierung nicht anpassen, wird es vielleicht wie im Saarland ausgehen.... :cool: :(
GA OHo.

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1468
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Erdbeben in polnischer Kupfermine

Beitrag von Uran » Do. 31. Jan 19 13:07

Nee. Saarland ist ein ganz anderes Thema.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Harzer06
Foren-User
Beiträge: 164
Registriert: Mi. 13. Apr 11 0:23
Wohnort: Goslar, Clausthal

Re: Erdbeben in polnischer Kupfermine

Beitrag von Harzer06 » Do. 31. Jan 19 22:33

Wie auch immer. Die in dem Artikel angegebenen Werte (Stärke 4,6 bei einer Herdtiefe von 770 m) sprechen nicht gerade für eine tektonische Ursache. Es sei denn, es stünde in dem Gebiet ein Vulkanausbruch bevor. :wink:

G´Auf
Harzer06

Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 755
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Erdbeben in polnischer Kupfermine

Beitrag von Mannl » Do. 31. Jan 19 22:50

Man bedenke - es ist ein Zeitungsartikel
Von bergbaulicher Begrifflichkeit kann hier keine Rede sein.

Wie oben: ein Gebirgsschlag, keine Stollen, sondern Kammer Pfeiler Bau,
mangelhafte Sicherung ? Pfeilerdimensionierung und Versatz
Wenn man einen von Störungen umgebenen Block unterfährt, kann es schon zu einer Überbeanspruchung der Pfeiler kommen.
Inwiefern sich so etwas ankündigt kann ich nicht beurteilen …
Gute Besserung für die Verunfallten !
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl

Antworten