Uraltbergbau Erzgebirge

Informationsforum. Hier können Newsletter, Newgroupsbeiträge, Pressemitteilungen etc. mit bergmännischem Bezug veröffentlicht werden.
Antworten
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3871
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Uraltbergbau Erzgebirge

Beitrag von Nobi » Fr. 15. Jun 18 8:27

Hier mal ein älterer Artikel aus der "Freien Presse". Leider weiß ich nicht genau, von wann er stammt.

auersberg.jpg
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1361
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Uraltbergbau Erzgebirge

Beitrag von Uran » Fr. 15. Jun 18 15:57

Graue Knollen im Wald. :x Zinn ist rötlichbraun und man findet auch keine Knollen. Oder habe die Arsen gemeint. Ist schon interessant was die Archäologen wieder einmal herausgefunden haben. Die Sensation ist aber schon lange bekannt. Einfach mal bei Aunjetitzer Kultur nachsehen.

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3871
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Uraltbergbau Erzgebirge

Beitrag von Nobi » Fr. 15. Jun 18 16:30

Der Artikel ist schon viele Jahre alt. Ich schätze mal 15 oder älter. Ich hab ihn nur bei mir wieder entdeckt und eingestellt ...
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1361
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Uraltbergbau Erzgebirge

Beitrag von Uran » Fr. 15. Jun 18 16:51

Dir sei verziehen. :D

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3871
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Uraltbergbau Erzgebirge

Beitrag von Nobi » Fr. 02. Nov 18 14:54

GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1361
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Uraltbergbau Erzgebirge

Beitrag von Uran » Fr. 02. Nov 18 16:49

Stand heute sehr ausführlich in der Zeitung. Frau Hemker hat den ältesten Bergbau entdeckt. Was Forscher schon seit Jahren wissen und die eingefleischte Wissenschaft bis heute bestritten hat, ist jetzt eine Sensation. Spätestens seit der Himmelscheibe von Nebra spricht man über das Zinn aus dem Erzgebirge. Dr. Mike Haustein hat dazu umfangreiche Untersuchungen gemacht. (2011/2008) Haustein, M., Pernicka, E.: Die Verfolgung der bronzezeitlichen Zinnquellen Europas durch Zinnisotopie- eine neue Methode zur Beantwortung einer alten Frage, Jahresschrift für Mitteldeutsche Vorgeschichte 92, 387–418. (2007) Haustein, M., Pernicka, E.: Zinnseifen des Erzgebirges- Rohstoffquellen der Bronzezeit? Erweiterte Kurzfassung im Tagungsband „Archäometrie und Denkmalpflege“ 19.–22. September 2007 an der FH Potsdam. Hier http://www.regionalmuseum-bfh.de/bronzezeit oder hier https://de.wikipedia.org/wiki/Aunjetitzer_Kultur kann man auch nachsehen. Die Sensation ist also keine. :aetsch:

OHo
Foren-Profi
Beiträge: 471
Registriert: So. 01. Sep 02 0:00
Wohnort: Halsbrücke

Re: Uraltbergbau Erzgebirge

Beitrag von OHo » Sa. 03. Nov 18 18:18

Im neuen Band vom Archäologischen Amt sind Veröffentlichungen enthalten.
GA OHo
http://www.archaeologie.sachsen.de/6707.htm

OHo
Foren-Profi
Beiträge: 471
Registriert: So. 01. Sep 02 0:00
Wohnort: Halsbrücke

Re: Uraltbergbau Erzgebirge

Beitrag von OHo » Sa. 03. Nov 18 21:19

Wir waren in den 90ern schon mal dort an dein Raithalden, über das ehrwürdige Alter sind wir jetzt ein bissel erstaunt.
GA OHo
Schellerhau Schurf.jpg
Schellerhau Raithalden.jpg

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1361
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Uraltbergbau Erzgebirge

Beitrag von Uran » So. 04. Nov 18 13:14

Im Grunde war so etwas irgendwann einmal zu erwarten. Ob nun hier oder an anderer Stelle im Erzgebirge. Von Gottesgab wurde berichtet, das dort bei Seifenarbeiten im 16. Jahrhundert alte Werkzeuge und Grubenbaue gefunden wurden. Diese Mitteilung soll in den Akten des Rathauses in Gottesgab liegen.

Benutzeravatar
Falk Meyer
Foren-Profi
Beiträge: 1508
Registriert: Do. 01. Mai 03 0:00
Wohnort: Flöha
Kontaktdaten:

Re: Uraltbergbau Erzgebirge

Beitrag von Falk Meyer » Di. 27. Nov 18 11:52

Ich habe mir die Publikation mal bestellt... bin gespannt was da genau herausgefunden wurde :)
Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

Edwin Bauersachs

http://www.imkerei-meyer.com

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1361
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Uraltbergbau Erzgebirge

Beitrag von Uran » Di. 27. Nov 18 12:13

Nichts, was nicht schon vorher bekannt war. :D

Antworten