Akzisefreier Trinkbranntwein

Dieses Forum ist ausschließlich fachlichen Diskussionen vorbehalten. Einzelne Forschungsprojekte können vorgestellt und diskutiert werden.
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4025
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Beitrag von Nobi » So. 23. Feb 20 12:38

Hier mal ein mir bisher unbekanntes Etikett von Emil Reiher aus Lengefeld, schätzungsweise aus dem Jahr 1969.
Dateianhänge
Lengefeld_02.png
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4025
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Beitrag von Nobi » So. 23. Feb 20 12:42

Und nochmal Lengefeld mit einem Fehldruck: MDN 1,15 statt MDN 1,12.
Stammt schätzungsweise aus der Zeit um 1965.
Dateianhänge
Lengefeld_1_15.jpeg
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4025
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Beitrag von Nobi » So. 23. Feb 20 12:45

Und hier noch eine 0,7-l-Variante von VEB Weinbrennerei Meerane aus dem Jahr 1965.
Dateianhänge
Meerane_1965.jpeg
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4025
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Beitrag von Nobi » Sa. 23. Mai 20 15:33

Ich habe eine frühe Ausführung von "Schneider & Berger, Freiberg" bekommen. Leider ist das Etikett zeimich beschädigt und somit fällt mir eine zeitliche Einordnung schwer. Oft war ja noch ein Aufdruck oder eine Lochung mit der Jahresangabe vorhanden oder man kommte es an der Währung festmachen (DM, MDN, M),

Die 1-Liter-Flasche hat an der Seite eine Maßeinteilung und im oberen Bereich eine umlaufende Beschriftung "Schneider & Berger Freiberg". Die Flasche selber dürfte nicht industirell gefertigt sein, da es im Glas selber Lufteinschlüsse gibt, der Boden uneben ist und einen Abriss besitzt.

Kann jemand etwas genaueres zur zeitlichen Einordnung was sagen? S&B wurde angefragt, aber man kann da leider auch nichts sagen. Die braunen Etiketten gab es mit Währungsangabe "M" und "MDN", also stammt diese Flasche wahrscheinlich aus der Zeit vor August 1964.
Dateianhänge
S&B_01.jpeg
S&B_02.jpeg
S&B_03.jpeg
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Antworten