Steinbruch Michelnau

Alles was spezielle Orte behandelt, hier kann man sich kennenlernen, Fragen stellen und sich auch verabreden ... was immer!
Antworten
Benutzeravatar
Uwe Pohl
Foren-Profi
Beiträge: 261
Registriert: Fr. 28. Apr 06 16:54

Steinbruch Michelnau

Beitrag von Uwe Pohl »

Hallo zusammen,
hier ein sehr schöner Wochenende-Ausflug-Tip, wie ich finde:
https://steinbruch-michelnau.de/
Ein kleiner Verein, der mit Herzblut eine sehr interessante geologische Rarität betreut. Der Steinbruch ist absolut sehenswert!
Ich dachte zuerst, es wäre Sandstein...aber es ist eine rötliche Lava (Vogelsberg eben...).
Eine Führung lohnt sich in jedem Fall. Die Leute sind begeistert und haben sehr viel an lokaler Geschicht aufgearbeitet.
Allein der Derrick-Kran...
Und die Gegend ist auch sehr schön. Tolle Wanderungen garantiert.
In der Nähe liegt der Ort Hirzenhain, quasi die Geburtsstätte der Firma Buderus, die nicht nur Öfen und Heizungen produziert hat, sondern auch bei uns in der Gegend viele Grubenfelder besaß und Roteisenstein gefördert hat.
https://de.wikipedia.org/wiki/Buderus
Viel Spass...
Glück Auf
Benutzeravatar
Unbemerkte-Welten
Foren-User
Beiträge: 82
Registriert: Mi. 18. Mär 20 19:34
Name: Steve Müller
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: Steinbruch Michelnau

Beitrag von Unbemerkte-Welten »

Interessant, wenn ich mal in der Nähe bin werde ich mir das mal anschauen.
Untertage-Fotografie in 3D. www.unbemerkte-welten.de
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 2206
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Steinbruch Michelnau

Beitrag von Uran »

Wirklich sehr interessant. Erstaunlich ist allerdings, das es keine genaue Beschreibung der Gesteinsart gibt. Bei Wikipedia wird es als Schlackenagglomerat bezeichnet. Allerdings haben vulkanisches Agglomerat und vulkanischer Tuff denselben Stammbaum. Eine bessere Beschreibung liefert eigentlich der für diese Gesteine verwendete Begriff Scoria-vulkanische Schlacke. Wie beim Tuff variiert auch hier die Farbe. Neben schwarz, grau, lila gibt es auch rote Farbtöne. Nett ist es natürlich die Osterinsel zu erwähnen, aber so weit brauch man nicht gehen. Diese Gesteinsart findet man in dieser Farbe auch in anderen Regionen der Welt. Für Europa allerdings einzigartig. Etwas ähnliches gibt es in Rochlitz. Hier wird das Gestein aber als Tuff bezeichnet, besser gesagt als Rhyolith Tuff. Im Gegensatz zu Michelnau gibt es aber für diesen Gesteinstyp eine Beschreibung der involvierten Minerale. Sollte man für Michelnau mal nachholen. Ist sicher interessant.
Ignimbritlagen.JPG
Nur mal ein Bild von aktiven Schillingbruch am Rochlitzer Berg.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Benutzeravatar
Schienenbieger
Foren-User
Beiträge: 122
Registriert: Sa. 28. Nov 09 20:26
Name: Matthias S.

Re: Steinbruch Michelnau

Beitrag von Schienenbieger »

Hier gibt es einen schönen Film von der Auferstehung des Derrick Krans:
https://www.ardmediathek.de/video/dokus ... ZmZDcwYzBj

Die Anlage ist sehenswert !

Viele Grüße, Matthias
Benutzeravatar
Uwe Pohl
Foren-Profi
Beiträge: 261
Registriert: Fr. 28. Apr 06 16:54

Re: Steinbruch Michelnau

Beitrag von Uwe Pohl »

Danke, Schienenbieger.
Sehr sehenswert!
Auch die Schrämmaschine ist echt toll. Leider wurde sie bei unserer phantastischen Führung nicht angeschmissen. Die Abbauspuren der Wände sind auf diese "Kettensäge" zurückzuführen.
@ Uran: Wie wird im Schillingbruch abgebaut?
Glück Auf
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1364
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: M. Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Steinbruch Michelnau

Beitrag von Mannl »

Hallo Herr Pohl,
ich vertrete hier mal Uran
@ Uran: Wie wird im Schillingbruch abgebaut?
Die Gewinnung erfolg mittels Sprengarbeit,
wobei "schonendes Sprengen" angewandt wird.

https://sprengverband.ch/uploads/559/co ... 174eb7.pdf

Hierzu gibt es verschiedene Varianten der Ladungsanordnung und des Sprengstoffeinsatzes.
Dies entscheiden in der Regel der Sprengmeister und der zuständige Technologe.
Im Foto auf der Website ist ein Strossenabbau zu erkennen.
Die Strosse wird abgebohrt und die Bohrlöcher geladen, anschließend gezündet.
Im Bild recht gut zu sehen sind die Bohrlochabstände und deren Durchmesser.

Ein herzliches Glück Auf aus dem Erzgebirge !


https://www.porphyr-rochlitz.de/
https://geopark-porphyrland.de/geopark/ ... age-stone/
Dateianhänge
Gewinnung.jpg
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Benutzeravatar
Uwe Pohl
Foren-Profi
Beiträge: 261
Registriert: Fr. 28. Apr 06 16:54

Re: Steinbruch Michelnau

Beitrag von Uwe Pohl »

Danke Mannl,
sehr informativ!
Interessante Gegend. Leider bin ich nicht weiter östlich als Windischleuba gekommen. Also Nachholbedarf.
Glück Auf
Antworten