Fotowettbewerb

Wählt das Foto des Monats oder beteiligt Euch am Wettbewerb.
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 2207
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Fotowettbewerb

Beitrag von Uran »

Angesichts der schlechten Beteiligung, muß ich hier heute mal eine Grundsatzfrage stellen. Ist es überhaupt noch sinnvoll diesen Wettbewerb weiter zu führen? Das offensichtlich nicht sehr große Interesse spricht eigentlich dagegen. Ich bitte euch hier mal eure Meinung dazu zu äußern und auch Vorschläge für eventuelle Verbesserungen zu machen.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1364
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: M. Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Mannl »

Manche Dinge "laufen sich einfach tot". :gruebel:
Ich fand es immer interessant Fotos von nicht jedermann zugänglichen Orten zu sehen.
Manches habe ich mir auch runter geladen. Für die Nachkommen eher uninteressant bzw. ohnehin gar nicht mehr zugänglich,
da digital.
Ich denke - weiter so ... Themen gibt´s ja genug und die Zugriffszahlen sprechen ihre eigene Sprache ...
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Benutzeravatar
Uwe Pohl
Foren-Profi
Beiträge: 261
Registriert: Fr. 28. Apr 06 16:54

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Uwe Pohl »

Auf jeden Fall weitermachen!
Sehr interessante Fotos!
Die Beteiligung hängt immer auch von den Themen ab.
Gibt es schon eine Themen-Wunschliste für 2024?
Glück Auf
MatthiasM
Foren-Profi
Beiträge: 720
Registriert: So. 01. Aug 04 0:00
Name: Matthias Mansfeld

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von MatthiasM »

Ich denke, das paßt dazu, daß es im Forum generell in der letzten Zeit ruhiger als "früher" (TM) ist.

GA Matthias
Benutzeravatar
Unbemerkte-Welten
Foren-User
Beiträge: 83
Registriert: Mi. 18. Mär 20 19:34
Name: Steve Müller
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Unbemerkte-Welten »

Ich würde auch für weitermachen stimmen.

Oft sind viele interessante Foto im Wettbewerb. Nur eines wundert mich auch. Hier im Forum sind so viele gute uT Fotografen angemeldet aber nur die wenigsten laden ein Foto hoch. Man muss ja auch nicht die genaue Ortsangabe mit dazu schreiben. Im schreiben oft nur das Revier dazu und das reicht in den meisten Fällen auch aus.

Glück Auf!
Untertage-Fotografie in 3D. www.unbemerkte-welten.de
Benutzeravatar
Naheländer
Foren-User
Beiträge: 204
Registriert: So. 02. Dez 07 20:38
Name: Daniel Götte
Wohnort: Bernkastel-Andel
Kontaktdaten:

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Naheländer »

Ich bin auch für Weitermachen. :top:

Vielleicht waren einige Themen dieses Jahr zu speziell, so dass einige Fotografen keine passende Motive zur Hand hatten.
Auch ich hatte zum Beispiel zu den Themen Bergbausanierungsbaustellen, Bergparaden, Grausamkeiten aus Besucherbergwerken und Helmen nichts passendes im Fundus.

Bei den offenen Runden oder allgemeinen Themen war die Beteiligung ja immer höher, auch wenn zugegeben insgesamt die Beteiligung etwas gegenüber vor Jahren abgenommen hat.
Glück Auf!

Daniel
-----------------------------
"Und summa ist der Wein
in diesem Land zu gut
und sind gar vile
holdselig Leut allda"

Bergmeister Thein über die Pfälzer

www.bergbau-pfalz.de
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 2207
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Uran »

Ich gebe hier mal eine Zwischenantwort.
MatthiasM schreibt;
"Ich denke, das paßt dazu, daß es im Forum generell in der letzten Zeit ruhiger als "früher" (TM) ist."

Da hat er recht. Das liegt allerdings an den Usern selber

Der Kommentar von Unbemerkte-Welten

"Nur eines wundert mich auch. Hier im Forum sind so viele gute uT Fotografen angemeldet aber nur die wenigsten laden ein Foto hoch"

macht mich auch nachdenklich. In St. Marien waren ca. 150 Leute. Es gibt inzwischen hunderten Fotos. Hier im Forum neben meinem eigenen Foto nur eines.

Keine Ahnung warum die Beteiligung so gering ist. Die Zugriffszahlen selber belegen eigentlich etwas anderes. Bei den sogenannten sozialen Medien Facebook oder Instagram gibt es zu den Themen mehr Fotos. An der Geheimhaltung der Örtlichkeiten kann es also nicht liegen. Denkt mal darüber nach.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 2207
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Uran »

Habs noch mal nach vorn geholt. Vielleicht äußern sich noch ein paar mehr Leute zu dem Thema.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Benutzeravatar
micha2
User
Beiträge: 1706
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Krumrei
Wohnort: Spanien
Kontaktdaten:

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von micha2 »

Denke, dieses Forum läuft sich einfach tot!
Leider kein relevantes Forum mehr für "Schwarzbefahrer", streitbare Untertageforscher und Freunde des Altbergbaus.
Hat es aber auch nicht (ganz) zu einem reinen Fachforum geschafft!

Speziell zum Fotowettbewerb:
Die Ansprüche sind hier natürlich relativ hoch!
Man kennt (meist) die Lokalitäten und kennt auch die Starfotografen.
Warum soll man mit einem miesen Bild gegen einen Profi antreten?
Und für den wird's ja auch mal langweilig immer zu gewinnen 8)

Wenn ich mit Bildern oder Storys Aufmerksamkeit generieren will, gibt es wesentlich "dankbarere" Foren:
In einem Hausfrauen-Wanderforum bin ich auch mit schlechten Bildern der Held :D
Lirio.jpg
Wenn der Wahnsinn epidemisch wird, heißt er Vernunft
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1364
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: M. Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Mannl »

Denke, dieses Forum läuft sich einfach tot!
Schade, wenn es so wäre.
Es kommen doch immer wieder interessante Fragen und Themen zur Sprache !
Fachlicher Meinungsstreit ist eigentlich auch immer hilfreich, sofern man beim Thema bleibt.
Daher weiter so !
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Benutzeravatar
Unbemerkte-Welten
Foren-User
Beiträge: 83
Registriert: Mi. 18. Mär 20 19:34
Name: Steve Müller
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Unbemerkte-Welten »

Das wäre sehr schade.

Leider sind viele Aktive Mitglieder zu Privaten Gruppen gewechselt. Aber auch die Mentalität unter den Bergbauforschungsgruppen hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Mittlerweile denken viele wie der oberer Bergfürst. (Entschuldigung aber natürlich nicht alle ) Ich selbst bin gerne hier im Forum unterwegs. Mir wurde hier auch oft geholfen. Wie mein letzter Beitrag ...Vielen Dank noch einmal für die sehr fachkundige Antwort.

Ich habe aber kein Lösungsansatz wie man die Top Leute wieder zu mehr Beteiligung bewegt.

Glück Auf!
Untertage-Fotografie in 3D. www.unbemerkte-welten.de
Benutzeravatar
micha2
User
Beiträge: 1706
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Krumrei
Wohnort: Spanien
Kontaktdaten:

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von micha2 »

Unbemerkte-Welten hat geschrieben: Di. 14. Nov 23 12:33 Leider sind viele Aktive Mitglieder zu Privaten Gruppen gewechselt. Aber auch die Mentalität unter den Bergbauforschungsgruppen hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Mittlerweile denken viele wie der oberer Bergfürst.
Ein sehr wesentlicher Faktor!
Ist halt auch der Entwicklung der Altbergbauforschung in den letzten Jahrzehnten geschuldet:
Ein ursprüngliches Ziel der GAG-Öffentlichkeitsarbeit war ja die "Legalisierung" der Altbergbauforschung!
Wir woll(t)en die "Schwarzbefahrer" aus ihrer Schmuddelecke befreien und den, durchaus geachteten, Höhlenforschern gleichstellen.
Das ist teilweise gelungen, teilweise wurde das Ziel aber auch durch die Verbreitung der digitalen Medien obsolet :shock:
Wenn jeder Depp bei YT seine offensichtlich illegalen, kriminellen Befahrungen mit Videos und Zugangskoordinaten veröffentlicht, braucht man kein Altbergbau-Forum mehr!
Summa:
Das Forum in seiner ursprünglichen, streitbaren Version, ist zwischenzeitlich nicht mehr aktuell.
Eine Neuorientierung wäre dringend nötig, oder es geht halt den Weg des Vergänglichem...

Glück auf Micha2
Wenn der Wahnsinn epidemisch wird, heißt er Vernunft
Benutzeravatar
Unbemerkte-Welten
Foren-User
Beiträge: 83
Registriert: Mi. 18. Mär 20 19:34
Name: Steve Müller
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Unbemerkte-Welten »

Da hast du vollkommen Recht. Hier im Forum gibt es sehr viele Mitleser. Ich selbst besitze ja eine kleine FB Seite und zeige da ab und zu mal ein Foto. Aber immer ohne genauen Standort. Vielleicht sollte man im Forum nicht mehr alles öffentlich machen, und nur diejenigen zulassen die wirklich ein Interesse am Altbergbau haben. Da könnte man etwas zwangloser Fragen und diskutieren. Ohne gleich Angst zu haben das die Grube überrant wird. Oder ein Teil öffentlich und ein anderer Teil nicht.

Nur so ein Gedankenspiel von mir.

Glück Auf!
Untertage-Fotografie in 3D. www.unbemerkte-welten.de
Wilm
Foren-User
Beiträge: 201
Registriert: Fr. 01. Nov 02 0:00
Wohnort: Gieboldehausen
Kontaktdaten:

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Wilm »

Hallo Mitstreiter,
gerne habe ich damals am Fotowettbewerb teilgenommen, nur hat es mich vor 10 Jahren einfach zerrissen. Ein Schlaganfall macht eine Befahrung und selbst eine Wanderung durch den Harz unmöglich. Ich müsste also in den Archiven suchen und das Bildmaterial entspricht nicht dessen, was man heute erwarten würde.
Es war für mich ein Lebensabschnitt der geendet hat, bevor er richtig begonnen hatte.

Auf Youtube kann ich genug Videos von Schwarzbefahrungen sehen, es scheint denen überhaupt kein Problem zu bereiten. "Rein ins Loch, Video machen, Sachen befummeln, und raus". Ich glaube, das war hier niemals die Intention von jemanden.

Die Zeiten haben sich halt verändert. Ich sehe uns, auch wenn ich nicht mehr teilnehmen kann, als einen Kreis, der sich verantwortungsvoll und gewissenhaft mit der Materie beschäftigt hat.

Ich würde den Fortbestand eines entsprechenden "internen" Forums begrüßen, welches sich genau von diesem YouTubern unterscheidet.

Euch allen, wenn auch früh, eine segenreiche Weichnachtszeit und ein herzliches

Glückauf !

Wilm
Benutzeravatar
Uwe Pohl
Foren-Profi
Beiträge: 261
Registriert: Fr. 28. Apr 06 16:54

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Uwe Pohl »

Fragen zum Thema "internes Forum":
Wie könnten die Vorschläge von Steve und Wilm umgesetzt werden? Sich in einem Forum anmelden kann jeder.
Wer würde "reingelassen"? Wer entscheidet das?
Glück Auf
MatthiasM
Foren-Profi
Beiträge: 720
Registriert: So. 01. Aug 04 0:00
Name: Matthias Mansfeld

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von MatthiasM »

Wegen weltweiter Lesbarkeit des Forums:
Der erste Ansatz ist ja hier für hochsensible Themen das "interne Userforum", wo meines Wissens die Moderatoren individuell entscheiden anhand der Forenhistorie, welche Mitglieder in den "inneren Zirkel" schreibend und lesend Zutritt bekommen.

Inwieweit man die Lesbarkeit für bestimmte weitere Bereiche beschränken müßte auf registrierte Foristi, und wie dann generell der Registrierungsprozeß für neue Interessierte abläuft, ließe sich diskutieren. Vollautomatisch geht ja wohl eh nicht, sonst hätten wir hier täglich drölfzig Spambots, die sich automatisch anmelden, Müll abkippen und wieder verschwinden (oder unsere Mods investieren im Hintergrund viel mehr Putzarbeit, als wir hier draußen mitbekommen)

Ob sich das darauf auswirkt, daß hier wieder "Guten Gewissens" mehr gepostet wird, oder ob "wir" dann umso mehr den Anschein eines verschworenen Zirkels verschrobener Gestalten erwecken, steht auf einem anderen Blatt.

lG/GA/GT/wie auch immer
Matthias, als HöFo selbst in Kreisen, wo das Thema "Offenheit vs. Geheimzirkel mit Insiderwissen" auch immer schon ein herrliches Reizthema ist....
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1364
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: M. Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Mannl »

Seit ich im Forum unterwegs bin, habe ich dieses immer als Forum zum Gedanken und Wissensaustausch betrachtet.
Hat auch immer sehr gut funktioniert. Kleine "Entgleisungen" mal außen vor gelassen :D
Manchmal "ruppt´s" einen eben mal :(
Im Moment scheint eben nicht viel zu passieren oder vieles ist schon gesagt ...
Würde mich freuen, wenn´s weiter geht :top:
Besinnlichen Advent und ein herzliches Glück Auf aus dem Erzgebirge !
Dem Weihnachtsland !
Dor Mannl
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 2207
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Uran »

Ich habe mal etwas gewartet. 1214 Zugriffe aber nur 7 Leute haben sich geäußert. Sehr bedauerlich. Es geht ja nicht nur um den Fotowettbewerb, sondern um das Forum selber. Ich hatte ja gehofft, das sich einer der Admins zu Wort meldet, aber Fehlanzeige. Nur sie können ja das Forum umgestalten und eine Neuorientierung auf den Weg bringen. Vielleichtbemüht sich jemand.
Was ich noch sagen wollt. Im Moment sind 106 Personen hier online, davon 103 Gäste.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1364
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: M. Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Mannl »

Jetzt 145 Gäste ...
Der Umfang der Themen ist mittlerweile so groß, das sich viele Fragen beantworten lassen.
Hab ich auch schon gemacht. Einfach Suchbegriff rein und los gehts.
Vielleicht nutzen das viele so ?
Andererseits ist es eine, auf unserem Gebiet, rel. "ereignislose" Zeit.
Manche Dinge sind eben ausdikutiert.
Dennoch hoffe ich, das es weiter geht. Wäre sonst schade ....

Ein herzliches Glück Auf aus dem Weihnachtsland :meister:
Dateianhänge
Sauberger richtschacht.jpg
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Benutzeravatar
micha2
User
Beiträge: 1706
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Krumrei
Wohnort: Spanien
Kontaktdaten:

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von micha2 »

Uran hat geschrieben: Do. 07. Dez 23 15:07 ...Ich hatte ja gehofft, das sich einer der Admins zu Wort meldet, aber Fehlanzeige. Nur sie können ja das Forum umgestalten und eine Neuorientierung auf den Weg bringen...
Hola
Ich bin ein Admin des Forums!
Eine Umgestaltung und Neuorientierung geht nur mit den Usern:
Die Admins können sich viel ausdenken, aber das muß ja Anklang beim Nutzer finden.

Finde das Forum in derzeitiger Form ja eigentlich nicht schlecht, aber wie Mannl in seinem letzten Beitrag sehr präzise beschrieben hat: Das Meiste wurde einfach schon erörtert, gelöst, oder ist obsolet.
Der zugängliche Altbergbau wird nicht zunehmen, Technik- und Ausrüstungsfragen wurden bis zum Exzess erörtert und für aktuelle, moderne Bergbauentwicklungen gibt es andere Foren :?

Was es hier seit langem leider nicht mehr gibt: ein zwangloser Austausch zwischen Altbergbaufreunden!
Auch mit hitzigen Debatten, kontroversen Meinungen, aber mit "offenem Visier" :shock:
Kurz: Abendgespräche wie beim Bergbauworkshop u.ä. fehlen hier bedauerlicherweise!
(Ist wohl auch dem woken Zeitgeist geschuldet: Wer findet heute noch den Mut, öffentlich Klartext zu reden? )

Ist nur meine persönliche Meinung
Glück auf aus Spanien
Michael Krumrei

Auf-alt.jpg
Wenn der Wahnsinn epidemisch wird, heißt er Vernunft
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1364
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: M. Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Mannl »

Ich kann Micha zustimmen.
Das Forum lebt von den Nutzern.
(Ist wohl auch dem woken Zeitgeist geschuldet: Wer findet heute noch den Mut, öffentlich Klartext zu reden? )
Und dies dürfte auch einer der Gründe sein ...
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Benutzeravatar
Uwe Pohl
Foren-Profi
Beiträge: 261
Registriert: Fr. 28. Apr 06 16:54

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Uwe Pohl »

Hallo Micha,
ich habe da eine Frage:
Was hat das mit "wokem Zeitgeist" (was ist das überhaupt?) zu tun, dass Du nicht den Mut hast, öffentlich Klartext zu reden?
Und meine Antwort auf Deine Frage ist: ich.
Glück Auf
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 2207
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Uran »

micha2 hat geschrieben: Do. 07. Dez 23 19:28 Hola
Ich bin ein Admin des Forums!
Hallo Micha. Entschuldigung, ich wollte dir nicht zu nahe treten. :)

"Was es hier seit langem leider nicht mehr gibt: ein zwangloser Austausch zwischen Altbergbaufreunden!
Auch mit hitzigen Debatten, kontroversen Meinungen, aber mit "offenem Visier" :shock:
Kurz: Abendgespräche wie beim Bergbauworkshop u.ä. fehlen hier bedauerlicherweise!
(Ist wohl auch dem woken Zeitgeist geschuldet: Wer findet heute noch den Mut, öffentlich Klartext zu reden? )"

Da muß ich dir leider voll zustimmen. Ich bin, auch hier, eigentlich dafür bekannt, das ich kein Blatt vor dem Mund nehme. Der auch hier etablierte woke Zeitgeist macht es aber einem manchmal wirklich schwer, sachlich zu bleiben. Wenn selbst sachliche und wissenschaftlich fundierte Aussagen nicht mehr relevant sind, weil sie dem Mainstream nicht entsprechen, muß man sich aus manchen Diskussionen einfach ausklinken. Die schwarz/weiß Malerei hat auch hier zugenommen. Wer nicht für uns ist, ist gegen uns. Ich habe in Saint Marien mit MichaP geschwatzt. Er konnte sich noch gut daran erinnern das ich den Vortrag von Frau Asrih, ich hatte sie hinterindische Prinzessin genannt, zum mittelalterlichen Bergrecht schon vorher verrissen habe. Er hatte mich dann gerügt und nach dem Vortrag festgestellt, das ich Recht hatte. Heute würde ich schon bei der Äußerung "hinterindische Prinzessin" als Rassist und rechtsradikal diffamiert, obwohl die Einstufung als Prinzessin ja eine Huldigung ist. 2013 hat das niemanden interessiert. Ich könnte die Beispiele hier beliebig fortführen. Ich bin der Überzeugung, das die Diskussion 2013, so heute nicht mehr möglich ist. Eigentlich schade. Ich werde mich aber trotzdem in Zukunft hier einbringen und auch weiterhin kein Blatt vor den Mund nehmen.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Benutzeravatar
Uwe Pohl
Foren-Profi
Beiträge: 261
Registriert: Fr. 28. Apr 06 16:54

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Uwe Pohl »

Hallo Uran,
da bist Du wieder bei DEINEM Problem angelangt: Du kannst den Vortrag der Dame zerreissen und ihr fachliche Inkompetenz nachweisen. Alles gut.
Aber es besteht kein Grund sie zu betitulieren. Und das hat nix, aber auch gar nix mit "woke" zu tun....Aber das hatte ich ja bereits schon an anderer Stelle ("Flashmob") dargelegt.
Einen schönen 3. Advent euch allen.
Glück Auf
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 2207
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Uran »

Bei meinem Problem? :gruebel: Ich hab damit überhaupt kein Problem. :D

3. Advent? Wie die Zeit vergeht. :D
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Benutzeravatar
micha2
User
Beiträge: 1706
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Krumrei
Wohnort: Spanien
Kontaktdaten:

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von micha2 »

Uwe Pohl hat geschrieben: Fr. 08. Dez 23 6:30 Hallo Micha,
ich habe da eine Frage:
Was hat das mit "wokem Zeitgeist" (was ist das überhaupt?) zu tun, dass Du nicht den Mut hast, öffentlich Klartext zu reden?
Und meine Antwort auf Deine Frage ist: ich.
Ich verweise da mal auf einen interessanten Artikel in der Stuttgarter Zeitung:
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... e0a36.html
Hier speziell:
1. Woke zu sein beruhe nur auf Kritik
Eine häufige Kritik an der Woke-Bewegung ist, dass das Woke-Sein oft nur darauf beruhen würde, andere zu kritisieren, nicht woke genug zu sein. So auch Barack Obama (5,6,7), als er im Jahr 2019 in einem Interview mit der New York Times sagte, dass der Aktivismus junger Menschen heutzutage darauf beruht, andere Menschen an den Pranger zu stellen. So entstehe eine Schwarz-Weiß-Sicht, bei der Raum für Dialog und Aufklärung fehle. Das sei ein Problem, da alle Menschen mehr oder weniger Fehler haben. Ein zu starkes Polarisieren ist ein Muster, das vor allem in den sozialen Medien zu erkennen ist.

2. Voreilige Entwicklung einer Cancel Culture
Weiter sei eine Konsequenz einer Diskussionskultur, die nur aus Kritik bestehen würde, eine vorschnelle Entwicklung in eine Cancel Culture, in der bestimmte Menschen oder Gruppen gänzlich gemieden werden sollen, um ihnen die Plattform zu entziehen. So ist die Befürchtung, dass mitunter auch Menschen oder Gruppen gecancelt werden, die sonst Gutes tun, ohne ihnen Raum für Dialog und Entwicklung zu geben. Marotten würden so zu sehr bestraft werden.
Und mir bist Du dadurch aufgefallen, sehr viel Kritik an einzelnen "unwoken" Formulierungen zu üben, ohne substantielle Beiträge zum Thema zu liefern. So kann man natürlich risikolos mutig sein!

Glück auf
Wenn der Wahnsinn epidemisch wird, heißt er Vernunft
MatthiasM
Foren-Profi
Beiträge: 720
Registriert: So. 01. Aug 04 0:00
Name: Matthias Mansfeld

woker Zeitgeist

Beitrag von MatthiasM »

Das was wir hier jetzt wieder sehen, hat mit gern erwünschten hitzigen Debatten oder kontroversen Meinungen in der Sache schlicht nichts zu tun.

"woke" oder nicht:

Ich finde, andere Leute einzusortieren anhand von Herkunft und Hautfarbe ("hinterindische Prinzessin"), schon bevor man was über die fachliche Seite sagen kann schlicht daneben. Und das war schon daneben, bevor Begriffe wie "woke" oder "Racial profiling" Eingang in den Sprachgebrauch gefunden haben. Hinterher die Prinzessin als Huldigung schönzureden ist in dem Zusammenhang nicht mal mehr witzig. Niveau Schenkelklopfer / Altherrenwitze vielleicht. Und @Uran, Du bist da ganz klar der (Achtung, Huldigung) "Prinz auf der Erbse", wenn es da um Kritik geht.

Und bitte @micha2, wodurch legitimiert man sich denn hier, Kritik an diesen Mustern zu üben? Wie substantiell muß man denn sein? Eigene Befahrungen vorweisen, entsprechend zum Thema passende Ausbildung oder Beruf, und ansonsten vorher die Klappe halten?

Und zum Thema "Mut, öffentlich Klartext reden"? Sagt "Uran", ohne Blatt vorm Mund, und ohne Klarnamen im Forum? Im Gegensatz zu Uwe Pohl, und mich kannst mit Klarnamen und Ort sogar googeln mit zustell- und besuchsfähiger Adresse.

GA/GT/LG der unsubstantiierte Nur-HöFo
Matthias
Benutzeravatar
micha2
User
Beiträge: 1706
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Krumrei
Wohnort: Spanien
Kontaktdaten:

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von micha2 »

Hallo Matthias,
deinen Betrag würde ich durchaus als substantiell bezeichnen!
Das ist eine Argumentation, der man folgen bzw. entgegnen kann.

Wesentlich mehr als nur die obligatorische, billige Standardkritik des Mainstreams...
Mehr Reputation braucht man hier nicht :D

mit herzlichem Glück auf/tief
Micha2
Wenn der Wahnsinn epidemisch wird, heißt er Vernunft
Benutzeravatar
Uwe Pohl
Foren-Profi
Beiträge: 261
Registriert: Fr. 28. Apr 06 16:54

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Uwe Pohl »

Uran hat geschrieben: Fr. 08. Dez 23 14:11 Bei meinem Problem? :gruebel: Ich hab damit überhaupt kein Problem. :D

3. Advent? Wie die Zeit vergeht. :D
Hallo Uran,
genau DAS ist DEIN Problem. Selbst nach zahlreichen Erklärungsversuchen verstehst Du leider nicht den feinen Unterschied zwischen einer sachlichen Diskussion und Abwertung bzw. Beleidigung. Ich habe schon öfters auf Deine Signatur hingewiesen, die selbstredend ist. Das Wort Beratungsresistent passt sehr gut.
BTW: Wer Schreibfehler findet, kann sie gerne behalten.
Glück Auf
Benutzeravatar
Uwe Pohl
Foren-Profi
Beiträge: 261
Registriert: Fr. 28. Apr 06 16:54

Re: Fotowettbewerb

Beitrag von Uwe Pohl »

micha2 hat geschrieben: Fr. 08. Dez 23 19:36 ...Wesentlich mehr als nur die obligatorische, billige Standardkritik des Mainstreams...
Mehr Reputation braucht man hier nicht :D

mit herzlichem Glück auf/tief
Micha2
Hallo Micha2,
ich schätze euer bergbauliches Wissen. Da ich in diesem Fachgebiet nur Laie bin, kann ich substanziell recht wenig dazu beitragen (ich finde das Motto: "wenn man keine Ahnung hat..." gut).
Zum Thema "polarisieren": Das mache ich nicht. Das können andere viel besser.
Und bei beleidigenden, abwertenden Äußerungen werde ich mich auch weiterhin einbringen.
Einen schönen 2.! Advent...
Glück Auf
Antworten