Grubenlichter aus alter Zeit – neue Buchpublikation (Oktober 2023)

Dieses Forum dient dem Austausch über Literatur mit bergmännischem Bezug. Suchanfragen, Rezensionen oder Kurzkritiken sind hier erwünscht.
Antworten
Lampologe
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 20
Registriert: Fr. 20. Feb 15 9:00
Name: Dr. Hartwig Büttner
Kontaktdaten:

Grubenlichter aus alter Zeit – neue Buchpublikation (Oktober 2023)

Beitrag von Lampologe »

Cover_Vorderseite_KLEIN.png
Cover_Vorderseite_KLEIN.png (415.61 KiB) 1034 mal betrachtet

Auf!

Am 1. Oktober erscheint eine neue Buchpublikation zu historischem Grubengeleucht.

Grubenlichter aus alter Zeit: Vom Sammeln und Bewahren historischer Grubenlampen. Edition LichtWerk, Reinfeld 2023

Es ist kein weiteres Buch über eine spezielle Art von historischen Grubenlampen, keine Monografie zu einem bestimmten Hersteller oder einer definierten Montanregion. Vielmehr soll es zu einer vertiefenden gedanklichen Auseinandersetzung mit der Thematik allgemein – dem Sammeln kulturhistorisch wichtiger Sachzeugen – und der damit verbundenen Verantwortung anregen und Diskussionsgrundlage sein.
Möglicherweise ist es auch für interessierte Menschen ein Ausgangspunkt, sich mit der Kulturgeschichte des bergmännischen Geleuchts und der überaus spannenden und bedeutsamen Montangeschichte auseinanderzusetzen. Es ist kein Werk mit Anspruch auf Vollständigkeit, keine vertiefte oder fokussierte Technikgeschichte, mehr eine Erzählung mit einem Blick auf die frühe Entwicklung des Geleuchts und einige Meilensteine im Kaleidoskop der wesentlichen Errungenschaften. Es ist eine sehr persönliche und in Teilen auch autobiografische Darstellung und kleine subjektive Auswahl exemplarisch beschriebener Grubengeleuchte, im Wesentlichen beschränkt auf manufakturell hergestellte Flammenlampen mit einer zeitlichen Grenze, die im frühen 20. Jahrhundert liegt.

Karbidlampen und elektrisches Geleucht wird man mit einer Ausnahme in diesem Buch vermissen. Diese meist in großem Maßstab industriell gefertigten Grubenlampen und deren technikgeschichtliche Bedeutung sind ganz sicher nicht minder relevant, doch möchte ich mich nicht auf ein Terrain begeben, in dem mir die Expertise fehlt, und so muss ich an dieser Stelle auf Fachgrößen unter den Sammlerinnen und Sammlern und entsprechend kenntnisreiche Autoren verweisen.
Dies gilt eigentlich auch für das Thema der Sicherheitslampen. Deren Entwicklungsgeschichte ist jedoch für das Bergwesen von immenser Bedeutung, und obwohl mein Sammlungs- und Recherche-Fokus auf offenen Unschlitt- und Öllampen des deutschsprachigen Raumes liegt, wage ich mich in dieser Darstellung auch etwas auf das Feld des Sicherheitsgeleuchts. Dies jedoch nicht ohne »Stützräder«: Meinen langjährigen Sammlerfreunden Ralf Biermann, Würselen, und Martin Zürn, Mülheim an der Ruhr, bin ich für ergänzende und entscheidende Hinweise zu der Thematik und für die kritische Durchsicht des Kapitels Fünf: Die Bemühungen um Sicherheit daher zu großem Dank verpflichtet.
Die Geschichte der zum Teil verzweifelt anmutenden Anstrengungen um mehr Geleuchtsicherheit ist überaus spannend und hat viele interessante Facetten, deren Betrachtung Bände füllen kann.
Mit der Entwicklung sichererer Grubenlampen sind bis heute die Namen einiger Protagonisten verbunden, deren Bemühungen auf einer fruchtbaren Mischung von Altruismus, Forschergeist, genialer Ingenieurskunst, Geschäftssinn und nicht zuletzt auch auf dem Streben nach Ansehen basieren. So werden auch Lebensgeschichten einiger dieser – ganz im Wortsinn – Lichtgestalten oder »Dramatis Personae« in dieser Darstellung skizziert.
Zudem stellen Sicherheits- oder Wetterlampen im allgemeinen Bewusstsein so etwas wie den Archetyp einer Grubenlampe dar, nicht nur deshalb, weil sie zu den bis zuletzt benutzten Flammenlampen zählen.

Aus dem Inhalt:

Eins: Vom Sammeln
- Warum ausgerechnet Grubenlampen?
- Wie man zum Sammeln alter Grubenlampen kommt
- Ein Sammlerleben
- Sammlertugenden
- Die Jagd nach der "Blauen Mauritius"
Zwei: Flackerlicht und Fettgestank
- Nutzbarmachung des Feuers
- Frühe Beleuchtungsformen
Drei: Renaissance im Beleuchtungswesen
- Froschlampen für Unschlittbrand
Vier: Ölsaat und Klappdeckel
- Froschlampen für Ölbrand
- Kuckucke, Kugeln, Krüsel und Linsen
Fünf: Die Bemühungen um Sicherheit
- Schlagende Wetter
- Sir Humphry Davy (1778–1829)
- George Stephenson (1781–1848)
- Dr. William Reid Clanny (1776–1850)
- Die Entwicklungen in Kontinentaleuropa
- Carl Wolf (1838–1915) und Heinrich Friemann (1850–1898)
Sechs: Von der Verantwortung
- Sammeln und Bewahren
- Spurensuche
- Grubenlichter erzählen
Sieben: Literatur
Acht: Bildquellen
Neun: Dank
Zehn: Bezugsquellen und Links
Elf: Autorenprotrait
: Postskriptum

- Warum ein Festhalten an der klassischen Buchform

Buchdaten:

Format DIN A5 hochkant
Hardcover, Fadenbindung, Kapitalband
Hochwertiger Druck auf Bilderdruckpapier (135 g)
233 Seiten, 130 Abbildungen
FSC-zertifizierte Materialien, klimaneutraler Druck
ISBN 978-3-00-075071-7
Preis (D) 24,90 EUR, Versand als Büchersendung 2,25 EUR

Wegen des fokussierten Themas ist die Auflagenhöhe auch dieses Bandes sehr gering![/color][/b]

Vorbestellungen sind über die Nachrichtenfunktion hier im Forum oder über die Webseite https://edition-lichtwerk.de , bitte vergesst nicht die vollständige Versandadresse anzugeben.

Verbindlich vorbestellte Bücher können natürlich auch zur Vortragsveranstaltung am 8. Oktober im Deutschen Bergbaumuseum oder am 12. November zur Grubenlampenbörse auf der Zeche Nachtigall in Witten mitbegracht werden (Details zu beiden Veranstaltungen unter https://edition-lichtwerk.de, "Edition LichtWerk – Aktuelles").

Mit besten Grüßen und Glück Auf!


Hartwig
Glück Auf!

Hartwig

https://edition-lichtwerk.de
Benutzeravatar
Deistergeist
Foren-User
Beiträge: 159
Registriert: Do. 22. Okt 09 17:28
Name: Thomas Müller
Wohnort: Deistergebirge bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Grubenlichter aus alter Zeit – neue Buchpublikation (Oktober 2023)

Beitrag von Deistergeist »

Moin!

Bestimmt wird auch dieses Werk genügend Abnehmer finden. Gutes Gelingen!


Mit freundlichem Glückauf! Thomas
Durch des Stollen weite Länge,
Durch das Labyrinth der Gänge
Wandern wir den sichern Weg.
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 2150
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Grubenlichter aus alter Zeit – neue Buchpublikation (Oktober 2023)

Beitrag von Uran »

Ich weiß, das Werbung hier nicht unbedingt gern gesehen wird. Ich kenne bisher nur seinen Vortrag zu dem Thema. Der war brilliant. Ich gehe davon aus, das das Buch nicht anders ist.
Zuletzt geändert von Uran am Sa. 21. Okt 23 18:01, insgesamt 1-mal geändert.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Lampologe
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 20
Registriert: Fr. 20. Feb 15 9:00
Name: Dr. Hartwig Büttner
Kontaktdaten:

Re: Grubenlichter aus alter Zeit – neue Buchpublikation (Oktober 2023)

Beitrag von Lampologe »

Auf! Vielen Dank für Eure netten Wüsche und das Lob, worüber ich mich sehr freue!

Die erste Auflage wurde (endlich ...) in dieser Woche von der Druckerei ausgeliefert, und die Bücher sind somit sofort verfügbar. Vorbestellte Exemplare wurden verschickt bzw. für eine Übergabe auf der Grubenlampenbörse auf Zeche Nachtigall in Witten am 12. November reserviert (https://zeche-nachtigall.lwl.org/de/ver ... id=1081219).

Auf die ersten Rückmeldungen von Leserinnen und Lesern bin ich gespannt – mal sehen, ob das Buch den "Vorschuss-Lorbeeren" gerecht wird ;-).

Glück Auf!

Hartwig
Glück Auf!

Hartwig

https://edition-lichtwerk.de
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1327
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: M. Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Grubenlichter aus alter Zeit – neue Buchpublikation (Oktober 2023)

Beitrag von Mannl »

Heute ist das Buch angekommen.
Macht einen sehr guten Eindruck.
Muss es erstmal in aller Ruhe durchsehen.
War sicher eine gute Entscheidung es zu erwerben.
Danke an die Autoren :top: :top: :top:
Glück Auf !
Mannl
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Antworten