Gold in Uganda?

Informationsforum. Hier können Newsletter, Newgroupsbeiträge, Pressemitteilungen etc. mit bergmännischem Bezug veröffentlicht werden.
Antworten
Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2413
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Gold in Uganda?

Beitrag von markscheider »

Angeblich seien in Uganda große Goldvorkommen entdeckt worden, die nun mit chinesischer Hilfe und Finanzierung abgebaut werden sollen. Die Rede ist von 320.000 t gesamt und einer Fördermenge von 5 t/d. https://orf.at/stories/3270965/

Martin?
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1950
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Gold in Uganda?

Beitrag von Uran »

Sensation. :D
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4214
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Gold in Uganda?

Beitrag von Nobi »

Der ORF-Link führt irgendwie ins Leere. Wenn man aber Google benutzt, findet man auch ähnliche Artikel.
China-Bergbau-Afrika(-Waffen) kennt man ja ...
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g b a u s h i r t . d e
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1950
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Gold in Uganda?

Beitrag von Uran »

Stand heute bei uns in der Zeitung unter Auch das gibts. Da stehen immer irgendwelche absurde Sachen.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1190
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: M. Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Gold in Uganda?

Beitrag von Mannl »

5 t/d
5 Tonnen pro Tag - Gold ? Bei welchen Gehalten ?
Da dürfte an Gesteinstonnage einiges zusammen kommen ... pro Tag :gruebel:

Von 2015 - Ist schon alles weg :aetsch:
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... -Gold.html

Nun:
https://de.investing.com/analysis/gold- ... -200474183
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1950
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Gold in Uganda?

Beitrag von Uran »

Da hat man sich wahrscheinlich bei der Berechnung um ein paar Nullen vertan oder Gramm mit Kilogramm verwechselt. Aber was ist schon eine 0. :D
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2413
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: Gold in Uganda?

Beitrag von markscheider »

Ja, den Verdacht hatte ich von Anfang an. Die Gehalte wären viel zu hoch, mit ~10g/t.
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1190
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: M. Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Gold in Uganda?

Beitrag von Mannl »

Lt. Artikel
Dies entspricht einem Goldgehalt von mehr als einem Prozent bzw. 10 kg/Tonne. Dies wäre bemerkenswert – als durchschnittlicher Goldgehalt in Lagerstätten galten um die Jahrtausendwende etwa 4 g/Tonne, im Jahr 2013 lediglich noch 1-2 g/Tonne.
Da hat wohl einer geträumt :meister:
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl
Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2413
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: Gold in Uganda?

Beitrag von markscheider »

Stimmt, ich hielt die 10g/t schon für hoch, so dass ich den Fehler nicht bemerkt habe.
Also jetzt nochmal richtig: lt. investing.com 31 Mio t Erz mit 320.000 t Metall. Mein Taschenrechner sagt, das wären 10,32 kg / t.
Du siehst also, nicht nur Afrikaner haben so ihre Schwierigkeiten mit Nullen. ;)
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1190
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: M. Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Gold in Uganda?

Beitrag von Mannl »

Da das mein Rechner auch sagte, kam es mir schon etwas komisch vor.
Ich hab da mit den Nullen etwas "rumgekürzt" wurde aber nicht besser :gruebel:
Ich nenne das immer "Plausibilitätsprüfung" :D
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl
Geomartin
Foren-Profi
Beiträge: 336
Registriert: Di. 23. Mär 10 6:53

Re: Gold in Uganda?

Beitrag von Geomartin »

Hallo,

entweder meinen die Unzen, was eher einer kleineren Lagerstaette mit 0.3g/t Au entspricht, oder kg, was einen ziemlichen hohen Erzegehalt von ueber 10g/t Au entsprechen wuerde. Im letzteren Fall koennte es einfach sein, dass man , und . bei der Uebersetzung ins / aus dem Englischen vertauscht hat.

Der . im englischen entspricht bei Zahlen dem , im Deutschen, und das , ist im Englischen das Tausendertrennzeichen (bei uns der .).

Martin
Antworten