Wettbewerb Mai 2022

Wählt das Foto des Monats oder beteiligt Euch am Wettbewerb.
Antworten

Welches Bild soll gewinnen

Umfrage endete am Sa. 11. Jun 22 15:34

Kamerad Martin
6
27%
Schienenbieger
4
18%
Deistergeist
0
Keine Stimmen
Paul 2
3
14%
Friedrich August
1
5%
axel
3
14%
Ludewig
2
9%
Rudolf
3
14%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 22

Benutzeravatar
axel
Foren-Profi
Beiträge: 1039
Registriert: So. 11. Feb 07 1:07
Wohnort: Dresden

Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von axel »

In Vertretung eröffne ich mal den neuen Wettbewerb im Wonnemonat Mai.

Thema: "Vergessen und vergammelt - gefährdete Bergbaudenkmäler"

Bilder zum Thema bitte hier hinein! Einsendeschluss ist der 31.5.2022 um 23:59 Uhr.

Glück Auf!

axel
„Die Stadt Freyberg ist unter allen Meißnischen Städten wohl die größte,
und vor andern berufen, wegen der gesunden Lufft des Bergwercks…“
J.J.Winckler 1702
Benutzeravatar
Kamerad Martin
Foren-User
Beiträge: 96
Registriert: Mo. 09. Sep 19 21:32
Name: Schimmeyer Marcel
Wohnort: Helfta

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Kamerad Martin »

Malakowturm in Helbra in der Mansfeldermulde mit dem Schacht 4 vom Ernstschacht. Die Schächte wurden als erste tiefe Schächte für die Aufnahme des Abbaus weit unter dem Niveau des Schlüsselstollens in relativ geringem Abstand zueinander niedergebracht. Teufbeginn war 1864 für Schacht 1 und 2, 1881 für Schacht 3 und 1884 für Schacht 4. Dabei trat besonders bei den Schächten 1 und 2 erhebliche Behinderung durch Wasser auf. Trotzdem wurden alle Schächte bis zur 3. Sohle niedergebracht. Leider ist er seit jahren dem Verfall preisgegeben :x
Dateianhänge
IMG_1690.JPG
KumpelsJunge06
Foren-User
Beiträge: 50
Registriert: So. 16. Dez 12 11:24

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von KumpelsJunge06 »

Schade drum. Ich kenne noch das stählerne Fördergerüst vom Schmid-Schacht, um dessen Erhalt sich gekümmert wird. Hoffentlich finden sich auch für diesen Förderturm Menschen, die ihn erhalten wollen (und können).GA
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1993
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Uran »

Es ist Halbzeit. Die Beteiligung ist schon sehr enttäuschend. Immer wieder hört man von Bergbaurelikten, die dem Verfall preisgegeben sind. Bis jetzt ist aber offensichtlich nur eines bekannt. Vielleicht sollte man gerade hier auf solche Objekte aufmerksam machen.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Benutzeravatar
Schienenbieger
Foren-User
Beiträge: 114
Registriert: Sa. 28. Nov 09 20:26
Name: Matthias S.

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Schienenbieger »

Hallo
Es gäbe tatsächlich einige Beispiele.
Hier das Zahlmeisterhäuschen des Dossenheimer Steinbruch Vatter. Durch die Klappe bekamen Generationen von Steinbrechern ihre Lohntüten ausgehändigt, die Väter, Großväter und Urgroßväter der heutigen Dossenheimer. Zum ersten mal ist es um 1930 auf einem Foto aufgetaucht.
2014 wurde es mit einer aufwendigen Balkenkonstruktion stabilisiert und mit einem Tieflader in den Museumsbereich transportiert. Heute, nach dem Bürgermeisterwechsel, will dafür keiner zuständig sein, dem entsprechend schreitet der Verfall voran.

Bild

Grüße, Matthias
Benutzeravatar
Fundgrübner
Foren-User
Beiträge: 237
Registriert: Do. 23. Dez 10 9:54
Name: Frank P. Taschner
Wohnort: Nds.

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Fundgrübner »

Uran hat geschrieben: Mo. 16. Mai 22 13:32 Die Beteiligung ist schon sehr enttäuschend. Immer wieder hört man von Bergbaurelikten, die dem Verfall preisgegeben sind.
.

Vielleicht liegt es daran, dass Relikte nicht gleich (Bau- und Kunst-)Denkmale bedeutet. Die große Masse an Relikten sind selten unter "Schutz" gestellt oder wurden als Denkmal eingestuft.
Ga
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1993
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Uran »

Bergbaurelikte sind halt ein weit gefasster Begriff. Es geht ja gerade um die, die nicht unter Schutz gestellt sind und verfallen. Da gibt es sicher sehr viele.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Benutzeravatar
Fundgrübner
Foren-User
Beiträge: 237
Registriert: Do. 23. Dez 10 9:54
Name: Frank P. Taschner
Wohnort: Nds.

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Fundgrübner »

Uran hat geschrieben: Sa. 21. Mai 22 13:34 Bergbaurelikte sind halt ein weit gefasster Begriff. Es geht ja gerade um die, die nicht unter Schutz gestellt sind und verfallen. Da gibt es sicher sehr viele.
Nun, aber das Thema lautet: "Vergessen und vergammelt - gefährdete Bergbaudenkmäler" :wink:
Benutzeravatar
Deistergeist
Foren-User
Beiträge: 143
Registriert: Do. 22. Okt 09 17:28
Name: Thomas Müller
Wohnort: Deistergebirge bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Deistergeist »

Zeche Georgschacht ("Kohlenkirche")
Ein Trauerspiel in vielen Akten, Nähe Stadthagen.
Dateianhänge
GAG.jpg
Durch des Stollen weite Länge,
Durch das Labyrinth der Gänge
Wandern wir den sichern Weg.
Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2431
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von markscheider »

Paul 2
Dateianhänge
Paul2_5.jpg
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1993
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Uran »

Na also. Geht doch. :D
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Benutzeravatar
Friedrich August
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 2
Registriert: Mi. 29. Sep 21 0:58
Name: Friedrich
Wohnort: Radebeul

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Friedrich August »

Bagger 1473

2019 gab es Pläne den Bagger zu verschrotten, was glücklicherweise erstmal verhindert werden konnte. Aber nach meinen Informationen ist es leider immer noch nicht ganz vom Tisch.
Dateianhänge
DSCF6017.jpg
Benutzeravatar
axel
Foren-Profi
Beiträge: 1039
Registriert: So. 11. Feb 07 1:07
Wohnort: Dresden

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von axel »

Reste der Davider Wäsche (im Vordergrund) später Pappenfabrik im Muldental bei Freiberg
Dateianhänge
Wäsche David 0.jpg
„Die Stadt Freyberg ist unter allen Meißnischen Städten wohl die größte,
und vor andern berufen, wegen der gesunden Lufft des Bergwercks…“
J.J.Winckler 1702
Benutzeravatar
Ludewig
Foren-Profi
Beiträge: 741
Registriert: Mo. 26. Jan 09 18:30
Name: Lutz Mitka
Wohnort: Halsbrücke
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Ludewig »

Das Schachtgebäude vom "Ferdinandschacht" der vormaligen Halsbrücker Grube "Beihilfe" in Rothenfurth (Stadt Großschirma). Nach Ende des Bergbaus als Bohrkernlager genutzt und weites gehend Instand gehalten. Nunmehr wird alles leer gezogen und das Bohrkernlager verlegt. Was mit der Gebäudesubstanz, wo noch alles vorhanden ist, passiert, kann niemand sagen. Für eine private Nutzung viel zu groß und nach der sogenannten "Grundsteuerreform" auch nicht empfehlenswert zu erwerben. Denke die Gebäudesubstanz wird allmählich verfallen. Übrigens soll an der Schachthalle das Dach schon länger undicht sein ... Mehr Informationen und vor allem Bildmaterial: www.unbekannter-bergbau.de/inhalte/spot ... hacht1.htm .... Glück auf!

Großschirma-Ferdinandschacht ÜT (22).jpg
Was war zuerst da, der Durst oder das Bier?

http://www.unbekannter-bergbau.de
Benutzeravatar
Rudolf
Foren-Profi
Beiträge: 297
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Rudolf »

Bergarbeiterdenkmal Forbch. Frankreich
Dateianhänge
Bergarbeiterdenkml.jpg
Bergarbeiterdenkml.jpg (47.98 KiB) 1562 mal betrachtet
Spart Rohstoffe, Bergbau ist - leider immer noch - Blut und Schweiß !
Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2431
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von markscheider »

Sympathischer Typ. :)
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4234
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Nobi »

Rudolf hat geschrieben: Mo. 30. Mai 22 23:23 Bergarbeiterdenkmal Forbch. Frankreich
Thema: "Vergessen und vergammelt - gefährdete Bergbaudenkmäler"

Droht dem Denkmal der Abriss oder fault ihm der Mittelfinger ab? :gruebel:
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g b a u s h i r t . d e
Benutzeravatar
Rudolf
Foren-Profi
Beiträge: 297
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Rudolf »

Nobi hat geschrieben: Di. 31. Mai 22 18:37
Rudolf hat geschrieben: Mo. 30. Mai 22 23:23 Bergarbeiterdenkmal Forbach. Frankreich
Thema: "Vergessen und vergammelt - gefährdete Bergbaudenkmäler"
Droht dem Denkmal der Abriss oder fault ihm der Mittelfinger ab? :gruebel:
Der Mittelfinger fault nicht ab. Aber das ist auch der letzte Finger, den er hatte! Den Rest hat er schon verloren.
Spart Rohstoffe, Bergbau ist - leider immer noch - Blut und Schweiß !
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4234
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Nobi »

Aha, so kommt die eindeutige Geste zustande. Das mit den verlorenenen Fingern war auf dem Bild nicht zu erkennen.
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g b a u s h i r t . d e
Benutzeravatar
Rudolf
Foren-Profi
Beiträge: 297
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Rudolf »

Nobi hat geschrieben: Di. 31. Mai 22 19:35 Aha, so kommt die eindeutige Geste zustande. Das mit den verlorenenen Fingern war auf dem Bild nicht zu erkennen.
Ja Nobi, Du hast natürlich recht. Die Finger fehlen aber tatsächlich.
https://de.wikipedia.org/wiki/Petite-Rosselle

Und so richtig gefährdet ist das Denkmal auch noch nicht. Unabhängig davon, ein Besuch in der Gegend fand ich sehr lohnenswert. Völkliner Hütte, Der Parc explor Wendel, und verschiedenes anderes im Saarland und Lothringen. Schade, das es so weit weg ist.
Spart Rohstoffe, Bergbau ist - leider immer noch - Blut und Schweiß !
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1993
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Uran »

Die Umfrage ist eröffnet.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1232
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: M. Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Mannl »

Markscheider ist jetzt "Paul 2" :aetsch:
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1993
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Uran »

Auweia :oops: Ist aber nicht mehr zu ändern. Tschuldigung.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1993
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Wettbewerb Mai 2022

Beitrag von Uran »

Kamerad Martin hat gewonnen. Meinen herzlichen Glückwunsch.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Antworten