Videos/Beiträge Rettung Niederschlema 1955

Alles was spezielle Orte behandelt, hier kann man sich kennenlernen, Fragen stellen und sich auch verabreden ... was immer!
Antworten
Stini
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 3
Registriert: So. 24. Apr 22 0:27
Name: Kerstin

Videos/Beiträge Rettung Niederschlema 1955

Beitrag von Stini »

Hallo,
mein Opa gehörte zur Rettungsmannschaft von 1955 in Niederschlema. Als Kind habe ich eine Dokumentation? über die Rettung, die wir auf Videokassette vom Fernsehen aufgenommen hatten, leider überspielt und somit gelöscht. Nun bin ich im Netz auf der Suche nach diesem Video zu der Rettung, kann aber nichts finden. Hätte jemand einen Tipp, wo ich diese Dokumentation finden könnte oder hat vielleicht jemand diese selbst auf Video?
Ich bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und würde mich über Antworten und Tipps freuen.
Vielen Dank,
Stini
elexx
Foren-User
Beiträge: 57
Registriert: Mi. 02. Mai 07 22:10
Name: Steffen
Wohnort: Werdau
Kontaktdaten:

Re: Videos/Beiträge Rettung Niederschlema 1955

Beitrag von elexx »

Stini hat geschrieben: So. 24. Apr 22 0:44 Als Kind habe ich eine Dokumentation? über die Rettung, die wir auf Videokassette vom Fernsehen aufgenommen hatten
Ich weiß ja nicht, wie alt Du bist :) , aber das könnte die MDR-Dokumentation "Feuer in Schacht 208b" gewesen sein.
Es ging um Niederschlema 1955, kam so um 2006 im TV, Szenen daraus wurden später bei einem ähnlichen Thema wieder verwurstet.

Hier die damalige Beschreibung der Sendung auf der MDR-Seite:

"~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Teil 3: "Feuer in Schacht 208"
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ein Film von Jürgen Ast und Kerstin Mauersberger

Am 15. Juli 1955 wird in Niederschlema, im Wismut-Schacht 208 b eine normale Nachtschicht gefahren. Wie immer sind hunderte Bergleute untertage, um für die sowjetischen Atomprojekte Uran aus dem sächsischen Erzgestein zu sprengen. Um 23:55 Uhr bemerkt Elektriker Tischendorf plötzlich starken Rauch: Kabelbrand in 400 Meter Tiefe! Noch scheint das Inferno abwendbar, aber kein Feuerlöscher funktioniert.

Das Feuer breitet sich in wenigen Stunden über das gesamte Schachtgelände in Oberschlema aus. Hunderte Feuerwehrleute und Retter aus der gesamten DDR werden zusammengetrommelt, um den größten Grubenbrand in der Geschichte der Wismut unter Kontrolle zu bringen. Sie sollen eingeschlossene Bergleute aus der Rauch- und Gashölle befreien. Hilfeangebote aus dem Westen werden jedoch zurückgewiesen. Vier Tage wütet das Feuer: 120 Kumpel werden schwer verletzt geborgen, 33 Bergleute finden den Tod. In der Mehrzahl sind das die Retter selbst, die zur Brandbekämpfung in den Schacht beordert wurden. Die deutsch-sowjetische Grubenleitung ist völlig überfordert. Niemand hatte mit einem Grubenbrand in dieser Dimension gerechnet. Allzu lange hieß es "Uran um jeden Preis".

Aber es gibt auch das "Wunder von Schlema". Fünf Bergleute hatten sich in einem Stollen eingemauert und waren so sicher vor den tödlichen CO-Gasen. Dann begann für sie die lange Zeit des Wartens, abgeschnitten von der Außenwelt und ohne Essen und Trinken. Über drei Tage musste Werner Herzog, einer der fünf "Helden", um sein Leben bangen.

"Das Schlimmste war die Ungewissheit."
(Werner Herzog)

Der Film geht den Ursachen, der Legende von der Sabotage und den Hintergründen der Brandkatastrophe nach. Zu Wort kommen Verantwortliche, Retter und Gerettete, Bergleute und Angehörige der Opfer, die die Ereignisse von 1955 unmittelbar erlebt und erlitten haben. Ins Blickfeld rücken Schicksale, Geschichten und auch ein Stück DDR-Geschichte.
"
Stini
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 3
Registriert: So. 24. Apr 22 0:27
Name: Kerstin

Re: Videos/Beiträge Rettung Niederschlema 1955

Beitrag von Stini »

Hallo elexx,
vielen Dank für deine Nachricht. Falls der Beitrag nicht schon ein paar Jahre vorher mal gesendet wurde, dann ist er es nicht, da ich 2006 gerade 18 Jahre alt war und keine Kassetten mehr ausversehen gelöscht habe :) Aber ich schaue mal danach, lieben Dank dir :)
Viele Grüße, Stini
elexx
Foren-User
Beiträge: 57
Registriert: Mi. 02. Mai 07 22:10
Name: Steffen
Wohnort: Werdau
Kontaktdaten:

Re: Videos/Beiträge Rettung Niederschlema 1955

Beitrag von elexx »

kann natürlich gut sein, dass das auch 2006 schon eine aufgewärmte Wiederholung war, das weiß ich jetzt auch nicht. :gruebel:

Ich hab Dir mal ne E-Mail geschrieben.
Stini
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 3
Registriert: So. 24. Apr 22 0:27
Name: Kerstin

Re: Videos/Beiträge Rettung Niederschlema 1955

Beitrag von Stini »

Lieben Dank dir für die Mail :)
Antworten