Glück Auf aus der Südheide

... für den Rest, der sonst nicht passt.
Antworten
Benutzeravatar
der Schäfer
Foren-User
Beiträge: 38
Registriert: Di. 18. Dez 18 23:05
Name: Frank
Wohnort: Bomlitz, Niedersachsen, Deutschland

Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von der Schäfer » Mi. 19. Dez 18 0:38

Das Leben führt mich in Gedanken immer wieder unter Tage. Fast unglaublich, aber wahr. Jetzt aber erstmal verständlich und ohne Gefühlsduselei.
Mein Name ist Frank, bin grad 51 Jahre alt und lebe seit 2005 in der Mitte zwischen Hamburg, Hannover, Bremen. Geboren im Ruhrpott. Genauer gesagt im Dortmunder Westen. Dort habe ich auch die meiste Zeit meines Lebens verbracht. Ich bin gelernter KFZ Mechaniker. Warum? Weil ich alles werden durfte, ausser Bergmann! Mein Vater war Hauer auf der Zeche Hansemann. Sein Vater, mein Opa, Bergmann auf Hansemann. Mein Opa, der Vater meiner Mutter, Bergmann auf Germania. Nachdem mein Vater 2 Unfälle erlebt hat, bei denen er Glück hatte, aber seine Kameraden, Kumpel, Freunde verletzt wurden und einer sogar getötet, wollte er nur noch weg vom Pütt. Etwas über 2 Jahre hat er als Hauer gearbeitet. Das hat er mir immer wieder gesagt. Alles, Frank alles, aber nicht zur Zeche. Mein Vater ist jetzt 80 Jahre alt und noch kernig. Nachdem meine beiden Großväter dann an Krebs und der andere an Staub gestorben sind, hatte ich eine Phobie was Zechen angeht. Fast alle aus meiner Siedlung sind Berg und Maschinenmann geworden. Ich hab mich verpisst.
Schöne Scheisse. Irgendwann wollte ich auch mal runter. Nur mal gucken. Vor 2 Jahren dann im Salzbergwerg Sondershausen. Die Eindrücke kann ich garnicht beschreiben. Kurz danach durfte ich über Vitamin B als einer der letzten Bergwerksfremden in Ibbenbüren einfahren. Hammer.... Oberhammer. Das war so irre. Allein über diese Eindrücke könnte ich Bücher schreiben.
Danke das ich hier mitlesen darf. Vielleicht bekomme ich nochmal die Möglichkeit runter zu kommen. Noch immer verstehe ich nicht warum wir in Deutschland nicht alle aufgestanden sind, um Zechen zu erhalten, anstatt den Chinesen zu ermöglichen, den Weltmarkt aufzukaufen. Ich verstehe nichts von Kohleabbau. Ich hab keine Ahnung von der Stahlindustrie. Aber eines weiss ich. Man sollte sich niemals abhängig machen. Der deutsche Bergbau hätte niemals ganz eingestellt werden dürfen. Aber das wisst Ihr hier alle besser als ich.
Freue mich auf interessante Gespräche, vielleicht Kameradschaften.
Glück Auf
der Schäfer

Wer den Bergmann nicht ehrt, ist die Kohle nicht wert!

Ohne Fleiß.............kein Preis!

Wer nicht kämpft hat schon verloren....... aber wie soll man kämpfen, wenn die Hosen voller sind als das Herz?

Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 767
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von Mannl » Mi. 19. Dez 18 7:43

Herzlich willkommen im Forum !
Sehr schöner Einstand ! :top:
Ein herzliches Glück Auf aus dem Erzgebirge !
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl

Ruhrbergbau
Foren-Profi
Beiträge: 538
Registriert: Mi. 10. Okt 12 21:00
Kontaktdaten:

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von Ruhrbergbau » Mi. 19. Dez 18 12:05

Glück Auf Frank und willkommen im Forum.

Als Dortmunder hat man eine schwarze Seele und wir hängen am Bergbau !
Als kleiner Junge habe ich noch die Zeche Kaiserstuhl I in Förderrung gesehen ( Do-Mitte , Bornstraße ). Damals gab es keine RAG und die Zeche gehörte zur Karl Hoesch AG. Zeche Gneisenau in Dortmund-Derne ( Harpener Bergbau AG ) war für mich als Kind eine gigantische Anlage und von der Brücke konnte man den riesigen Holzplatz sehen. Alles nur noch Geschichte !
Die RAG hat zum Schluss nur noch Filet-Stücke abgebaut und die flache Lagerung der Kohle, hat die Leistung je Mann und Schicht in die Höhe getrieben. Steile und halbsteile Flöze wurden nicht mehr gebaut. Mein steilster Streb hatte ein Einfallen von 58 gon und war ein Walzenbetrieb ( EDW 150 mit 2 Winden von der Firma Eickhoff ). Baufeld Kurl 3 in der Bochumer Mulde und Fettkohle aus dem Flöz Röttgersbank. Es war kein Zuckerschlecken in der Lagerung und nicht ungefährlich ! :gruebel:
Trotz wo ich auch negative Sachen erlebt habe, hätte man zwei Bergwerke erhalten sollen, nun ist das Ende da.

Glück Auf
Ruhrbergbau
( Ein Dortmunder der im südl. Schwarzwald lebt )

Benutzeravatar
der Schäfer
Foren-User
Beiträge: 38
Registriert: Di. 18. Dez 18 23:05
Name: Frank
Wohnort: Bomlitz, Niedersachsen, Deutschland

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von der Schäfer » Mi. 19. Dez 18 21:45

Danke für den freundlichen Empfang hier im Forum.
Werde immer mal wieder herein schnuppern. Vielleicht gibt es in meiner Nähe Berkwerke die I h besuchen kann. Denke da an die Richtung Deister Barsinghausen........... Werde aber auch im Ruhrpott schauen.
Glück Auf
der Schäfer

Wer den Bergmann nicht ehrt, ist die Kohle nicht wert!

Ohne Fleiß.............kein Preis!

Wer nicht kämpft hat schon verloren....... aber wie soll man kämpfen, wenn die Hosen voller sind als das Herz?

Harzer06
Foren-User
Beiträge: 166
Registriert: Mi. 13. Apr 11 0:23
Wohnort: Goslar, Clausthal

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von Harzer06 » Mi. 19. Dez 18 22:35

Moin,

ist zwar etwas Fahrerei, aber die Asse in Remlingen und der Konrad in Salzgitter bieten auch Besuchertouren an. Sind sauberer als die Kohlegruben. :wink:

G´Auf
Harzer06

Benutzeravatar
der Schäfer
Foren-User
Beiträge: 38
Registriert: Di. 18. Dez 18 23:05
Name: Frank
Wohnort: Bomlitz, Niedersachsen, Deutschland

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von der Schäfer » Mi. 19. Dez 18 22:40

Hab ich notiert. Allerdings darf es ruhig dreckig und stinkig sein. Nass ist doof, aber auch das nehme ich in Kauf.
Glück Auf
der Schäfer

Wer den Bergmann nicht ehrt, ist die Kohle nicht wert!

Ohne Fleiß.............kein Preis!

Wer nicht kämpft hat schon verloren....... aber wie soll man kämpfen, wenn die Hosen voller sind als das Herz?

Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2142
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von markscheider » Do. 20. Dez 18 8:08

der Schäfer hat geschrieben:
Mi. 19. Dez 18 22:40
Hab ich notiert. Allerdings darf es ruhig dreckig und stinkig sein. Nass ist doof, aber auch das nehme ich in Kauf.
Wo soll es denn bei der Asse oder Konrad naß sein? :gruebel:

Benutzeravatar
Jörn
Foren-Profi
Beiträge: 931
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von Jörn » Do. 20. Dez 18 13:31

markscheider hat geschrieben:
Do. 20. Dez 18 8:08
Wo soll es denn bei der Asse oder Konrad naß sein? :gruebel:
Soll ich Dirs zeigen? :D
"Das Bergamt braucht doch Wochen, bis es etwas genehmigt!"

Götz George in "Böse Wetter", 2015

Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2142
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von markscheider » Do. 20. Dez 18 13:44

Jörn hat geschrieben:
Do. 20. Dez 18 13:31
markscheider hat geschrieben:
Do. 20. Dez 18 8:08
Wo soll es denn bei der Asse oder Konrad naß sein? :gruebel:
Soll ich Dirs zeigen? :D
Dann komm mal vorbei!

Ja, es gibt feuchte Stellen, aber nicht in dem Sinne, daß Besucher nass werden könnten oder wie man es von anderen Bergwerken kennt. Ich habe gehört, auf der Asse sei die Zutrittsmenge um ein paar tausend Tropfen gestiegen?

Benutzeravatar
der Schäfer
Foren-User
Beiträge: 38
Registriert: Di. 18. Dez 18 23:05
Name: Frank
Wohnort: Bomlitz, Niedersachsen, Deutschland

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von der Schäfer » Do. 20. Dez 18 15:06

Mit nass meine ich Steinkohle Bergbau. Glaub bei Kali ist es eher trocken im Berg.
Glück Auf
der Schäfer

Wer den Bergmann nicht ehrt, ist die Kohle nicht wert!

Ohne Fleiß.............kein Preis!

Wer nicht kämpft hat schon verloren....... aber wie soll man kämpfen, wenn die Hosen voller sind als das Herz?

Benutzeravatar
Jörn
Foren-Profi
Beiträge: 931
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von Jörn » Fr. 21. Dez 18 8:03

der Schäfer hat geschrieben:
Do. 20. Dez 18 15:06
Glaub bei Kali ist es eher trocken im Berg.
Ja, denn alles andere wäre - unerquicklich und bereitet nur Scherereien.

Glückauf

Jörn
"Das Bergamt braucht doch Wochen, bis es etwas genehmigt!"

Götz George in "Böse Wetter", 2015

Schlepper 4. Klasse
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 7
Registriert: Di. 17. Jan 17 9:16
Name: Peter Mühr
Wohnort: Schaumburger Land
Kontaktdaten:

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von Schlepper 4. Klasse » Fr. 04. Jan 19 8:16

Na Meister Schäfer,

da warst du doch glatt dabei als die erste Steinkohle nach 2018 in Deutschland gefördert wurde :)
Und kannst deine alten Herren erzählen du warst im alten Mann.
Ich hoffe es hat dir gefallen und man sieht sich mal wieder auch wenn es nass ist bei uns.

Glückauf


Peter

Benutzeravatar
Finstergrundbergbau
Foren-Profi
Beiträge: 266
Registriert: Sa. 20. Feb 16 18:20
Kontaktdaten:

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von Finstergrundbergbau » Fr. 04. Jan 19 10:13

Glück Auf
könnt Ihr uns teilhaben lassen in Bild und Wort an Euerer Förderung?

Grüße

Benutzeravatar
der Schäfer
Foren-User
Beiträge: 38
Registriert: Di. 18. Dez 18 23:05
Name: Frank
Wohnort: Bomlitz, Niedersachsen, Deutschland

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von der Schäfer » Fr. 04. Jan 19 11:30

Glück Auf zusammen
Ich bin echt dabei gewesen. Noch immer beeindruckt von der Befahrung und Erfahrung.
Danke für die freundliche Aufnahme. Kinder, was soll ich sagen.... Ich war im Alten Mann. Für mich super beeindruckend. Hab doch tasächlich überall ganz nah dabei sein dürfen. Sogar den Abbauhammer geschwungen. Muss aber zugeben, dass ich mir den Arsch abgebrochen hab dem Berg nur ein wenig Steinkohle abzuringen. Keine Ahnung wie das im Akkord gehen soll. Unbegreiflich was der Hauer, was der Bergmann geleistet hat. Ich war dabei. Live und in Farbe als deutschlands erste Steinkohle abgebaut wurde nach dem Ende der deutschen Steinkohle. Hammer. Das glaub kein Mensch der sich damit nicht befasst. Die Grube hat es mir ganz schön angetan. Irgendwie ganz gut, dass der Feggendorfer Stollen von mir aus 100 km weg ist, denn sonst wäre ich ständig unter Tage. Hatte ein wenig Wehmut als ich bei Euch weggefahren bin. Dazu muss man aber sagen, dass ich in die Grube zurück kehren kann und mich ein wenig einbringen darf. Das dürfen, bzw können viele nicht. Vielleicht finde ich mal die richtigen Worte dafür.
Ich hatte gestern gesagt, dass wenn jetzt 1984 wäre, ich ne Ausbildung zum Berg und Maschinenmann machen würde. Glaub das würde mir nicht so ganz geglaubt. Ist aber so. Die Zeit kann man nicht zurück holen. Das was man tun kann ist, versuchen, alte Werte, alte Traditionen zu bewahren und weiter zu vermitteln. Genau das passiert im Feggendorfer Stollen mit der Grube, dem Ambiente und vor allem mit und durch Euch. Werde gleich mal meinem Vater berichten. Eventuell schreibe ich hier ein paar Zeilen dazu. Übrigens, bin ich auch gespannt auf die Fotos von der ersten Kohlenförderung nach dem Ende der deutschen Steinkohle
Glück Auf
der Schäfer

Wer den Bergmann nicht ehrt, ist die Kohle nicht wert!

Ohne Fleiß.............kein Preis!

Wer nicht kämpft hat schon verloren....... aber wie soll man kämpfen, wenn die Hosen voller sind als das Herz?

Benutzeravatar
der Schäfer
Foren-User
Beiträge: 38
Registriert: Di. 18. Dez 18 23:05
Name: Frank
Wohnort: Bomlitz, Niedersachsen, Deutschland

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von der Schäfer » Fr. 04. Jan 19 11:32

Du lieber Gott. Da sind tausend Schreibfehler drin. Kann ich den Beitrag irgendwie nachbearbeiten? Das sieht ja aus als hätte dass ein Drittklässler geschrieben
Glück Auf
der Schäfer

Wer den Bergmann nicht ehrt, ist die Kohle nicht wert!

Ohne Fleiß.............kein Preis!

Wer nicht kämpft hat schon verloren....... aber wie soll man kämpfen, wenn die Hosen voller sind als das Herz?

Benutzeravatar
Finstergrundbergbau
Foren-Profi
Beiträge: 266
Registriert: Sa. 20. Feb 16 18:20
Kontaktdaten:

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von Finstergrundbergbau » Fr. 04. Jan 19 11:37

Danke für die Berichterstattung!

Die Einstellung von Dir haben leider viel zu wenig, dass Sie sich einbringen zur Bewahrung von Wissen, alten Werten, Tradition, Bekanntmachung/Vermittlung des Bergbaus für die nächste Generation usw.
Auf Bilder freu ich mich!

GLÜCK AUF
aus dem südlichen Schwarzwald

Benutzeravatar
der Schäfer
Foren-User
Beiträge: 38
Registriert: Di. 18. Dez 18 23:05
Name: Frank
Wohnort: Bomlitz, Niedersachsen, Deutschland

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von der Schäfer » Fr. 04. Jan 19 12:09

Hab was mega wichtiges vergessen.
Peter, es war schon sehr geil in der kleinen Sprenstoffkammer zu sitzen, zu plaudern, etwas erklärt zu bekommen und dabei ne Priese zu genießen. Sowas vergesse ich nicht. Ich werde auch nicht vergessen, dass Du mich an Stellen geleitet hast, die mir mein 80 jähriger Vater garantiert ausgeredet hätte. Thomas, Peter und Florian, Ihr und alle Anderen die ich noch nicht kenne, Ihr habt da etwas ganz besonderes geschaffen und mich angefixt. Danke dafür.
So, nun gehe ich rüber zu meinem alten Herren und berichte ihm vom Alten Mann.
Glück Auf
der Schäfer

Wer den Bergmann nicht ehrt, ist die Kohle nicht wert!

Ohne Fleiß.............kein Preis!

Wer nicht kämpft hat schon verloren....... aber wie soll man kämpfen, wenn die Hosen voller sind als das Herz?

Benutzeravatar
der Schäfer
Foren-User
Beiträge: 38
Registriert: Di. 18. Dez 18 23:05
Name: Frank
Wohnort: Bomlitz, Niedersachsen, Deutschland

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von der Schäfer » Fr. 04. Jan 19 14:17

Sofort als ich meinem Vater von gestern erzählt habe, sprach er von alten Zeiten. Ist schon interessant was das Thema Steinkohle oder Grube in uns auslöst. Hab ihm ein Stück Steinkohle in die Hand gedrückt. Ich solle gut drauf aufpassen, sagte er. Ich hab gegrinst und gesagt, nene, das werde ich gleich in den Ofen legen und dabei an den gestrigen Abend denken.
Das ich im Alten Mann war fand er nicht gut. Hat aber auch erklärt warum. Er kennt den Alten Mann aus seiner Zeit. Es wurde gekohlt und da war alles frisch. Das Hangende kam dann mit unter ohne Vorwarnung. Gestern waren wir aber in einem ganz alten Alten Mann. Da hat der Berg schon lange gearbeitet. Ich glaub, er war beruhigt als ich ihm das erzählt habe. Natürlich ging auch gleich das Unverständnis unserer Politik los. Da hab ich aber abbrechen müssen. Bekomme gleich Besuch. Dabei verbrenne ich dann die Kohle von gestern voller Ehrfurcht und mit stolzer Brust. Hört sich albern an, ist aber so.
Glück Auf
der Schäfer

Wer den Bergmann nicht ehrt, ist die Kohle nicht wert!

Ohne Fleiß.............kein Preis!

Wer nicht kämpft hat schon verloren....... aber wie soll man kämpfen, wenn die Hosen voller sind als das Herz?

Benutzeravatar
Deistergeist
Foren-User
Beiträge: 76
Registriert: Do. 22. Okt 09 17:28
Name: Thomas Müller
Wohnort: Deistergebirge bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von Deistergeist » Fr. 04. Jan 19 19:51

Finstergrundbergbau hat geschrieben:
Fr. 04. Jan 19 10:13
Glück Auf
könnt Ihr uns teilhaben lassen in Bild und Wort an Euerer Förderung?

Grüße
Traditionell bringe ich im SDE Forum recht viel zu unserer Kleinzeche. Eine über mehrere Jahre gewachsene Foto und Info Auswahl zum Beispiel unter diesem Link: http://www.schatzsucher.de/Foren/showthread.php?t=75116

Aber wenn gewünscht, kann ich hier ja auch mal einige Bilder zeigen. Was ich ja schon angekündigt hatte.

Die beiden Kohle Fotos von Edgar und Tabea sind aus dem Bereich des geplanten (und schon vorbereiteten) Lehrbergwerks. Natürlich ist das auch für die normalen Besucherführungen erreichbar.
18a und 18b von Tabea sind auf der Südostgrundstrecke bzw. auf dem Zechenplatz entstanden.

Glückauf! Thomas
Dateianhänge
nach 18b.jpg
nach 18a.jpg
Kohle nach 18.jpg
Mann in Kohle nach 18.jpg
Zuletzt geändert von Deistergeist am Fr. 04. Jan 19 22:14, insgesamt 1-mal geändert.
Durch des Stollen weite Länge,
Durch das Labyrinth der Gänge
Wandern wir den sichern Weg.

Benutzeravatar
Rudolf
Foren-User
Beiträge: 244
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von Rudolf » Fr. 04. Jan 19 21:24

Hallo Finstergrund, hier ein Bild vom Feggendorfer Stollen im Kohleflötz.
Kohleabbau in der Fährt. (Überbruch, in der Kohle aufgefahren) Der Besuch dort hat mich wirklich sehr beeindruckt. Ich fahre bestimmt wieder hin!
Dateianhänge
in-floetz.png
in-floetz.png (290.45 KiB) 1664 mal betrachtet
Spart Rohstoffe, Bergbau ist - leider immer noch - Blut und Schweiß !

Ruhrbergbau
Foren-Profi
Beiträge: 538
Registriert: Mi. 10. Okt 12 21:00
Kontaktdaten:

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von Ruhrbergbau » Fr. 11. Jan 19 14:28

@ Deistergeist

Danke für die schönen Bilder
:top: :top: :top:

Ruhrbergbau
Foren-Profi
Beiträge: 538
Registriert: Mi. 10. Okt 12 21:00
Kontaktdaten:

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von Ruhrbergbau » Fr. 11. Jan 19 14:35

Rudolf hat geschrieben:
Fr. 04. Jan 19 21:24
Hallo Finstergrund, hier ein Bild vom Feggendorfer Stollen im Kohleflötz.
Kohleabbau in der Fährt. (Überbruch, in der Kohle aufgefahren) Der Besuch dort hat mich wirklich sehr beeindruckt. Ich fahre bestimmt wieder hin!
Danke Rudolf, für das Bild und deiner Meinung zum Bergwerk.
Man sollte es sich mal ansehen.

Benutzeravatar
Finstergrundbergbau
Foren-Profi
Beiträge: 266
Registriert: Sa. 20. Feb 16 18:20
Kontaktdaten:

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von Finstergrundbergbau » Di. 15. Jan 19 23:01

GLÜCK AUF
und vielen Dank Deistergeist und Rudolf für die Bilder :top:

Benutzeravatar
Rudolf
Foren-User
Beiträge: 244
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von Rudolf » Di. 15. Jan 19 23:54

Hallo Finstergrund, hallo Ruhrbergbau, wenn Ihr mal in der Gegend vom Deister seit, sagt bescheid, dann komm ich auch und wir laden uns da zu einer Befahrung und Erklärung ein!
(Einverständnis vom Deistergeist vorausgesetzt)
Glück auf!
Spart Rohstoffe, Bergbau ist - leider immer noch - Blut und Schweiß !

Schlepper 4. Klasse
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 7
Registriert: Di. 17. Jan 17 9:16
Name: Peter Mühr
Wohnort: Schaumburger Land
Kontaktdaten:

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von Schlepper 4. Klasse » Do. 17. Jan 19 8:33

Rudolf hat geschrieben:
Di. 15. Jan 19 23:54
Hallo Finstergrund, hallo Ruhrbergbau, wenn Ihr mal in der Gegend vom Deister seit, sagt bescheid, dann komm ich auch und wir laden uns da zu einer Befahrung und Erklärung ein!
(Einverständnis vom Deistergeist vorausgesetzt)
Glück auf!
Gern meldet euch Zeitig


Glückauf

Peter

Benutzeravatar
Deistergeist
Foren-User
Beiträge: 76
Registriert: Do. 22. Okt 09 17:28
Name: Thomas Müller
Wohnort: Deistergebirge bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von Deistergeist » Fr. 25. Jan 19 11:57

Letzte Schicht2.jpg
Letzte Schicht.jpg
Glückauf!
Durch des Stollen weite Länge,
Durch das Labyrinth der Gänge
Wandern wir den sichern Weg.

Benutzeravatar
der Schäfer
Foren-User
Beiträge: 38
Registriert: Di. 18. Dez 18 23:05
Name: Frank
Wohnort: Bomlitz, Niedersachsen, Deutschland

Re: Glück Auf aus der Südheide

Beitrag von der Schäfer » Fr. 25. Jan 19 14:50

Schlepper, ab jetzt nenne ich Dich Wühler.
Glück Auf
der Schäfer

Wer den Bergmann nicht ehrt, ist die Kohle nicht wert!

Ohne Fleiß.............kein Preis!

Wer nicht kämpft hat schon verloren....... aber wie soll man kämpfen, wenn die Hosen voller sind als das Herz?

Antworten