Peinlich und ärgerlich

Informationen rund um das Thema Rettung, Unfälle, Rettungsausbildung etc. im Bergbau
Antworten
Benutzeravatar
Th.Hardebeck
Foren-User
Beiträge: 89
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Peinlich und ärgerlich

Beitrag von Th.Hardebeck » Mo. 01. Sep 14 9:17


Benutzeravatar
Wicküler
Foren-Profi
Beiträge: 332
Registriert: Di. 09. Jun 09 17:52
Name: Wicküler

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von Wicküler » Mo. 01. Sep 14 10:06

eher: Dumm und Überflüssig

Ärgerlich, dass durch derartige Deppen die montanhistorischen Aktivitäten immer wieder in Misskredit gebracht werden. In Folge wurde und wird ein Zugang nach dem anderen geschlossen.

Die Öffentlichkeit urteilt leider unreflektiert pauschal.
In logischer Konsequenz müssten alle Kurvenstrassen für Motorräder gesperrt werden, weil sich ein paar wenige hirnlose Raser jedes Wochenende aus dem Leben verabschieden. Fast jeder nimmt täglich am Wahnsinn Strassenverkehr teil, indes Höhle und Bergbau wird als extrem gefährlich dargestellt.
So ist der Mensch...

Aus dem Grunde ist wichtiger als je zuvor ===>>>
------------------------------------------------------------------
gehe wie Du gekommen bist -
möglichst ungesehen und ohne Spuren zu hinterlassen
------------------------------------------------------------------

Spike
Foren-User
Beiträge: 28
Registriert: Mi. 23. Okt 13 6:44
Name: Thomas
Wohnort: Lauchhammer

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von Spike » Mo. 01. Sep 14 10:13

Was für Torfschädel. 50 Schläge auf die Fußsohlen für jeden!
Milchreis schmeckt am besten wenn man ihn, kurz vor dem Verzehr, durch ein saftiges Steak ersetzt.

consolamentum (†)
Foren-User
Beiträge: 122
Registriert: Do. 16. Dez 10 12:53

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von consolamentum (†) » Mo. 01. Sep 14 11:52

was ein scheiß, ausgerechnet da:

http://www.rundschau-online.de/eifellan ... 78470.html

die jungs haben es aber eigentlich richtig gemacht, denn sie haben immerhin jemanden informiert und eine alarmzeit hinterlassen!

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3968
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von Nobi » Mo. 01. Sep 14 12:03

consolamentum hat geschrieben:die jungs haben es aber eigentlich richtig gemacht, denn sie haben immerhin jemanden informiert und eine alarmzeit hinterlassen!
Nöö nicht ganz, sie haben sich nicht an die vereinbarte Alarmzeit gehalten ...
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
Wicküler
Foren-Profi
Beiträge: 332
Registriert: Di. 09. Jun 09 17:52
Name: Wicküler

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von Wicküler » Mo. 01. Sep 14 14:37

Nobi hat geschrieben:
consolamentum hat geschrieben:die jungs haben es aber eigentlich richtig gemacht, denn sie haben immerhin jemanden informiert und eine alarmzeit hinterlassen!
Nöö nicht ganz, sie haben sich nicht an die vereinbarte Alarmzeit gehalten ...
... weil sie ein Picknick abgehalten haben. Unglaublich.
Was diese naiven Abenteurer dadurch für unabsehbare Folgen auslösen und ausgelöst hätten falls Retter zu Schaden gekommen wären.
Die montanhistorische Vereinsarbeit am und im Objekt wird sowieso immer schwieriger da mit immer mehr Auflagen versehen. Durch diese ärgerlichen und überflüssigen Vorfälle wird's nicht einfacher.
Wahrscheinlich eine erste Folge der allgegenwärtigen Warnhinweise die dazu führen, daß eigenverantwortliches Denken verkümmert.

Benutzeravatar
Strebpanzer
Foren-Profi
Beiträge: 499
Registriert: Fr. 21. Jan 11 8:46
Name: CB

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von Strebpanzer » Mo. 01. Sep 14 15:15

Wicküler hat geschrieben: ... weil sie ein Picknick abgehalten haben. Unglaublich.
Was diese naiven Abenteurer dadurch für unabsehbare Folgen auslösen und ausgelöst hätten falls Retter zu Schaden gekommen wären.
Die montanhistorische Vereinsarbeit am und im Objekt wird sowieso immer schwieriger da mit immer mehr Auflagen versehen. Durch diese ärgerlichen und überflüssigen Vorfälle wird's nicht einfacher.
Wahrscheinlich eine erste Folge der allgegenwärtigen Warnhinweise die dazu führen, daß eigenverantwortliches Denken verkümmert.
mimimimimimimi .... gar nicht vorzustellen was man sich alles ausmalen kann was hätte alles passieren können wenn es noch schlimmer gekommen wäre, unvorstellbar ...

Wir waren alle mal jung, oder sind es noch, wir haben alle mal Mist gebaut, sind gerade dabei Mist zu bauen oder sind schonmal Lok gefahren :D ... dieses doofe Gutmenschen-Gewinsel, das subtil unterstellt dass bereits ein 3-jähriger eben so erwachsen und vernünftig agieren soll wie der Dalai Lama geht mir ja sowas von auf den Sack. Die Jungs haben ihre vermutlich Lektion gelernt, und zwar intensiver und deutlich nachhaltiger als vor der Playstation oder auf Fratzenbuch.

Dass die Montanhistorik immer schwieriger wird liegt daran dass sie keine Lobby hat, wie z.B. die Höfos, die haben zwar auch keine große Lobby, aber die werden nicht ganz so schräg angeschaut wie die Altbergbau-Forscher. Und nicht daran, dass ständig irgendweche "Amateure" illegal in Bergwerke eindringen und in Folge dessen alles vergittert und verrammelt wird.

Dass eigenständiges Denken verhindert wird, dass vergittert und verrammelt wird, liegt daran dass große Teile der Gesellschaft mit der Erwartungshaltung an ihre Umwelt - und somit auch an die Politik - herantreten, dass alles immer sofort ohne eigene Anstrengungen zu vollsten persönlichen Zufriedenheit geregelt werden soll. "das gehört verboten", "das gehört längst schonmal gemacht", "da hätt sich doch schon längst mal jemand drum kümmern müssen" sind doch die lieblings-Redewendungen des "deutschen Wahlvolkes".

Und es liegt daran, dass der deutsche Michel für seine persönliche "Sicherheit" nur all zu gerne bereit ist sämtliche Grundrechte aufzugeben und einen Überwachungsstaat (Video-Überwachung, NSA usw.) zu akzeptieren wenn ihm die Poltitik dann nur ausdauernd genug verspricht, dass ganz ganz bestimmt aufgrund der Überwachungsmaßnahmen in den nächsten 12 Monaten keine Kofferbombe am Bahnhof Hintertuping hochgeht. 95% der Bundesbürger werden doch auf die Frage ob es ihrer Meinung nach sinnvoll ist einen Stollen im Wald zu vergittern antworten "aber sicher, des is doch gefährlich, nicht auszudenken was da passieren könnte, wenn da jemand reingeht!" und dann setzen sie sich vor den Fernseher, gucken die Nachrichten und fragen sich warum nicht schon längst mal einer in die Ukraine gegangen ist und dem Putin so richtig die Meinung gegeigt hat, da müsst sich ja - ihrer Meinung nach - schon längst mal einer drum kümmern!

Blöd an der ganzen sache finde ich eher, dass ich nicht mit suchen durfte und die Feuerwehr das alleine gemacht hat ... :D

GA
cb
Zuletzt geändert von Strebpanzer am Di. 02. Sep 14 12:31, insgesamt 1-mal geändert.

Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 785
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von Mannl » Mo. 01. Sep 14 18:23

Wir waren alle mal jung ....
So 1975 rum:
Halsbrücke 8. Lichtloch, über Rothschönberger Stolln in die "Beihilfe" und weiter bis hinter den "Schreiberschacht" dann wurden die Wetter matt, 19 Stunden unterwegs ...
"Isaak Erbstolln", ein Überhaun runter ohne zu wissen wo es endet ...
"Morgenstern Stolln" Muldenhütten an vielen Verbrüchen vorbei ...

alles gut gegangen :-)
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1491
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von Uran » Mo. 01. Sep 14 19:58

Ja sicher waren wir das. So um die selbe Zeit. :)

Die Jungs (auch Mädels?) haben eben etwas übersehen. Ein Zeitlimit setzen ist schon sehr vernünftig und nicht immer von jedem Jugendlichen zu erwarten. Dann hat aber irgendwie das Denken ausgesetzt.
Ich war auch mal in der Situation. Handy gabs noch keins. Da ging es dann aber im Laufschritt nach Hause, damit kein Suchtrupp losgeschickt wird.
Kann ja alles passieren. Aber das die sich dann wundern, das sie gesucht werden nachdem sie 12 Stunden überfällig waren, das ist dann doch verwunderlich. :x
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Benutzeravatar
micha2
User
Beiträge: 1668
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Krumrei
Wohnort: Buchfart, Ilmtal
Kontaktdaten:

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von micha2 » Mo. 01. Sep 14 21:55

"...Rund vier Stunden dauerte der gesamte Einsatz, bei dem neben 60 Feuerwehrleuten noch etwa ein Dutzend Polizeibeamte und Rettungskräfte sowie zahlreiches Fachpersonal beteiligt waren..."
Mal ohne das Verhalten der jugendlichen Befahrer selbst zu bewerten:
Aber hier hat man mal wieder mit Kanonen auf Spatzen geschossen -
Anstatt erstmal eine kompetente Fachtruppe (Höhlen/Altbergbaurettung) zur Lageerkundung einzusetzen, hat man Massen von (in dieser Situation überforderten) Rettungskräfte ins Kampfgebiet geworfen, ohne die Einsatzsituation auch nur annähernd zu (er)kennen...

Ich möchte den verantwortlichen Einsatzleiter, Truppführer etc. auch wirklich keinen Vorwurf machen, aber es sollte ja zwischenzeitlich bekannt sein, daß die "Ortsfeuerwehr" für solche Situationen i.d.R. weder ausgebildet noch ausgerüstet ist. Das war ja nun wahrlich auch nicht der erste Zwischenfall dieser Art!

In Gebieten mit hoher Höhlendichte und etablierten Höhlenvereinen/rettungen hat es sich in den letzten Jahren/Jahrzehnten durchaus schon eingebürgert, erstmal die Höhlenforscher/Retter zu alarmieren. In den Bergbaugebieten muß sich die Höhlen/Untertagerettung wohl erst noch im "offiziellem Alarmverteiler" etablieren...
Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind...
Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, die sie vorgeben für euch erwerben zu müssen...
Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt! (Günter Eich - Träume)

consolamentum (†)
Foren-User
Beiträge: 122
Registriert: Do. 16. Dez 10 12:53

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von consolamentum (†) » Di. 02. Sep 14 9:14

micha2 hat geschrieben:In den Bergbaugebieten muß sich die Höhlen/Untertagerettung wohl erst noch im "offiziellem Alarmverteiler" etablieren...
das ist das entscheidende problem! woher soll der angerufene dorfpolizist wissen, daß nicht weit entfernt qualifiziertes rettungspersonal auf einen einsatz wartet und sich sogar noch in der location auskennt.

TheChosenOne
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 4
Registriert: Mo. 27. Okt 14 20:20
Name: Olli

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von TheChosenOne » Mo. 27. Okt 14 20:48

Hi Männers ich bin neu hier im forum :)
Zuletzt geändert von TheChosenOne am Do. 30. Okt 14 17:20, insgesamt 2-mal geändert.
Glück auf .. Männer's

BSG Abseiltechniker meldet sich zum Dienst..!

BSG Andy
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 3
Registriert: Mo. 27. Okt 14 19:02
Name: Andy

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von BSG Andy » Di. 28. Okt 14 18:30

Hallo zusammen.

bin Neuling kenne aber die Situation und auch beteiligte. (Nein ich nicht!)
Daher muss ich sagen das Leider das Geschriebene nicht unbedingt stimmt.

Ein Gruß an Alle und Glück auf!

Benutzeravatar
Friedolin
Foren-Profi
Beiträge: 1977
Registriert: Sa. 01. Nov 03 0:00
Name: Friedhelm Cario
Wohnort: Stendal

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von Friedolin » Do. 30. Okt 14 5:37

BSG Andy hat geschrieben:Daher muss ich sagen das Leider das Geschriebene nicht unbedingt stimmt.
Na dann schreib doch mal was wirklich war!
Dass in Zeitungen nicht die Tatsachen wiedergegeben werden ist uns allen bewusst.
Nur zu posten, dass es sooo nicht war, ist so wie - nachts isses duster.
Glück Auf !
Friedhelm
_______________________________
Hoch der Harz und tief das Erz
Jedweder Anbruch erhebt das Herz
(alter Oberharzer Bergmannsspruch)

consolamentum (†)
Foren-User
Beiträge: 122
Registriert: Do. 16. Dez 10 12:53

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von consolamentum (†) » Do. 30. Okt 14 9:35

an die neulinge: legt gefälligst mein seil wieder zurück auf die 3te sohle!!!

consolamentum (†)
Foren-User
Beiträge: 122
Registriert: Do. 16. Dez 10 12:53

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von consolamentum (†) » Do. 30. Okt 14 10:47

ach und nochwas zur prävention für die neulinge und die rettungseinsatzverursacher:

da wir gesehen haben, daß ihr nach und nach auf die tieferen sohlen zusteuert, besorgt euch mal ein gaßwarngerät und informiert euch mal über co2, da auf der untersten sohle je nach wetterlage teilweise tödliche co2 konzentrationen herrschen!!!

nicht das es wegen euch noch mal zu einem wirklichen rettungseinsatz kommt! in letzter zeit tauchen ja immer mehr fuckbook-kiddies in wirklich matten gruben auf und wundern sich das sie ihre fluppen nicht anbekommen. das diese im chemieunterricht nicht wirklich aufgepast haben und von co2 noch nie was gehört haben war dabei auch ziemlich schnell klar! echt ein wunder das man bis jetzt noch keine erstickten kiddies im altbergbau gefunden hat!

glück auf

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1491
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von Uran » Do. 30. Okt 14 11:54

consolamentum hat geschrieben:echt ein wunder das man bis jetzt noch keine erstickten kiddies im altbergbau gefunden hat!
Was nicht ist kann ja noch werden. :x Schon schlimm was manchmal so ohne die geringste Ahnung in den Gruben rumstürtzt.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

BSG Andy
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 3
Registriert: Mo. 27. Okt 14 19:02
Name: Andy

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von BSG Andy » Do. 30. Okt 14 12:24

Ein freundliches Hallo in die Runde,

Also:
Laut Zeitung hieß es das sie Hilfe beim Ausstieg Hatten BzW. brauchten, die Alarmzeit extrem überschritten und ein Picknick abhielten.

1.) Alle sind alleine und Wohlbehalten aus dem Bergwerk herausbekommen.
2.) Waren sie insgesamt 12 Stunden drin und nicht über der Zeit. Leider hat die Mutter einer der befahrer Panik gehabt weil es schon Spät war (Uhrzeit)
3.) Picknick hört sich ja super an, aber ich denke das alle die mal eine Lange Tour gemacht haben zwischendurch Hunger und Durst haben.

Ich kann ja alle für´s und wieder verstehen, aber ich denke mal das keiner sofort mit allem was man braucht seine erste befahrung gemacht hat. Es wird ja wohl eher so sein das man Erfahrungen sammelt und wenn ein bisschen Hirn vorhanden ist sich nicht ohne Irgendeine Info ind den Berg stürzt. Soviel ich weis haben sie so ziemlich alles bedacht. Ja natürlich nicht ALLES aber das meiste
unter anderem auch das Wetter unter Tage. Genauso das man alles so lässt wie es ist!

Und noch was anderes. Da mich dieses Bergwerk Seit einiger Zeit selbst Interessiert ist meine Info das die 3 und 4te Sohle abgesoffen sind da die Pumpen in den 80ern oder 90ern abgestellt worden sind und alles unterhalb Burge.....llens abgesoffen ist. Da der aber wiederum auf Höhe der 2ten liegt ist wohl alles Tiefere ziemlich nass und sehr Wahrscheinlich auch Hochgiftig.

In diesem Sinne Glück auf!
Zuletzt geändert von BSG Andy am Do. 30. Okt 14 21:00, insgesamt 1-mal geändert.

TheChosenOne
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 4
Registriert: Mo. 27. Okt 14 20:20
Name: Olli

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von TheChosenOne » Do. 30. Okt 14 12:59

Tag zusammen ;)
Ich war bin eigentlich froh auf so eine Gruppe von Personen gestoßen zu sein die das hoffentlich gleiche Ziel verfolgen wie man selbst :)
Es sei mal dahin gestellt ob ich einer der Befahrer zu dem besagten Tag war oder nicht. Meine Vorstellung von diesem Forum ist das man vernünftig mit einander über eine gemeinsame Interesse sprechen kann und sich darüber austauschen kann :)
Um nochmal zu diesem Bergwerk zu kommen ich kenne mich mittlerweile sehr gut aus Untertage und Übertage vllt gibt's hier ja noch ein paar die sich gut auskennen mit denen man mal paar Sachen austauschen kann ;)

In diesem Sinne .... Gruß Olli
Glück auf .. Männer's

BSG Abseiltechniker meldet sich zum Dienst..!

consolamentum (†)
Foren-User
Beiträge: 122
Registriert: Do. 16. Dez 10 12:53

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von consolamentum (†) » Do. 30. Okt 14 13:43

wir tauschen uns doch aus!

ich sach euch das auf dem burgf... stollen co2 steht. und das je nach großwetterlage mal näher an der abseilstrecke dran ist oder mal weiter weg!

TheChosenOne
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 4
Registriert: Mo. 27. Okt 14 20:20
Name: Olli

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von TheChosenOne » Do. 30. Okt 14 14:17

I know ;) wie weit bist du denn im Burgfeyer S. gelaufen ? Sprich Wasser aufwärts wie weit und Wasser abwärts ? :)
Glück auf .. Männer's

BSG Abseiltechniker meldet sich zum Dienst..!

Benutzeravatar
Jörn
Foren-Profi
Beiträge: 933
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von Jörn » Do. 30. Okt 14 14:25

@ Andi und Olli:
Willkommen im Forum, ich hoffe, Ihr findet hier Gleichgesinnte und könnt noch viel lernen. Leider herrscht hier bei einigen Profis eine gewisse Selbstgerechtigkeit und Überheblichkeit.
consolamentum hat geschrieben:an die neulinge: legt gefälligst mein seil wieder zurück auf die 3te sohle!!!
An den Profi: Nimm Deine Plünnen gefälligst wieder mit raus nach Hause! Das Seil da unten liegen zu lassen ist ja wohl eine willkommene Einladung für Newbies, sich in Gefahr zu begeben.

Glückauf

Jörn
"Das Bergamt braucht doch Wochen, bis es etwas genehmigt!"

Götz George in "Böse Wetter", 2015

Benutzeravatar
Jonathan E.
Foren-User
Beiträge: 37
Registriert: So. 20. Jan 13 12:56

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von Jonathan E. » Do. 30. Okt 14 16:06

Glück Auf,

manchmal wird Seil hinterlegt, damit man beim nächsten Vorstoss nicht so viel schleppen muß. Wenn die Grube fertig begangen ist, wird wieder alles mitgenommen. Man braucht das Gezocke nicht schönreden, so nach dem Motto: "Da liegt was, also nehme ich es mit."

Jonathan.
Zuletzt geändert von Jonathan E. am Mo. 03. Nov 14 11:13, insgesamt 1-mal geändert.

TheChosenOne
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 4
Registriert: Mo. 27. Okt 14 20:20
Name: Olli

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von TheChosenOne » Do. 30. Okt 14 17:05

Jonathan E. hat geschrieben:Glück Auf,

manchmal wird Seil hinterlegt, damit man beim nächsten Vorstoss nicht so viel schleppen muß. Wenn die Grube fertig begangen ist, wird wieder alles mitgenommen. Bei dieser Grube ist einiges an Material nötig. Man braucht das Gezocke nicht schönreden, so nach dem Motto: "Da liegt was, also nehme ich es mit. "
Man meldet sich ein einem Forum an und wird sofort beschuldigt irgendein dummes Seil mitgenommen zu haben? !
Das kann es doch nicht sein oder?! Da waren so viele kletterhaken in den wänden und die waren alle nicht von uns das heißt das da ne menge Leute vor uns drinnen waren!
Das einzige was wir an Material gefunden haben war ein Schlauchboot mit Pumpe und das war in einem seitenarm vom Burgfs. Und das haben wir auch dort liegen gelassen!
Ich kann auch nur vor der massiven CO2 Gefahr auf dem Burgfeyerstollen warnen. Wasseraufwärts sinkt der Sauerstoffgehalt langsam mit jedem Meter. Wasserabwärts gibt es einen Querschlag, wo es nur einen Schritt braucht, daß der Sauerstoffwert ins Bodenlose fällt.
Das habe ich auch festgestellt. Richtung Westschacht wird die Luft immer dünner da würde mich mal interessieren wie weit ihr/du dort vorgestoßen seit ? Bis zur Abzweigung (Sprengstoff Lager)?
Und Wasser abwärts den Querschlag den du meinst ist bestimmt der den man über eine kleine Rampe (ca.1,2m) höher wie der Burgfs. ist oder?

Grüße :top:
Glück auf .. Männer's

BSG Abseiltechniker meldet sich zum Dienst..!

Benutzeravatar
Jonathan E.
Foren-User
Beiträge: 37
Registriert: So. 20. Jan 13 12:56

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von Jonathan E. » Do. 30. Okt 14 18:14

Hi Olli,
ich meinte Dich nicht, sondern eher Deinen Vorredner und das nur als Erklärung. Ich möchte mich hier nur austauschen und niemanden zu Nahe treten.
Jonathan.

Benutzeravatar
Wicküler
Foren-Profi
Beiträge: 332
Registriert: Di. 09. Jun 09 17:52
Name: Wicküler

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von Wicküler » Do. 30. Okt 14 18:16

An Alle - nicht nur die Neulinge:
euch ist hoffentlich bewusst dass dieses und andere einschlägige Foren die Frühstücks Lektüre von Bergämtern, Liegenschaftsverwaltungen und ähnlichen Institutionen ist und somit aufgrund des detaillierten Austausches hier mit baldigem Dauerverschluss zu rechnen ist.
Oft genug in den letzten Jahren vorgekommen.
------------------------------------------------------------------
gehe wie Du gekommen bist -
möglichst ungesehen und ohne Spuren zu hinterlassen
------------------------------------------------------------------

Benutzeravatar
micha2
User
Beiträge: 1668
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Krumrei
Wohnort: Buchfart, Ilmtal
Kontaktdaten:

Re: Peinlich und ärgerlich

Beitrag von micha2 » Do. 30. Okt 14 18:34

Wicküler hat geschrieben:An Alle - nicht nur die Neulinge:
euch ist hoffentlich bewusst dass dieses und andere einschlägige Foren die Frühstücks Lektüre von Bergämtern, Liegenschaftsverwaltungen und ähnlichen Institutionen ist und somit aufgrund des detaillierten Austausches hier mit baldigem Dauerverschluss zu rechnen ist.
Oft genug in den letzten Jahren vorgekommen.
Dem kann ich mich nur anschließen!
Dies ist ein öffentlich zugängliches, (fast) unzensiertes Fachforum :cool:
Man sollte sich also schon im Vorfeld mal Gedanken machen, welche Info's man in aller Öffentlichkeit austauschen will!!!

-> Man kann sich hier ja gerne kennenlernen und dann weitere Details via PN oder Email's besprechen...
Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind...
Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, die sie vorgeben für euch erwerben zu müssen...
Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt! (Günter Eich - Träume)

Antworten