Sanierung der Grube Schlema Alberoda

... für den Rest, der sonst nicht passt.
Antworten
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 699
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Sanierung der Grube Schlema Alberoda

Beitrag von Mannl » Do. 25. Feb 16 16:49

23.02.2016

100 Millionen Kubikmeter Wasser in der WBA Schlema-Alberoda gereinigt




Am 20. Februar 2016 wurde in der Wasserbehandlungsanlage (WBA) Schlema-Alberoda der 100 Millionste Kubikmeter Wasser gereinigt und in die Zwickauer Mulde eingeleitet.

Im Vergleich: die gesamte Grube Schlema-Alberoda, aus der das Wasser über ein Pumpensystem der Anlage zugeführt wird, hat ein Volumen von ca. 35 Millionen Kubikmeter. Das heißt, dass der gesamte Inhalt der Grube seit 1999 bereits dreimal behandelt worden ist.

Die Behandlung des aufsteigenden Flutungswassers ist notwendig, da die Schadstoffe Uran, Radium, Arsen und Eisen aus dem Wasser soweit entfernt werden müssen, dass es schließlich in die Zwickauer Mulde eingeleitet werden darf.

Die Rückstände, die bei der Wasserbehandlung anfallen, werden immobilisiert und das entstandene krümelige Produkt in die Halde 371 in einem extra dafür vorgesehenen Verwahrort eingebaut.


Die Konzentration der Schadstoffe im Flutungswasser nimmt kontinuierlich, aber nur sehr langsam ab. Deshalb ist die Wasserbehandlung am Standort Schlema-Alberoda noch über viele Jahre nötig.

Und die "Krümel" auf der 371er Halde laugen dann nicht mehr aus ? :gruebel:
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl

Geomartin
Foren-Profi
Beiträge: 263
Registriert: Di. 23. Mär 10 6:53

Re: Sanierung der Grube Schlema Alberoda

Beitrag von Geomartin » Fr. 26. Feb 16 7:49

Mannl hat geschrieben:23.02.2016
Und die "Krümel" auf der 371er Halde laugen dann nicht mehr aus ? :gruebel:
Nee, die werden zu so einer Art Quadern gepresst und in einem eigens angelegten Betonbecken auf der Halde eingebaut - also da wird kein Lockermaterial verkippt oder so.

Das ist in der aktuallisierten Wismut Chronik, Kapitel 3.4.2 (Seite 31), beschrieben.

Antworten