flüßige luft

... für den Rest, der sonst nicht passt.
Antworten
Kleinerhungerlieb(†)
Foren-Profi
Beiträge: 692
Registriert: Sa. 06. Jan 07 22:46

flüßige luft

Beitrag von Kleinerhungerlieb(†) »

was es nicht alles gibt, verrückt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCs ... prengstoff
Schwerter zu Klappspaten!
Benutzeravatar
Wolfo
Foren-User
Beiträge: 202
Registriert: Do. 12. Feb 09 16:32
Name: Wolfo V.
Wohnort: Nordlicht

Re: flüßige luft

Beitrag von Wolfo »

Das größte Problem war der Transport unter Tage - Dewargefäß sind doch recht empfindlich.
Dazu die große Gefahr der Entflammbarkeit - so ein mit reinem Sauerstoff getränkter Pullover brennt klasse...es gab insbesondere diesbezüglich einige Unfälle hervorgerufen, durch das Rauchen beim Umgang mit flüssigem Sauerstoff :shock:


Edit:

"Flüssige Luft" trifft es im übrigen nicht.
Es wurde schon mit mehr oder weniger reinem Sauerstoff gearbeitet.
Gewonnen wurde der im Betrieb im Lindeverfahren, d.h. Verdichter -> Entspannung -> Flüssigluft -> fraktionierte Destillation.
OHo
Foren-Profi
Beiträge: 506
Registriert: So. 01. Sep 02 0:00
Wohnort: Halsbrücke

Re: flüßige luft

Beitrag von OHo »

In Zinnwald im 1.WK angewendet.
GA
Holger

:explode:
Benutzeravatar
Pochknabe
Foren-Profi
Beiträge: 280
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Clausthal

Re: flüßige luft

Beitrag von Pochknabe »

Das Verfahren war im Eisenerzbergbau des Minette-Reviers weit verbreitet, wo flüssiger Sauerstoff durch die vielen Stahlwerke kostengünstig zur Verfügung stand. Vor Ort mussten die mit Kohlepulver gefüllten Patronen erst gut 15 min getränkt werden, danach hatten die Schießhauer lediglich rund 10 min Zeit für das Besetzen und Zünden der Ladungen. Mit der Einführung der LHD-Technik in den 1960er Jahren wurde das Sprengluftverfahren dann durch die losen ANC-Sprengstoffe abgelöst.

Bei Befahrungen in der Minette findet man häufig die Papierpatronen. Interessant sind auch die Tagesanlagen des Eisenerzmuseums in Neufchef, wo u.a. diverse Transportgefäße für den Sauerstoff ausgestellt werden.
Antworten