Klärung der Bedeutung des Wortes "Keffel"

... für den Rest, der sonst nicht passt.
Antworten
Claudia S.
Foren-Profi
Beiträge: 263
Registriert: Mo. 30. Mai 11 9:56
Name: Claudia Schreiter

Klärung der Bedeutung des Wortes "Keffel"

Beitrag von Claudia S. »

Glück Auf Forengemeinde und Sachkundige Bergbauspezialisten,

wir wurden von einem Herren angesprochen, dessen Nachname Keffel lautet und der überzeugt ist, dass sein Name einen bergbaulichen Ursprung hat.
Ich konnte mir ad hoc keinen Reim darauf machen, konnte auch in bergmännischen Wörterbüchern nichts finden.

Hat jemand vielleicht eine Idee?


Besten Dank
GA
Claudia
Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain
Benutzeravatar
kapl
Foren-Profi
Beiträge: 2857
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Karsten Plewnia
Wohnort: Ruhrstadt Essen
Kontaktdaten:

Re: Klärung der Bedeutung des Wortes "Keffel"

Beitrag von kapl »

Zeidler und Grimm=negativ.
Bei Grimm der Verweis: Kefel >kefe, kefeln, s. kiefe, kiefeln.
Aber kein Bezug zum Bergbau.

Namensverteilung siehe:
http://www.verwandt.de/karten/absolut/keffel.html
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1699
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Klärung der Bedeutung des Wortes "Keffel"

Beitrag von Uran »

Krünitz

Keffer Klassifizierung: 552 Petrologie Klassifizierung: 622 Bergbau und verwandte Tätigkeiten , ein nur in dem Bergbaue, und daselbst nur in den Zinnseifen übliches Wort, theils die unter dem Zinnsteine befindlichen zusammen gewachsenen Krospeln, theils aber auch die in den Seifen gefundenen <36, 696> Zinngraupen, welche durch das Pochwerk zu gute gemacht werden müssen, zu bezeichnen.

Keffer Klassifizierung: 621.87 Krane und Aufzüge , gleichfalls nur in den Bergwerken, ein Balken in Form eines Galgens, ein hölezerner Kranich, auf welchem der Schwängel ruhet, Lasten damit zu heben oder zu tragen.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Claudia S.
Foren-Profi
Beiträge: 263
Registriert: Mo. 30. Mai 11 9:56
Name: Claudia Schreiter

Re: Klärung der Bedeutung des Wortes "Keffel"

Beitrag von Claudia S. »

Danke für die Nachsuche in euren Archiven. Ich werde dies dem Herren so weiter geben.
Claudia
Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain
Alfred K
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 2
Registriert: Mo. 16. Sep 13 8:15
Name: Alfred Keffel

Re: Klärung der Bedeutung des Wortes "Keffel"

Beitrag von Alfred K »

das Deutsche Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm, Leipzig 1873 Band 1 Spalten 382-383 benennt das Verb "keffeln"
es bezeichnet die bergmännische Arbeit: die Keffer abkappen, abkratzen, abschürfen, -das sind "die zinnseifen unter dem zinnstein befindlichen zusammengewachsenen krospeln, auch die in den seifen gefundenen zinngraupen, welche durch das pöchwerk zu gute gemacht werden müssen".[Grimm Sp 383]

Zu beachten ist auch das Vorkommen des Namen im Zusammenhang mit Bergbau.
1.Bergbau im Harzraum
Der Familienname ist um Umkreis von ca. 15 km zu Wernigerode/Harz überaus häufig zu finden, die allermeisten Namensträger in Deutschland, USA, Australien, Südamerika entstammen dem Raum Wernigerode.
2.Die Ortsbezeichnung Keffelke bei Brilon, ca 60 km von Paderborn liegt an einem alten Bergwerk, heute wird dort Buiogas gewonnen.

Viel Spaß beim Weitersuchen.
ahkf
Benutzeravatar
Hackebeil
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 4
Registriert: Di. 09. Nov 10 6:06
Name: Ulli

Re: Klärung der Bedeutung des Wortes "Keffel"

Beitrag von Hackebeil »

Und wieder was gelernt... dabei dachte ich, ich kenne fast jeden Begriff inzwischen :)
Claudia S.
Foren-Profi
Beiträge: 263
Registriert: Mo. 30. Mai 11 9:56
Name: Claudia Schreiter

Re: Klärung der Bedeutung des Wortes "Keffel"

Beitrag von Claudia S. »

Auch ich bin überrascht über die Bedeutung. Wieder was gelernt :-)
Claudia
Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain
Alfred K
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 2
Registriert: Mo. 16. Sep 13 8:15
Name: Alfred Keffel

Re: Klärung der Bedeutung des Wortes "Keffel"

Beitrag von Alfred K »

Bei Benzingerode gab es am Hellbach eine Eisenhüttenverarbeitung, die im 9. Jhdt.
als "Königsgründung" arbeitete bis nach der Pest nach 1348. Danach verfiel die Siedlung zu einer Wüstenei. Erst beim Bau der B6n wurden diese Spuren wieder entdeckt.
So mag es sein, daß "Erzausblühungen abkratzen, kefeln, " von den Leuten durchgeführt wurden, die Keffel hießen, allerdings müßte dann geklärt sein, daß dies nicht nur auf Zinnseifen-Krospen angewandt wurde, das mag ein Rudiment sein, und vordem umfassende bergbauliche Tätigkeit benannte.
In dem Jubiläumsbuch zu Benzingerode 2013 wird der Sachverhalt auf S. 9 f dargelegt "Ein bedeutender mittelalterlicher Hüttenort am Hellbach".
Antworten