ehem. zeche witten in witten-bommern

... für den Rest, der sonst nicht passt.
Antworten
Gast

Beitrag von Gast »

hallo!
vielleicht kann jemand irgendwelche angaben zu dieser zeche machen. sie war in witten-bommern(NRW) und heute steht außer waschkaue und trafohaus fast nix mehr davon. sie soll wohl bis in die 60-er jahre aktiv gewesen sein...-danach wurde ein sportplatz darauf errichtet.
da ich in diesem stadtteil aufgewachsen bin, habe ich natürlich ein interesse daran, wie groß die zeche war und nähere daten hab ich auch nicht in erfahrung bringen können.
vielleicht kann mir jemand helfen!??
gruß
micha
Kaj_Todt
Foren-Profi
Beiträge: 574
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Kaj_Todt »

Also soweit ich das jetzt im Internet finden kann, handelt es sich wohl um die Zeche Nachtigall, die ihren Betrieb allerdings schon vor 1900 einstellte, und bis 1963 als Ziegelei betrieben wurde.
Such einfach mal über Google danach, es gibt viele web-Seiten, die sich mit diesem Thema beschäftigen ;)
Am empfehlenswertesten ist wohl zuerst dieser Link!
Benutzeravatar
sepp
Foren-Profi
Beiträge: 1113
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Carsten Säckl
Wohnort: Durchholz/Witten
Kontaktdaten:

Beitrag von sepp »

Glück Auf!
nachtigall kann nicht sein,da gibt es keinen sportplatz!
könntest du die lage etwas genauer angeben?
Willkommen im Ruhrgebiet,wo man Gesichter Fressen nennt!(Frank Goosen)
Benutzeravatar
Siggi
Foren-Profi
Beiträge: 681
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Sigurd Lettau
Wohnort: Marl
Kontaktdaten:

Beitrag von Siggi »

Wenn Du die Strasse noch weißt kommen wir auch schon weiter. 1960 gabs da nicht mehr viel
Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt. (Die Ärzte sind hier >) http://www.beetpott.de Auch in 2013
Gast

Beitrag von Gast »

hallo!
also die straße heißt "am goltenbusch". der zechenname ist "zeche witten" und die lage ist am ortsausgang witten-bommern nach wetter-wengern hin.
auch befand sich in unmittelbarer nähe unterhalb der bahnhof "witten-höhe".
auf dem heutigen sportplatz des sv.bommern 05 befand sich das zechengelände...-dies ist definitiv so!heutige reste sind ein trafohaus und eine waschkaue größeren ausmaßes. reste einer ehem. verladerampe sind ebenfalls zu erkennen.
gruß
micha
Joe
Foren-User
Beiträge: 60
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Joe »

Hallo Micha,
deiner Beschreibung nach könnte das "Aufgottgewagt" gewesen sein. Ich glaube bis 1954 in Betrieb. Ich muss aber nochmal nachsehen.
Gruß
Joe
Benutzeravatar
Siggi
Foren-Profi
Beiträge: 681
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Sigurd Lettau
Wohnort: Marl
Kontaktdaten:

Beitrag von Siggi »

Hallo Micha,
aus dem Bergbau Jahrbuch 1959:

Zeche Witten
Inhaber: Theo Imberg aus Bochum
Betriebssitz: Am Bahnhof Bommern Höhe
Kohlenart : Magerkohle
Förderung 1958 9987 t 1959 7535 t
Beschäftigte Ende 58 42 Mann, Ende 59 35 Mann

GA Siggi
Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt. (Die Ärzte sind hier >) http://www.beetpott.de Auch in 2013
Gast

Beitrag von Gast »

Hallo Micha,

im Huske steht bestimmt noch mehr, aber ich habe meinen leider im Moment in der Firma liegen und heute ist Freitag. Ich schaue aber am Monatg mal nach.
Hast Du keine Lust im Förderverein Bergbauhistorischer Stätten mit zu wirken? In Witten gibt es eine eigene Arbeitsgruppe, ich könnte Dir die Kontaktpersonen nennen. Sepp, Siggi und ich sind in Wetter tätig, unsere Website

http://www.bergbau-wetter.de

gibt Die einen kleinen Einblick, der unterirdische Teil wird in Kürze veröffentlicht!

GA Marco
Benutzeravatar
Siggi
Foren-Profi
Beiträge: 681
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Sigurd Lettau
Wohnort: Marl
Kontaktdaten:

Beitrag von Siggi »

Ist Joe nicht mehr dabei ?
Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt. (Die Ärzte sind hier >) http://www.beetpott.de Auch in 2013
Benutzeravatar
Siggi
Foren-Profi
Beiträge: 681
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Sigurd Lettau
Wohnort: Marl
Kontaktdaten:

Beitrag von Siggi »

Jetzt mit Huske
1948 Schürfbetrieb, 1949 genannt Feld Witten, ab 1950 Zeche Witten, ab 1960 auch genannt Sonnenschein.
1935 August: Inbetriebnahme, 1 tonnlägiger Schacht mit 50m flacher Teufe
1936 1999 t, 13 B, 1.11. Stillegung
1948 4.3. erneute Betriebsaufnahme, Teufen Sch.Sonnenschein in Flöz Sonnenschein nahe Bahnhof Bommern Höhe
1950 Förderbeginn, 2747 t 16 B
1954 Abflammung (3 Verletzte)
1955 8265 t 33B
1957 max Förderung: 11691 t 46 B
1960 6329 t, 34 B
1965 8016 t, 33 B
1967 Stillegung

Übrigens der gute Huske ist auch in dem Club. (Verein trau ich mich hier nicht zu schreiben) :D

GA Siggi
Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt. (Die Ärzte sind hier >) http://www.beetpott.de Auch in 2013
Joe
Foren-User
Beiträge: 60
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Joe »

@Marco: Und du willst zweiter Vorsitzender werden? Pöh... :)
Gruß
Joe
Benutzeravatar
sepp
Foren-Profi
Beiträge: 1113
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Carsten Säckl
Wohnort: Durchholz/Witten
Kontaktdaten:

Beitrag von sepp »

das kostet :D
Willkommen im Ruhrgebiet,wo man Gesichter Fressen nennt!(Frank Goosen)
Gast

Beitrag von Gast »

:eek: :eek: :eek:

Mea culpa maxima !!!!

Man sollte mit 5 Promille nicht im Forum unterwegs sein ...

:rolleyes: :rolleyes: :D

Oder 0,5%o ???
Gast

Beitrag von Gast »

hallo!
danke für euere bemühungen.hat jemand evt. noch einen plan oder ein foto?
gruß
micha
Gast

Beitrag von Gast »

hallo!
noch etwas...!
wer weiß etwas über die ausdehnung dieser zeche?
südlich,unterhalb hinter der bahnstecke sind 2 stollen vorhanden und eine gemauerte unterführung(nur für personen...-höhe ca. 2,40m,breite 2m) einer 3.bahnlinie(bruchstein) .
auch hat hier ein gebäude gestanden, die bruchsteinreste sind heute noch zu sehen.
das ganze befindet sich zwischen den eisenbahnlinien und ist nur aus richtung wengern von der ruhr her zu erreichen. eine umfangreiche foto-serie dazu ist vorhanden.
alterbergbau.de

Beitrag von alterbergbau.de »

ja poste doch mal Fotos!
Gast

Beitrag von Gast »

foto vom durchlass unterhalb der bahnlinie wengern-herbede
Gast

Beitrag von Gast »

wie zum teufel krieg ich hier nen pic rein?
Benutzeravatar
MichaP
User
Beiträge: 4774
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Pfefferkorn-Ungnad
Kontaktdaten:

Beitrag von MichaP »

mit dem button "bild hochladen"!
Glück auf!

Michael
______________________________________
alterbergbau.de

Beitrag von alterbergbau.de »

das ist nochmal das gemäuer von dem die rede ist. An diesem Abhang waren 2 Eingänge. Davon ist nix mehr zu sehen.
Antworten