Schlägel u. Eisen

... für den Rest, der sonst nicht passt.
Antworten
Benutzeravatar
Last_Miner
Foren-User
Beiträge: 113
Registriert: So. 01. Feb 04 0:00
Wohnort: Bad Bleiberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Last_Miner »

Glück Auf an alle möchte mich zuerst einmal vorstellen. Mein Name ist Preiml Herbert u. komme aus Österreich genau gesagt aus Kärnten u. bin dort im Bergbauverein Bad-Bleiberg tätig. Habe selbst 10 Jahre als Elektriker Untertage gearbeitet.
Aber nun zu meiner Frage:
Es geht um das Bergmannszeichen Schlägel u. Eisen, Ich weiss das es mittlerweile eine Norm für das Symbol gibt. Ich wollte nur wissen ob es schon immer so war das das Eisen auf der rechten Seite war. Ich habe mir die diversen Gedenktafeln an unserer Kirche angesehen u. dort ist das Eisen zu 50% auf der linken Seite. Es sind dies Gedenktafeln von unseren Gewerken die vor gut 100-150 Jahren bei uns gewirkt haben.
Also danke im vorraus für diverse Antworten u. Glück Auf

Preiml H.
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4077
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von Nobi »

die historischen darstellungen unterlagen wohl öfters den "künstlerischen freiheiten".

wenn man davon ausgeht, dass die meisten bergleute rechtshänder gewesen sind, dann dürften sie den schlägel in der rechten hand und das eisen in der linken hand gehabt haben. wenn man diese kreuzt, so kommt aus sicht des hauers der schlägel nach links und das eisen nach rechts. aus sicht eines betrachters dieses vorganges steht natürlich das eisen links und der schlägel rechts.

im museum in schneeberg/erzgebirge sind auch unterschiedliche abbildungen zu sehen. mich hat letztens mal interessiert, ob eigendlich der schlägel oder das eisen oben gelegen hat. laut norm ist der schlägel oben und das eisen darunter. aber auch dort gab es unterschiedliche historische darstellungen.
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e
Benutzeravatar
Michael_Kitzig
Foren-Profi
Beiträge: 1504
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Beitrag von Michael_Kitzig »

das eine ist die sicht des (rechtshändigen) hauers und das andere die des berggeistes...
wir haben hier einen bohrturm mit dem emblem drauf, da kommt es darauf an, von wo aus man blickt :P
darkjedi
Foren-Profi
Beiträge: 306
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00

Beitrag von darkjedi »

Micha, wie sieht dies denn nun von oben aus :???:

dj -:P
Benutzeravatar
Björn
Foren-Profi
Beiträge: 1370
Registriert: Sa. 01. Mär 03 0:00
Name: Björn Holm
Wohnort: Clausthal / Harz
Kontaktdaten:

Beitrag von Björn »

[quote=darkjedi]Micha, wie sieht dies denn nun von oben aus :???: [/quote]
So:

Bild

:D Bild :D Bild :D Bild :D Bild :D

Björn
Benutzeravatar
micha2
User
Beiträge: 1670
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Krumrei
Wohnort: Buchfart, Ilmtal
Kontaktdaten:

Beitrag von micha2 »

oder so:
________

vorwitzigerweise...
Auch ein Micha :)
Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind...
Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, die sie vorgeben für euch erwerben zu müssen...
Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt! (Günter Eich - Träume)
darkjedi
Foren-Profi
Beiträge: 306
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00

Beitrag von darkjedi »

Björn, seltsames Gezähe, der Schlegel ohne Stiel, das Eisen ohne Spitz, tsts wie handiert man den damit :???:

MichaII, damit kann ich was anfangen:), sehr aussagekräftig:D

dj -ratlos/dankend
Benutzeravatar
Björn
Foren-Profi
Beiträge: 1370
Registriert: Sa. 01. Mär 03 0:00
Name: Björn Holm
Wohnort: Clausthal / Harz
Kontaktdaten:

Beitrag von Björn »

[quote=darkjedi]Björn, seltsames Gezähe, der Schlegel ohne Stiel, das Eisen ohne Spitz[/quote]Stimmt war schon spät, da war nicht mehr viel mit räumlichen Denken :D
Aber mann konnte doch erkennen wie es gemeint war :cool:

Björn
darkjedi
Foren-Profi
Beiträge: 306
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00

Beitrag von darkjedi »

Naguuut. Der Wille ist zu erkennen und das zählt:)

dj - noch ein n nachschiebend
darkjedi
Foren-Profi
Beiträge: 306
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00

Beitrag von darkjedi »

Noch was konstruktives, ehs wieder mecker gibt;)
Das älteste S&E ist mW auf einen Freiberger Grabstein gefunden worden. Wenn man dies nun als Prototyp ansieht, als Ur-S&E, so kann man sich danach richten, alles andere ist nachgemacht und nicht von Bedeutung. Der Künstler hat also das copyright.
Aber nun fragt mich nicht wie rum....:???:

dj
Benutzeravatar
sepp
Foren-Profi
Beiträge: 1113
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Carsten Säckl
Wohnort: Durchholz/Witten
Kontaktdaten:

Beitrag von sepp »

auffi!
mal ein anderer ansatz.
da man in unseren breiten von links nach rechts schreibt,ergibt sich die lösung dann von selbst.
Willkommen im Ruhrgebiet,wo man Gesichter Fressen nennt!(Frank Goosen)
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4077
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von Nobi »

[quote=sepp]auffi!
mal ein anderer ansatz.
da man in unseren breiten von links nach rechts schreibt,ergibt sich die lösung dann von selbst.[/quote]

mhm. wenn mein kind mal das gezähe in den händen hält, dann sagt er oft "eisen und schlägel", weil er das eisen in der linken hand und den schlägel in der rechten hand hält. er kann zwar noch nicht schreiben aber er nennt die dinge von links nach rechts :???:

historisch gesehen scheint es den leuten "wurscht" gewesen zu sein, wie die anordnung war. da das symbol aber eine deutsche erfindung ist mußte es aber früher oder später eine deutsche norm bekommen und das ist die derzeit gültige anwendung. aber wer weiß, ob der gleichstellungsbeauftrage für linkshänder bei der EU in brüssel nicht gerade eine sonderregelung erarbeitet :D
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e
Benutzeravatar
Last_Miner
Foren-User
Beiträge: 113
Registriert: So. 01. Feb 04 0:00
Wohnort: Bad Bleiberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Last_Miner »

Also als erstes danke Ich euch für die zahlreichen Antworten. Wie mann sieht ist das Thema doch nicht so einfach. Es dürfte in grauer Vergangenheit doch verschiedentlich gehandhabt worden sein. Werde mich halt in Zukunft von Grabsteinen u. dergleichen nicht mehr verunsichern lassen.

Glück Auf
P.H.
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4077
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von Nobi »

[quote=Last_MIner]Werde mich halt in Zukunft von Grabsteinen u. dergleichen nicht mehr verunsichern lassen.
[/quote]

Solange der eigene Name nicht draufsteht besteht kein Grund dafür :)
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e
Antworten