Überkopflader

... für den Rest, der sonst nicht passt.
Benutzeravatar
Jörn
Foren-Profi
Beiträge: 909
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00

Re: Überkopflader

Beitrag von Jörn » Fr. 14. Mär 08 9:09

JWE hat geschrieben: Vielleicht könnt ihr mir helfen, welcher Kopflader-Typ ist das auf dem Bild? Der Hersteller ist Atlas Copco, dass ist bekannt.
Das ist der Kleinste in der Familie der Rucksacklader - ein T2GH. Typisch: die lenkbaren, m.W. nicht angetriebenen hinteren Räder.

Jörn
"Das Bergamt braucht doch Wochen, bis es etwas genehmigt!"

Götz George in "Böse Wetter", 2015

Benutzeravatar
JWE
Foren-User
Beiträge: 129
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00
Name: Jörg Wettengel
Wohnort: 91257 Pegnitz

Re: Überkopflader

Beitrag von JWE » Fr. 14. Mär 08 9:44

Super und Danke @Jörn!
Hat vielleicht noch jemand ein Prospekt oder sowas von dem Ding und könnte mir davon mal eine kopie zukommen lassen?
Vielen Dank einstweilen,

Jörg

Sven G.
Foren-Profi
Beiträge: 781
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Liebenstein

Re: Überkopflader

Beitrag von Sven G. » Fr. 14. Mär 08 15:06

...ist ja interessant , so ähnlich sah der rumänische MIS-Lader aus . Die Vorderachse hat angetrieben und mit der Hinterachse hat man gelenkt .
Mit kräftigen Spatenhieben nach ..................Unten wegtreten !

Benutzeravatar
Jörn
Foren-Profi
Beiträge: 909
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00

Re: Überkopflader

Beitrag von Jörn » Fr. 14. Mär 08 17:24

Sven/Geo-Tec hat geschrieben:...ist ja interessant , so ähnlich sah der rumänische MIS-Lader aus . Die Vorderachse hat angetrieben und mit der Hinterachse hat man gelenkt .
Plagiat, Plagiat!! :D
"Das Bergamt braucht doch Wochen, bis es etwas genehmigt!"

Götz George in "Böse Wetter", 2015

Benutzeravatar
StefanD
Foren-Profi
Beiträge: 257
Registriert: Mi. 01. Okt 03 0:00
Name: Stefan Dützer
Wohnort: Salzgitter-Gebhardshagen
Kontaktdaten:

Re: Überkopflader

Beitrag von StefanD » Fr. 14. Mär 08 19:21

OK, zurück zum Thema. Vom Rammelsberger BBM wurde Anfang der 1990er Jahre dieser Bunkerlader für Ausstellungszwecke beschafft.
Bunkerlader.jpg
Bunkerlader.jpg (76.87 KiB) 2414 mal betrachtet
Angeblich aus der Tschechoslowakei. Kann mir jemand schreiben, worum es sich dabei handelt?

Glückauf
Stefan

Benutzeravatar
StefanD
Foren-Profi
Beiträge: 257
Registriert: Mi. 01. Okt 03 0:00
Name: Stefan Dützer
Wohnort: Salzgitter-Gebhardshagen
Kontaktdaten:

Re: Überkopflader

Beitrag von StefanD » Fr. 14. Mär 08 19:44

Zur allgemeinen Erbauung hier noch das Bild eines Atlas-Copco-Bunkerladers T2GH im Einsatz Anfang der 60er Jahre bei der Erzbergbau Siegerland.
Bunkerlader ESAG.jpg
Bunkerlader ESAG.jpg (92.81 KiB) 2409 mal betrachtet
Glückauf
Stefan

Thomas_Witzke
Foren-Profi
Beiträge: 353
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: Überkopflader

Beitrag von Thomas_Witzke » Sa. 15. Mär 08 11:11

Besten Dank für die vielen Beiträge zu dem Bunkerlader !

Glück Auf,
Thomas

Benutzeravatar
Friedolin
Foren-Profi
Beiträge: 1937
Registriert: Sa. 01. Nov 03 0:00
Name: Friedhelm Cario
Wohnort: Stendal

Re: Überkopflader

Beitrag von Friedolin » Mo. 17. Mär 08 7:16

Hier als Scans noch einige Infos aus zwei Lehrbüchern.

Zur Inbetriebnahme: den Luftzellenmotor öffnen, säubern und die beweglichen Lamellen wieder gangbar machen. Bei langem Stillstand verkleben die gern und die Federkraft reicht dann nicht um sie zu bewegen. Dann den Öler mit harzfreiem Öl befüllen.
Zur Luftmenge haben wir nichts gefunden, aber bei 11/2" Anschlußschlauch braucht man schon etwas.
@ Thomas - falls Du das auf Papier brauchst, schicke ich's dir gern zu.
Dateianhänge
lb500s200 Kopie_bearbeitet-2.jpg
lb500s201 Kopie_bearbeitet-1.jpg
lb500s261 Kopie_bearbeitet-2.jpg
lb500s262 Kopie_bearbeitet-1.jpg
lb500s263 Kopie_bearbeitet-2.jpg
Glück Auf !
Friedhelm
_______________________________
Hoch der Harz und tief das Erz
Jedweder Anbruch erhebt das Herz
(alter Oberharzer Bergmannsspruch)

Thomas_Witzke
Foren-Profi
Beiträge: 353
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: Überkopflader

Beitrag von Thomas_Witzke » Mo. 17. Mär 08 8:30

Hallo Friedhelm,
super, da wird sich jemand freuen, wenn ich ihm das weitergebe !
Auf Papier brauche ich es nicht, ich lade es hier runter.

Glück Auf
Thomas

Benutzeravatar
Friedolin
Foren-Profi
Beiträge: 1937
Registriert: Sa. 01. Nov 03 0:00
Name: Friedhelm Cario
Wohnort: Stendal

Re: Überkopflader

Beitrag von Friedolin » Mo. 17. Mär 08 8:53

Nachtrag zur Tabelle 12.4
Die Angaben beziehen sich auf beide Bunkerlader, 1.Wert für den LB125, 2.Wert für den LB500.
Glück Auf !
Friedhelm
_______________________________
Hoch der Harz und tief das Erz
Jedweder Anbruch erhebt das Herz
(alter Oberharzer Bergmannsspruch)

Benutzeravatar
René_M
Foren-User
Beiträge: 218
Registriert: Mi. 03. Jan 07 10:06
Wohnort: leipzig
Kontaktdaten:

Re: Überkopflader

Beitrag von René_M » Mi. 09. Apr 08 20:14

Hallo!

Vielleicht sollte man bei dem Plagiatsgeschrei mal nebenbei nicht vergessen das ja ein Handelsembargo aus dem Westen gegen die SDAG bestand. Wer hilft ja schon gern den Feind mit aufzubauen um Uran zu fördern!!?? Gleiches trifft ja auch auf die Stahlqualitäten zu. So ganz ohne "fortschrittliche westliche" Unterstützung waren die Ingnieure auuf sich allein gestellt und abkupfern wohl die einizge Möglichkeit etwas schneller voranzukommen.
Glück auf René

Benutzeravatar
MatthiasM
Foren-Profi
Beiträge: 611
Registriert: So. 01. Aug 04 0:00
Name: Matthias Mansfeld
Wohnort: Haar b. München
Kontaktdaten:

Re: Überkopflader

Beitrag von MatthiasM » Mi. 09. Apr 08 21:33

Hat zufällig jemand einen Link auf ein Video, wo man solch eine Maschine in Aktion sieht? Die Beschreibungen machen mich schon sehr neugierig (Rodeo hatte wer geschrieben). Google oder Youtube-Suche mit Bunkerlader endet beim Rübenvollernter (auch nett, aber hier OT), Wurfschaufellader: Nada....

Danke, GA Matthias

Benutzeravatar
Pochknabe
Foren-Profi
Beiträge: 280
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Clausthal

Re: Überkopflader

Beitrag von Pochknabe » Mi. 09. Apr 08 23:02

Hier: http://www.undergroundminers.com/mucker2.html oder http://vids.myspace.com/index.cfm?fusea ... id=8443910

Einfach mal nach shovel loader, bucket loader, mucker, rocker bzw. overhead shovel suchen

Achim

Benutzeravatar
MatthiasM
Foren-Profi
Beiträge: 611
Registriert: So. 01. Aug 04 0:00
Name: Matthias Mansfeld
Wohnort: Haar b. München
Kontaktdaten:

Re: Überkopflader

Beitrag von MatthiasM » Do. 10. Apr 08 2:09

Danke! Mit den englischen Fachbezeichnungen kommt man tatsächlich weiter!
.... und wenn's diesmal mit dem Urlaub wieder so klappt, dann geb ich uns Drei Kronen und Ehrt, da soll ja einer laufend vorgeführt werden.

(Hmm, wieder eine Woche Reiterhof mit den Kindern, für UT bleibt mir da vermutlich nicht viel Zeit...)

Glück auf
Matthias

Benutzeravatar
Friedolin
Foren-Profi
Beiträge: 1937
Registriert: Sa. 01. Nov 03 0:00
Name: Friedhelm Cario
Wohnort: Stendal

Re: Überkopflader

Beitrag von Friedolin » Do. 10. Apr 08 6:03

Ja Matthias, besuch mal meinen Lehrbetrieb :) , Überhauenaufbruchbühne, Handbohrgezähe, Bohrlafettenwagen und eben auch ein LB 500 werden in Aktion gezeigt.
Glück Auf !
Friedhelm
_______________________________
Hoch der Harz und tief das Erz
Jedweder Anbruch erhebt das Herz
(alter Oberharzer Bergmannsspruch)

Schwarzer
Foren-User
Beiträge: 104
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Mario Schmalfuß
Wohnort: Markneukirchen
Kontaktdaten:

Re: Überkopflader

Beitrag von Schwarzer » Do. 17. Apr 08 2:11

Sven/Geo-Tec hat geschrieben:... ich kann mich noch gut erinnern , als sich bei uns auf´m Abbau einmal ein etwas "strämmerer" Bergmann zwische Stoß und Lader eingeklemmt hat .
Seitdem wurden die Bunkerlader bei uns auf Fernbedienung umgerüstet ( mit ca. 5m Kabel ).
Im Jahre ´87 wurden dann sogenannte MIS-Lader aus Rumänien beschafft . Diese waren kleiner und mann konnte wieder auf einem Trittbrett mitfahren. ( auch der Strämmere Kumpel hatte wieder genügend Platz :D )
Soweit ich mich entsinne gab es in Trusetal sogar mindest einen tödlichen Unfall. Das Trittbrett bietet an vorstehenden Stellen keinen Schutz mehr, auch für dünne nicht. Ich würde also trotz aller Freude über das schöne Gerät Vorsicht bei den ersten Fahrversuchen walten lassen. Der Lader reagiert sehr abrupt :wink:

Benutzeravatar
Last_Miner
Foren-User
Beiträge: 109
Registriert: So. 01. Feb 04 0:00
Wohnort: Bad Bleiberg
Kontaktdaten:

Re: Überkopflader

Beitrag von Last_Miner » Do. 17. Apr 08 8:28

Hier noch ein Bild vom T2GH mit Fernbedienung, steht bei uns im Schaubergwerk.
Dateianhänge
T2GH.jpg

Sven G.
Foren-Profi
Beiträge: 781
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Liebenstein

Re: Überkopflader

Beitrag von Sven G. » Do. 17. Apr 08 12:26

@Schwarzer

... ich hab´mal meinen ehem. Steiger gefragt , ein tödlicher Unfall mit einem BL ist ihm nicht bekannt gewesen . Es gab sicher einige schwerere Verletzungen , aber einen tödlichen Unfall seinem Kenntnisstand nach ,im FSB Trusetal nicht .
Mit kräftigen Spatenhieben nach ..................Unten wegtreten !

Schwarzer
Foren-User
Beiträge: 104
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Mario Schmalfuß
Wohnort: Markneukirchen
Kontaktdaten:

Re: Überkopflader

Beitrag von Schwarzer » Do. 17. Apr 08 14:11

Naja, vielleicht hab ich auch was verwechselt und es war in einem anderen Werk. Wollte auch nur sagen das der Aufwand mit der Fernsteuerung sicher nicht nur wegen der Platzprobleme eines übergewichtigen Hauers betrieben wurde. Die Fernsteuerung wurde wohl nur in bestimmten Werken eingeführt oder sie war zur Wende noch nicht abgeschlossen. Im Werk Lengenfeld gabs nur Trittbrett, was zur Folge hatte das ich zweimal Prüfung auf dem schönen Lader machen durfte :geil:

holzfreak
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 2
Registriert: Do. 30. Okt 08 12:28
Name: daniel
Kontaktdaten:

Re: Überkopflader

Beitrag von holzfreak » Do. 30. Okt 08 12:33

ich hätte da eine idea wie man den wieder hin bekähme!
ich bin auch noch auf der suche nach einen oder nach neiner lock.
mfg
ssz

Benutzeravatar
Finstergrundbergbau
Foren-User
Beiträge: 207
Registriert: Sa. 20. Feb 16 18:20
Kontaktdaten:

Re: Überkopflader

Beitrag von Finstergrundbergbau » Di. 20. Mär 18 23:20

StefanD hat geschrieben:
Do. 13. Mär 08 23:57

Wenn ich so sehe, wieviele El9 vom VEB "Hans Beimler" aus Hennigsdorf in Besucherbergwerken heute noch fahren, dann kann die Technik wohl nicht so schlecht gewesen sein. :evil:

Glückauf
Stefan
Glück Auf,
habe zum Thema Überkopflader den fast auf den Tag 10 Jahre alten Beitrag gefunden und muss beipflichten: Mit etwas Wartung fahren diese ewig. Wenn es eine Störung gibt, ist diese in der Regel gut zu beheben!

GLÜCK AUF
Finstergrundbergbau

Antworten