Hauptschach

... für den Rest, der sonst nicht passt.
Antworten
Andi-P
Foren-Profi
Beiträge: 291
Registriert: Sa. 10. Mär 07 18:43
Name: Andreas Pahl
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

Hauptschach

Beitrag von Andi-P » Fr. 25. Mai 07 18:28

Hallo,

in der Rhein-Lahn-Zeitung erschien am 22.5.07 ein Artikel anlässlich einer Sonderführung im sonst nicht für die öffentlich Zugänglichen Wilhelm-Erbstollen in Kaub, der für Trinkwassergewinnung genutzt wird.
Hier steht nun folgendes geschrieben: "...Werkleiter führte durch den 1,3 Kilometer langen Hauptschach, in dem Schiefergestein abgebaut wurde..."

Das Wort Hauptschach verwirrt mich etwas, ist das einfach nur ein Druckfehler, und es sollte Hauptschacht heißen(was ja auch nicht korrekt wäre, da es ja ein Stollen ist) oder ist Hauptschach wirklich irgendein Ausdruck aus dem (Schiefer-)Bergbau(was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann)?

Gruß,
Andi

Benutzeravatar
AdM_Michael
Foren-Profi
Beiträge: 536
Registriert: Di. 16. Aug 05 10:06
Wohnort: Nuttlar

Beitrag von AdM_Michael » Fr. 25. Mai 07 18:43

Es duerfte sich genau um den von Dir vermuteten Fall handeln und damit lohnt es sich eigentlich nicht, das "Problem" weiter zu verfolgen.
Yesterday was a disaster,
today is even worse,
tomorrow has been cancelled.

Schlacke
Foren-Profi
Beiträge: 604
Registriert: Mo. 28. Aug 06 9:02
Wohnort: Radolfzell
Kontaktdaten:

Hauptschach - Kauber Dachschieferbergbau

Beitrag von Schlacke » Sa. 26. Mai 07 11:26

An Alle Haptschach-Rätselfreunde

hier ist die Lösung:

Es handelt sich hier um den 1400 m langen Erbstollen und das Grubengebäude ist durch eine Abdämmung im Wilhelm-Erbstollen abgesoffen. Das Grubengebäude wird heute zur Trinkwasserversorgung genutzt und ist nicht befahrbar.

Die Informationen sind dem Artikel von: R. Slotta, Der Wilhelm-Erbstollen in Kaub - Das herausragende technische Denkmal des Dachschieferberg- baus am Mittelrhein, in: Der Anschnitt, Jg. 34, H. 4/1982, S. 154-165.
entnommen. Dort auch weitere Hinweise zum Kauber Schieferbergbau.

Glückauf!


Schlacke

Benutzeravatar
Falk Meyer
Foren-Profi
Beiträge: 1526
Registriert: Do. 01. Mai 03 0:00
Wohnort: Flöha
Kontaktdaten:

Re: Hauptschach - Kauber Dachschieferbergbau

Beitrag von Falk Meyer » Sa. 26. Mai 07 16:05

Schlacke hat geschrieben:An Alle Haptschach-Rätselfreunde

hier ist die Lösung:

Es handelt sich hier um den 1400 m langen Erbstollen und das Grubengebäude ist durch eine Abdämmung im Wilhelm-Erbstollen abgesoffen. Das Grubengebäude wird heute zur Trinkwasserversorgung genutzt und ist nicht befahrbar.

Die Informationen sind dem Artikel von: R. Slotta, Der Wilhelm-Erbstollen in Kaub - Das herausragende technische Denkmal des Dachschieferberg- baus am Mittelrhein, in: Der Anschnitt, Jg. 34, H. 4/1982, S. 154-165.
entnommen. Dort auch weitere Hinweise zum Kauber Schieferbergbau.

Glückauf!

Schlacke
Und wo bleibt die Auflösung, warum das Hauptschach heißt ??? :gruebel:
Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

Edwin Bauersachs

http://www.imkerei-meyer.com

Schlacke
Foren-Profi
Beiträge: 604
Registriert: Mo. 28. Aug 06 9:02
Wohnort: Radolfzell
Kontaktdaten:

Hauptschach - Kauber Dachschieferbergbau

Beitrag von Schlacke » Sa. 26. Mai 07 17:27

War die Erklärung nicht deutlich?

Es gibt in Kaub keinen Hauptschach, was als solcher bezeichnet wurde, ist der Wilhelm-Erbstollen mit 1400 m Länge.

Glückauf!

Schlacke

Falafel
Foren-Profi
Beiträge: 1300
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00
Name: Stephan Adlung
Wohnort: Freiberg

Beitrag von Falafel » Sa. 26. Mai 07 18:38

Ganz einfach das fehlende "t" ist ein Druckfehler und der "Hauptschacht" ist "journalistische Freiheit" (oder Blödheit)!
Glück Auf!
Stephan

Andi-P
Foren-Profi
Beiträge: 291
Registriert: Sa. 10. Mär 07 18:43
Name: Andreas Pahl
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

Beitrag von Andi-P » Sa. 26. Mai 07 19:34

Hier ein paar aktuelle Bilder vom WIlhelm-Erbstollen, am Mittwoch gemacht:

Andi-P
Foren-Profi
Beiträge: 291
Registriert: Sa. 10. Mär 07 18:43
Name: Andreas Pahl
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

Beitrag von Andi-P » Sa. 26. Mai 07 19:45

Sorry ich bekomme das mit der Bildanpassung nicht ganz auf die Reihe, ich versuchs später nochmal wenn ich mehr Zeit hab...
Glück Auf,
Andi

Benutzeravatar
digger_Martin
Foren-User
Beiträge: 172
Registriert: Fr. 02. Dez 05 21:58
Name: Martin Straßburger
Wohnort: Hollenbach

Beitrag von digger_Martin » Sa. 26. Mai 07 20:33

Die Bezeichnung "Schacht" für einen Stollen sehe ich als journalistische Blödheit und/oder Faulheit beim Recherchieren an. Leider ist das keine Seltenheit.

Glückauf,
Martin
Zuletzt geändert von digger_Martin am Sa. 26. Mai 07 22:14, insgesamt 1-mal geändert.
Alt ist man erst, wenn man zum Archäologen überwiesen wird.

Andi-P
Foren-Profi
Beiträge: 291
Registriert: Sa. 10. Mär 07 18:43
Name: Andreas Pahl
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

Beitrag von Andi-P » Sa. 26. Mai 07 21:26

In dem Artikel sind auch noch andere journalistische Blödheiten drinn:
"eine Begehung des 1,4km langen Hauptgangs war möglich"
"die Anlage hat über 17km Stollengänge"

Andi
Glück Auf,
Andi

Andi-P
Foren-Profi
Beiträge: 291
Registriert: Sa. 10. Mär 07 18:43
Name: Andreas Pahl
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

Beitrag von Andi-P » So. 27. Mai 07 19:02

Hier schonmal ein Bild
Dateianhänge
Kompressorenfundamente
Kompressorenfundamente
546_1180201425_Cosne-Kaub-Ems.jpg (68.13 KiB) 3217 mal betrachtet

Andi-P
Foren-Profi
Beiträge: 291
Registriert: Sa. 10. Mär 07 18:43
Name: Andreas Pahl
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

Beitrag von Andi-P » So. 27. Mai 07 19:09

noch eins
Dateianhänge
Das Gebäude vor dem eigentlichen Stollen, der dahinter ist(fest verschlossen!!!). Hier waren die Kompressoren und andere Werkstätten untergebracht. Sie wurden von der AGBB(Arbeitsgemeinschaft Bahnen und Bergbau in Bad Ems) demontiert
Das Gebäude vor dem eigentlichen Stollen, der dahinter ist(fest verschlossen!!!). Hier waren die Kompressoren und andere Werkstätten untergebracht. Sie wurden von der AGBB(Arbeitsgemeinschaft Bahnen und Bergbau in Bad Ems) demontiert
546_1180285429_Cosne-Kaub-Ems.jpg (88.84 KiB) 3213 mal betrachtet

Benutzeravatar
Falk Meyer
Foren-Profi
Beiträge: 1526
Registriert: Do. 01. Mai 03 0:00
Wohnort: Flöha
Kontaktdaten:

Beitrag von Falk Meyer » So. 27. Mai 07 19:46

Ein sehr schönes Hausportal. Kannste das nochmal in "nah" aufnehmen??
Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

Edwin Bauersachs

http://www.imkerei-meyer.com

Andi-P
Foren-Profi
Beiträge: 291
Registriert: Sa. 10. Mär 07 18:43
Name: Andreas Pahl
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

Beitrag von Andi-P » So. 27. Mai 07 20:13

Um nochmal kurz hinzufahren sind mir die 50km etwas zu weit, aber ich denke diese Bilder hier werden dich auch zufrieden stellen.

Andi
Dateianhänge
noch ein bisschen näher:
noch ein bisschen näher:
546_1180289121_Kaub.jpg (97.61 KiB) 3198 mal betrachtet
ein bisschen näher:
ein bisschen näher:
546_1180289023_Kaub.jpg (88.59 KiB) 3198 mal betrachtet

Benutzeravatar
René_M
Foren-User
Beiträge: 221
Registriert: Mi. 03. Jan 07 10:06
Wohnort: leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von René_M » So. 27. Mai 07 20:20

Bau und Bergbaumäßig echt wertvoll und schön anzusehen!!!!!!!
Da lacht das Mauerherz!!!!! :) :) :)

Glück auf René
Glück auf René

Andi-P
Foren-Profi
Beiträge: 291
Registriert: Sa. 10. Mär 07 18:43
Name: Andreas Pahl
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

Beitrag von Andi-P » So. 27. Mai 07 20:29

echt wertvoll aber leider total Baufällig. Ich hab Bilder von innen wo nur Schuttberge rumliegen und sogar Heizungen 2 m hoch an der Wand hängen hängen weil die Decke runtergekommen ist. Das Dach wurde allerdings vor kurzer Zeit mal erneuert, das ist ja wenigstens schonmal ein Anfang und verlangsamt den weiteren Verfall.
Noch ein Hinweis in eigener Sache: Eine Diesellok(DIEMA DGL 20) aus der Grube ist fahrbereit im Emser Bergbaumuseum zu bewundern (http://www.emser-bergbaumuseum.de). Die nächste Vorführung der Lokomotiven findet am 09.09.2007 statt.
Glück Auf,
Andi

Benutzeravatar
Falk Meyer
Foren-Profi
Beiträge: 1526
Registriert: Do. 01. Mai 03 0:00
Wohnort: Flöha
Kontaktdaten:

Beitrag von Falk Meyer » So. 27. Mai 07 21:13

Is der Stolln so ne Art (ACHTUNG INSIDER) José Majestré ??
Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

Edwin Bauersachs

http://www.imkerei-meyer.com

Antworten