Mittelalterbergbau

... für den Rest, der sonst nicht passt.
Falafel
Foren-Profi
Beiträge: 1305
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00
Name: Stephan Adlung
Wohnort: Freiberg

Re: Mittelalterbergbau

Beitrag von Falafel »

Näheres zum 5. Symposium jetzt hier:
http://www.europa-subterranea.com/sympo ... istory.php

Glück Auf!
Stephan
Falafel
Foren-Profi
Beiträge: 1305
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00
Name: Stephan Adlung
Wohnort: Freiberg

Re: Mittelalterbergbau

Beitrag von Falafel »

5. Internationales Symposium zur Montanarchäologie
21. Mai – 24. Mai 2010 in Freiberg / Sachsen (Deutschland)

Montanarchäologie versteht sich als ausgesprochen multi- oder interdisziplinäre Wissenschaft. Die Spannbreite der verknüpften Disziplinen reicht von der klassischen Archäologie über Mineralogie, Lagerstättenkunde, Bergbaukunde, Kunstgeschichte, Sozialgeschichte, Archivwesen, Münzwesen, Verhüttung bis hin zur Speleologie. Diese Aufzählung ist keinesfalls vollständig! Eine komplexe Erforschung von montanen Anlagen ist nur in Zusammenarbeit von Spezialisten der unterschiedlichsten Fachrichtungen möglich. Ein Grund das diesjährige Symposium unter den Titel

„Montanarchäologische Forschung – interdisziplinäre Methodik“

zu stellen. Es dient dem fachlichen Austausch, der Diskussion von Problemen, dem Kennenlernen neuer Methoden und der Vorstellung von Projekten. Das Symposium wird dieses Jahr in Zusammenarbeit zwischen dem Förderverein Himmelfahrtfundgrube e. V. und dem Institute Europa Subterranea organisiert.

Veranstaltungsort:
Lehr- und Besucherbergwerk „Himmelfahrtfundgrube“, Freiberg / Sachsen (Deutschland)

Veranstaltungstermin:
21. Mai – 24. Mai 2010-01-24

Anmeldeschluß:
für Referenten: 18. Februar 2010
für Autoren: 1. März 2010
für Teilnehmer: 31. März 2010

Tagungskosten:
maximal EUR 132,-
Die Kosten werden sich noch durch Sponsoren reduzieren. Der endgültige Betrag wird den Teilnehmern rechtzeitig mitgeteilt und ist bis 15. April 2010 zu überweisen. Im Tagungsbeitrag ist das Abendessen Freitag, Samstag, Sonntag und das Mittagessen Samstag und Sonntag sowie der Tagungsband enthalten.

Übernachtung:
Die Übernachtung ist durch die Teilnehmer selber zu organisieren. Das Organisationsteam ist dabei gern behilflich. Es laufen Verhandlungen mit Partner-Hotels über die wir die Teilnehmer auf der Homepage informieren werden. Sie können es auch versuchen über:

http://www.booking.de
http://www.hotel.de
http://www.hrs.de

Aktuelle Informationen unter:
http://www.europa-subterranea.com/sympo ... istory.php

Rückfragen an:
adlung@gmx.de oder europa.subterranea@gmail.com
Falafel
Foren-Profi
Beiträge: 1305
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00
Name: Stephan Adlung
Wohnort: Freiberg

Re: Mittelalterbergbau

Beitrag von Falafel »

Hier das Programm:

5th International Symposium on Archealogical Mining History
Freiberg (Sachsen), Pfingsten 2010

„Montanarchäologische Forschung – Interdisziplinäre Methodik“

Programm (Änderungen vorbehalten)


Freitag, 21. 05. 2010
bis 16.30 Uhr Ankunft der Übernachtungsgäste im Hotel
17.00 Eröffnung des Symposiums auf der „Reichen Zeche“
17.30 Einführungsvideo „Befahrungen“ (G. Voigt)
18.30 gemeinsames Abendessen
19.30 – 20.15 J. Kugler (D): "Die verborgenen Maschine – Spurensuche nach einem Meisterwerk in der Alten Mordgrube im Freiberger Revier [D]"
anschließend offener Abend


Samstag, 22. 05. 2010
(„Reiche Zeche“)
8.00 – 8.45 K. Amendt (NL): "The use of gallery profiles in the Limestone quarries of South-Limburg (The Netherlands)
8.45 – 9.30 J. Silvertant (NL): "The Caestert Quarry Project; the Infrastructure of a medieval Bulding Stone Quarry"
9.30 – 9.45 Pause
9.45 – 10.30 J. Babist (D): „Conventional geological and surface mapping as important prospection tool in mining archaeology”
10.30 – 11.00 M. Straßburger (D): "Spatial archaeologiy of mining landscapes"
11.00 – 11.45 Dr. Ch. Hemker u. V. Scholz (D): "Befunde und Funde zum hochmittelalterlichen Bergbau in Dippoldiswalde"
12.00 – 13.00 gemeinsames Mittagessen
13.30 – 17.00 Exkursion unter Tage im Besucherbergwerk „Reiche Zeche“
18.00 gemeinsames Abendessen
anschließend Vorstellung des Tagungsbandes, Diskussion und offener Abend


Sonntag, 23. 05. 2010
(„Reiche Zeche“)
8.30 – 9.15 Claudia Chiappino / Alberto Massimo Maccabruni (I): “The “Compagnia Delle Miniere/Mining Company”: a multi-disciplinar approach to old and new mining history“
9.15 – 10.00 P. Claughton (GB): "Mining Archeology in Britain: Towards an better understanding"
10.00 – 10.15 Pause
10.15 – 11.00 P. Hruby, P. Hejhal, K. Maly: “Cvilinek: “Cvilinek: Neu entdecktes Bergbauareal des hohen Mittelalters im Erzrevier Pelhrimov im Böhmisch - Mährischen Bergland (Tschechien)“
11.00 – 11.45 R. Werthmann (D): „Chemische Vorgänge bei der Entstehung von Glasuren auf den Ofensteinen experimentell- archäologischer Versuche zur bronzezeitlichen Kupferverhüttung“
12.00 – 13.00 gemeinsames Mittagessen
13.00 Bustransfer nach Hilbersdorf und Wanderexkursion „Rammelsberg“
18.30 Bustransfer zurück
19.00 gemeinsames Abendessen anschließend Abschlussfeier


Montag, 24. 05. 2010
optional Workshop bis Mittag
ab 8.30 M. Straßburger: „Teaching mining archaeology – But how?“


WICHTIG: FÜR KURZENTSCHLOSSENE, JETZT ANMELDEN!!!!!
Antworten