Erdfall bei Wimmelburg

Wenn sich die Erde auftut. Informationen zu Bergschadensereignissen und Sanierungen.
Antworten
Benutzeravatar
fotograf
Foren-Profi
Beiträge: 405
Registriert: Di. 02. Jun 15 22:22
Name: Jürgen Graf
Wohnort: Luth. Eisleben
Kontaktdaten:

Erdfall bei Wimmelburg

Beitrag von fotograf » Sa. 02. Jul 16 14:55

Eine Wandergruppe hat einen Erdfall im Saugrund bei Wimmelburg entdeckt.

http://www.mz-web.de/eisleben/erdfall-i ... --24313274
Glück Auf !
Jürgen

http://www.kalkschlotten.de

Quidquid agis prudenter agas et respice finem

Tief unter dem Mansfelder Land - da liegt ein Schatz begraben ...

Benutzeravatar
Mops
Foren-Profi
Beiträge: 344
Registriert: Mi. 03. Jun 15 23:37
Name: Michael K. Brust
Wohnort: Kyffhäuserland
Kontaktdaten:

Re: Erdfall bei Wimmelburg

Beitrag von Mops » So. 03. Jul 16 1:00

Der Saugrund ist ein kleines Tal südlich der Ortslage Wimmelburg, das annähernd parallel zur Straße L 151 (ehemals B 80) in Richtung von SW nach NE verläuft. Den historischen Karten nach lagen die Gruben beiderseits der Talflanken auf den Höhen, aber nicht im Talgrund. Mehr dazu kann man nur sagen, wenn man die genaue Lage und damit zugleich auch die geologische Situation kennt.

Ganz allgemein gäbe es verschiedene Möglichkeiten der Interpretation des Ereignisses: Entweder handelt es sich um einen alten Schacht, dessen Ausbau nachgebrochen ist, oder tatsächlich um einen Erdfall oder aber um einen Ponor (eine Wasserschwinde im Gipskarst), der durch fortscheitende Korrosion eingesackt ist.
Zuletzt geändert von Mops am So. 03. Jul 16 23:43, insgesamt 1-mal geändert.
Glück auf! | Mops

http://www.kalkschlotten.de

Benutzeravatar
Uwe Pohl
Foren-User
Beiträge: 121
Registriert: Fr. 28. Apr 06 16:54
Wohnort: Oberneisen

Re: Erdfall bei Wimmelburg

Beitrag von Uwe Pohl » So. 03. Jul 16 10:18

Schlottenmops!
Was bitte ist an diesem kurzen Zeitungsartikel ungenau? Wieso wurde Her Ehling "vermutlich" ungenau zitiert? Wieso sollten die Koordinaten genannt werden?
Dein Beitrag ist inhaltlich und formell letztlich genauso, wie der Zeitungsartikel:
Kurze Information und Spekulation über die Ursache.
Also was genau willst Du uns mitteilen???
Glück Auf

Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 651
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Erdfall bei Wimmelburg

Beitrag von Mannl » So. 03. Jul 16 13:03

"Also was genau willst Du uns mitteilen???"

Er will uns mitteilen, dass er es gern genauer wüste, um seine geäußerte Meinung auch präziser zu formulieren.
Was er sagt, umfasst die am Ort möglichen Varianten. Nicht mehr und nicht weniger ....

Unsereins erwartet von einer Zeitung gern mehr, sach- und fachkundige Informationen.
Das ist leider nicht gegeben.

"In der Zeitung steht nicht die Wahrheit, sondern die öffentliche Meinung" - Journalistenspruch
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl

Benutzeravatar
Uwe Pohl
Foren-User
Beiträge: 121
Registriert: Fr. 28. Apr 06 16:54
Wohnort: Oberneisen

Re: Erdfall bei Wimmelburg

Beitrag von Uwe Pohl » So. 03. Jul 16 14:22

Hallo Mannl.
Eure Erwartungen können von einer Tageszeitung nicht erfüllt werden. Wie oft liest man hier Beschwerden über Artikel: Verwechslung von Schacht, Stollen, Höhle etc.
Das ist eben so. Nicht böse gemeint. Halt nur ein Beitrag, den der/die RedakteurIn noch abarbeiten soll/muss. Und das neben dem Feuerwehrfest und dem 50 Jubiläum des MGV...

...Was er sagt, umfasst die am Ort möglichen Varianten. Nicht mehr und nicht weniger ....
Sag ich doch. Die Zeitung auch.
Meine ersten 3 Fragen sind dennoch nicht beantwortet.
Glück Auf

Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 651
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Erdfall bei Wimmelburg

Beitrag von Mannl » So. 03. Jul 16 23:15

Wir sollten uns Kommentare zu Zeitungsartikeln vielleicht sparen.
Bringt nichts außer Frust ....
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl

Benutzeravatar
Mops
Foren-Profi
Beiträge: 344
Registriert: Mi. 03. Jun 15 23:37
Name: Michael K. Brust
Wohnort: Kyffhäuserland
Kontaktdaten:

Re: Erdfall bei Wimmelburg

Beitrag von Mops » So. 03. Jul 16 23:58

@ Uwe Pohl
Deine Kritik respektiere ich und habe meinen gestrigen Text entsprechend gekürzt. Ansonsten interessiert mich bei solchen Zeitungsartikeln immer, ob es sich um Karst oder Altbergbau handelt...
@ Mannl
Es ändert in der Tat rein gar nichts an der Berichterstattung, wenn man sich darüber aufregt.
Glück auf! | Mops

http://www.kalkschlotten.de

Benutzeravatar
fotograf
Foren-Profi
Beiträge: 405
Registriert: Di. 02. Jun 15 22:22
Name: Jürgen Graf
Wohnort: Luth. Eisleben
Kontaktdaten:

Re: Erdfall bei Wimmelburg

Beitrag von fotograf » Di. 05. Jul 16 23:29

Es scheint in diesem Fall kein alter Schacht und auch keine Karsterscheinung zu sein. Es deutet eigentlich mehr darauf hin, dass es sich um mittelalterlichen Bergbau handeln könnte und das wäre dann schon eine interessante Geschichte für unsere Region. Der Erdfall liegt neben einem Weg und daneben befindet sich ein ca. 5 m tiefer liegender Graben. Zwischen Erdfall und Graben sieht es nach einem alten Wasserablauf (Rösche) aus. Rechts daneben ist eine Halde zu erkennen. Dann könnte der Erdfall vermutlich ein alter verbrochener Stolleneingang sein. Die Situation vor Ort ist auf dem Bild von "Wassermann" zu sehen.
Dateianhänge
Erdfall Saugrund.jpg
Erdfall Saugrund.jpg (146.5 KiB) 2830 mal betrachtet
Glück Auf !
Jürgen

http://www.kalkschlotten.de

Quidquid agis prudenter agas et respice finem

Tief unter dem Mansfelder Land - da liegt ein Schatz begraben ...

Benutzeravatar
fotograf
Foren-Profi
Beiträge: 405
Registriert: Di. 02. Jun 15 22:22
Name: Jürgen Graf
Wohnort: Luth. Eisleben
Kontaktdaten:

Re: Erdfall bei Wimmelburg

Beitrag von fotograf » Fr. 15. Jul 16 14:03

Obwohl inzwischen bekannt war, dass es sich um Relikte von mittelalterlichem Bergbau handelt, bot sich keine Möglichkeit für uns eine entsprechende Dokumentation, Bestandsaufnahme und Vermessung durchzuführen. Dieser Erdfall wurde binnen kürzester Frist und ohne weitere Informationen verfüllt. Schade eigentlich, dass es auf diesem Gebiet bei uns noch keinerlei Zusammenarbeit mit den offiziell zuständigen Stellen gibt.
Hoffen wir mal, dass wenigstens von den Offiziellen vor dem Verfüllen die notwendige Bestandsaufnahme erfolgt ist, obwohl ich das mal bezweifeln würde. Ein Bild von "Wassermann" nach dem Verfüllen.
Dateianhänge
Erdfall Saugrund 2.jpg
Erdfall Saugrund 2.jpg (138.86 KiB) 2668 mal betrachtet
Zuletzt geändert von fotograf am Di. 19. Jul 16 6:27, insgesamt 1-mal geändert.
Glück Auf !
Jürgen

http://www.kalkschlotten.de

Quidquid agis prudenter agas et respice finem

Tief unter dem Mansfelder Land - da liegt ein Schatz begraben ...

Benutzeravatar
Mops
Foren-Profi
Beiträge: 344
Registriert: Mi. 03. Jun 15 23:37
Name: Michael K. Brust
Wohnort: Kyffhäuserland
Kontaktdaten:

Re: Erdfall bei Wimmelburg

Beitrag von Mops » Di. 19. Jul 16 0:11

Schippe drauf, Glück auf!? Da fehlt mir die Spucke!
Einerseits wird gerade jetzt im Rahmen von Projekten der Luther-Dekade viel Geld in die Hand genommen; dabei klingt hin und wieder auch das besondere Verhältnis Martin Luthers zum Mansfelder Bergbau an. Schaut man sich das "Museum Luthers Elternhaus" in Mansfeld an, so findet man dieses Thema dort berücksichtigt. Kritisch betrachtet sind allerdings Exponate aus dem Mansfelder Bergbau der Lutherzeit (und älter) in dieser Ausstellung eher kaum zu finden; es mangelt ganz einfach an gegenständlichen Zeugnissen dazu. Daran dürfte sich aber künftig kaum etwas ändern, wenn denn nicht auch montanarchäologische Forschungen unter Tage durchgeführt werden. Insofern halte ich die allzu schnell erfolgte Verwahrung für nicht sonderlich glücklich; hier wäre eine Grabung angebracht und ohne allzu große bergtechnische Probleme auch realisierbar gewesen. Schade drum, das war eine vertane Chance!
Glück auf! | Mops

http://www.kalkschlotten.de

Benutzeravatar
fotograf
Foren-Profi
Beiträge: 405
Registriert: Di. 02. Jun 15 22:22
Name: Jürgen Graf
Wohnort: Luth. Eisleben
Kontaktdaten:

Re: Erdfall bei Wimmelburg

Beitrag von fotograf » Di. 19. Jul 16 6:33

@ Schlottenmops

Danke für den Nachtrag.
Glück Auf !
Jürgen

http://www.kalkschlotten.de

Quidquid agis prudenter agas et respice finem

Tief unter dem Mansfelder Land - da liegt ein Schatz begraben ...

Benutzeravatar
fotograf
Foren-Profi
Beiträge: 405
Registriert: Di. 02. Jun 15 22:22
Name: Jürgen Graf
Wohnort: Luth. Eisleben
Kontaktdaten:

Re: Erdfall bei Wimmelburg

Beitrag von fotograf » Fr. 29. Jul 16 21:04

Hier mal noch ein aktueller MZ - Artikel zum Thema.

http://www.mz-web.de/eisleben/nach-erdf ... m-24469796

:gruebel:
Glück Auf !
Jürgen

http://www.kalkschlotten.de

Quidquid agis prudenter agas et respice finem

Tief unter dem Mansfelder Land - da liegt ein Schatz begraben ...

Benutzeravatar
Mops
Foren-Profi
Beiträge: 344
Registriert: Mi. 03. Jun 15 23:37
Name: Michael K. Brust
Wohnort: Kyffhäuserland
Kontaktdaten:

Re: Erdfall bei Wimmelburg

Beitrag von Mops » Do. 04. Aug 16 0:37

Zitat daraus: "Die Decke des Hohlraumes sei intakt gewesen und wurde von den Experten als standsicher eingeschätzt."
Glück auf! | Mops

http://www.kalkschlotten.de

Benutzeravatar
fotograf
Foren-Profi
Beiträge: 405
Registriert: Di. 02. Jun 15 22:22
Name: Jürgen Graf
Wohnort: Luth. Eisleben
Kontaktdaten:

Re: Erdfall bei Wimmelburg

Beitrag von fotograf » Fr. 05. Aug 16 23:23

Wenn man schon selber feststellt, dass die Decke des Hohlraumes intakt gewesen sei und von den Experten als standsicher eingeschätzt wurde, hätte man die vorgefundene Strecke auch umfassender untersuchen und befahren können.
Glück Auf !
Jürgen

http://www.kalkschlotten.de

Quidquid agis prudenter agas et respice finem

Tief unter dem Mansfelder Land - da liegt ein Schatz begraben ...

Benutzeravatar
Mops
Foren-Profi
Beiträge: 344
Registriert: Mi. 03. Jun 15 23:37
Name: Michael K. Brust
Wohnort: Kyffhäuserland
Kontaktdaten:

Re: Erdfall bei Wimmelburg

Beitrag von Mops » Fr. 05. Aug 16 23:39

Genau! :gruebel:
Glück auf! | Mops

http://www.kalkschlotten.de

Benutzeravatar
fotograf
Foren-Profi
Beiträge: 405
Registriert: Di. 02. Jun 15 22:22
Name: Jürgen Graf
Wohnort: Luth. Eisleben
Kontaktdaten:

Re: Erdfall bei Wimmelburg

Beitrag von fotograf » Sa. 06. Aug 16 13:52

Ich bin ja mal auf ein offizielles Papier gespannt, wenn es denn ein solches geben wird.
Glück Auf !
Jürgen

http://www.kalkschlotten.de

Quidquid agis prudenter agas et respice finem

Tief unter dem Mansfelder Land - da liegt ein Schatz begraben ...

Antworten