Erdfall in Nordhausen

Wenn sich die Erde auftut. Informationen zu Bergschadensereignissen und Sanierungen.
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1771
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Uran »

Vielleicht kann sich einer der Admins mal dazu äußern. Nach der Erfahrung werde ich auf jeden Fall keine Photos mehr einstellen.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1042
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Mannl »

"Die Presse nutzt das Forum der GAG, ohne der Sache selber auf den Grund zu gehen."

Da sollte sich ein Journalist mal zu erkennen geben :D
Ich glaube wir haben zur Sache recht ordentliche Prognosen abgegeben (viele sind ja Absolventen berühmter Montanunis :) )
Da sollte doch auch was "von" in der Presse rüberkommen :gruebel:

Aber wir gleiten etwas vom Thema ab ....
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl
Benutzeravatar
ulf
Foren-User
Beiträge: 94
Registriert: Mo. 23. Mär 15 16:35
Name: Ulf
Wohnort: Straßberg
Kontaktdaten:

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von ulf »

UOoooommhhhhhhhhhhh...

nun atmen wir alle mal tief durch und entspannen uns ... :fant:

(a)
das is das Inderned! Hier is alles drin, was mal rein kam :)
d.h., natuerlich kann jeder nach Belieben Content kopieren. Alle, die was anderes behaupten, lügen - stellt mal javascipt aus, wenn ein bild nicht kopierbar ist :) . Selbst pdf's mit du-darfst-mich-nicht-drucken sind natürlich druckbar.
Für alle, die weichei-mäßig eine Maus am PC haben: damit über die Grafik, rechte Maustaste, speichern unter... Text geht noch einfacher ;)

(b)
Und ja, es ist gut, wenn die Presse hier mit liest. Sogar wünschenswert!
Nett, und natürlich auch verpflichtend, wär nur die saubere Nennung der Quelle ( :derda: Schulstoff Klasse 6).
Also, meine Damen und Herren des publizierenden Gewerbes: Meldet euch, wenn ihr Fragen habt; nutzt unser Forum intensiv für eure Recherchen; aber, verdammt noch mal, zitiert gefälligst richtig!

(c)
Armselig finde ich allerdings, wenn man schon fremden Content verwendet, ohne die Quelle zu nennen, auch noch Geld dafür zu verlangen (siehe Bild).
Schämt euch, Thüringer Allgemeine !!!

(d)
Wir sind gern an einer Kommunikation mit der Thüringer Allgemeinen und allen andern Medien interessiert.

In diesem Sinne:
Einen entspannten , guten Abend.

Glück Auf!
Ulf
Dateianhänge
ta_erdfall_small.jpg
Glück Auf!
Ulf

"Evolution? Wozu denn?" (Prostetnik Vogon Jeltz)

Douglas N. Adams: Per Anhalter durch die Galaxis
Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2334
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von markscheider »

ulf hat geschrieben: Nett, und natürlich auch verpflichtend, wär nur die saubere Nennung der Quelle ( :derda: Schulstoff Klasse 6).
...zitiert gefälligst richtig!
Völlig richtig. Das betrifft aber auch User, die Bilder aus der Wikipedia hier einstellen, ohne den Urheber zu nennen.
ulf hat geschrieben: Armselig finde ich allerdings, wenn man schon fremden Content verwendet, ohne die Quelle zu nennen, auch noch Geld dafür zu verlangen (siehe Bild).
Genau das dachte ich auch, nachdem ich den link angeklickt hatte.
Benutzeravatar
MatthiasM
Foren-Profi
Beiträge: 674
Registriert: So. 01. Aug 04 0:00
Name: Matthias Mansfeld
Wohnort: Haar b. München
Kontaktdaten:

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von MatthiasM »

(wird OT) Bildverwendung aus der Wikipedia (konkret: Wikimedia Commons) läßt sich i.d.R. durch saubere Verlinkung aufs Original mit Quellenangabe nach jeweiliger (meist einer CC)-Lizenz auf die sichere und faire Seite bringen. Verwendung auch anderer Bilder mit sauberer Quellenangabe sollte im Rahmen des Zitatrechts aus dem Kontext heraus hier in den allermeisten Fällen sowieso problemlos sein.
Wer hier eigene Bilder einstellt und gegen ungefragte Weiterverwendung wenigstens einen Minimalhebel haben will, möge bei seinen eigenen Bildern deutlich eine Unterschrift mit Verweis z.B. auf eine geeignete CC-Lizenz anbringen, dann kann er/sie bei ungefragter Weiterverwendung ohne Quellenangabe dem Betreffenden mit Unterlassungs- oder zumindest Nachbesserungsanspruch sachte auf die Finger klopfen.
(und völlig OT, deshalb Anregung für eigene Diskussion im Forum oder ggf. auf Ebene der GAG e.V.) - man könnte sich fürs Forum auf eine brauchbare Lizenzvariante der CC einigen, die irgendwo gut findbar im Impressum explizit erwähnt werden kann und dann als "Default" für sämtliche Forumsbilder greifen würde, bei denen der/die Bildeinsteller/in nicht explizit was anderes schreibt.

lG Matthias
Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2334
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von markscheider »

Auf https://commons.wikimedia.org/wiki/File ... 1_1216.JPG steht:
"Diese Datei ist unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung 3.0 nicht portiert“ lizenziert.

Dieses Werk darf von dir

verbreitet werden – vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden
neu zusammengestellt werden – abgewandelt und bearbeitet werden

Zu den folgenden Bedingungen:

Namensnennung – Du musst den Namen des Autors oder Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen (aber nicht so, dass es so aussieht, als würde er dich oder deine Verwendung des Werks unterstützen)."
Bild
cc Markscheider @ wikipedia-commons https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.de

Hie rmal pauschal für eins meiner Bilder.
Benutzeravatar
Finstergrundbergbau
Foren-Profi
Beiträge: 291
Registriert: Sa. 20. Feb 16 18:20
Kontaktdaten:

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Finstergrundbergbau »

Uran hat geschrieben:Vielleicht kann sich einer der Admins mal dazu äußern. Nach der Erfahrung werde ich auf jeden Fall keine Photos mehr einstellen.
@Uran:
will man nicht, dass Bilder geklaut werden oder irgendwie anderweitig verarbeitet werden darf man generell nichts ins www. hochladen, einmal drin immer drin überall einsehbar, verwendbar usw.

Zum Fall selber: Ist doch genial wenn Pressearbeit von zu Hause erledigt werden kann! Es wird Zeit gespart, die Kapazitäten werden auf "freie Ermittler" wie diese im Forum tätig sind "übertragen" ohne das auch nur ein cent an Kosten anfallen!!! (Aus Sicht der Presse jedenfalls)

@Ulf: das ist ja eine coole Recherche mit dem Bild drauflegen! Respekt!


Glück-Auf
Finstergrundbergbau
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1771
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Uran »

Finstergrundbergbau hat geschrieben:will man nicht, dass Bilder geklaut werden oder irgendwie anderweitig verarbeitet werden darf man generell nichts ins www. hochladen, einmal drin immer drin überall einsehbar, verwendbar usw.
Das sehe ich anders. Auch bei WWW gibt es einen Urheberrechtsschutz. Wie oben schon gesagt, ist das Mindeste eine Quellenangabe.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Geomartin
Foren-Profi
Beiträge: 308
Registriert: Di. 23. Mär 10 6:53

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Geomartin »

Uran hat geschrieben:
Finstergrundbergbau hat geschrieben:will man nicht, dass Bilder geklaut werden oder irgendwie anderweitig verarbeitet werden darf man generell nichts ins www. hochladen, einmal drin immer drin überall einsehbar, verwendbar usw.
Das sehe ich anders. Auch bei WWW gibt es einen Urheberrechtsschutz. Wie oben schon gesagt, ist das Mindeste eine Quellenangabe.
Nicht nur Quellenangabe - hat der Urheber die Rechte nicht aktiv abgeben (wie z.B. Lizenz angegeben), bleiben alle Rechte bei ihm. Also auch mit Quellenangabe kann ich nicht einfach anderer Leute Bilder verwenden.
Benutzeravatar
Finstergrundbergbau
Foren-Profi
Beiträge: 291
Registriert: Sa. 20. Feb 16 18:20
Kontaktdaten:

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Finstergrundbergbau »

@Uran
natürlich gibt es ein Urheberrechtsschutz. Das hindert jedoch keinen die eingestellten Daten zu verwenden ob mit Quellangabe oder "einfach" so. Schwarze Schafe gibt es immer wieder!

Glück Auf
Benutzeravatar
MatthiasM
Foren-Profi
Beiträge: 674
Registriert: So. 01. Aug 04 0:00
Name: Matthias Mansfeld
Wohnort: Haar b. München
Kontaktdaten:

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von MatthiasM »

Ich hatte gemeint, die Urheberrechtsproblematik wenn möglich anderswo im Detail zu diskutieren, hier im Thread war halt wieder mal der Anlaß, aber hier sollten wir doch beim Erdfall bleiben! :)

lG Matthias
Ramona_Alig
Foren-User
Beiträge: 81
Registriert: Di. 24. Sep 13 18:58
Name: Ramona Alig
Wohnort: Harzgerode OT Straßberg

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Ramona_Alig »

Angestoßen wurde doch diese Debatte wegen eines schwarzen Reporterschafs und seiner missglückten Kopierarbeit.

Unsere Schüler denken auch immer, sie können uns aus dem Internet kopierte Daten einfach als ihre eigen abliefern und wir erwischen sie leider. In der Schule darf ich das mit der Note 6 im Fachabi oder mit 0 Punkten am Gymnasium bewerten.

Die Mehrheit der Leser des Forums verhalten sich jedoch nicht so, wie dieser eine Reporter. Wir können hier nicht alle unter Generalverdacht stellen und bestrafen wollen.

Hier haben viele Jahre viele user gut zusammen gearbeitet und nicht Raubkopiert.

Glück Auf!
Benutzeravatar
MatthiasM
Foren-Profi
Beiträge: 674
Registriert: So. 01. Aug 04 0:00
Name: Matthias Mansfeld
Wohnort: Haar b. München
Kontaktdaten:

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von MatthiasM »

Gibt es denn inzwischen was neues von den Rissen bei Euch im Haus? (merkliche Veränderungen seit dem hier - und in der Presse - veröffentlichten Stand)? Immerhin seid Ihr als vor Ort betroffene, wenn es denn weitergeht, zumindest auch medial aus der Schußlinie, der heilige Dienstweg wurde wiederhergestellt und eine übergeordnete Behördlichkeit hat pressewirksam angeordnet, daß alles unter Kontrolle und sicher sei.....

lG Matthias, mit solider postglazialer Münchener Schotterebene auf mindestens gefühlt sicherem Boden...
Benutzeravatar
ulf
Foren-User
Beiträge: 94
Registriert: Mo. 23. Mär 15 16:35
Name: Ulf
Wohnort: Straßberg
Kontaktdaten:

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von ulf »

Ich bin auch sehr dafür, wieder zum Thema zurück zu kehren.

Als letztes möchte ich euch den original Artikel nicht vorenthalten.
Ich bin der Meinung, dass dieser ganz gut die Situation darstellt, trotz copyfail. Besonders der letzte Absatz ist ganz nett :)
Btw, dieser Artikel ist ohne Zuarbeit eines zahlenden Nutzers und ohne Umgehung der paywall der TA nur durch Recherche im öffentlich zugänglichen, legalen Part des Internet gefunden worden.
Bitte nutzt dieses Posting nicht als Neustartpunkt für weitere copyright Diskussionen. Seht ihn lieber als Rückkehr zum Thema.

GA
Ulf
Dateianhänge
behinde the paywall
behinde the paywall
Glück Auf!
Ulf

"Evolution? Wozu denn?" (Prostetnik Vogon Jeltz)

Douglas N. Adams: Per Anhalter durch die Galaxis
Ramona_Alig
Foren-User
Beiträge: 81
Registriert: Di. 24. Sep 13 18:58
Name: Ramona Alig
Wohnort: Harzgerode OT Straßberg

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Ramona_Alig »

Zunächst haben sich die Risse seit 1 Woche nicht verändert. Ich muss in meinen Unterrichtsraum auch keinen Schutt vom Schrank wischen, was sonst meine morgendliche Arbeit ist.

In der kommenden Woche beginnen die Osterferien und nach den Ferien werde ich über eventuelle Änderungen informieren.

Glück Auf!
Ramona
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1042
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Mannl »

Beim Blick auf das Schaubild "Subsalinare Schollengliederung zwischen Hallescher Marktplatzverwerfung und Finnestörung" - MANSFELD S. 15 Abb. 2

fällt mir auf, dass die Kyffhäuser-NE-Randstörung weiter nach NE verläuft. NE der Kelbraer Störung sind leider keine weiteren Störungszonen verzeichnet (keine Erkundung durch Bergbau).
Die Störungen haben einen rel. gleichmäßigen Abstand. Extrapoliert man diesen, sollte man ev. eine mögliche Störung für den Bereich Nordhausen postulieren können.
Fakt ist ja, dass die Karsthohlräume im Wesentlichen an Störungen gebunden sind.
Ausgehend davon wäre eine Gefahrenabschätzung bzgl. Erdfällen denkbar ....

Nun nochmal recherchiert:
Die Salzaquelle - "Salzaspring", liegt nur ca. 2.7 km vom Erdfallgeschehen entfernt und an einer Störungszone Buntsandstein/Zechstein liegend lokalisiert. Weitere Quellen werden ebenfalls an dieser Störung genannt. Es kann demnach auch mit (weiteren) Hohlräumen in Folge von Auslaugung gerechnet werden ...
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl
Benutzeravatar
MatthiasM
Foren-Profi
Beiträge: 674
Registriert: So. 01. Aug 04 0:00
Name: Matthias Mansfeld
Wohnort: Haar b. München
Kontaktdaten:

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von MatthiasM »

Mannl hat geschrieben:... Die Salzaquelle - "Salzaspring", liegt nur ca. 2.7 km vom Erdfallgeschehen entfernt und an einer Störungszone Buntsandstein/Zechstein liegend lokalisiert.
ganz spontane Frage, ohne sämtliche Links zu irgendwelchen Artikeln über Monitoringprojekte gelesen zu haben: Könnte man anhand von kontinuierlichem Monitoring von Schüttung und v.a. Leitfähigkeit und Ionengehalt dieser Quellen untertägige Vorgänge "nachweisen"? Wenn sich irgendwas durch Laugungsvorgänge spontan in Bewegung setzt, ändert sich ja an der kritischen Stelle die Wasserwegsamkeit, wenn auch nur lokal, aber dann dürften sich doch relativ sprungartig lösliche Sachen in anderer Konzentration als im "Ruhezustand" auf den Weg machen und als "Marker" für das Ereignis nach gewisser Zeit in den Quellen auftauchen*.

lG Matthias

PS.: Noch wildere Idee: Im Erdfall einen Färbeversuch machen? Könnte das irgendwelche Erkenntnisse bringen?

<edit> und natürlich somit eventuell als Vorwarnung, bevor das Ereignis als Tagbruch/Erdfall bis nach oben kommt</edit>
Zuletzt geändert von MatthiasM am So. 20. Mär 16 13:32, insgesamt 1-mal geändert.
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1042
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Mannl »

Matthias !
logisch kombiniert ! Das sollte m.E. möglich sein.
Im Falle der Salzaquelle vermutet man das Einzugsgebiet im gut 20 km entfernten Tettenborn:

"Den bedeutendsten Anteil liefern aber die beiden größeren Flüsse Wieda und Zorge, auf deren Wasserführung die Quelle der Salza mit mehrwöchiger Verzögerung reagiert. Das Einzugsgebiet der Salzaquelle reicht vermutlich bis in die Gegend um Tettenborn in Niedersachsen." Quelle siehe http://www.Harzlife.de

Das bedeutet jedoch nicht, dass es weitere Wasserwegsamkeiten gibt ...

Wie gerade bei Schlottenmops gelesen - "die alte und neue Kelle" bei Woffleben liegen offenbar auch in diesem Einzugsbereich ... (ich bin da ja nicht so ortskundig, als Erzgebirger :) )
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl
Benutzeravatar
Mops
Foren-Profi
Beiträge: 455
Registriert: Mi. 03. Jun 15 23:37
Name: Michael K. Brust
Wohnort: Kyffhäuserland
Kontaktdaten:

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Mops »

@ Mannl
Wer kennt sich denn schon "überall" aus? Du aber hast Freunde hier, die gerne helfen...

Es gibt eine Dissertation von Hugo Haase (1936), auszugsweise nachzulesen hier:

http://www.karstwanderweg.de/publika/di ... /index.htm

An alle:

Die eigentlichen Probleme liegen auf ganz anderer Ebene. Stark verkürzt fasse ich das unter zwei Gesichtspunkten zusammen:

1. In einzelnen Fachbereichen, z.B. der Karsthydrologie, findet in Deutschland auf akademischer Ebene (fast) keine Grundlagenforschung mehr statt. Sparzwang, Stellen gestrichen, kein weiterer Kommentar...

2. Einige neuere Arbeiten von Ingenieurbüros zu diesem Themas gibt es vermutlich, aber das verliert sich leider im Dunkel des Tagesgeschäfts. Hier ist die Politik gefragt! Es kann doch nicht sein, dass aus öffentlichen Geldern finanzierte Berichte nur noch verkauft, aber nicht veröffentlicht werden.

Da wundert es mich nicht, dass sich neuerdings (auch angeblich gut situierte) Tageszeitungen wie die TA ungefragt und rechtswidrig zu kommerziellen Zwecken völlig schamlos der Bilder hier aus diesem Forum bemächtigen. Das ist schon sehr deftig!

Was also sollten wir jetzt tun? Wir müssen das Thema "Erdfall in Nordhausen" weiterhin möglichst sachlich und kritisch begleiten. Unabhängig davon hielte ich es für angeraten, die Belange des Urhberrechtes an gesonderter Stelle ausführlich zu diskutieren. Das muss wohl sein...
Glück auf! | Mops

http://www.kalkschlotten.de
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1042
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Mannl »

Danke für den Hinweis ! Sehr interessant !

"Einige neuere Arbeiten von Ingenieurbüros zu diesem Themas gibt es vermutlich"

GeoAlpin GmbH Erfurt - Referenz
"2000 - umfangreiche Subrosionskartierungen in Thüringen im Auftrag von vgs-Ingenieure Erfurt"

Leider zur Zeit keine Untersuchungen, ihr Untersuchungsbereich bezog sich auf den Rötaustrich u.a. bei Sollstedt. Also nicht unser Areal :(
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1771
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Uran »

Schlottenmops hat geschrieben:Unabhängig davon hielte ich es für angeraten, die Belange des Urhberrechtes an gesonderter Stelle ausführlich zu diskutieren. Das muss wohl sein...
Das hatte ich ja schon angemerkt, blieb aber leider ohne jede Reaktion. :(
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Ruhrbergbau
Foren-Profi
Beiträge: 538
Registriert: Mi. 10. Okt 12 21:00
Kontaktdaten:

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Ruhrbergbau »

Glück Auf Ramona,
kannst Du etwas Neues berichten?
Benutzeravatar
Mops
Foren-Profi
Beiträge: 455
Registriert: Mi. 03. Jun 15 23:37
Name: Michael K. Brust
Wohnort: Kyffhäuserland
Kontaktdaten:

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Mops »

Neuigkeiten gibt es, wenn auch allgemeiner Art. Erst jetzt habe ich per Zufall erfahren, dass ein mit der Problematik des Erdfallgeschehens gut vertrautes Ingenieurbüro von den Entscheidungsträgern ganz einfach abgebügelt worden ist. Besteht denn etwa kein Klärunsgbedarf? Das wirft kein gutes Licht auf behördliches Verwaltungshandeln...
Glück auf! | Mops

http://www.kalkschlotten.de
Benutzeravatar
Mops
Foren-Profi
Beiträge: 455
Registriert: Mi. 03. Jun 15 23:37
Name: Michael K. Brust
Wohnort: Kyffhäuserland
Kontaktdaten:

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Mops »

Und nun, nach einem Jahr, wird in den Medien auch über die Kosten gesprochen!

http://www.mdr.de/thueringen/nord-thuer ... n-112.html

Iss ja nur ne Kleinigkeit...
Glück auf! | Mops

http://www.kalkschlotten.de
Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2334
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von markscheider »

- Loch soll offen bleiben.
- außerhalb des leerstehenden Geländes keine Gefahr.
- Nachbarn entspannt: Nirgendwo Risse in den Häusern
- Auf Untersuchung des Untergrunds wird verzicht.

Ich sach mal, das klingt nach einem perfekten Plan! :shock:
Benutzeravatar
Mops
Foren-Profi
Beiträge: 455
Registriert: Mi. 03. Jun 15 23:37
Name: Michael K. Brust
Wohnort: Kyffhäuserland
Kontaktdaten:

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Mops »

Absolut perfekt, wissenschaftlich fundiert und immer die öffentlichen Belange scharf im Blick!
Glück auf! | Mops

http://www.kalkschlotten.de
Ramona_Alig
Foren-User
Beiträge: 81
Registriert: Di. 24. Sep 13 18:58
Name: Ramona Alig
Wohnort: Harzgerode OT Straßberg

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Ramona_Alig »

Hier mal eine Zusammenstellung von Lins der letzten Tage:

http://nordhausen.thueringer-allgemeine ... -737568322

http://www.mdr.de/thueringen/nord-thuer ... n-112.html

http://www.mdr.de/thueringen/nord-thuer ... 84238.html

Eine Firma aus Leipzig hat die Untersuchungen im Dezember durchgeführt. Unter anderem fanden Messungen auf dem Schulhof statt. Die Ergebnisse würden mich schon interessieren.

Glück Auf!
Ramona
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1042
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Mannl »

Die Tagesbrüche der Braunkohlentiefbaugrube Ragewitz nannte man

"Himmelsteiche" :)

das wär doch mal was :D
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl
Benutzeravatar
Uwe Pohl
Foren-User
Beiträge: 207
Registriert: Fr. 28. Apr 06 16:54
Wohnort: Oberneisen

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von Uwe Pohl »

Ich verstehe nicht wo das Problem ist.
Kann mir jemand erklären, worum es hier geht??
Glück Auf
Benutzeravatar
MatthiasM
Foren-Profi
Beiträge: 674
Registriert: So. 01. Aug 04 0:00
Name: Matthias Mansfeld
Wohnort: Haar b. München
Kontaktdaten:

Re: Erdfall in Nordhausen

Beitrag von MatthiasM »

Es geht, wenn Du den Thread von Anfang an verfolgt hast, um einen Erdfall unbekannter Ursache, der von ein paar Gebäuden Ecken mitgenommen hat, der jetzt als wassergefüllter Krater nach wie vor da ist, und wo manche Behördlichkeiten jetzt offenbar weder ein Risiko für umliegende Gebäude (das Schulgebäude, wo Ramona tätig ist beispielsweise) sehen noch besonders motiviert scheinen, den Erdfall weiter zu untersuchen, zu sichern etc....
Antworten