Seite 1 von 1

Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: So. 10. Mär 13 7:28
von Fahrsteiger
Laut aktuellen Erkenntnissen geht der alte Bergbauschacht, der in Heißen am Montag einen Tagesbruch auslöste, nicht in die Breite, sondern in die Tiefe. Wie weit er sich genau hinab erstreckt und welche Sicherungsmaßnahmen dies nötig macht, wird noch untersucht. Die Probebohrungen werden wenigstens noch die kommende Woche andauern; die Straße „An der Seilfahrt“ bleibt vorerst aus Richtung Heinrich-Lemberg-Straße eine Sackgasse.
„Es ist kein Blindschacht“, widerspricht Nicole Reinersmann, die bei der Bezirksregierung Arnsberg in der Abteilung Altbergbau tätig ist, ersten Meldungen. Im Gegenteil: Denn ein Blindschacht verläuft waagerecht als unterirdische Verbindung zwischen zwei Sohlen. Der Heißener scheint jedoch ein senkrechter, oder wie es im Bergbaufachjargon heißt, ein „seigerer“ Schacht zu sein. Dies, sagt Nicole Reinersmann, würde mit alten Bergbaukarten übereinstimmen.
Die Arbeiter bohren unter den Schacht, um das genaue Ausmaß von Hohlräumen und Lockerungen zu bestimmen. Bisher wurden laut Nicole Reinersmann lediglich links des Schachts „Auffälligkeiten“ gefunden. Diese werden nun weiter untersucht. Bisher ist noch nicht klar, wie tief der Schacht tatsächlich nach unten reicht und welches Ausmaß diese Auffälligkeiten haben.
:? :kugel:
Glückauf
Horst

Re: Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: So. 10. Mär 13 8:37
von Friedolin
Fahrsteiger hat geschrieben: ...Bezirksregierung Arnsberg in der Abteilung Altbergbau tätig ist...

Na dann, gute Nacht! :gruebel: :explode:

Re: Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: So. 10. Mär 13 9:55
von Wolfo
Bergbaukarten
„Auffälligkeiten“
Armer Altbergbau :x

Re: Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: So. 10. Mär 13 20:26
von Fördermaschinenbauer
Ich denke mal da werden wohl eher die Zeichnungs-Schreiberlinge vertikal gehört und waagerecht geschrieben haben...

Re: Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: So. 10. Mär 13 20:53
von markscheider
Meinst Du, der Bergbaufachjargon geht auch auf das Konto der Schreiberlinge? Und wäre es ggf. zuviel verlangt, vorher in die Wikipedia zu schauen?

Re: Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: So. 10. Mär 13 21:09
von micha2
Fördermaschinenbauer hat geschrieben:Ich denke mal da werden wohl eher die Schreiberlinge vertikal gehört und waagerecht geschrieben haben...
Auch das würde keinen Sinn machen:
Schächte sind entweder seiger (senkrecht) oder tonnlägig (schräg).
Der Blindschacht hat einfach nur keinen Durchbruch zur Tagesoberfläche, ansonsten wäre es ein Tagschacht.

Da ich der Dame nun wirklich nicht völlige Inkompetenz unterstellen möchte, vermute ich mal, daß der Schreiberling einfach nichts vom Inhalt der Aussage verstanden hat.
Man stelle sich die Situation vor:
Der Reporter einer Tageszeitung wird mit einer geballten Ladung bergmännischer Fachtermini konfrontiert und soll daraus (sehr zeitnah) einen allgemeinverständlichen Artikel verfassen...
Da kommt i.d.R. nichts gescheites bei raus!

Re: Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: So. 10. Mär 13 21:12
von Jotrüffelschwein96
Fahrsteiger hat geschrieben:„Es ist kein Blindschacht“, widerspricht Nicole Reinersmann, die bei der Bezirksregierung Arnsberg in der Abteilung Altbergbau tätig ist, ersten Meldungen. Im Gegenteil: Denn ein Blindschacht verläuft waagerecht als unterirdische Verbindung zwischen zwei Sohlen.
Im Siegerland verlaufen Blindschächte aber vertikal.... und haben keine Verbindung zur Oberfläche.

Und unter den Schacht bohren versteh ich nicht

Die Straße heisst doch schon an der Seilfahrt, da wird dort wohl ein Tagesschacht gewesen sein

Re: Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: Mo. 11. Mär 13 9:43
von consolamentum (†)
"waagerechte blindschächte" nennt man auch stollen :aetsch: :aetsch: :aetsch:

Re: Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: Mo. 11. Mär 13 10:12
von markscheider
consolamentum hat geschrieben:"waagerechte blindschächte" nennt man auch stollen :aetsch: :aetsch: :aetsch:
Nein, Strecken. Stölln haben Mundlöcher, sind also nicht blind.

Re: Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: Mo. 11. Mär 13 11:44
von Mannl
Amüsiere mich köstlich ! Weiter so ! :-)

Re: Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: Mo. 11. Mär 13 22:55
von Uwe Pohl
Mannl hat geschrieben:Amüsiere mich köstlich ! Weiter so ! :-)
Dito

Re: Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: Mo. 11. Mär 13 23:26
von Wolfo
Nach mansfelder Definition wäre damit jeder Blindschacht ein Schwippbogen! :D

Re: Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: Di. 12. Mär 13 16:27
von Mannl
Wolfo hat geschrieben:Nach mansfelder Definition wäre damit jeder Blindschacht ein Schwippbogen! :D
Im Erzgebirge ist es aber ein "Schwibbogen" :-)

Re: Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: Di. 12. Mär 13 16:41
von Wolfo
Sachsenland ist wild und schön, wie eine junge Maid... Bild

Re: Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: Di. 12. Mär 13 17:24
von Michael_Kitzig
etwa ein Schwippsbogen?

Re: Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: Di. 12. Mär 13 18:20
von Wolfo
Michael_Kitzig hat geschrieben:etwa ein Schwippsbogen?
Aber ein Hochprozentiger...

Re: Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: Do. 14. Mär 13 14:36
von Lavag
Bei dem Schacht handelt es sich übrigens definitiv um einen Seigerschacht. Habe ihn sogar in einem Bebauungsplan gefunden ;o) Das die Straße "An der Seilfahrt" heißt, liegt übrigens nicht an diesem Schacht, sondern an der Schachtanlage "Wiesche 1/2", die in unmittelbarer Nachbarschaft lag. Bis 1952 wurde hier noch gefördert, dann kam es zum Verbund mit "Rosenblumendelle" und die Schächte dienten nur noch der Bewetterung und Seilfahrt. 1960 war dann am Standort Wiesche endgültig Schluss.

Das Texte über den Mülheimer Bergbau in der Presse fehlerhaft sind, ist übrigens normal :D . Wir haben vor zwei Jahren einen 100 Jahre alten Gedenkstein der Zeche Rosenblumendelle wiederentdeckt und wieder eingeweiht. Im Rahmen der Einweihungsfeier habe ich einen Vortrag über den Mülheimer Bergbau gehalten. Ein Mitarbeiter der Zeitung hat mich gefragt, ob er den Vortrag mit einem Diktiergerät aufzeichnen dürfte, damit er nicht alle Daten mitschreiben muss. Trotzdem war der Artikel am nächsten Tag inhaltlich derart fehlerhaft, dass mir beim Lesen fast das Frühstück aus dem Gesicht gefallen wäre...! :D

Aber auf der Seite der WAZ gibt es unter dem Online-Artikel auch schon einen entsprechenden Kommentar eines Lesers: :D

http://www.derwesten.de/staedte/muelhei ... 02855.html

Re: Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: Do. 14. Mär 13 15:13
von markscheider
Lavag hat geschrieben:Aber auf der Seite der WAZ gibt es unter dem Online-Artikel auch schon einen entsprechenden Kommentar eines Lesers: :D
Hm, wer das wohl gewesen sein mag...

Re: Tagesbruch Mülheim-Heißen

Verfasst: Do. 14. Mär 13 15:52
von Mannl
Das mit den Medien hatten wir schon ...
Ich habe in der Verganngenheit oft feststellen müssen, dass es Menschen gibt, die "rechts" und "links" nicht unterscheiden können. Offensichtlich ist es mit "waagerecht" und "senkrecht" auch so.
Wir werden uns wohl damit abfinden müssen :-)

"Wissen ist Macht, nischt Wissen macht nischt !" (sächsisch)