Johanngeorgenstadt

Wenn sich die Erde auftut. Informationen zu Bergschadensereignissen und Sanierungen.
Antworten
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3763
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Johanngeorgenstadt

Beitrag von Nobi » Do. 13. Okt 11 21:05

Uran-Erbe schwindet auch auf dem Kamm
Auf fünf Baustellen hat Wismut GmbH Hinterlassenschaften des Uranbergbaus beseitigt


mehr in der Freien Prese unter
http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGE ... 788096.php
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 585
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: Pilsting und der Miriquidi

Re: Johanngeorgenstadt

Beitrag von EnoM » Di. 05. Aug 14 10:26

Wieder mal was aktuelles: Quelle Freie Presse vom Juli 2014
Als 1. einer der üblichen Zeitungstexte ganz im Sinne der Sanierungsorgien.
pictureservlet287.jpg
pictureservlet287.jpg (130.85 KiB) 3863 mal betrachtet
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)

Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 585
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: Pilsting und der Miriquidi

Re: Johanngeorgenstadt

Beitrag von EnoM » Di. 05. Aug 14 10:40

Endlich liest man nun auch mal Meinungen der Anwohner, die naturgemäß nicht ganz zum monotonen Gleichklang der Worte im Sinne der Gefahrenabwehr der Sanierungsverantwortlichen passen.
pictureservlet281.jpg
Ganz im Gegensatz dazu ein Leserbrief, der aber m.E. ein bisschen die Vorzeichen verwechselt. Die Schlemaer Halden waren etwas markanter im Landschaftsbild.
pictureservlet284.jpg
pictureservlet284.jpg (70.01 KiB) 3862 mal betrachtet
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)

Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 585
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: Pilsting und der Miriquidi

Re: Johanngeorgenstadt

Beitrag von EnoM » Di. 05. Aug 14 10:50

Auch wenn die Wismut Gmbh im Rahmen der Altstandorte nicht fürs Wetter verantwortlich gemacht werden kann, werden die aktuellen Folgen der roten Brühe in den Kellern der Anwohner unterhalb der Dammhalde nicht zum besseren Verständnis der Sanierung beitragen. Vor allem nicht wenn das in einem Jahr schon das 2. Mal passiert. Siehe Artikel der Freien Presse Juli 2014
pictureservlet303.jpg
pictureservlet297.jpg
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1250
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Johanngeorgenstadt

Beitrag von Uran » Di. 05. Aug 14 15:24

Wie war das jetzt mit der Abrutschungsgefahr?

Herr Speer hat sich sehr vorsichtig ausgedrückt. Kaum vorstellbar, das von der Halde 51 eine Gefahr ausgeht. Wenn ich sehe wie steil die Hänge der Dammhalde nach der Sanierung sind, das selbe betrifft die Halde 54, wo unmittelbar am Haldenfuß Wohnhäuser stehen, da kommen mir doch starke Zweifel. Im abgeflachten Haldenmaterial versickerte das Regenwasser. In dem jetzt aufgebrachten roten Ton fließt es oberflächlich ab und spült bei Starkregen tiefe Rinnen in die Böschung. Pflanzen werden es hir auch in Zukunft schwer haben. Aber was soll es. Es ist genug Geld da, da werden halt die 50 Jahre alten Wälder wieder abgeholzt und die Umgebung von Johannstadt sieht wieder so aus wie Ender der fünfziger Jahre. Man darf aber nicht vergessen, das diese Arbeiten natürlich Arbeitsplätze sichern. :D

Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 585
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: Pilsting und der Miriquidi

Re: Johanngeorgenstadt

Beitrag von EnoM » Mo. 01. Feb 16 12:52

Freie Presse Januar 2016
Dateianhänge
pictureservlet12.jpg
pictureservlet12.jpg (50.64 KiB) 2810 mal betrachtet
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)

Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 585
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: Pilsting und der Miriquidi

Re: Johanngeorgenstadt

Beitrag von EnoM » Di. 29. Aug 17 21:26

Quelle Freie Presse..
Dateianhänge
Schwarzenberg-29.08.2017[11].pdf
(189.15 KiB) 88-mal heruntergeladen
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3763
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Johanngeorgenstadt

Beitrag von Nobi » Mi. 30. Aug 17 7:35

Kannst ja im Gummizeug dort auftauchen :D
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 585
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: Pilsting und der Miriquidi

Re: Johanngeorgenstadt

Beitrag von EnoM » Mi. 30. Aug 17 23:03

Da ja an diesem Tag die Aufschlagrösche und der "neue" Stolln auf eigene Faust erkundet werden können, wird wohl eher der Fastenberger Berggeist im Gummizeug auftauchen.
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)

Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 615
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Johanngeorgenstadt

Beitrag von Mannl » Do. 31. Aug 17 9:41

Stadtrat Siegfried Ott (parteilos). „Die Wismut war der Todesstoß für unsere Stadt.“

Und heute ?
Bergmagazin, Kulturhaus Neustadt, Kulturhaus und Kaufhaus Mittelstadt, Ferienheime, Schule in der Altstadt, Sprungschanze, Modesta, Möbelwerk ...
Nur mal so aus dem Gedächtnis meiner Zeit um 1973 :gruebel:

Antworten