Jahrestag des Unglücks von Unterbreizbach

Ankündigungen von Terminen wie Rettungsübungen, Vorträge, Ausstellungen, Fernsehtipps etc.
Antworten
Sven G.
Foren-Profi
Beiträge: 804
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Liebenstein

Jahrestag des Unglücks von Unterbreizbach

Beitrag von Sven G. » Di. 01. Okt 19 8:44

Mit kräftigen Spatenhieben nach ..................Unten wegtreten !

Benutzeravatar
Finstergrundbergbau
Foren-Profi
Beiträge: 272
Registriert: Sa. 20. Feb 16 18:20
Kontaktdaten:

Re: Jahrestag des Unglücks von Unterbreizbach

Beitrag von Finstergrundbergbau » Di. 01. Okt 19 22:28

Glück Auf

wurden den hinsichtlich Arbeitsschutz Maßnahmen festgelegt und umgesetzt? BG / DGUV Vorschriften erlassen? So wie von der Kanzlerin angekündigt?
Müssen Messungen, Erkundungsbohrungen oder dergleichen durchgeführt werden?

Wer kann diesbezüglich etwas berichten
diesen Bericht habe ich gefunden
https://www.bi-giesenschacht.de/images/ ... r_Tage.pdf


Im Gedenken an die Opfer ein Glück Auf

Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 809
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Jahrestag des Unglücks von Unterbreizbach

Beitrag von Mannl » Mi. 02. Okt 19 9:19

"KALI-UND STEINSALZBERGBAU" - Jendersie 1969 Band 1 Abschnitt 10.3.5. (den ich leider nicht besitze )
Band 2 - Ausfahrt der Belegschaft, sprengen am Schichtende, keine Sprengungen während der Schicht (außer Sekundärzerkleinerung, Haufwerkslockerung)
Ich kenne eine Maßnahme zur Vorhersage in Form einer "Kernvorbohrung", der Bohrkern zerfällt bei CO2 Einschluss kleinteilig.
Kann natürlich auch einen "Ausbruch" initiieren. (Fernbedienung ?)
Über heutige Maßnahmen ist nichts öffentlich. Man hält sich da wohl bedeckt :gruebel:
Über Anspruch und Wirklichkeit in der Politik ist hier im Forum nicht der Platz.
Zum Geomechanikkolloquium im November wird ich mal ranhorchen, falls Vertreter vom Kali da sind.
15.11.2019: 48. Geomechanik-Kolloquium (IFGT)

Wer sucht der findet: Hier - Bergbautechnologie ERZBERGBAU KALIBERGBAU Roschlau/Heintze 1988
Eigentlich ein "alter Hut" ….
Dateianhänge
CO 2 Ausbrüche 1.png
CO 2 Ausbrüche 2.png
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl

Sven G.
Foren-Profi
Beiträge: 804
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Liebenstein

Re: Jahrestag des Unglücks von Unterbreizbach

Beitrag von Sven G. » Mi. 02. Okt 19 23:28

Prognose wird mit dem Luftballon noch gemacht. Da hat sich nix geändert.
Nur sind die Vorbefahrer heute nicht mehr Untertage, sondern warten die Sprengung an der Hängebank ab.
Das ist sicher die wesentliche Änderung nach dem Ereignis gewesen.
Geologisch positive Prognose ist aufgrund der Nähe zur Rhön eigentlich immer. Technisch positiv nur, wenn sich der Luftballon am Bohrlochpacker befüllt.
Mit kräftigen Spatenhieben nach ..................Unten wegtreten !

Antworten