20. IBMW 2017

Ankündigungen von Terminen wie Rettungsübungen, Vorträge, Ausstellungen, Fernsehtipps etc.
Antworten
Benutzeravatar
kapl
Foren-Profi
Beiträge: 2844
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Karsten Plewnia
Wohnort: Ruhrstadt Essen
Kontaktdaten:

20. IBMW 2017

Beitrag von kapl » So. 12. Feb 17 15:11

20. Internationale Montanhistorik & Bergbau-Workshop
Zeche Zollern / Dortmund, Deutschland
03. bis 08. Oktober 2017

workshop2017@montanhistorik.de

Glückauf!

Die heiße Phase der Vorbereitung des 20. Internationalen Bergbau- & Montanhistorik-Workshop im Ruhrgebiet beginnt! Wir bitten diejenigen, die einen Vortrag auf dem Workshop und einen Beitrag im Tagungsband liefern möchten, sich anzumelden:

vortraege-2017@montanhistorik.de

Wir nehmen Vorschläge bis zum 6.März 2017 entgegen und werden dann über die Vorschläge beraten und ihnen schnelle Rückmeldung geben, ob wir den Vorschlag nehmen können. Wir möchten ebenso wie letztes Jahr klar einen Themenschwerpunkt bilden: Im Fokus stehen dieses Jahr der (Steinkohle)bergbau im Ruhrgebiet und damit zusammenhängende geologische, wirtschaftliche, technische oder soziale Aspekte. Selbstverständlich erwarten wir auch Vorträge/Manuskripte zu anderen Regionen und Themenfeldern.

Wir freuen uns über Rückmeldungen!

Orgateam 20. IBMW 2017

Benutzeravatar
Björn
Foren-Profi
Beiträge: 1342
Registriert: Sa. 01. Mär 03 0:00
Name: Björn Holm
Wohnort: Clausthal / Harz
Kontaktdaten:

Re: 20. IBMW 2017

Beitrag von Björn » Do. 18. Mai 17 10:41

Der 1. Newsletter zum Workshop 2017 ist Online:
2017_20. IBMW_Newsletter_Vol_1.pdf
(467.5 KiB) 85-mal heruntergeladen
Gruß

Björn

Benutzeravatar
kapl
Foren-Profi
Beiträge: 2844
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Karsten Plewnia
Wohnort: Ruhrstadt Essen
Kontaktdaten:

Re: 20. IBMW 2017

Beitrag von kapl » Sa. 01. Jul 17 12:25

Newsletter Juni 2017
Liebe Netzwerkpartner und Interessierte,
die Planungen und Vorbereitungen für den 20. Internationalen Bergbau- & Montanhistorik-Workshop auf der Zeche Zollern in Dortmund vom 03. bis 08. Oktober 2017 laufen auf Hochtouren.
In den letzten Tagen erreichten uns etliche Anfragen, die wir aktuell beantworten wollen.

Wann wird die Anmeldung freigeschaltet?
Testversionen laufen bereits. Die Freischaltung soll voraussichtlich Ende Juli erfolgen. Die geschätzte hohe Teilnehmerzahl von bis zu 250 Interessierten führt zu einem organisatorischen Mehraufwand für Tagung wie Exkursionen und leider auch zu kleineren Verzögerungen.

Was für Exkursionen werden angeboten?
Es sind ausreichend Exkursionsplätze für alle Altersgruppe vorgesehen. Im nächsten Newsletter werden wir Euch über die breite Palette der verschiedenen Exkursionspunkte informieren. Bis dahin
ist auch die detaillierte Zeitplanung aller Exkursionen fertiggestellt.

Wie kann ich an einer der begehrten Befahrungen in den aktiven Steinkohlebergbau teilnehmen?
Diese Befahrungen sind ein Highlight des Workshops. Um möglichst vielen dieses Erlebnis bieten zu können, wird es ggfs. ein Losverfahren geben. Sobald die Anmeldung freigeschaltet ist, können sich Interessierte (die die vorgebenden Voraussetzungen erfüllen) für diese Touren vormerken lassen. Wenn die Zahl der Teilnehmer höher ist, als die verfügbaren Plätze, werden wir einen Monat vor Tagungsbeginn unter den Anmeldungen auslosen. Zudem gibt es mehrere Befahrungen in die aktiven Lehrbergwerken der RAG – bis auf die Seilfahrt bieten diese eine nahezu identische Ausstattung unter-tage an.

Wie hoch wird die Tagungsgebühr sein?
Dank der großzügigen Förderung durch die RAG-Stiftung wird die Tagungsgebühr höchstens 60 Euro betragen.

Schließlich möchten wir noch auf die neu gestaltete Website von www.montanhistorik.de verweisen und danken Björn Holm herzlich für sein Engagement. Die Informationen zu den früheren Tagungen werden auch bald wieder online sein.
Mit herzlichen Grüßen und G l ü c k A u f
Karsten Plewnia

Benutzeravatar
kapl
Foren-Profi
Beiträge: 2844
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Karsten Plewnia
Wohnort: Ruhrstadt Essen
Kontaktdaten:

Re: 20. IBMW 2017

Beitrag von kapl » Do. 20. Jul 17 18:56

20. IBMW Newsletter Vortragsplan.pdf
(2.96 MiB) 27-mal heruntergeladen
Wir freuen uns, Ihnen und euch den aktualisierten
Stand der Planungen des 20. Internationalen Bergbau-
& Montanhistorik-Workshops mitteilen zu können.
Die Reihenfolge der Vorträge steht nun fest und
die Exkursionen werden gerade festgezurrt. Herzlichen
Dank an alle Partner des Netzwerkes Altbergbau West,
an alle Referenten, Vereine, Ehrenamtliche und Institutionen,
die das spannende Programm ermöglichen,
sowie an die RAG-Stiftung, die den Workshop großzügig
finanziell unterstützt!
Sowohl bei den Vorträgen als auch bei den Exkursionen
steht natürlich der Steinkohlebergbau im Vordergrund.
Besonders stolz sind wir, dass wir gleich mehrere
Grubenfahrten untertage der Zeche Prosper RAG,
Ibbenbühren RAG sowie die Wasserhaltung auf Zollverein
ermöglichen können. Auch haben wir die Zusage
für gleich mehrere Führungen im Trainingsbergwerk
Recklinghausen, dass sich bis auf die Seilfahrt
wenig vom (noch) in Betrieb befindlichen Steinkohlebergbau
unterscheidet. Darüber hinaus spannen wir
thematisch aber den Bogen deutlich weiter und fokussieren
beispielsweise das Hüttenwesen, die industrielle
Infrastruktur oder moderne Produktionsstätten.
Wir danken allen Vereinen, Institutionen, Museen und
Betrieben, die die zahlreichen und spannenden Exkursionen
ermöglichen!
Viele Exkursionspunkte werden mehrfach angeboten,
damit eine möglichst große Zahl an Interessierten die
Möglichkeit zur Teilnahme hat. Nur in Ausnahmefällen,
hier wäre beispielsweise die untertägige Besichtigung
des noch laufenden Steinkohlebergbaus zu nennen,
werden aufgrund limitierter Teilnehmerzahlen
nicht alle Interessierte bestimmte Exkursionen besuchen
können. Damit aber möglichst viele einen Eindruck
davon bekommen können, weisen wir auch auf
die untertägigen Exkursionen im Trainingsbergwerk
Recklinghausen hin.
Wir gehen davon aus, dass deutlich mehr Interessierte
an den Grubenfahrten teilnehmen wollen, als Plätze
dafür zur Verfügung stehen. Daher haben wir uns entschieden,
dass Anfang September, in der 36. oder 37.
Kalenderwoche vor Workshopbeginn, eine Verlosung
stattfindet, bei der aus den bis dahin für die Grubenfahrten
angemeldeten Interessierten die Glücklichen
gezogen werden.
Am Donnerstag, den 5. Oktober findet ab 19 Uhr ein
Nachtevent statt - lasst euch überraschen und vergesst
das Geleucht nicht!
Wir versuchen, die Anmeldungen zum Workshop
Ende des Monats bzw. Anfang August freizuschalten.
Ab Freitag, den 21.7., werden nach und nach auf www.
montanhistorik.de die Exkursionen bereits als Information
eingestellt. Weitere Exkursionsbeschreibungen
werden bis zur Freischaltung der Anmeldung folgen.
Euer Organisationsteam
Fördergerüst
Zeche Zollern
Weitere Informationen auf:
www.montanhistorik.de

Benutzeravatar
kapl
Foren-Profi
Beiträge: 2844
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Karsten Plewnia
Wohnort: Ruhrstadt Essen
Kontaktdaten:

Re: 20. IBMW 2017

Beitrag von kapl » Fr. 21. Jul 17 14:51

Liebe Workshop-Freunde!

Der größte Teil der Exkursionsbeschreibungen sind nun online. Ihr findet sie unter https://www.montanhistorik.de/workshop- ... on-17.html.

Diese werden bis zur Freischaltung der Anmeldemaske laufend ergänzt bzw. Angaben zu den Exkursionen vervollständigt.

Achtung! Die Anmeldemaske wird am Samstag 29. Juli gegen 18 Uhr freigeschaltet!.

Danach wird es auch den nächsten Newsletter geben.

Glückauf, Euer Orgateam 2017!

Benutzeravatar
kapl
Foren-Profi
Beiträge: 2844
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Karsten Plewnia
Wohnort: Ruhrstadt Essen
Kontaktdaten:

Re: 20. IBMW 2017

Beitrag von kapl » Sa. 29. Jul 17 18:39

Liebe Workshop-Freunde,

ab sofort könnt ihr Euch für den 20. IBMW 2017 anmelden.

Vielen Dank an alle Firmen, Vereine und Institutionen, die sich in die Planung des IBMW eingebracht haben und einbringen. Nur durch dieses großartige
Engagement ist es möglich, das vorliegende Angebot so umfangreich und vielseitig zu gestalten.
Hier findet Ihr den Link zur Anmeldung: https://www.montanhistorik.de/workshop- ... ldung.html

Ein Dankeschön geht auch an alle Helfer, die sich um die Erfassung der Exkursionen gekümmert haben!

Wir möchten auf einen neuen, wichtigen Punkt auf der Website hinweisen: Fahrgemeinschaften während des Workshops.
An vielen Exkursionsorten stehen nur wenige Parkplätze zur Verfügung, so dass unbedingt Fahrgemeinschaften gebildet werden müssen.
Fahrgemeinschaften machen auch aus ökologischer Sicht Sinn, sie schonen nebenbei auch euren Geldbeutel und geben die Möglichkeit, andere Teilnehmer
des IBMW kennenzulernen, denn auch das gegenseitige Kennenlernen ist ein Ziel unseres Workshops.
Wir bitten euch daher, von den Fahrgemeinschaften rege Gebrauch zu machen.
Hier findet ihr Infos zu den Fahrgemeinschaften:

https://www.montanhistorik.de/workshop- ... aften.html


Glück auf,
Euer Orga-Team 2017

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3864
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: 20. IBMW 2017

Beitrag von Nobi » Do. 21. Sep 17 11:53

GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
kapl
Foren-Profi
Beiträge: 2844
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Karsten Plewnia
Wohnort: Ruhrstadt Essen
Kontaktdaten:

Re: 20. IBMW 2017

Beitrag von kapl » So. 24. Sep 17 11:30

Liebe Workshop-Freunde,
Nachdem die Verlosungsaktion der Grubenfahrten erfolgreich abgeschlossen werden konnte - besonderer Dank nochmal an unseren Netzwerksprecher Guido Wostry - ist nun nochmal ordentlich Bewegung in die Exkursionslisten gekommen.
Es sind wieder spannende Exkursionen frei geworden und damit für euch (um)buchbar! Allerdings bitten wir euch darum, schnell zu sein, damit wir dies organisieren können.
Daher bitten wir euch, dass ihr Eure Änderungswünsche (sofern noch verfügbar) bis kommenden Dienstag festlegt.
Schreibt Eure Wünsche bitte an: workshop2017@montanhistorik.de

Glückauf!
Euer Orgateam!

Benutzeravatar
Roby
Foren-Profi
Beiträge: 425
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00
Name: Robert Br.
Wohnort: bei Regensburg

Re: 20. IBMW 2017

Beitrag von Roby » So. 08. Okt 17 23:16

Leider ist der IMW schon wieder vorbei... :(
Herzlichen Dank an die Organisatoren für das interessante Programm! :meister:

Glück auf!
Roby
Aufn stollen zu fahren sol jedermann frey sein, doch das es mit bescheidenheit und zu gebuhrlicher zeit geschehe. (Joachimsthaler Berggebräuche, 16. Jht.)

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3864
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: 20. IBMW 2017

Beitrag von Nobi » Mo. 09. Okt 17 6:58

Ja, es war wieder eine sehr schöne Veranstaltung. Deshalb auch von mir ein großes Dankeschön an die Veranstalter und die Leute "vor Ort" bei den Unterstützern an den Exkursionszielen. :meister:
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
kapl
Foren-Profi
Beiträge: 2844
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Karsten Plewnia
Wohnort: Ruhrstadt Essen
Kontaktdaten:

Re: 20. IBMW 2017

Beitrag von kapl » Di. 21. Nov 17 10:51

Zum 20. Internationalen Bergbau- & Montanhistorikworkshop 2017 ist ein Tagungsband erschienen, welcher unter www.altbergbau-west.de bezogen werden kann. Der Preis beträgt 25 Euro zuzüglich Porto.

In dem über 240 seitenstarken Buch finden sich fast alle Beiträge der Referenten und Referentinnen. Über Geologie, Wirtschaftsgeschichte und Technikentwicklung des Ruhrgebiets hinaus spannt sich der Tagungsband inhaltlich auch über wichtige verwandte Themenfelder wie Strukturwandel, Zwangsarbeit oder Ewigkeitslasten der Nachbergbauzeit.

INHALT

Grußworte des Veranstalters
Grußwort des Regionalverbands Ruhr
Grußwort des Bürgermeisters der Stadt Dortmund
Grußwort vom Netzwerksprecher

Beiträge
20 Jahre Internationaler Bergbau- & Montanhistorik-Workshop ------------------------------------------ 19
Geologie des Ruhrgebietes ----------------------------------------------------------------------------------- 27
Steinkohlenbergbau vor der Industrialisierung --------------------------------------------------- 35
St. Antony – Die Wiege der Ruhrindustrie ------------------------------------------------------------- 43
Die Entstehung des Ruhrgebiets als Wirtschaftsraum im 19. Jahrhundert ------------------ 51
Die Zeche Zollern II/IV in Dortmund – Keimzelle der Industriekultur ----------------------------- 61
Zollverein Schacht XII – Von der größten Zeche der Welt zum Weltkulturerbe ------------------- 71
Die Geschichte der ersten Prosper-Zeche -------------------------------------------------------------- 79
Zwangsarbeit im Ruhrbergbau während des Zweiten Weltkrieges ------------------------------ 89
Solidarität im Steinkohlenbergbau an der Ruhr: Eine kritische Bilanz ------------------------------ 95
Kohle und Stahl an der Ruhr: Zum Ende einer über 160 Jahre dauernden Symbiose --------- 103
Vom Umgang mit rostigen Riesen – Zur Bedeutung und Arbeit der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur ------------------------------------------ 113
Das Montanhistorische Dokumentationszentrum in Bochum: Quellen, Forschungen und Service für die Montangeschichte in der „Nachbergbauzeit“ ------------------------------- 125
Altbergbau und Gefahrenabwehr – die Aufgaben der Bergbehörde in Nordrhein-Westfalen ------------------------------------------------------------------------------------- 135
Die ‚Schwarzen Berge‘ von Jüngersdorf – vergessener Steinkohlenbergbau am Rande des Aachener Reviers ------------------------------------------------------------------------ 137
Mineralogische und geochemische Prozesse auf brennenden Abraumhalden am Beispiel der Halde Anna I, Alsdorf bei Aachen --------------------------------------------------- 147
Pechkohlenbergbau in Oberbayern – Geschichte der Lagerstätten und Geologie der Molasse ---------------------------------------------------------------------------------------------- 153
„Die Kohle – das Brot der Industrie“ – zur Geschichte und Bedeutung des sächsischen Steinkohlenbergbaues --------------------------------------------------------------- 161
Kohle – Erbe – Musealisierung – Der sächsische Steinkohlenbergbau und seine Traditionsstätten ----------------------------------------------------------------------------------- 177

Anhang
Ankündigung 21. IBMW ----------------------------------------------------------------------------------- 191
Exkursionen --------------------------------------------------------------------------------------------------------- 193
Impressum und Dank ----------------------------------------------------------------------------------------------- 243

Antworten