studium generale

Ankündigungen von Terminen wie Rettungsübungen, Vorträge, Ausstellungen, Fernsehtipps etc.
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1461
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: studium generale

Beitrag von Uran » Mo. 08. Jun 15 16:36

Ja. Ich bin dabei.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Falafel
Foren-Profi
Beiträge: 1297
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00
Name: Stephan Adlung
Wohnort: Freiberg

Re: studium generale

Beitrag von Falafel » Mo. 08. Jun 15 16:43

Bin auch dabei - zur Nachsitzung auf alle Fälle, zum Vortrag wahrscheinlich auch.

Glück Auf!
Stephan

Sascha
Foren-User
Beiträge: 78
Registriert: Di. 17. Feb 09 17:30
Name: Sascha Lämmel
Wohnort: Dresden

Re: studium generale

Beitrag von Sascha » Mo. 08. Jun 15 21:36

...bin dabei

Benutzeravatar
axel
Foren-Profi
Beiträge: 853
Registriert: So. 11. Feb 07 1:07
Wohnort: Freiberg

Re: studium generale

Beitrag von axel » Di. 09. Jun 15 11:31

Hat sich schon jemand um die Lokalität bemüht?
„Die Stadt Freyberg ist unter allen Meißnischen Städten wohl die größte,
und vor andern berufen, wegen der gesunden Lufft des Bergwercks…“
J.J.Winckler 1702

pfiff
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 22
Registriert: Mi. 09. Nov 05 19:30
Name: Jens Pfeifer
Wohnort: freiberg

Re: studium generale

Beitrag von pfiff » Di. 09. Jun 15 12:28

Ich bestelle mal einen Tisch im St. Nicolai. Glückauf und bis dahin Pfiff

pfiff
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 22
Registriert: Mi. 09. Nov 05 19:30
Name: Jens Pfeifer
Wohnort: freiberg

Re: studium generale

Beitrag von pfiff » Di. 09. Jun 15 12:31

Tisch ist bestellt.

Benutzeravatar
axel
Foren-Profi
Beiträge: 853
Registriert: So. 11. Feb 07 1:07
Wohnort: Freiberg

Re: studium generale

Beitrag von axel » Di. 09. Jun 15 16:49

:top:
„Die Stadt Freyberg ist unter allen Meißnischen Städten wohl die größte,
und vor andern berufen, wegen der gesunden Lufft des Bergwercks…“
J.J.Winckler 1702

Falafel
Foren-Profi
Beiträge: 1297
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00
Name: Stephan Adlung
Wohnort: Freiberg

Re: studium generale

Beitrag von Falafel » Do. 02. Jul 15 17:45

Und der Nächste:

08. 07. 2015, 18:00 Uhr, Reiche Zeche / Altes Fördermaschinenhaus, Fuchsmühlenweg 9
Dr. Yves Hoffmann (Dresden): Der bischöflich-meißnische Silberbergbau des Mittelalters in Scharfenberg

Der Scharfenberger Bergbau ist der zweitälteste urkundlich belegte Silberbergbau in der Mark Meißen. Nachdem Kaiser Friedrich II. erstmals im Jahre 1222 einen Streit um die Bergwerke zwischen den Vormündern des Markgrafen Dietrich und dem Meißner Bischof Bruno II. entschieden hatte, entstanden in der Folgezeit weitere Schriftquellen, anhand derer ein historischer Rahmen des bischöflich-meißnischen Silberbergbaus im 13./14. Jahrhundert erkennbar wird. Infolge der baubegleitenden archäologischen Untersuchung von Tagebrüchen durch das Landesamt für Archäologie konnten 2013/14 erstmals Bergwerke im Scharfenberger Ortsteil Gruben dokumentiert werden, die sicher in das 13. Jahrhundert zu datieren sind. Mit Hilfe weiterer Quellen und Befunde kann hier eine möglicherweise befestigte Bergbausiedlung der 1. Silberbergbauperiode lokalisiert werden.

Yves Hoffmann ist seit 1988 am Landesmuseum für Vorgeschichte Dresden (seit 1993: Landesamt für Archäologie) als Grabungstechniker angestellt und arbeitete bereits als Schüler seit 1982 bei den Ausgrabungen auf der wüsten Bergstadt Bleiberg auf dem Treppenhauer bei Sachsenburg mit. 2012 promovierte er an der TU Chemnitz zur Geschichte und Baugeschichte Freibergs.

Benutzeravatar
axel
Foren-Profi
Beiträge: 853
Registriert: So. 11. Feb 07 1:07
Wohnort: Freiberg

Re: studium generale

Beitrag von axel » Do. 02. Jul 15 21:35

Kann mich leider nur für die "Nachsitzung" anmelden - das aber gern!

GA axel
„Die Stadt Freyberg ist unter allen Meißnischen Städten wohl die größte,
und vor andern berufen, wegen der gesunden Lufft des Bergwercks…“
J.J.Winckler 1702

pfiff
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 22
Registriert: Mi. 09. Nov 05 19:30
Name: Jens Pfeifer
Wohnort: freiberg

Re: studium generale

Beitrag von pfiff » Do. 02. Jul 15 22:11

Ich bestelle wie gehabt im St. Nikolai einen Tisch im Biergarten! Glückauf Pfiff

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1461
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: studium generale

Beitrag von Uran » Fr. 03. Jul 15 9:26

Das klingt gut.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

partikel
Foren-User
Beiträge: 71
Registriert: So. 30. Okt 11 19:23
Name: Rainer Gühne
Wohnort: Dresden

Re: studium generale

Beitrag von partikel » Mo. 06. Jul 15 15:01

Ich würde gern zum Vortrag sowie zur "Nachsitzung" kommen.

Da ich bald für 14 Tage nach Österreich an den Millstädter See fahre, kann mir da evtl. Jemand einen Tip geben für einen Tag im Raum Bad Bleiberg (zum Workshop war ich nicht mit dabei)?

Glück Auf!
Rainer
! Helft mit, das Thema Altbergbau in der "normalen Bevölkerung" vom Image des Bergschadens auf Kulturniveau anzuheben !

Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 751
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: studium generale

Beitrag von Mannl » Do. 09. Jul 15 8:02

Sehr interessanter Vortrag, Dank an Dr. Hoffmann !
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl

Falafel
Foren-Profi
Beiträge: 1297
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00
Name: Stephan Adlung
Wohnort: Freiberg

Re: studium generale

Beitrag von Falafel » Sa. 01. Aug 15 22:01

Wegen meines bevorstehenden Urlaubs bereits jetzt der Hinweis auf den nächsten Vortrag (ich werde also selber leider nicht dabei sein können):

12. 08. 2015, 18:00 Uhr, Reiche Zeche / Altes Fördermaschinenhaus, Fuchsmühlenweg 9
Jens Kugler (Kleinvoigtberg): Bergbaufotografie aus dem Freiberger Revier

Die ungezählten Anlagen des Montanwesens des Freiberger Reviers prägten über Jahrhunderte die Landschaft. Mit der Erfindung der Fotografie im 19. Jahrhundert entdeckten verschiedene Fotografen sowohl Bergleute als auch Bergbauanlagen als Motive.
Über die Geschichte der Fotografie über- und untertägiger Bergbauanlagen, über die Fotografen und die verwendete Fototechnik sowie die überlieferten Fotobestände berichtet der Vortrag. Er geht den unterschiedlichen Intentionen der Fotografen von der Vergangenheit bis in die Gegenwart nach.

Jens Kugler studierte an der Ingenieurschule der Bergakademie Freiberg Ingenieurgeologie. Seit seiner frühen Jugend beschäftigt er sich mit dem erzgebirgischen Bergbau. Er gehört selbst seit mehr als drei Jahrzehnten zu den bekannten Fotografen des erzgebirgischen Montanwesens. Von ihm gibt es zahlreiche Publikationen, die teils im Eigenverlag erschienen sind. Seine fotografischen Arbeiten über die Sachzeugen des erzgebirgischen Bergbaus finden sich in großer Anzahl in den unterschiedlichsten Medien.

Benutzeravatar
René_M
Foren-User
Beiträge: 220
Registriert: Mi. 03. Jan 07 10:06
Wohnort: leipzig
Kontaktdaten:

Re: studium generale

Beitrag von René_M » Do. 06. Aug 15 21:09

Nobi und ich werden aller Voraussicht nach, diesmal zum Vortrag da sein. Sollte hinterher noch was geplant sein schließen wir uns gern an.
Glück auf René

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3930
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: studium generale

Beitrag von Nobi » Fr. 07. Aug 15 6:35

Kann Jemand sagen, ob das zugehörige Buch schon erhältlich ist?
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
axel
Foren-Profi
Beiträge: 853
Registriert: So. 11. Feb 07 1:07
Wohnort: Freiberg

Re: studium generale

Beitrag von axel » Fr. 07. Aug 15 8:06

In den Freiberger Buchläden ist es noch nicht aufgetaucht, also müssen wir uns wohl noch etwas gedulden.

GA axel
„Die Stadt Freyberg ist unter allen Meißnischen Städten wohl die größte,
und vor andern berufen, wegen der gesunden Lufft des Bergwercks…“
J.J.Winckler 1702

OHo
Foren-Profi
Beiträge: 475
Registriert: So. 01. Sep 02 0:00
Wohnort: Halsbrücke

Re: studium generale

Beitrag von OHo » Fr. 07. Aug 15 17:30

Es ist noch in Arbeit.
GA OHo. :)

pfiff
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 22
Registriert: Mi. 09. Nov 05 19:30
Name: Jens Pfeifer
Wohnort: freiberg

Re: studium generale

Beitrag von pfiff » Fr. 07. Aug 15 22:59

Ich habe einen Tisch im St. Nikolai im Biergarten bestellt.

Benutzeravatar
oldstone
Foren-User
Beiträge: 109
Registriert: Mi. 26. Dez 07 10:02
Name: Frank
Wohnort: Gersdorf / b.HOT
Kontaktdaten:

Re: studium generale

Beitrag von oldstone » Sa. 08. Aug 15 8:20

Jana und ich wollen auch dabei sein. Also bitte noch 2 Pätze bereithalten.

GA Frank
Rostig wird die Grubenschiene, wenn kein Hunt darüber läuft;
frostig wird des Bergmanns Miene, wenn er ab und zu nicht säuft.

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1461
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: studium generale

Beitrag von Uran » Sa. 08. Aug 15 12:08

Bin auch dabei.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Kleinerhungerlieb
Foren-Profi
Beiträge: 692
Registriert: Sa. 06. Jan 07 22:46

Re: studium generale

Beitrag von Kleinerhungerlieb » Mo. 10. Aug 15 16:43

ich bin auch dabei
Schwerter zu Klappspaten!

Sascha
Foren-User
Beiträge: 78
Registriert: Di. 17. Feb 09 17:30
Name: Sascha Lämmel
Wohnort: Dresden

Re: studium generale

Beitrag von Sascha » Mo. 10. Aug 15 19:41

...ich auch

hungerlieb
Foren-Profi
Beiträge: 1439
Registriert: Sa. 05. Nov 05 12:18
Name: Schreiter Sven
Wohnort: Annaberg-Buchholz

Re: studium generale

Beitrag von hungerlieb » Mo. 10. Aug 15 21:59

...ebenfalls
Glück Auf!
Sven

Freiberg, die Größte,
Chemnitz, die Feste,
Leipzig, die Beste,
aber Annaberg, die Liebste.

Kleinerhungerlieb
Foren-Profi
Beiträge: 692
Registriert: Sa. 06. Jan 07 22:46

Re: studium generale

Beitrag von Kleinerhungerlieb » Mi. 12. Aug 15 23:15

ein sehr schöner vortrag,
ich freu mich auf das buch,
danke jens!

es war ein sehr schöner abend und ein guter ausklang, danke pfiff!
Schwerter zu Klappspaten!

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3930
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: studium generale

Beitrag von Nobi » Do. 13. Aug 15 6:36

Dem kann ich mich nur anschließen :meister:
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
oldstone
Foren-User
Beiträge: 109
Registriert: Mi. 26. Dez 07 10:02
Name: Frank
Wohnort: Gersdorf / b.HOT
Kontaktdaten:

Re: studium generale

Beitrag von oldstone » Do. 13. Aug 15 17:33

Auch ich schließe mich den Meinungen an und warte ebenfalls auf das Buch.
Ein herzliches Glück Auf
Frank
Rostig wird die Grubenschiene, wenn kein Hunt darüber läuft;
frostig wird des Bergmanns Miene, wenn er ab und zu nicht säuft.

Benutzeravatar
René_M
Foren-User
Beiträge: 220
Registriert: Mi. 03. Jan 07 10:06
Wohnort: leipzig
Kontaktdaten:

Re: studium generale

Beitrag von René_M » Fr. 14. Aug 15 6:03

...dem ist nichts hinzu zufügen... :meister:
Glück auf René

Falafel
Foren-Profi
Beiträge: 1297
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00
Name: Stephan Adlung
Wohnort: Freiberg

Re: studium generale

Beitrag von Falafel » Di. 01. Sep 15 18:05

Der nächste Vortrag steht bevor.
ACHTUNG: Entgegen der bisherigen Vorankündigung ausnahmsweise diesmal an einem anderen Ort

09. 09. 2015, 18:00 Uhr, Hörsaal der SAXONIA bzw. Brennstoffinstitut Freiberg, 1. Etage, Halsbrücker Straße 34
Dr. Markus Schade (Theuern): Altes und Neues zum historischen Goldbergbau im Grümpental (Thüringen)

Ein Zentrum des deutschen Goldbergbaus war das Grümpental in Thüringen. Hier finden sich Spuren des Goldbergbaus im Festgestein und der Goldwäscherei auf engstem Raum und in einer Vielfalt wie kaum an einer anderen Stelle in Deutschland. Einen ersten Eindruck von den Relikten der Goldgewinnung in dieser Gegend vermittelt der Vortrag. Für darüber hinaus Interessierte bietet der Referent neben Goldwaschkursen für Einsteiger und Fortgeschrittene auch Führungen zu den bergbaulichen Aufschlüssen an.

Der Geologe Markus Schade (unter)sucht seit über 40 Jahren Goldvorkommen in Deutschland und darüber hinaus. Seine lagerstättengenetischen Studien führten ihn durch große Teile Mittel- und Westeuropas, nach Sibirien, Nordamerika, Australien und Ozeanien. Allein in Deutschland hat er über 700 goldführende Bäche und Flüsse nachgewiesen. Neben geologischen Befunden stieß er bei seinen Feldarbeiten auch immer wieder auf montanhistorische Relikte des spätmittelalterlich-frühneuzeitlichen Goldbergbaus.
Markus Schade ist Autor mehrerer geologisch-bergbauhistorischer Bücher über Goldvorkommen in Sachsen („Gold im Lausitzer Bergland“, „Gold im Vogtland“, „Gold in Sachsen“) und Thüringen. Sein neuestes Buch von 2014 ist eine 500 Seiten starke Monographie über „Gold- und Platinoid-Vorkommen in Deutschland“.
Zuletzt geändert von Falafel am Di. 01. Sep 15 19:58, insgesamt 1-mal geändert.

pfiff
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 22
Registriert: Mi. 09. Nov 05 19:30
Name: Jens Pfeifer
Wohnort: freiberg

Re: studium generale

Beitrag von pfiff » Di. 01. Sep 15 19:34

Zur "Nachsitzung" habe ich wie üblich im St. Nikolai einen Tisch bestellt. Glückauf Pfiff

Antworten