"Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Ankündigungen von Terminen wie Rettungsübungen, Vorträge, Ausstellungen, Fernsehtipps etc.
Antworten
Benutzeravatar
Waldschrat
Foren-Profi
Beiträge: 656
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Martin Gorissen
Wohnort: Coppengrave
Kontaktdaten:

"Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von Waldschrat »

Der Uranberg
ARD
07.12.2011 20:15 - 21:45
Wiederholungen:
ARD
08.12.2011 10:30 - 12:00
ARD EINSFESTIVAL
10.12.2011 20:15 - 21:45
11.12.2011 12:25 - 13:55
14.12.2011 18:30 - 20:00
15.12.2011 06:15 - 07:45
15.12.2011 13:15 - 14:45

http://programm.ard.de/Programm/Sender? ... 595279#top
Vorwärts, abwärts! (ASP)

1344
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 16
Registriert: Mi. 23. Nov 11 9:32
Name: Patrick

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von 1344 »

Glück Auf zusammen,

anbei mal die Beschreibung des Films:

Beschreibung:

Kurt Meinel (Vinzenz Kiefer) war im Zweiten Weltkrieg ein deutscher Soldat. Er geriet in sowjetische Kriegsgefangenschaft und kehrt nun nach Jahren in einem sowjetischen Lager zurück in seine Heimat. Hier soll er mit anderen nach Uran für eine sowjetische Atombombe graben...
Bewegender Spielfilm mit vielen deutschen Stars wie Henry Hübchen, Oliver Stokowski und Thomas Arnold!

Gruß Patrick
_____________________
Geht nicht, gibt´s nicht

Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2217
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von markscheider »

1344 hat geschrieben:anbei mal die Beschreibung des Films:
Ja, is klar. "Briederchen, knepf mirr Bluse auf!"

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1640
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von Uran »

Herzschmerz mit teilweise hanebüchenen Unsinn.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Benutzeravatar
Jan
Foren-Profi
Beiträge: 1298
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Jan Muench
Wohnort: Annaberg-Buchholz
Kontaktdaten:

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von Jan »

Kann ich leider nur Zustimmen... einmal gesehen... nie wieder....

Ja, Sonnensucher!!!.... aber kein Vergleich, nicht im entferntesten...
Der Wurm muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler !!!

Benutzeravatar
geophys
Foren-Profi
Beiträge: 965
Registriert: Sa. 31. Mär 07 6:46

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von geophys »

... die Frauen fanden ihn toll :D
___________________________________________________________
Glück Auf!
geophys
___________________________________________________________
In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe
Demokrit
Foren-Thread

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1640
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von Uran »

Ja sicher, wgen dem Herzschmerz. :D
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 882
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von Mannl »

menschlich durchaus nachvollziehbar ...
fachlich sehr fragwürdig, "Otto Normalverbraucher" hat´s nicht gemerkt und hätte es auch nicht verstanden ...
die Schachtanlage war wohl nicht aus dem Erzgebirge !?
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl

Dörk
Foren-User
Beiträge: 27
Registriert: Fr. 29. Apr 11 14:47
Name: Dirk Schröder
Wohnort: 59872 Meschede

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von Dörk »

Den Film hab ich noch nicht gesehen aber aufgenommen. Hat jemand die Doku am Montag gesehen?
Wahnsinn was da los war. Die riesigen Halden kann man auch nur bestaunen wenn man nicht selber vor Ort wohnt...

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1640
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von Uran »

Wo die Schachtanlage steht habe ich noch nicht herausbekommen. Ich weiß nur, das viel in der Tschechei gedreht wurde. Über das Fachliche sollte man nicht dikutieren. Nur ein Beispiel: Erztransport in Hunten :x .Zu diesem Zeitpunkt völliger Blödsinn. Alle stehen in der Hauptstrecke und hacken und bohren wie die Wilden in den Stoß. Mein lieber Freund. So einen Schwachsinn habe ich lange nicht gesehen. NKWD Offiziere feiern gemeinsam mit normalen Soldaten. So etwas hat es nie gegeben.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Pöhlberger
Foren-Profi
Beiträge: 346
Registriert: Mo. 17. Mär 08 21:26
Name: uwe
Wohnort: Pöhlberg

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von Pöhlberger »

Ich war von dem Film ebenfalls total enttäuscht :(
Habe ihn allerdings schon zweimal gesehen und ihn mir jetzt deshalb nicht noch mal angeschaut.
Vorher hochgepriesen... am Ende leider nur eine Liebes-Schnulze.
Bergbaulich: 0 Punkte :!:
Geschichtsaufarbeitung: 1/2 Punkt, mehr nicht.

(Das am Mittoch zur gleichen Zeit übertragene Fußballspiel der Bayern hatte leider auch kein Niveau...)

Der Wassereinbruch im Film wurde im ehemaligen Annaberger Stadtbad im Schwimmbecken gedreht. Manches im Markus Röhling Stolln...

Ich gebe Jan natürlich recht: Es gibt nur einen "wahren" Film über die WISMUT: Die Sonnensucher
Den würde ich mir auch noch x...mal anschauen :)

GA Uwe

Benutzeravatar
geophys
Foren-Profi
Beiträge: 965
Registriert: Sa. 31. Mär 07 6:46

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von geophys »

Wer unseren Ausführungen der vergangenen Wochen aufmerksam lauschte, wird feststellen, dass es nicht ganz so realitätsfremd war, wie es scheint.

1. "Sonnensucher" kann niemand mit "Der Uranberg" vergleichen. Konrad Wolf, der Macher von Sonnensucher war ein Kind dieser Zeit, hatte Original-Kulissen und das Lebensgefühl jener Jahre. Für mich ist Sonnensucher ohne Frage das Dokument über die Wismut.

2. Zu den historischen Bezügen. Auch ich war zunächste der Meinung, "Der Uranberg" wäre nicht nah am Geschehen genug. Aber, es gab ihn, den Wassereinbruch im Röhling und seine Opfer, es gab die Gewinnungsverluste und den Druck aus Moskau, es gab ein aufstrebendes, neues Lebensgefühl junger Leute, die den Krieg überlebt hatten und es gab den Hass der Hiesigen gegen die Besatzer und umgekehrt. Es gab Glücksritter, welche dem Ruf des Geldes und den Lebensmittelrationen folgten und sicherlich gab es auch Liebesbeziehungen zwischen den Vertretern beider Seiten. Neulich hatten wir den sowjetischen Wismut - Geologen Dr. Boris Lashkow zu Gast, der uns von den Bemühungen der Ordnungsmacht berichtete, genau dieses zu unterbinden.

3. Wer einmal einem solchen Dreh beiwohnte, versteht, dass es ein Arbeiten in einem Abbaublock nicht mit dem heutigen Equipment wiedergeben lässt. Kein Zuschauer hätte Verständnis, vom Hauer nichts zu sehen oder statt einer Handlung das Dröhnen eines BH16 zu hören. Zudem bezweifel ich, ob die meisten unter uns überhaupt wissen, wie es in einer Abbaugasse zuging. Ich kann mich noch bildlich an Gestalten erinnern, die rotbraun verschmiert vor meiner Tür standen und vorgaben, Hauer zu sein und ihr Unirad zurück geben wollten. Einen davon kann man im Film mehrfach sehen und ich bin stolz, ihn zu kennen :D ... Glück Auf Wolfgang !!! an dieser Stelle ...

Ich finde den Film nach wie vor schlecht geschnitten und mit einem fürchterlichem musikalischen Thema unterlegt. Ja man könnte auch die flache Handlung bemängeln. Aber ein Historiendrama, leicht für die Jugend von heute verständlich zu machen, ist immer ein Spagat.

Mag sein, das man das Schmierentheater um den FC Bayern amüsanter finden kann, aber ich habe den Film gesehen.
___________________________________________________________
Glück Auf!
geophys
___________________________________________________________
In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe
Demokrit
Foren-Thread

Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2217
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von markscheider »

Wenn ich da mitgemacht hätte, hätt' ich's mir auch nochmal angesehen. ;) Ich habe übrigens Snooker geschaut...

Benutzeravatar
geophys
Foren-Profi
Beiträge: 965
Registriert: Sa. 31. Mär 07 6:46

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von geophys »

:D
___________________________________________________________
Glück Auf!
geophys
___________________________________________________________
In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe
Demokrit
Foren-Thread

Benutzeravatar
Ludewig
Foren-Profi
Beiträge: 694
Registriert: Mo. 26. Jan 09 18:30
Name: Lutz Mitka
Wohnort: Halsbrücke
Kontaktdaten:

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von Ludewig »

Ich brauchte nicht nicht gucken, hatte Spätschicht! Wohl habe ich auch nicht viel verpasst, so wie die Kommentare hier klingen. Und @geophys hat vollkommen recht, man kann beide Filme nicht vergleichen!

Glück auf! Lutz Mitka
Was war zuerst da, der Durst oder das Bier?

http://www.unbekannter-bergbau.de

Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2217
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von markscheider »

Außerdem hatte ich ihn bei der Erstausstrahlung auf Arte aufgenommen. Man kriegts nur nicht recht auf DVD, weil in HD ausgestrahlt. Ich bin nicht bereit, für eine professionelle Software Geld auszugeben, und mit ProjectX läuft mit zunehmender Spieldauer immer der Ton asynchron.

Claudia S.
Foren-Profi
Beiträge: 263
Registriert: Mo. 30. Mai 11 9:56
Name: Claudia Schreiter

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von Claudia S. »

Und dabei ging der Liebesfilm noch nicht mal gut aus! Die arme Frau muss diesen Offizier heiraten. *schluchz* :-)!

Wahrscheinlich kann man authentisch einen Film diesen Themas gar nicht mehr drehen. Sonnensucher war noch halbwegs real, wobei mein Opa der in den wilden Jahren der Wismut in Johannstadt war, mir bei dem Film auch erzählt hat, das da schon einiges nicht mehr recht gepasst hat...

Sonnensucher war gut, auch mit kleinem Schluchzfaktor, nachdem der Obersteiger und das Mädchen endlich zu einander gefunden haben, bleibt er im Berg...

Der Uranberg ist meiner Meinung nach ein Verschnitt aus Sankt Urban, Bollerbock, Sonnensucher und dem Film das Wunder von Lengede.
Aber eine klasse Rolle für Hübchen, der war gut... Aber die Pappstollen und das Rumgehacke in der Hauptstrecke, habt ihr ja alle schon bemängelt :-)
Kann man sich einmal angucken und dann reichts.
Claudia
Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain

Benutzeravatar
geophys
Foren-Profi
Beiträge: 965
Registriert: Sa. 31. Mär 07 6:46

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von geophys »

Obersteiger ... gefunden ... :D ... ach Claudia ... war es nicht doch der Offizier, den sie liebte? ...
:D

... der "Pappstolln" war Stolln 81 der Wismut ... aus Pappe war nur die Umverpackung der Kumpeltod - Zündkerzen, die wir immer wieder aufwärmend zu uns nahmen :D ...

Das Hacken war eine Viecherei. Schon mal lautlos gehackt? Vertont wurde nämlich hinterher. :D
1 Minute Szene waren etwa 1 Stunde Dreharbeiten. Immer wieder Hacken, bis dann die Regie rief "Cut" ... aufatmen, Kippen raus ... war ne geile Zeit, kannste ruhig glauben ...

Die Übertagekulissen von Sonnensucher waren die Originalanlagen von Schacht 54 in Johanngeorgenstadt.

Authentische Filme gingen sicher heute auch noch. Ich erinnere an "Das Boot" und "Stalingrad". Beide Filme erzeugen ein Frösteln bei mir. Sicher waren dort auch andere Mittel da, als schlappe 3 Mio Euro, was seinerzeit bereits MDR-Rekord war.
___________________________________________________________
Glück Auf!
geophys
___________________________________________________________
In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe
Demokrit
Foren-Thread

Claudia S.
Foren-Profi
Beiträge: 263
Registriert: Mo. 30. Mai 11 9:56
Name: Claudia Schreiter

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von Claudia S. »

Ja das Boot ist ein wirklich großartig gemachter Film, mit bemerkenswerter Musik, nebenbei :-).
Aber der ist ja auch schon 30 Jahre alt... Mittlerweile muss ja alles sehr Medienwirksam sein und gerne Hollywood-mäßig verarbeitet sein. So empfinde ich das bei vielen Produktionen ob Kino oder Fernsehen und die interessanten Independet- Produktionen bekommt man oftmals gar nicht mit oder erst viel später zu sehen.

Zum Thema "Liebe" im Sonnensucher natürlich hat sie den Offizier "geliebt", jedoch hat sie zum Ende auch eine enge Beziehung/Vertrautheit zum Obersteiger gehabt, was ja auch eine Art von Liebe darstellt. Aber das wird zu philosophisch :-)

Ich möchte an der Stelle Cher zitieren: "Ein Mädchen kann warten bis der Richtige kommt. Bis dahin kann sie eine wundervoll Zeit mit all den Falschen haben." :-D
Claudia
Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1640
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von Uran »

Also du willst mir jetzt erzählen, das das alte Schachtgelände in dem gedreht wurde nur Kulisse war? Kleiner Scherz. :D Woher kommt dann der Stahlförderturm im Hintergrund? :gruebel:
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Benutzeravatar
geophys
Foren-Profi
Beiträge: 965
Registriert: Sa. 31. Mär 07 6:46

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von geophys »

Nein, das war, wie fast alles übertägige eine verlassene Grube in Tchechien.
Die Villa steht in Glauchau, glaube ich.
___________________________________________________________
Glück Auf!
geophys
___________________________________________________________
In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe
Demokrit
Foren-Thread

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1640
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von Uran »

Davon bin ich ausgegangen. Mich interessiert nur welche Grube das war.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Benutzeravatar
geophys
Foren-Profi
Beiträge: 965
Registriert: Sa. 31. Mär 07 6:46

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von geophys »

Das Bergwerk war die Grube Mayrau in der Ortschaft Vinarice.
___________________________________________________________
Glück Auf!
geophys
___________________________________________________________
In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe
Demokrit
Foren-Thread

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1640
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von Uran »

Danke. Habs gefunden. Ein Steinkohlenbergwerk.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Benutzeravatar
Fahrsteiger
Foren-Profi
Beiträge: 833
Registriert: Fr. 28. Okt 05 20:24
Name: Horst Bittner
Wohnort: 52459 Inden-Schophoven
Kontaktdaten:

Re: "Der Uranberg" Mittwoch 20:15 im Ersten

Beitrag von Fahrsteiger »

Hier das Bergwerk Mayrau.
Glück Auf
Horst
Dateianhänge
Mayrau 1.JPG
Mayrau 1.JPG (72.83 KiB) 7360 mal betrachtet
Dem Bergbau verschworen. Im Bergbau geschafft. Zum Bergmann erkoren mit stählerner Kraft.

Antworten