20. Montangeschichtliche Tagung

Ankündigungen von Terminen wie Rettungsübungen, Vorträge, Ausstellungen, Fernsehtipps etc.
Antworten
Benutzeravatar
Ludewig
Foren-Profi
Beiträge: 701
Registriert: Mo. 26. Jan 09 18:30
Name: Lutz Mitka
Wohnort: Halsbrücke
Kontaktdaten:

20. Montangeschichtliche Tagung

Beitrag von Ludewig »

Am Sonnabend den 28. März 2009 lädt der Sachsenbund zur 20. Montangeschichtlichen Tagung nach Zschopau (Sachsen) ein. Die Veranstaltung findet im alten Rathaus statt. Beginn ist 10.00 Uhr.

Themen:
- Einführung in die geologische und bergbauliche Situation um Zschopau (Heilige-Dreifaltigkeits-Fundgrube usw)
- Bericht über die Arbeit der Zschopauer Bergknappen
- Informationen über allgemeine Belange der Bergaufsicht in Besucherbergwerken
- Neuerscheinungen auf dem montangeschichtlichen Büchermarkt
- etwa ab 13.00 Uhr Exkursion zu den Bergbauanlagen und zur Mineralienausstellung

Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Imbiss im Rathaus und am Bergwerk.
6 € Unkostenbeitrag für Tagung.

Der Sachsenbund bittet um Voranmeldung bei beabsichtigter Teilnahme zwecks Planung!

Sachsenbund e.V.
Max-Planck-Str. 18
09114 Chemnitz,
Tel.: 0371/3362788, Fax: 0371/3362789, Mail: bernd@leissring.de

Glück auf! Lutz Mitka
Was war zuerst da, der Durst oder das Bier?

http://www.unbekannter-bergbau.de
Christian Hoffmann
Foren-User
Beiträge: 31
Registriert: Fr. 16. Sep 05 10:38
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: 20. Montangeschichtliche Tagung

Beitrag von Christian Hoffmann »

Beinhalten die Exkursionen auch Befahrungen unter Tage?

Christian
Benutzeravatar
Steve
Foren-User
Beiträge: 101
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Wohnort: Gornau
Kontaktdaten:

Re: 20. Montangeschichtliche Tagung

Beitrag von Steve »

Bild

Ja es gibt zwei Untertage- Exkursionen, einmal im Besucherbergwerk (eine schöne Altbergbauanlage) und im
Neu befahrbar gemachten Abschnitt , der Heilige-Dreifaltigkeits-Fundgrube.

Die Homepage des Vereins. http://www.besucherbergwerk-zschopau.de.tf/

Glück Auf

Steve
Das Bergwerk will und soll frei sein. Wird es regiert böslich mit Gewalt, so hat es kein standhaft Aufenthalt.

Berggedicht von 1521.
Antworten