Watte / Lampe auseinander nehmen

Sicherheit zuerst: Befahrungstechniken, Seiltechnik, Ausrüstung. Foto, Messung, Befahrung, Rettung und co. - alles was man so mit in den Berg nehmen könnte und sollte.
Antworten
berkus
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 2
Registriert: Sa. 16. Feb 19 10:41

Watte / Lampe auseinander nehmen

Beitrag von berkus » Sa. 16. Feb 19 11:24

Gruezi

Ich habe folgende Lampe gekauft:

"Ölwetterlampe Belgien
Belgische Öl-Sicherheitslampe aus Messing und Eisen mit Plombenverschluss, fester Marsautmatel, Flachdocht, ohne Innenzündung, Baujahr um 1890.
Sehr guter gefahrener Zustand."

Nun zu meinen Fragen
- Ich kann den oberen Teil der Lampe nicht auseinander nehmen. Gibt es einen Trick oder wende ich einfach zu wenig Kraft auf?
- Im Forum lese ich von Watte. Muss ich das Behältnis für die Brennflüssigkeit mit Watte füllen? Momentan ist das Behältnis leer.
****Wenn ja mit welcher Watte (normale Kosmetikwatte?)
****Wie satt muss die Befüllung mit Watte sein (locker versus richtig stopfen)?

Merci für die Rückmeldung!

Viele Grüsse, Bernhard
Dateianhänge
DSCN0648 (1024x768).jpg
DSCN0652 (1024x768).jpg
DSCN0651 (1024x768).jpg
DSCN0650 (1024x768).jpg
DSCN0649 (1024x768).jpg

Benutzeravatar
AdM_Michael
Foren-Profi
Beiträge: 536
Registriert: Di. 16. Aug 05 10:06
Wohnort: Nuttlar

Re: Watte / Lampe auseinander nehmen

Beitrag von AdM_Michael » Sa. 16. Feb 19 21:09

Bei Öl keine Watte. Die kommt nur bei Benzinlampen rein.
Der Mantel ist vernietet. Um Glas und Drahtkörbe auszubauen muß der der Ring unter dem Glas herausgeschraubt werden.
Yesterday was a disaster,
today is even worse,
tomorrow has been cancelled.

berkus
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 2
Registriert: Sa. 16. Feb 19 10:41

Re: Watte / Lampe auseinander nehmen

Beitrag von berkus » Sa. 16. Feb 19 23:37

Lieber AdM_Michael

Hat bestens geklappt! Konnte Lampe auseinander nehmen. Darauf wäre ich ehrlicherweise nicht gekommen.
Watte: Dank für die Info!

Merci!

Viele Grüsse, Bernhard

Antworten