MILA

Sicherheit zuerst: Befahrungstechniken, Seiltechnik, Ausrüstung. Foto, Messung, Befahrung, Rettung und co. - alles was man so mit in den Berg nehmen könnte und sollte.
Antworten
Benutzeravatar
Fundgrübner
Foren-User
Beiträge: 227
Registriert: Do. 23. Dez 10 9:54
Name: Frank P. Taschner
Wohnort: Nds.

MILA

Beitrag von Fundgrübner »

Hallo,

auf der Suche nach einem gutem Geleucht bin ich über Umwegen von der Scurion zum schwedischen Hersteller Mila http://www.mila.se/web/folder.asp?folderID=291 gekommen. Besonders der Typ "Mila Inton II" (auf der Seite ganz unten) fiel mir auf: 500 Lumen mehr (als die Scurion 1500), fetterer Akku, längere Laufzeiten und: das Teil gibt es im skand. Handel für 2500 SEK (derzeit ca. 300,-- Euro) !!

Was sagt die Fachwelt hier dazu? Ist MILA eine echte Konkurrenz zur Scurion (1500)?
Der Preis ist natürlich äußerst "heiß" ...

GA
Micromounter
Joachimsthaler
Foren-User
Beiträge: 127
Registriert: So. 28. Apr 13 19:47
Wohnort: Erzgebirge

Re: MILA

Beitrag von Joachimsthaler »

Glück Auf Micromounter,

die Mila Lampen sind sehr hell, die Robustheit für Bergwerke oder Höhlen ist aber nicht so gut!
Ich war lange Zeit auf der Suche nach einer hellen und robusten Lampe für UT, habe dann die Princeton Tec Apex getestet, und bin echt Glücklich mit der Lampe.
Die Leutstärke im Spot ist in etwa so hell wie die Petzl Ultra, Brenndauer in etwa 3 Stunden mit 2100 mA Akkus von Varta in der Apex. Im Nahbereich-Modus etwa 10 Stunden.Habe die Apex jetzt 2 Jahre und hatte noch keine Probleme mit der Lampe.
Der Einzige nachteil ist das außen verlegte Kabel, könnte mir vorstellen das es nach vielen Jahren Befahrung durchgescheuert wird.
Von Preis/Lichtleistung bekommst du zur Zeit nichts besseres am Markt, außer die Fenix HP 10/11 !

GA Joachimsthaler
Jotrüffelschwein96
Foren-User
Beiträge: 26
Registriert: So. 30. Dez 12 14:29
Wohnort: Siegerland

Re: MILA

Beitrag von Jotrüffelschwein96 »

Kling gut, aber die sind nur ip 66 ich mein die Scurion wäre bis -20m das Akkufach und der Lampenkopf bis -100m garantiert Wasserdicht...
Joachimsthaler
Foren-User
Beiträge: 127
Registriert: So. 28. Apr 13 19:47
Wohnort: Erzgebirge

Re: MILA

Beitrag von Joachimsthaler »

Die Milalampen sind sehr hell, aber die Brenndauer ist nicht sehr lang. :(
Es gibt Modelle die haben nur zwei Lichtstärken, mit zwei und vier stunden Leuchtdauer!
Für Rad-und Skifahrer sicher lang genug, fürs Bergwerk zu Kurz!
Ich hab die Princetontec Apex, die ist robust und man kann sie mit Batterien und Akkus betreiben. Wenn Du bei Akkulampen (Scurion,Petzl Ulta,...) noch Weckselakkus kaufst, wird es schell teuer, da Du die meistens nur vom Hersteller bekommst.
Wir haben vor kurzen einen Test zwischen Scurion, Lupine, Princetontec Apex und der neuen Petzl Ultra Vario gemacht, die Apex hat fast soviel Licht wie die neue Petzl Ultra Vario. Die Apex kostet aber nur 100€! :aetsch:

Glück Auf
Joachimsthaler
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4115
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: MILA

Beitrag von Nobi »

Bei der Apex dringt Feuchtigkeit ein und macht sie letztendlich unbrauchbar. Bei mir sind so zwei Lampen hinüber und Bastl seine hat die selben Ausfallerscheinungen. Ich kann diese Lampe nicht mehr empfehlen.
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e
Joachimsthaler
Foren-User
Beiträge: 127
Registriert: So. 28. Apr 13 19:47
Wohnort: Erzgebirge

Re: MILA

Beitrag von Joachimsthaler »

Ich habe meine Apex seit zwei Jahren im Einsatz, und habe noch keine Probleme mit der Lampe gehabt. Nutze sie ca. einmal pro Woche, bin aber selten in sehr nassen Bergwerken unterwegs. Die Apex hat ja auch 10 Jahre Garantie, probiere doch mal sie umzutauschen! :arrow: :top:

Glück Auf
Joachimsthaler
Benutzeravatar
Marcel Normann
Foren-Profi
Beiträge: 746
Registriert: So. 12. Jun 05 17:06
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: MILA

Beitrag von Marcel Normann »

Die Diskussion hatten wir ja schon öfter. Fakt scheint zu sein, dass Princeton Tec irgendwann mal eine minderwertige Marge auf den Markt geworfen hat. Ich persönlich würde ja versuchen, das mit der Firma zu klären, aber meine Exemplare sind einwandfrei :)
Mein Haushaltstipp: Fettflecken halten sich wesentlich länger, wenn man sie hin und wieder mit etwas Butter einreibt.
Benutzeravatar
Friedolin
Foren-Profi
Beiträge: 1996
Registriert: Sa. 01. Nov 03 0:00
Name: Friedhelm Cario
Wohnort: Stendal

Re: MILA

Beitrag von Friedolin »

Mit der Firma klärt sich nichts, die sind sehr freundlich und antworten prompt auf Mails, verweisen dann auf ihre deutsche Vertretung Fulmatech.
Diese wiederum ist relativ unkommunnikativ, Garantie ist kein Problem wenn man einen ordentlichen Kaufbeleg hat und nicht etwa das Ding selbst importiert hat.
Fazit Austausch ist keine Frage, was nützt es aber wenn man immer wieder den gleichen Schrott bekommt. Ich hatte 2 Apex und 2 Apex pro (auf apex pro umgestiegen um eventuell im neuen Produckt den Fertigungsfehler nicht zu haben), die dritte pro liegt in meinem Auto und das Gehäuse ist auch wieder völlig zerrissen. Vor drei Jahren habe ich aufgegeben zu tauschen.
Glück Auf !
Friedhelm
_______________________________
Hoch der Harz und tief das Erz
Jedweder Anbruch erhebt das Herz
(alter Oberharzer Bergmannsspruch)
Antworten