Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Sicherheit zuerst: Befahrungstechniken, Seiltechnik, Ausrüstung. Foto, Messung, Befahrung, Rettung und co. - alles was man so mit in den Berg nehmen könnte und sollte.
Benutzeravatar
Fundgrübner
Foren-User
Beiträge: 216
Registriert: Do. 23. Dez 10 9:54
Name: Frank P. Taschner
Wohnort: Nds.

Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Fundgrübner »

Neukauf. Ich schwanke zwischen einer KSE KS-7610, Kiessler KLT AX-850 oder Princeton Tec Apex Extreme. Alle sind im gleichen Preis- und Leistungssegment, die Unterschiede liegen vermutlich im Detail. Die Befestigung (Halter oder Spinne) ist egal, die Montage erfolgt an einem Schuberth Kanalarbeiterhelm (hat Kinnriemen, Stirnband und kurzen Schirm, Lampenhalter und Schlaufe sowieso).

Wie man erkennt, brauche ich etwas lichtstarkes (ab 3 W), Befahrungsdauer derzeit bis 3 Stunden, demnächst bis 9 Stunden (da reicht aber normales Arbeitslicht aus). Wichtig wäre eine nicht zu hohe Farbtemperatur (max. 5000 K).

Vor-/Nachteile der drei Möglichkeiten? Hat sich das Apex-Bruchproblem mittlerweile gelöst? Gerne auch per persönl. Nachricht.
Danke für Euren Input.

GA
Micromounter

consolamentum (†)
Foren-User
Beiträge: 122
Registriert: Do. 16. Dez 10 12:53

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von consolamentum (†) »

kauf dir ne scurion, hell und ausdauernder gibts nicht!

ansonsten macht die apex nen guten eindruck!

Benutzeravatar
Strebpanzer
Foren-Profi
Beiträge: 499
Registriert: Fr. 21. Jan 11 8:46
Name: CB

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Strebpanzer »

ich hatte die Apex, die hat mir gut gefallen und die kann ich dir bedenkenlos empfehlen ...
Die 4 x AA reichen - wenn man sparsam mit dem Spot umgeht - für eine 8-Stunden-Befahrung, Wenn man den Spot die ganze Zeit anhat, dann reicht der Saft von 4 Sanyo Eneloops für ca. 2,5 Stunden, dann ist Batteriewechsel angesagt.

Ich hatte auch überlegt ob ich mir die Extreme holen soll, hab mich dann aber für die "normale" Apex entschieden, weil ich den Batteriehalter lieber am Helm habe als am Gürtel. Wenn ich SRT-Gerödel anhab, dann ist das noch ein Teil extra was am Gürtel rumhängt, und das stört mich dann.

Ich hab meine Apex immer noch, ich werd sie auch nicht verkaufen, als Ersatz-Geleucht ist die immer noch super. Mittlerweile hab ich eine Scurion, darum musste die Apex auf die Ersatzbank.

KSE, Kiessler, was willste denn mit den Schwachlichtfunzeln? Das sind Lampen die sind für den Bergbau konzipiert und optimiert und nicht für den Befaher.

GA
cb

Benutzeravatar
Deistergeist
Foren-User
Beiträge: 103
Registriert: Do. 22. Okt 09 17:28
Name: Thomas Müller
Wohnort: Deistergebirge bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Deistergeist »

KLT AX-850, die habe ich. Mit den älteren KSE Modellen nicht mehr vergleichbar, deutlich mehr Licht und wertiger verarbeitet. Robust und zuverlässig.

Günstiger, aber mit Kabel: Das Modell A-130, auch im Kiessler Shop. Und auch robust und zuverlässig, kenne ich mehrere zufriedene Nutzer. Lichtausbeute ist OK.


Wer gern etwas bastelt und Laugenakkus handhaben möchte, der sollte eine CEAG oder FRIWO mit LED Umbau aufpeppen. Wie der User Schlepper es hier schon irgendwo beschrieben hat, und andere User ja auch. Mehr Licht(und das ist wirklich beeindruckend) bekommt man vermutlich anders nicht für 20 Euro. Zuverlässigkeit, Hitzeprobleme etc. kann ich nix zu sagen, bisher ist in meinem Beisein allerdings noch keine Lampe abgebrannt.


Glückauf! Thomas
Durch des Stollen weite Länge,
Durch das Labyrinth der Gänge
Wandern wir den sichern Weg.

Benutzeravatar
Fundgrübner
Foren-User
Beiträge: 216
Registriert: Do. 23. Dez 10 9:54
Name: Frank P. Taschner
Wohnort: Nds.

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Fundgrübner »

consolamentum hat geschrieben:kauf dir ne scurion, hell und ausdauernder gibts nicht!
Sehr gerne, aber die günstigste Scurion geht bei knapp 500 Euronen +Steuer los; das liegt ein "wenig" außerhalb meines Budgets ...

Hat sich das Schrauben-Kunststoffbrösel-Problem bei den Apex erledigt?

-jha-
Foren-User
Beiträge: 56
Registriert: Mo. 11. Okt 10 13:10

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von -jha- »

Mit der Petzl Nao bin ich jetzt bei dem angekommen, was mich wohl einige Jahre begleiten wird.
(Über die für den Helmeinsatz leicht zu kurze Kordel kann man diskutieren. Lässt sich aber mit einfachen Mitteln ändern. Über die Hakeligkeit des Batteriewechsels kann man streiten. Aber immerhin geht's mit etwas Übung auch in totaler Finsternis, im Gegensatz zu Gebastel mit mehreren AA-Zellen anderswo.)
Die adaptive Regelung mag zunächst überkandidelt erscheinen, ist in der Praxis aber schlicht genial.
Denn sie spart nicht nur gewaltig Akkuleistung (das war zu erwarten), sondern sie erhält bei richtig gewähltem Setup die Dunkel-Adaptation. D.h. beim Leuchten in die Ferne kann man wirklich sofort weiter sehen als die Kollegen mit evtl. sogar leuchtstärkeren Lampen, deren Augen aber noch fast verblitzt sind vom vorherigen Blick auf die eigenen Hände und/oder die Papierskizze. Die Regelung arbeitet wirklich extrem schnell. Selbst wenn mal im Wald Laub vor den Helm schwingt: regelt sofort runter, man blendet sich nicht selbst.

Benutzeravatar
Friedolin
Foren-Profi
Beiträge: 1991
Registriert: Sa. 01. Nov 03 0:00
Name: Friedhelm Cario
Wohnort: Stendal

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Friedolin »

Ich habe eine Apex mittlerweile das vierte mal getauscht und wieder das Problem.
Die kommt mir nicht mehr ins Haus.
Glück Auf !
Friedhelm
_______________________________
Hoch der Harz und tief das Erz
Jedweder Anbruch erhebt das Herz
(alter Oberharzer Bergmannsspruch)

Benutzeravatar
Marcel Normann
Foren-Profi
Beiträge: 746
Registriert: So. 12. Jun 05 17:06
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Marcel Normann »

Meine Apex ist jetzt zweieinhalb Jahre alt, ich kenne das Problem gar nicht. Auch die anderen Lampen von Princeton (Fahrrad, Feuerwehr etc.) waren bis jetzt immer top. Vorher habe ich im Halbjahresrhythmus die Helmlampen gegen neue gewechselt, weil ich nie zufrieden war, das hat mit der Apex aufgehört.
Mein Haushaltstipp: Fettflecken halten sich wesentlich länger, wenn man sie hin und wieder mit etwas Butter einreibt.

Schlepper

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Schlepper »

Friedolin hat geschrieben:Ich habe eine Apex mittlerweile das vierte mal getauscht und wieder das Problem.
Die kommt mir nicht mehr ins Haus.
Als Leselampe für's Bett gut zu gebrauchen, sonst für nix :D :D die fällt ja von ganz allein auseinander.

Benutzeravatar
MatthiasM
Foren-Profi
Beiträge: 665
Registriert: So. 01. Aug 04 0:00
Name: Matthias Mansfeld
Wohnort: Haar b. München
Kontaktdaten:

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von MatthiasM »

Friedolin hat geschrieben:Ich habe eine Apex mittlerweile das vierte mal getauscht und wieder das Problem.
Die kommt mir nicht mehr ins Haus.
Wann zuletzt getauscht (sprich - bis zu welchem welchem Fertigungsjahrgang muß man mindestens noch mit dem Problem rechnen?)

Ich hab zwei davon, allerdings 2006/2007, die verschieden stark auseinanderbröseln. Ich werde sie zwar auch umtauschen können, aber möchte noch weitere vergleichbare Lampen kaufen (Familienausstattungg HöFo, Scurion für alle ist etwas teuer), wäre mit der Apex eigentlich, sofern sie nicht bröselt, auch im Vergleich gegen Petzls etc. hochzufrieden. Was gibt's in der Preisklasse vergleichbares aus anderem Hause?

GA Matthias

Schlepper

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Schlepper »

Fenix HP 10, habe ich etwa zeitgleich mit der Apex gekauft, ist noch nicht zerbröselt und kostet nur die Hälfte.

Benutzeravatar
Friedolin
Foren-Profi
Beiträge: 1991
Registriert: Sa. 01. Nov 03 0:00
Name: Friedhelm Cario
Wohnort: Stendal

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Friedolin »

Die, die hier rumliegt, habe ich Anfang 2011 bekommen, muss also 2010 produziert worden sein.
Ich hab genug davon. Nochmal mache ich den Tauschzirkus nicht - Lehrgeld-.
Als Reservegeleucht im Rucksack war sie eigentlich mit Litiumbatterien (reinlegen und vergessen, wenn sie gebraucht wird, gehts auch) ideal. Aber bis dahin hat sie es nicht geschafft. Nun liegt sie im Auto als Reparaturlampe..., ut kommt mir der Schrott jedenfalls nicht. Ich will nicht im Dunkeln stehen, MLC 9.2 mit LED, das ist was brauchbares.
Glück Auf !
Friedhelm
_______________________________
Hoch der Harz und tief das Erz
Jedweder Anbruch erhebt das Herz
(alter Oberharzer Bergmannsspruch)

Schlepper

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Schlepper »

., ut kommt mir der Schrott jedenfalls nicht. Ich will nicht im Dunkeln stehen, MLC 9.2 mit LED, das ist was brauchbares.[/quote]


Da kann ich nur zustimmen

Grubenwolf
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 19
Registriert: So. 03. Apr 11 9:02

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Grubenwolf »

also ich kann von der Apex nur positives Berichten. Meine ist immer noch top. Da bröselt nix.
Aber auf die dauer komm ich wohl um ne Scurion net drumrum, ist einfach am besten.

Benutzeravatar
Fundgrübner
Foren-User
Beiträge: 216
Registriert: Do. 23. Dez 10 9:54
Name: Frank P. Taschner
Wohnort: Nds.

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Fundgrübner »

MatthiasM hat geschrieben:Was gibt's in der Preisklasse vergleichbares aus anderem Hause?
Diese Frage stelle ich mir immer noch. :(
Es kommt leider noch hinzu, dass auf dem Markt anscheinend versucht wird, "alte" leistungsschwächere Funzeln durch "Umlabeln" als letzten, Hochleistungs-Schrei zu verkaufen. Keine Kontrollmöglichkeit (wer kauft schon die "gleiche" Leuchte bei 10 Händlern ein, um direkt zu vergleichen ...).
Kann es sein, dass mit den Lumen-, Lux- und Candela-Angaben Schindluder getrieben wird?

GA
Micromounter

Grubenwolf
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 19
Registriert: So. 03. Apr 11 9:02

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Grubenwolf »

Na klar, und das nicht zu knapp, schau mal bei den China Lampen oder sonstigen die bei E Blöd angeboten werden, da stimmen die Angaben leider sehr oft nicht. Bei Apex, Fenix, LED Lenser, Petzl und Scurion, kannst du aber davon ausgehen das diese Angaben der Wahrheit entsprechen.
Aber selbst bei denen schwanken diese Angaben um ca. +/- 15%.

Benutzeravatar
Fundgrübner
Foren-User
Beiträge: 216
Registriert: Do. 23. Dez 10 9:54
Name: Frank P. Taschner
Wohnort: Nds.

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Fundgrübner »

Grubenwolf hat geschrieben:Bei Apex, Fenix, LED Lenser, Petzl und Scurion, kannst du aber davon ausgehen das diese Angaben der Wahrheit entsprechen.
Sicher? Ich nicht (mehr)

Benutzeravatar
Anja
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 16
Registriert: So. 22. Jan 12 13:59
Name: Anja Kaube
Wohnort: Backnang B-W
Kontaktdaten:

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Anja »

Ich hab die A-130 und bin vollauf zufrieden. Mich stört das Kabel auch nicht, hat sogar den Vorteil wenn der Helm mal runterfällt hängt er immer noch am Kabel und verschwindet nicht mitsamt Lampe. Robust ist sie auch, hab sie jetzt seit einem Jahr im Einsatz und das fast täglich. Leuchtdauer hab ich nicht bis Ende getestet, aber des öfteren 15h am Stück ohne Helligkeitseinbußen.

Andreas

Benutzeravatar
MichaP
User
Beiträge: 4757
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Pfefferkorn-Ungnad
Kontaktdaten:

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von MichaP »

Ameisenferdinand hat geschrieben:... hat sogar den Vorteil wenn der Helm mal runterfällt hängt er immer noch am Kabel und verschwindet nicht mitsamt Lampe.
Das kann ja gar nicht passieren, denn jeder weiß, dass ein Kinnriemen ein absolutes MUSS ist ;-)
Glück auf!

Michael
______________________________________

Benutzeravatar
TRE
Foren-User
Beiträge: 72
Registriert: Do. 22. Nov 07 14:57
Wohnort: südliches Siegerland

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von TRE »

Habe seit 8 Jahren die Nova von speleo-technics in Gebrauch (mit zwei Ersatzleuchten Fenix LD 20 am Helm). Helligkeit ist voll in Ordnung und die Akkus halten lange. Allerdings gibts die glaub ich nicht mehr direkt in Deutschland zu kaufen. Scurion ist überteuert, vor allem in den letzten Jahren nochmal um gut 150 EUR teurer geworden, Preis/Leistung stimmt da einfach nicht. Ich würde generell noch mit dem Neukauf warten, denke mal dass die großen Hersteller bald mal nachziehen werden was die Helligkeit angeht. Wenn ich mal was helleres brauche nehme ich ne Stablampe von Fenix. TK 45 oder TK70. Im übrigen bin ich mit der Fenix HP10 auch sehr zufrieden. Mit den LD20 von Fenix hatte ich im übrigen auch nie Probleme. Man muss eben die Dichtungen gut mit Silikon behandeln und alles gut sauberhalten. :D

Die neue Lupine Piko X ist vielleicht eine Überlegung wert, macht keinen schlechten Eindruck: gibt es z. B. bei
http://www.speleo-concepts.com/assets/s ... cepts.com/ auch mit Akkufach am Helm,

dagegen ist die 700er Scurion, fast 200 EUR teurer und nicht viel heller.
Glück auf!

Grubenwolf
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 19
Registriert: So. 03. Apr 11 9:02

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Grubenwolf »

Sorry TRE, aber Scurion ist im Moment das Maß der Dinge. Vor allem die Bauweise ist super, Wasserdicht und Dreck Resistent. Auch sind die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten super.

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4036
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Nobi »

Wer selber etwas basteln will, der findet im Forum der KG MÜhlbach unter http://www.kgmuehlbach.de/wbb2/thread.p ... =4225&sid= eine nette Anleitung.

Wenn man eine richtig robuste Kopflampe sucht, dann ist die Petzl Duo immer noch ein ganz großer Favorit. Inzwischen gibt es auch Umbausets, mit deren Hilfe man die Lampe noch "Pimpen" kann.

Ansonsten ist das Licht wie immer eine Philosophiefrage und hängt neben dem Einsatzgebiet, der Einsatzhäufigkeit, der Befahrungsdauer und den persönlichen Vorlieben auch vom Geldbeutel ab. Sicherlich ist die Scurion schon eine geile Lampe, aber eben auch teuer.
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
Strebpanzer
Foren-Profi
Beiträge: 499
Registriert: Fr. 21. Jan 11 8:46
Name: CB

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Strebpanzer »

TRE hat geschrieben:dagegen ist die 700er Scurion, fast 200 EUR teurer und nicht viel heller.
ich würde mir auch keine "kleine" Scurion kaufen. Da gibt's deutlich bessere Angebote für's Geld. Die Entscheidung Scurion ja/nein betrifft aus meiner Sicht eig. nur das Top-Modell (1300er oder 1500er) und dann muss man sich halt fragen: will ich die nächsten 10 Jahre nicht mehr überlegen müssen ob ich mal 'ne neue Kopflampe will oder nicht und ist es mir das wert den "Porsche unter den Kopflampen" (für HöFos und Befahrer) auf dem Helm zu haben oder nicht.

Ich hab lange mit meinem Geldbeutel gerungen (war ein harter Kampf, der hat sich heldenhaft gewehrt :D ...) und mir dann die 1300er gekauft. Ich denk zwar immer noch "man, das war ganz schön teuer ...", aber ich hab den Kauf bisher nich nie bereut. Das gute Stück hat mich noch nie im Stich gelassen und das ist mir auch sehr wichtig: auf einen Ausfall des Haupt-Geleuchts UT hab ich ja gerade mal gar keinen Bock.

Es gibt Kameraden, die rennen 3 Stunden auf max. Stufe rum und saugen auf einer Befahrung 3 Akkus leer, ich komme mit "Normallicht" + "ab und zu mal den Abbau voll ausleuchten" gut 16 Stunden lang mit einem Akku-Pack hin, und das ist für mich eig. das wichtigste an der Lampe, mit der Apex hätte ich bei gleichem Licht schon 8 mal Akkus tauschen müssen. Ich fahre mit voll geladenem Akku ein und bin mir 100%ig sicher, dass ich die ganze Befahrung lang ausreichend Licht habe und für den Notfall hab ich immer noch einen Reserve-Akku mit, der genauso lang hält.

Dass die Apex hier so schlecht wegkommt wundert mich ehrlichgesagt etwas. Ich hatte die ein Jahr lang im Einsatz und nie Probleme damit, dass irgendwelche Schrauben ausreißen oder Kunststoff bröselt hab ich nicht bemerkt. Ich hab auch mal den Lampenkopf zerlegt, weil ich wissen wollte was drin ist, auch danach hatte ich keine (Dichtigkeits-)Probleme. Ich hab meine aber auch in den USA gekauft, vielleicht schicken die für den europäischen Markt ihren Ausschuss über den Teich?

GA
cb

consolamentum (†)
Foren-User
Beiträge: 122
Registriert: Do. 16. Dez 10 12:53

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von consolamentum (†) »

-jha- hat geschrieben:Mit der Petzl Nao bin ich jetzt bei dem angekommen, was mich wohl einige Jahre begleiten wird.
wie lange hält den ein akkusatz bei der nao in der praxis???

-jha-
Foren-User
Beiträge: 56
Registriert: Mo. 11. Okt 10 13:10

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von -jha- »

consolamentum hat geschrieben:
-jha- hat geschrieben:Mit der Petzl Nao bin ich jetzt bei dem angekommen, was mich wohl einige Jahre begleiten wird.
wie lange hält den ein akkusatz bei der nao in der praxis???
Die errechneten Werte die dieses Konfigurationsprogramm angibt, die sind realistisch.
Also für mich in der Praxis 5-8h mit einem Akku, wenn ich nicht zum Filmen voll aufdrehe.
(Bei "Full-Power" auf beiden LEDs ist der Akku nach rund 50min leer.)
Da ich nun auch eine Auswahl an Handlampen (XM-L, SST-50 und eine 35W HID) habe, brauche ich die Kopflampe nicht, um Flakbeleuchtung zu generieren.
Und selbst wenn sich's jetzt überheblich anhören mag: Ich muss niemanden mehr beweisen, das ich die hellste Lampe habe. Auf Strecken auf denen es nichts zu sehen gibt und wo auch nicht mit großen Überraschungen zu rechnen ist, da stelle ich die Lampe auf Minimum herunter. Damit hielte ein Akku "berechnet" 144h (noch nie ausprobiert... zum Glück). Zum Laufen und sicheren Einsehen der nächsten 3-4 M vor den eigenen Füßen reicht das vollkommen. Farbsehen ist auch vorhanden. (Also immernoch heller als jede "Taschenlampen-Funktion" am Handy)

Das Konfiguratinsprogramm für den Rechner ist so ziemlich der unbedienbarste Unfug den man mit einer grafischen Oberfläche überhaupt bauen könnte. Total hübsch bei absolut erbärmlicher Usability.
Eingestellt habe ich nach einigem Herumprobieren (hatte erst viel mehr Modi drin... total überflüssig) nur je zwei Betriebsarten, jeweils für "dynamische Leuchtstärke" und für "konstanten Modus":
dynamisch:
1) 3% flood / 50% trow, Nahgrenze 1/5 - zum Bewegen auf unbekannten Strecken
2) 20% flood / 100% throw, Nahgrenze 2/5 - zum "aktiven Schauen an interessanten Stellen"
statisch:
3) 1%flood / 0% throw - zum Bewegen auf mir bekannten Strecken, in der Kolonne, Arbeitslicht
4) 100% flood / 100% throw - Zum Filmen/Fotografieren ohne Blitz

Bis auf die ziemlich stramm sitzende Akku-Verriegelung und die serienmäßige Helm-Allergie (->Umrüstung auf Wechselplatte) eine wirklich tolle Lampe.
Bild

Ach ja, neben dem Notbetrieb mit 2xAAA kann man den Akku auch mittels eines Handy-"Energietanks" nachladen. Da ich den sowieso immer dabei habe im oberen Rucksackfach, habe ich auch schonmal nach dem Wechsel auf den zweiten Akku den ersten innerhalb von rund 2h aus Handylader wieder aufgetankt.

Benutzeravatar
Marcel Normann
Foren-Profi
Beiträge: 746
Registriert: So. 12. Jun 05 17:06
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Marcel Normann »

Kann der Saft aus der USB-Buchse auch unmittelbar wieder verbraten werden? Sprich, könnt eich behelfsmäßig auch mit leeren Akkus UT gehen?
Mein Haushaltstipp: Fettflecken halten sich wesentlich länger, wenn man sie hin und wieder mit etwas Butter einreibt.

Benutzeravatar
Marcel Normann
Foren-Profi
Beiträge: 746
Registriert: So. 12. Jun 05 17:06
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Marcel Normann »

Black Domain hat zwei neue, interessante Lampen im Angebot, die in der gleichen Preisklasse wie die Apex liegen: Icon (Batteriefach am Helm) oder Icon Polar (abgesetztes Batteriefach). Beide mit 4xAA und zwischen 70 und 90 EUR zu haben. Auf die Version achten, es geht um die 2012er-Versionen!

Noch nicht live gesehen; Datenblatt, Tests und Beamshot sehen aber vielversprechend aus.
Mein Haushaltstipp: Fettflecken halten sich wesentlich länger, wenn man sie hin und wieder mit etwas Butter einreibt.

Benutzeravatar
Christoph
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 16
Registriert: Mo. 23. Jan 12 21:20

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Christoph »

Aber bei der Angabe der Laufzeit von 80h bei 200lm mit 4AA ist denen wohl ne 0 dazu gerutscht :D

Benutzeravatar
Marcel Normann
Foren-Profi
Beiträge: 746
Registriert: So. 12. Jun 05 17:06
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Marcel Normann »

Denke mal, die Lampe ist ungeregelt. Dann ist der Preis schon wieder peinlich überhöht.
Mein Haushaltstipp: Fettflecken halten sich wesentlich länger, wenn man sie hin und wieder mit etwas Butter einreibt.

Benutzeravatar
Fundgrübner
Foren-User
Beiträge: 216
Registriert: Do. 23. Dez 10 9:54
Name: Frank P. Taschner
Wohnort: Nds.

Re: Geleucht - kann mich nicht entscheiden

Beitrag von Fundgrübner »

Hallo,

in der letzten Zeit hatte ich Gelegenheit, das eine oder andere Geleucht, das teilweise nicht für Befahrungen konzipiert ist, zu testen und andere Klassiker im 1:1-Vergleich zu sehen. Besondere Anforderungen: breite, möglichst homogene Hohlraumausleuchtung, Camunterstützung und möglichst eine neutralweiße Farbe.
Eine ganz kurze Zusammenfassung:

- LED's unter 3 W bringen's nicht (mehr)
- Unter 200 Lumen Output war nichts sonderlich zufriedenstellend.
- Ab 300 Lumen wurde es besser, da konnten die Klassiker KSE, KLT usw. nicht mehr mithalten
- Eine Scurion überzeugte im Feld deutlich, im Preis aber wieder nicht
- Am besten Schnitten seitlich am Helm montierte kleine, stabförmige Hochleistungstaschenlampen (mind. 4 W, meist auf Cree-Basis) ab 300 Lumen ab. Standzeiten mit 18650, 2.5 Ah waren mit über 3 Stunden Volllast ausreichend. Favorit: JETBeam RRT2 XML Raptor mit Diffusor-Aufsatz, 460 lm max.
Preis: Knapp über KSE und KLT (siehe meine Ausgangsfrage), und keine 15% einer Scurion.

Fazit:
Mit einer modernen Taschenlampe fährt es sich am besten - mein bisheriger Eindruck.

GA
Micromounter

Antworten