Die Zukunft beim Vermessen?

Sicherheit zuerst: Befahrungstechniken, Seiltechnik, Ausrüstung. Foto, Messung, Befahrung, Rettung und co. - alles was man so mit in den Berg nehmen könnte und sollte.
Antworten
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4008
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Die Zukunft beim Vermessen?

Beitrag von Nobi » Di. 25. Sep 12 21:08

GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
AdM_Michael
Foren-Profi
Beiträge: 536
Registriert: Di. 16. Aug 05 10:06
Wohnort: Nuttlar

Re: Die Zukunft beim Vermessen?

Beitrag von AdM_Michael » Di. 25. Sep 12 21:52

Die Zukunft hat eigentlich schon längst begonnen.

Die Kombination aus Kreisel, Kompaß, Altimeter, GPS und Pedometer gibt es bereits seit mehreren Jahren in Handygröße kommerziell von einigen Herstellern zu kaufen. Diese Sensoren werden unter anderem auch in der Filmindustrie eingesetzt, um die Bewegungen von Schauspielern aufzuzeichnen.
Das LIDAR sieht dann doch mehr nach einer zerlegten X-Box Kinect aus. Auch mit dieser Technik wird schon seit längerem auch untertage experimentiert. Neu ist eventuell noch die Kombination aus allem.

Für problematisch halte ich für untertage noch die ständige Übertragung der Daten per Funk an einen Rechner zu Berechnung.
Yesterday was a disaster,
today is even worse,
tomorrow has been cancelled.

Benutzeravatar
Björn
Foren-Profi
Beiträge: 1368
Registriert: Sa. 01. Mär 03 0:00
Name: Björn Holm
Wohnort: Clausthal / Harz
Kontaktdaten:

Re: Die Zukunft beim Vermessen?

Beitrag von Björn » Di. 25. Sep 12 23:02

Netter Bericht, aber bis das Feuerwehr-, Befahrertauglich ist wird es wohl noch ne Weile dauern

Das X-Box Kinect Experiment im Stollen wird in nächster Zeit noch kommen ;-)
Geplant ist das schon...

Björn

Benutzeravatar
MichaP
User
Beiträge: 4749
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Pfefferkorn-Ungnad
Kontaktdaten:

Re: Die Zukunft beim Vermessen?

Beitrag von MichaP » Mo. 08. Okt 12 12:07

noch was anderes zum mobilen vermessen von objekten

http://www.iof.fraunhofer.de/content/da ... 2010-d.pdf
Glück auf!

Michael
______________________________________

Sascha
Foren-User
Beiträge: 78
Registriert: Di. 17. Feb 09 17:30
Name: Sascha Lämmel
Wohnort: Dresden

Re: Die Zukunft beim Vermessen?

Beitrag von Sascha » Mo. 08. Okt 12 18:18

...ja davon hab ich auch schon gehört. wäre sicher ideal geeignet zum abscannen von Tafel, Jahresstufen oder ähnlichen Dingen. zumal man diese Scans dann noch 3D-Plotten könnte.

Falafel
Foren-Profi
Beiträge: 1304
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00
Name: Stephan Adlung
Wohnort: Freiberg

Re: Die Zukunft beim Vermessen?

Beitrag von Falafel » Mo. 08. Okt 12 21:30

Ich stell mir gerade vor, mit ´nem Läptopf durch den "Hohe Stolln" zu kriechen. :kugel:

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4008
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Die Zukunft beim Vermessen?

Beitrag von Nobi » Mo. 08. Okt 12 21:43

Falafel hat geschrieben:Ich stell mir gerade vor, mit ´nem Läptopf durch den "Hohe Stolln" zu kriechen. :kugel:
Kommt darauf an, welche Seite vom Hohestolln Du meinst. Auf der "Geschätzt-5-Meter-Strecke" wird es sicherlich schwierig.
Wenn man aber mal die Entwicklung von Energieversorgung, Speichermedien und Aufzeichnungsgeräten anschaut, werde spätere Montanforscher sowas mit Sicherheit nutzen können (falls es noch Gruben gibt, wo dann eine Befahrung möglich ist).
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Antworten