LED Geleucht

Sicherheit zuerst: Befahrungstechniken, Seiltechnik, Ausrüstung. Foto, Messung, Befahrung, Rettung und co. - alles was man so mit in den Berg nehmen könnte und sollte.
Benutzeravatar
Ludewig
Foren-Profi
Beiträge: 711
Registriert: Mo. 26. Jan 09 18:30
Name: Lutz Mitka
Wohnort: Halsbrücke
Kontaktdaten:

Re: LED Geleucht

Beitrag von Ludewig »

Meinste nicht auch das dies etwas Stilbruch ist, LEDs und Stabi?

Glück auf! Lutz Mitka
Was war zuerst da, der Durst oder das Bier?

http://www.unbekannter-bergbau.de
Benutzeravatar
geophys
Foren-Profi
Beiträge: 971
Registriert: Sa. 31. Mär 07 6:46

Re: LED Geleucht

Beitrag von geophys »

... nö, wie gesagt, es tut ihm ja nicht weh :cool:
___________________________________________________________
Glück Auf!
geophys
___________________________________________________________
In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe
Demokrit
Foren-Thread
funky79
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 20
Registriert: So. 13. Jul 08 19:58
Name: laurent

Re: LED Geleucht

Beitrag von funky79 »

Hallo ich habe die KSE 7600 selbst in Einsatz und sogar beim Lokfahren untertage ist Sie gut lange Leuchtzeit und kompakt kein kabel was nervt kein Akku am Riemen der einem auf den Geist geht

interessant und mitlerweile immer dabei meine Lupine Telsa Saft und Licht mehr als ausreichend zumale wenn man mal mehrere Stunden unterwegs ist ist Sie spitze wenn man mal muede wird hat man Licht um sich umzusehn 700 Lumen reichen :D

Preis naja aber wenn mans will :gruebel:

mfg funky
Benutzeravatar
georgagricola
Foren-User
Beiträge: 91
Registriert: Mo. 11. Apr 05 16:25
Name: Dr. Konrad Wiedemann
Wohnort: Kassel

Re: LED Geleucht

Beitrag von georgagricola »

http://troglite.com/
das passiert wenn man mit dem chinamann geschäfte macht. da kann man nie sicher sein wo es noch auftaucht.

In diesem Fall hat eine zweite chinesische Firma eines jener Produkte der ursprünglichen chinesischen Firma, die bei uns von der Firma KSE-Lights vertrieben werden, kopiert. Die Lampen der oben genannten Firma (troglite.com) sollen keine Zulassung haben.

Glück auf
Konrad Wiedemann
alterbergbau.de

Re: LED Geleucht

Beitrag von alterbergbau.de »

Das ist anscheinend der Händler aus England. Möglicherweise vom gleichen Exporteur aus China. Wie Du schon sagst, keine Zulassung. Bei uns in Deutschland vertreibt nur KSE Lights.
Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2296
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: LED Geleucht

Beitrag von markscheider »

Meine 7600 hat jetzt öfter Kontaktprobleme. Druck auf den Schalter bewirkt nichts, manchmal hilft es, die Lampe gegen eine harte Oberfläche zu schlagen, so wie wir das früher mit den normalen Kopflampen gemacht haben, wenn wieder mal die Kontakt klebten. Manchmal geht sie nach einer Weile von allein an. Mal sehen, wie lange das noch gutgeht.
Benutzeravatar
Petra_S.
Foren-User
Beiträge: 248
Registriert: So. 01. Aug 04 0:00
Name: Petra S.
Wohnort: bei Marienberg
Kontaktdaten:

Re: LED Geleucht

Beitrag von Petra_S. »

markscheider hat geschrieben:Meine 7600 hat jetzt öfter Kontaktprobleme. Druck auf den Schalter bewirkt nichts, manchmal hilft es, die Lampe gegen eine harte Oberfläche zu schlagen, so wie wir das früher mit den normalen Kopflampen gemacht haben, wenn wieder mal die Kontakt klebten. Manchmal geht sie nach einer Weile von allein an. Mal sehen, wie lange das noch gutgeht.
Oje, das klingt ja gar nicht gut. :(
Ich habe bisher noch keine Probleme mit meiner 7610, auch Gernot und einer unserer Bekannter nicht. Was nicht heißt, daß das so bleiben wird. Hoffentlich bereuen wir unseren Kauf nicht bald... Bei den "alten" Lampen konnte man wenigstens noch selbst die Hand anlegen und sie reparieren.

Und wir finden den hier bereits belächelten Klappmechanismus echt genial... :D :cool:
Glück Auf!
Petra

** Der Schacht im Wasser schnell ersäuft, wenn Schnaps nur durch die Kehle läuft. **
Benutzeravatar
Darkmoser
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 8
Registriert: So. 03. Mai 09 20:41

Re: LED Geleucht

Beitrag von Darkmoser »

Hab noch was gefunden.
http://www.alpencross.com/d907_out-led- ... steme.html
Sehr leicht und schön hell
OHo
Foren-Profi
Beiträge: 508
Registriert: So. 01. Sep 02 0:00
Wohnort: Halsbrücke

Re: LED Geleucht

Beitrag von OHo »

Hallo,
die FENIX HP10 ist auch eine feine Stirn-Lampe. ca. 60 € plus Versand.
4 Stufen bis 225 Lumen. Diffusor gibt es auch dazu, wer in benötigt.
Die Lampe hat ein Gutes Licht, nicht zu blau,
und für mich das wichtigste, 4*R6 Akkus gehen rein, die sind sowieso im Fotozeug immer mit dabei.
Bei meinen Ceag 9.2 sind jetzt nach 12 Jahren die Akkus breit. Zeit für etwas Neues, nicht so sehr teures.
GA OHo.
Benutzeravatar
Marcel Normann
Foren-Profi
Beiträge: 746
Registriert: So. 12. Jun 05 17:06
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: LED Geleucht

Beitrag von Marcel Normann »

OHo hat geschrieben:die FENIX HP10 ist auch eine feine Stirn-Lampe.
Hmm, da könnte ich schwach werden. Nettes Details ist auch der optionale Rotlichtfilter. Alleine die Angabe der Batterielaufzeit lässt mich doch sehr stutzig werden: 50 Lumen für 22 Stunden? Bisschen hoch gegriffen, oder? Ausserdem soll das Stirnband zu kurz für Helmbefestigung sein.

Übrigens: Direktimport mit Versand kommt auf 44 EUR :top:
Mein Haushaltstipp: Fettflecken halten sich wesentlich länger, wenn man sie hin und wieder mit etwas Butter einreibt.
Sven G.
Foren-Profi
Beiträge: 811
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Liebenstein

Re: LED Geleucht

Beitrag von Sven G. »

Ich kann bis jetzt über meine 7610 auch nichts Schlechtes sagen . An das Licht habe ich mich relativ schnell gewöhnt und möchte es nicht mehr missen .
Als Nachteil empfinde ich die Position des Schalters auf der Oberseite der Lampe . Bei Arbeiten im Altbergbau ist die Stoßbelastung an der Oberseite eben höher . Zumindest bei mir ...

Glück Auf
Mit kräftigen Spatenhieben nach ..................Unten wegtreten !
Wispergeist
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 4
Registriert: Mi. 11. Nov 09 20:36
Name: Mi

Re: LED Geleucht

Beitrag von Wispergeist »

Naja, bei der Fenix HP10 bekommt man die 225 lm aber auch nur für ein paar Minuten. Dann soll sie nämlich automatisch eine Stufe runter schalten und nur noch mit 120 lm fahren.
Benutzeravatar
MatthiasM
Foren-Profi
Beiträge: 666
Registriert: So. 01. Aug 04 0:00
Name: Matthias Mansfeld
Wohnort: Haar b. München
Kontaktdaten:

Re: LED Geleucht

Beitrag von MatthiasM »

Wispergeist hat geschrieben:Naja, bei der Fenix HP10 bekommt man die 225 lm aber auch nur für ein paar Minuten. Dann soll sie nämlich automatisch eine Stufe runter schalten und nur noch mit 120 lm fahren.
Zum Abkühlen, oder zum Stromsparen á la Treppenlichtautomat? Die HP10 wäre vergleichbar in der Petzl (Großserien-)-Klasse mal ebenbürtig mit der PT APEX.
Benutzeravatar
AdM_Michael
Foren-Profi
Beiträge: 540
Registriert: Di. 16. Aug 05 10:06
Wohnort: Nuttlar

Re: LED Geleucht

Beitrag von AdM_Michael »

Also die Bebänderung ist auf jeden Fall lang genug für eine Helmbefestigung (Schuberth Bergbau und Edelrid Ultralight, exotischeres wie den Dräger HPS4100 hab ich noch nicht probiert), aber je nach Helm bietet es sich an, die Haken von Petzl zu verwenden.
Das Zurückschalten der Leuchtstärke soll die Temperatur in Grenzen halten, ist aber nicht temperatur- sondern zeitgesteuert. Es kann sofort wieder auf 225 Lumen hochgeschaltet werden.

Aber auch 120 Lumen sind schon in der Regel ausreichend und sehr gleichmäßig verteilt.
Yesterday was a disaster,
today is even worse,
tomorrow has been cancelled.
OHo
Foren-Profi
Beiträge: 508
Registriert: So. 01. Sep 02 0:00
Wohnort: Halsbrücke

Re: LED Geleucht

Beitrag von OHo »

Hallo,
für alle die es einfach mögen:
Gummistrapse gleich in den Müll.
4 kurze Blechstreifen zu Laschen biegen, 4 Löcher bohren und dann 4 Blindniete mit U Scheibe, schon sind Lampe und Akkupack am Helm.

50 Lumen Stufe 2 reichen aus (Hauptlicht KSE 35 Lumen), Stufe 3 120 Lumen ist fast schon zu hell, aber in schwarzen Feuergestzten Grubenbauen nicht übel. Stufe 4 225 Lumen ist zu hell, nur in Höhlen oder Weitungen nötig.

GA OHo.
Langer
Foren-User
Beiträge: 40
Registriert: Mi. 07. Mär 07 22:40
Name: Andreas Benthin
Wohnort: Halsbrücke

Re: LED Geleucht

Beitrag von Langer »

Sven/Geo-Tec hat geschrieben:Ich kann bis jetzt über meine 7610 auch nichts Schlechtes sagen . An das Licht habe ich mich relativ schnell gewöhnt und möchte es nicht mehr missen .
Als Nachteil empfinde ich die Position des Schalters auf der Oberseite der Lampe . Bei Arbeiten im Altbergbau ist die Stoßbelastung an der Oberseite eben höher . Zumindest bei mir ...

Glück Auf
Ich habe seit über einem Jahr mehrere KSE 6000 und KSE 7610 und sowohl dienstlich als auch bei Privatbefahrungen ständig im Einsatz. Ich bin bis heute mit diesen praktischen Dingern sehr zufrieden, über die Lichtfarbe lässt sich streiten, gefällt mir persönlich nicht allzu gut. Einen Nachteil gibt es jedoch, ich habe durch mein 1,97-iger Handicap ständig Firstkontakt, was den Lampen und dem an ungünstiger Stelle befindlichen Schalter nicht allzu gut tut. Seit einem Monat habe ich dem Problem Abhilfe geschaffen. Das einzige, was man an den KSE`s selbst machen kann, ist die Helmhalterung abzuschrauben und umzudrehen. Dadurch ist der Schalter unten und die Lampe steht nicht mehr so albern hoch am Helm. Die Lampen-Firstkontaktrate hat sich dadurch wesentlich verringert.

Glück Auf!

Langer
Sven G.
Foren-Profi
Beiträge: 811
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Liebenstein

Re: LED Geleucht

Beitrag von Sven G. »

ne gute Lösung und ... recht einfach .
Mit kräftigen Spatenhieben nach ..................Unten wegtreten !
Benutzeravatar
Darkmoser
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 8
Registriert: So. 03. Mai 09 20:41

Re: LED Geleucht

Beitrag von Darkmoser »

Hab eben bei Out-Led gesehen, dass die die neuen Hellena2.5 mit 900lm liefern.
http://www.out-led.de/
Eine Stirn und Helmhalterung und eine neuartige universelle Rucksackhalterung haben die jetzt auch noch im Programm.
Sieht auf jeden Fall schon mal interessant aus.
CU
Martin
Benutzeravatar
TRE
Foren-User
Beiträge: 72
Registriert: Do. 22. Nov 07 14:57
Wohnort: südliches Siegerland

Re: LED Geleucht

Beitrag von TRE »

Meine zebralight H5Q hat den Geist aufgegeben: nur noch die niedrigste Leuchtstufe funktionierte; habe sie dann gegen die Fenix HP 10 umgetauscht. Insgesamt machte mir die zebralight von Anfang an einen schlechten Eindruck: sehr dünnes Material und etwas hakeliges Bedienen der Leuchtmodi. Zebralight ist meiner Ansicht nach kein verlässliches Reservelicht, da sie viel zu wenig stoßunempfindlich und nässegeschützt ist.
Mit der Fenix HP10 bin ich bisher sehr zufrieden, macht einen guten ersten Eindruck, schnellere und leichtere Bedienung der Leuchtmodi und gute Verarbeitung, wie von Fenix gewohnt. Natürlich sind beide Lampen nicht direkt vergleichbar in Bezug auf Verwendung/Einsatzzweck/Leuchtkraft, beziehe mich hier auf die Verarbeitung und Haltbarkeit, sowie Bedienbakeit.
Die HP10 würde sich auch sehr gut als vollwertiges Hauptlicht eignen. 50 Lumen->22 h ; 120 lumen->7,5 h (Herstellerangaben) und max. 225 lumen für einige Min. wie bereits geschrieben zum Schutz vor Überhitzung schaltet die Lampe automatisch eine Stufe runter. Aber die höchste Leuchtstufe ist sowieso meiner Meinung nach nur kurz im Einsatz zum Leuchten in Schächte etc.

Gruß
Thomas
Glück auf!
Benutzeravatar
Darkmoser
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 8
Registriert: So. 03. Mai 09 20:41

Re: LED Geleucht

Beitrag von Darkmoser »

CU
Martin
Manu
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 1
Registriert: Fr. 24. Sep 10 20:24
Name: Manuel

Re: LED Geleucht

Beitrag von Manu »

Hallo, hänge mich hier mal an.... :D
Hab auch noch ne Duo mit 14LED Modul und möchte jetzt das Halogenbirnchen auch noch durch LED ersetzten.

Dazu folgende Frage, hat jemand von euch Erfahrungen mit den Einsätzen von Customduo?
http://customduo.co.uk/CustomDUOrange.aspx

Oder was gibts da noch für Alternativen???
Bin für alle Infos dankbar.
Preis sollte 50-60 Taler nicht überschreiten.

Vielen Dank schon mal... :)
Benutzeravatar
Marcel Normann
Foren-Profi
Beiträge: 746
Registriert: So. 12. Jun 05 17:06
Wohnort: Gummersbach
Kontaktdaten:

Re: LED Geleucht

Beitrag von Marcel Normann »

Manu hat geschrieben:...Einsätzen von Customduo?
Ich seh gerade, die haben ja sogar LED-Einsätze für CEAG-Lampen. Ist vielleicht was für die bastelunbegabten Nostalgiker unter uns :top:
Mein Haushaltstipp: Fettflecken halten sich wesentlich länger, wenn man sie hin und wieder mit etwas Butter einreibt.
Benutzeravatar
Pochknabe
Foren-Profi
Beiträge: 280
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Clausthal

Re: LED Geleucht

Beitrag von Pochknabe »

Gemeint sind die Kopflampen der englischen CEAG Ltd, Barnsley. Die Einsätze passen eventuell nur mit viel Gewürge in die deutschen CEAG Kopfteile.
Benutzeravatar
Haverlahwiese
Foren-Profi
Beiträge: 755
Registriert: So. 15. Mai 05 21:21
Name: Matthias Becker
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Re: LED Geleucht

Beitrag von Haverlahwiese »

Marcel Normann hat geschrieben:
Manu hat geschrieben:...Einsätzen von Customduo?
Ich seh gerade, die haben ja sogar LED-Einsätze für CEAG-Lampen. Ist vielleicht was für die bastelunbegabten Nostalgiker unter uns :top:
Oldham glaube ich gerade entdeckt zu haben, vielleicht sollte ich meine reaktivieren. Auf kleiner Stufe kann ich dann ein halbes Jahr UT bleiben.
Glück auf, Matthias

Die Hüttenleut' sein auch kreuzbrave Leut',
|:denn sie tragen das Leder vor dem Bauch bei der Nacht:|
|:und saufen auch!:|
Benutzeravatar
Björn
Foren-Profi
Beiträge: 1370
Registriert: Sa. 01. Mär 03 0:00
Name: Björn Holm
Wohnort: Clausthal / Harz
Kontaktdaten:

Re: LED Geleucht

Beitrag von Björn »

Habe gerade in einem anderen Forum einen schönen Link zum Thema LED gefunden:
http://fonarevka.ru/indexen.html

Man kann da unterschiedliche Motive, Leuchtstärken und Belichtungszeiten wählen.


Björn
Benutzeravatar
Darkmoser
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 8
Registriert: So. 03. Mai 09 20:41

Re: LED Geleucht

Beitrag von Darkmoser »

Hab ein schönes UT Video gefunden.
http://vimeo.com/17264384
CU
Martin
Antworten