Scurion

Sicherheit zuerst: Befahrungstechniken, Seiltechnik, Ausrüstung. Foto, Messung, Befahrung, Rettung und co. - alles was man so mit in den Berg nehmen könnte und sollte.
Antworten
Benutzeravatar
Oberhutmann
Foren-Profi
Beiträge: 335
Registriert: Sa. 01. Mai 04 0:00

Scurion

Beitrag von Oberhutmann »

Hörte gerade von einem Bekannten daß diese neue Lampe bei den österreichischen Höhlenmenschenprofis sehr beliebt ist. Demnächst wird er sie mir vorführen. Besonders toll finde ich die dazuschaltbare UV Lichtquelle.

Einfach zur Info für Euch.

http://www.scurion.ch/ms/index.php?lamp
"Wenn nun an und für sich das Loos des armen Bergmannes nicht zu beneiden ist, soll ihm wenigstens so viel Licht in der Grube gegeben werden, daß er seine Arbeit dabei gut verrichten kann." Bergingenieur G.A. Heinbach zu Steyersdorf im Banat 1868
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4075
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Scurion

Beitrag von Nobi »

hier schauen:
http://www.kgmuehlbach.de/wbb2/thread.p ... =2097&sid=

oder hier
http://www.kgmuehlbach.de/wbb2/thread.p ... =1558&sid=

die lampe ist aber eher etwas für den großen geldbeutel :(
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e
Benutzeravatar
Oberhutmann
Foren-Profi
Beiträge: 335
Registriert: Sa. 01. Mai 04 0:00

Re: Scurion

Beitrag von Oberhutmann »

Der Zutritt zu diesem Forum ist leider PW gebunden.
"Wenn nun an und für sich das Loos des armen Bergmannes nicht zu beneiden ist, soll ihm wenigstens so viel Licht in der Grube gegeben werden, daß er seine Arbeit dabei gut verrichten kann." Bergingenieur G.A. Heinbach zu Steyersdorf im Banat 1868
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4075
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Scurion

Beitrag von Nobi »

sorry, wußte ich nicht. ich bin dort schon lange angemeldet und da merkt man es nicht so schnell. eine anmeldung lohnt aber durchaus :top:
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e
Benutzeravatar
Oberhutmann
Foren-Profi
Beiträge: 335
Registriert: Sa. 01. Mai 04 0:00

Re: Scurion

Beitrag von Oberhutmann »

Nobi hat geschrieben:eine anmeldung lohnt aber durchaus :top:
Auch für einen Ösi der nicht weiß wo Mühlbach ist?

Vielleicht kannst ja kurz zusammenfassen wie die Meinungen sind.
"Wenn nun an und für sich das Loos des armen Bergmannes nicht zu beneiden ist, soll ihm wenigstens so viel Licht in der Grube gegeben werden, daß er seine Arbeit dabei gut verrichten kann." Bergingenieur G.A. Heinbach zu Steyersdorf im Banat 1868
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4075
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Scurion

Beitrag von Nobi »

Oberhutmann hat geschrieben: Auch für einen Ösi der nicht weiß wo Mühlbach ist?
Vielleicht kannst ja kurz zusammenfassen wie die Meinungen sind.
auch für einen ösi :D

es ist das höfo-forum mit den meisten aktivitäten und wo gerade ausrüstungssachen aufs heftigste diskutiert werden. was sich bei uns höfos im schluf bewährt, ist auch für die anderen befahrungen bestens geeignet.

zusammenfassen geht leider nicht, das ist einfach zu viel und auch zu viele meinungen. ich hatte das thema nur am rande verfolgt, da ich mit meiner petzl duo glücklich bin und mir die lampe noch etwas zu teuer ist. diejenigen, die die lampe haben, sind aber begeistert.
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e
Benutzeravatar
Uwe Pohl
Foren-User
Beiträge: 186
Registriert: Fr. 28. Apr 06 16:54
Wohnort: Oberneisen

Re: Scurion

Beitrag von Uwe Pohl »

Die Lampe sieht gut aus. Wie teuer ist die denn? Auf der HP habe ich keinenPreis gefunden. Dass lässt auf Hochpreis-Niveau schliessen.
Glück Auf
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4075
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Scurion

Beitrag von Nobi »

den genauen preis weiß ich jetzt auch nicht. mit ladegerät aber so in der gegend um 350 euro (+/-)
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e
Benutzeravatar
Oberhutmann
Foren-Profi
Beiträge: 335
Registriert: Sa. 01. Mai 04 0:00

Re: Scurion

Beitrag von Oberhutmann »

Nun ich bin mit meiner Lupine Spe-Lu auch noch immer glücklich obwohl sie jetzt schon älteren Datums ist.
Das Preisargument lasse ich für mich nicht gelten. Versteht mich bitte richtig ich bin kein Krösus aber habe 30 Jahre mit naja bis Katastrophenlampen am Rücken. Habe auch oft mit elektrischen zu tun gehabt, zuletzt bei meinen Rumänien Besuchen in Maramures, aber überzeugt hat mich als erste Lampe wirklich nur meine Spe-Lu.
Und diese Scurion soll wiederum um einiges bessere sein.

Alle die mich als Führer des Bergbaukolloquiums 2006 in Schellgaden gehabt haben werden verstehen wieso ich so begeistert von einer umschaltbaren UV Lampe bin. Dort drinnen gibt es dann weiße Hallen voll Scheelits (Wolframerz). Oder man kann Kalk von Galmei unterscheiden!
"Wenn nun an und für sich das Loos des armen Bergmannes nicht zu beneiden ist, soll ihm wenigstens so viel Licht in der Grube gegeben werden, daß er seine Arbeit dabei gut verrichten kann." Bergingenieur G.A. Heinbach zu Steyersdorf im Banat 1868
Benutzeravatar
MatthiasM
Foren-Profi
Beiträge: 666
Registriert: So. 01. Aug 04 0:00
Name: Matthias Mansfeld
Wohnort: Haar b. München
Kontaktdaten:

Re: Scurion

Beitrag von MatthiasM »

Preise gibts auf der Homepage als PDF. Ich hab mir die Lampe geleistet und, ja, klingt verrückt, gerade auch aus Kostengründen (siehe ab hier im Thread "Erfahrungen zum Selbstbau mit LED"). Ich habe meine gesamten DULUX- und LED-Eigenbauten beerdigt und bin mit der Scurion als vollwertigem Ersatz für Karbid & Co 100% glücklich. Als HöFo, der mit kuschligen Karbidrundumlicht verwöhnt ist und an jeder klassischen elektrischen Grubenlampe mit - sorry- funzligem Lichtkegelchen und außenrum schwarzer Nacht eh nix begeisterndes finden kann, halt ich die Scurion in der Preis- und Leistungsklasse für ausgezeichnet (Die Stenlight aus USA/UK und die Nova gäbe es noch bei den HöFos, aber die Stenlight definitiv und die Nova 3 mit größter Wahrscheinlichkeit (Vorgänger Nova 5 zu 100%) haben zwecks Wasserdichtigkeit mit einfachsten Mitteln einen Magnetschalter >> Hängezeug sagt "Norden ist da, wo der Kopf ist" :aetsch: . Siehe netten Tread dazu im UKCaving-Forum bei den HöFos auf der Insel - für Leute mit Vermessungsambitionen also eher suboptimal.).

Im "kommerziellen" Bereich, also was fabrikneue regulär käufliche Lampen betrifft, müßte man diese Lampen (auch die Lupine) alle preislich fairerweise mindestens mit sehr robusten Tunnelbauerlampen ohne Schlagwetterschutz aus europäischer (nicht chinesischer) Provenienz vergleichen

Glück auf bzw. tief
Matthias
Benutzeravatar
TRE
Foren-User
Beiträge: 72
Registriert: Do. 22. Nov 07 14:57
Wohnort: südliches Siegerland

Re: Scurion

Beitrag von TRE »

Preis/Leistung scheint sehr gut, aber wie sieht es mit der Haltbarkeit aus. Hab gelesen dass es Probleme mit dem Deckel gibt. Der springt bei Kontakt mit der Stollendecke ab? Aber dadran soll ja gearbeitet werden?
Ist die Lampe von der "Wasserdichtigkeit" vergleichbar zu der Petzl Duo?oder besser?

Hab mir überlegt vielleicht eine LED-Lampe selber zu bauen, aber ich denke mal, dass es sehr schwierig sein wird die wasserdicht und in einer haltbaren Qualität zu bauen.
Und die Zeit hab ich leider auch nicht...

Wie lange ist denn die Brenndauer der Scurion unter Untertagebedingungen bei voller Leuchtkraft.

gruß

Thomas
Glück auf!
Benutzeravatar
MatthiasM
Foren-Profi
Beiträge: 666
Registriert: So. 01. Aug 04 0:00
Name: Matthias Mansfeld
Wohnort: Haar b. München
Kontaktdaten:

Re: Scurion

Beitrag von MatthiasM »

Von den Problemen mit dem Deckel hab ich auch gehört, selber hatte ich noch keine. Hab meine seit Juli 2007.
Zur Laufzeit: Zitiere die Homepage http://www.scurion.ch/ms
Lamp runtime:
8-9h on max. setting 1 (250 lm max)
24h on setting 2 (100 lm max)
70h on setting 3
> 250h on superlowpower
These times are for 1 LED only. Both LEDs active will give you a shorter runtime of course. Spot on setting 3 and wide angle on 1 will give you about the same amount of light than a Werni carbide lamp. See below for pictures
.
Nachdem ich in der Höhle stündig herumschalte um mal beide LED "volle Kanne" zu haben, order auch mal lange Passagen mit "setting 3" zurücklege, kann ich nicht konkret sagen, wie lang sie im Realeinsatz durchielte. Frischer Akku und beide LEDs auf Setting 1 angeschaltet am Schreibtisch liegen gelassen ist aber plausibel mit ca. 4 Stunden bis zum "blinkblink" und runterregeln, und dann, wenn man wieder auf Vollgas schaltet, relativ zügig "aus".

Ich habe normalerweise zwei geladene Akkupacks separat dabei, mußte aber noch nie UT wechseln.

Wasserdichtigkeit: Zum Vergleich mit der Duo kann ich nix sagen. Bisher hatte ich nie Probleme, keine Feuchtespuren etc.
Benutzeravatar
TRE
Foren-User
Beiträge: 72
Registriert: Do. 22. Nov 07 14:57
Wohnort: südliches Siegerland

Re: Scurion

Beitrag von TRE »

Vielen Dank!
Hört sich sehr gut an. Nur wegen der Wasserdichtigkeit mach ich mir noch so meine Gedanken. werd mich da noch mal umhören.
Und wegen dem Preis: das sind ca. 320 Euro mit zweitem Li-Ionen Akku, wenn ich das richtig gelesen hab. Von daher kann man schon von einem guten Preis/Leistungs-Verhältnis sprechen.

Gruß

Thomas
Glück auf!
Benutzeravatar
TRE
Foren-User
Beiträge: 72
Registriert: Do. 22. Nov 07 14:57
Wohnort: südliches Siegerland

Re: Scurion

Beitrag von TRE »

kurzes update: Hab mich beim Preis vertan. Sind für ein Set (Lampenkopf,Akkugehäuse,Ladegerät und einen Akku) 348 €.
Glück auf!
Benutzeravatar
Stefan_O
Foren-User
Beiträge: 184
Registriert: Mo. 04. Dez 06 8:44
Name: Stefan Örtel
Wohnort: im Wallis, CH
Kontaktdaten:

Re: Scurion

Beitrag von Stefan_O »

@TRE: die Beschwerden wegen des abspringenden Deckels beruhten auf schlechtem Festschrauben desselben - selbst Schuld also. Wenn beide Schrauben laut Anleitung festgezogen werden, passiert das nicht, die Dichtung muss natürlich sauber sein. (Wers nicht kennt: die beiden Schrauben am Akkupack ziehen eine Metallplatte nach oben, welche dadurch den Dichtungsring nach aussen drückt. Der Deckel hält also nur über den festgeklemmten O-Ring. Dreck und zu schwaches Anziehen verhindern das. Fürs erste tut das dem Akku nichts, da er über einen Stecker befestigt ist; das Licht bleibt also an.)

Wasserdichtigkeit des Kopfes -> bis 50 m Wassertiefe, Akku bis 20 m getestet laut Hersteller. Klingt plausibel, wenigstens im Lampenkopf ist auch unter Wasser keine Feuchtigkeit sichtbar.

War mit der Scurion zwar erst einmal Untertage, ging aber gut und ist wesentlich heller als die bis dahin verwendete FX3. Akkulaufzeit hängt extrem von den Einstellungen ab, die vom Benutzer verändert werden können. Die Helligkeit der beiden LEDs kann jeweils separat für jedes Programm eingestellt werden, die Lampe speichert dann diese Einstellungen. Hin- und Herschalten zwischen den einzelnen Programmen unter Tage ist die Methode der Wahl.

Gruss,
Stefan
Martin Melzer
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 3
Registriert: Mo. 25. Jun 07 21:31

Re: Scurion

Beitrag von Martin Melzer »

Oberhutmann hat geschrieben:Der Zutritt zu diesem Forum ist leider PW gebunden.
Hallo zusammen,

Man muss sich zwar anmelden, aber das ist problemlos. Die Idee ist, dass wir dort mehr ins Detail gehen können, da sich Benutzer wenigstens einmal identifizieren müssen. Klar kannst Du eine Dummy-Adresse angeben, aber viele Benutzer kenne ich irgendwoher oder haben schon eine Scurion gekauft. In jedem Fall bekommst Du dort schneller eine Antwort (von mir oder Rolf) zu Lampenfragen als sonstwo...

- Martin
Martin Melzer
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 3
Registriert: Mo. 25. Jun 07 21:31

Re: Scurion

Beitrag von Martin Melzer »

Stefan_O hat geschrieben:@TRE: die Beschwerden wegen des abspringenden Deckels beruhten auf schlechtem Festschrauben desselben - selbst Schuld also. Wenn beide Schrauben laut Anleitung festgezogen werden, passiert das nicht, die Dichtung muss natürlich sauber sein. (Wers nicht kennt: die beiden Schrauben am Akkupack ziehen eine Metallplatte nach oben, welche dadurch den Dichtungsring nach aussen drückt. Der Deckel hält also nur über den festgeklemmten O-Ring.
Die neueste Version hat eine Nut im Gehäuse - damit hält der Deckel bombenfest, zudem werden wir eine Halterung für den Deckel (kurzes Edelstahlseil) anbieten, es haben schon Leute den Deckel beim Akkuwechseln verloren!

- Martin
Antworten