Blitzneubau Lucifer 280 - Frage zur Gehäuseabdichtung

Sicherheit zuerst: Befahrungstechniken, Seiltechnik, Ausrüstung. Foto, Messung, Befahrung, Rettung und co. - alles was man so mit in den Berg nehmen könnte und sollte.
Antworten
Lutz
Foren-User
Beiträge: 243
Registriert: Mo. 01. Sep 03 0:00
Name: Lutz Markworth
Wohnort: Rösrath
Kontaktdaten:

Blitzneubau Lucifer 280 - Frage zur Gehäuseabdichtung

Beitrag von Lutz »

Glückauf Kollegen,

habe soeben meinen "gläsernen" Blitzneubau Lucifer 280 fertiggestellt. Gehäuse ist aus Acrylglas. Abmessungen 150 mm Durchmesser, Länge 240 mm, Leistung 280 Joule in 4,8 Sekunden bei durchschnittlich 7,8 Amp.

Vorne ist die Scheibe vom Fachmann professionell mit Nut und Acrylglaskleber eingeklebt worden und somit wasserdicht für den Einsatz in oberen Bereichen von abgesoffenen Gesenken oder ähnlichem. Hinten bin ich auf der Suche nach einer Art Pariser, der über das Rohr zur völligen Abdichtung gestülpt wird. Frage: wo gibt es so etwas?

Vielen Dank für Hinweise.
Dateianhänge
Lucifer 280.jpg
Lucifer 280.jpg (86.74 KiB) 7480 mal betrachtet
Untertagefotografie benötigt jede Menge Blitzenergie!
Benutzeravatar
Michael_Kitzig
Foren-Profi
Beiträge: 1504
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Beitrag von Michael_Kitzig »

Einsatz in oberen Bereichen von abgesoffenen Gesenken oder ähnlichem. Hinten bin ich auf der Suche nach einer Art Pariser, der über das Rohr zur völligen Abdichtung gestülpt wird. Frage: wo gibt es so etwas?
:oops:
Benutzeravatar
MatthiasM
Foren-Profi
Beiträge: 666
Registriert: So. 01. Aug 04 0:00
Name: Matthias Mansfeld
Wohnort: Haar b. München
Kontaktdaten:

Beitrag von MatthiasM »

http://www.dev-pein.de

Unter Selbstbau - Akkutanks hat er sowas für 135 mm, eventuell kann er das auch für 150 mm auftreiben.

Irgendwas aus der PVC-Abwasserrohr-Liga paßt da nicht?

Ansonsten evtl. "massives" Drehteil, einen Stopsel aus einer Platte und einem Rohrabschnitt kleben und eine Nut für O-Ringe eondrehen lassen.

Viel Erfolg!
Matthias
Lutz
Foren-User
Beiträge: 243
Registriert: Mo. 01. Sep 03 0:00
Name: Lutz Markworth
Wohnort: Rösrath
Kontaktdaten:

Beitrag von Lutz »

Danke für den Hinweis,

vielleicht habe ich mich etwas unverständlich ausgedrückt. Der "Pariser" soll nur das hintere Ende des Rohres mit den Schalterbedienelementen abdichten. Er müßte eine Art flexibles dünnes Gummi o.ä. sein, der hinten etwa 3 - 5 cm über das Rohr geschoben wird. So kann von außen weiterhin per Hand ausgelöst werden ohne das Wasser in das Gehäuse eindringen kann.

Glückauf!

Lutz
Untertagefotografie benötigt jede Menge Blitzenergie!
Benutzeravatar
HGS
Foren-User
Beiträge: 210
Registriert: Mo. 19. Dez 05 18:23
Name: Herbert G. Schmidt
Wohnort: 45659 Recklinghausen

Beitrag von HGS »

Hi Lutz,
versuche es doch mit dem Gummi vom Autoreifenschlauch. Einen Ring mit ein paar bohrungen versehen. Dann mit kleinen Gewindeschrauben (am besten VA) durch Ring, Gummi und in das Gehäuse geschraubt. So dichtet der Ring gegen das Gummi die Schraubenbohrungen und das Geäuse ab. In der Art habe ich ein selbstgebautes Unterwassergehäuse für die Filmkamera gebaut.
Glück auf!

Herbert

-------------------------------------------------
Man muss einfahren, um hoch zu kommen!
Benutzeravatar
MatthiasM
Foren-Profi
Beiträge: 666
Registriert: So. 01. Aug 04 0:00
Name: Matthias Mansfeld
Wohnort: Haar b. München
Kontaktdaten:

Beitrag von MatthiasM »

OK, daß es weich sein muß, weil Du Schalter etc. "durch"drücken willst, war mir anfangs nicht so klar, drum hab ich erst an diese Kappenartigen Teile vom DEV-PEIN gedacht. Kannst Du einen Autoschlauchgummi wie ein Trommelfell drüberziehen und mit einer großen Schelle festspannen? Ist evtl. einfacher (und möglicherweise einfacher dichtzukriegen) als ein richtiger Flansch. 10 bar Druckfestigkeit = 100 m Tauchtiefe brauchst Du ja nicht, oder?

Andere Idee (aber preistreibend) - Piezo-Taster sind konstruktionsbedingt 100% dicht einbaubar, die müßte man mit nichts zusätzlich nach außen abdichten, kann auch nix eindringen. Frage ist, ob zur Triggerung dann der kurze Puls vom Piezo-Taster reicht.

mfG Matthias

PS.: Reedrelais innen, betätigt durch Magnet außen - siehe Tauchlampen - wäre auch noch was 100% dichtes..... aber viel Spaß mit dem Hängezeug beim Vermessen. Norden ist da, wo der Blitz liegt.....
Benutzeravatar
Michael_Kitzig
Foren-Profi
Beiträge: 1504
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Beitrag von Michael_Kitzig »

hier wäre noch weiteres sinnvolles zubehör:
Ebay Art. Nr.: 6892545711
Ralph
Foren-User
Beiträge: 142
Registriert: Do. 01. Jan 04 0:00
Wohnort: Eschwege

Beitrag von Ralph »

oder hier http://www.ccfl-roehren.de
kann man direkt aus der hochspannung betreiben!
GA
Ralph
Wilm
Foren-User
Beiträge: 200
Registriert: Fr. 01. Nov 02 0:00
Wohnort: Gieboldehausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Wilm »

Hallo Lutz,

wie wäre es denn mit einer schon fast banalen Latex-Badekappe ?

Glückauf !
Wilm
Lutz
Foren-User
Beiträge: 243
Registriert: Mo. 01. Sep 03 0:00
Name: Lutz Markworth
Wohnort: Rösrath
Kontaktdaten:

Beitrag von Lutz »

@ Herbert, Matthias und Wilm,

Danke für die Hinweise.

Latex-Badekappe wäre natürlich die Krönung. Mal sehen, wo ich son Ding finde. Bestimmt auch bei ebay! Kleine Kopfgröße ist von Vorteil!

Glückauf!

Lutz
Untertagefotografie benötigt jede Menge Blitzenergie!
Benutzeravatar
HGS
Foren-User
Beiträge: 210
Registriert: Mo. 19. Dez 05 18:23
Name: Herbert G. Schmidt
Wohnort: 45659 Recklinghausen

Beitrag von HGS »

Hi Lutz,
wenn schon Latexbadekappe, dann aber mit Schlägel und Eisen. :D
Glück auf!

Herbert

-------------------------------------------------
Man muss einfahren, um hoch zu kommen!
Lutz
Foren-User
Beiträge: 243
Registriert: Mo. 01. Sep 03 0:00
Name: Lutz Markworth
Wohnort: Rösrath
Kontaktdaten:

Beitrag von Lutz »

Silikonbadekappe ist bestellt. Mal sehen obs klappt.

S&E wäre der GAG, hab ich aber noch nicht gefunden.

Glückauf!

Lutz
Untertagefotografie benötigt jede Menge Blitzenergie!
Benutzeravatar
Michael_Kitzig
Foren-Profi
Beiträge: 1504
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Beitrag von Michael_Kitzig »

du warst zu voreilig.
ich hätte eine bezugsquelle für TRANSPARENTE badekappen gehabt!
Lutz
Foren-User
Beiträge: 243
Registriert: Mo. 01. Sep 03 0:00
Name: Lutz Markworth
Wohnort: Rösrath
Kontaktdaten:

Beitrag von Lutz »

@ Michael

Nun, die 5,15.- bringen mich noch nicht um. Wo gibts denn die transparenten?
Untertagefotografie benötigt jede Menge Blitzenergie!
Wilm
Foren-User
Beiträge: 200
Registriert: Fr. 01. Nov 02 0:00
Wohnort: Gieboldehausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Wilm »

Michael_Kitzig hat geschrieben:du warst zu voreilig.
ich hätte eine bezugsquelle für TRANSPARENTE badekappen gehabt!
Die gute alte MARSGAMES-Kappe :?

Am haltbarsten sind übrigens die grünen Kappen, warum auch immer. Wir haben damals beim DLRG einige genau dieser Kappen zur Nachahmung des alten "Wetten-Das"-Gewinners benutzt. Nach ca. 2 Kubikmeter sind die erst geplatzt ----- und wir durften die Schwimmhalle wieder trockenlegen....

Glückauf !
Wilm
Lutz
Foren-User
Beiträge: 243
Registriert: Mo. 01. Sep 03 0:00
Name: Lutz Markworth
Wohnort: Rösrath
Kontaktdaten:

Beitrag von Lutz »

@ Michael

Gibts denn die Transparenzadresse noch? Hätte schon interesse. Dann könnte (wenn infrarot-transparent) auch als Slave mitgeblitzt werden.

Glückauf aus China,

Lutz
Untertagefotografie benötigt jede Menge Blitzenergie!
Antworten