Weitwinkel Blitzgerät

Sicherheit zuerst: Befahrungstechniken, Seiltechnik, Ausrüstung. Foto, Messung, Befahrung, Rettung und co. - alles was man so mit in den Berg nehmen könnte und sollte.
Antworten
AlexanderP
Foren-User
Beiträge: 123
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Fürth

Beitrag von AlexanderP »

Hallo,

ist euch vielleicht ein Blitzgerät bekannt dass ab 24mm Brennweite mit Leitzahl 40 (oder mehr) ausleuchten kann?

Die Metz 60 CT und 45 CT Blitzgeräte leuchten leider erst ab 28mm aus.
Benutzeravatar
Michael Kitzig (†)
Foren-Profi
Beiträge: 1504
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Beitrag von Michael Kitzig (†) »

du hast 2 möglichkeiten:
1)schräg belichten (von rechts oder links, ist wegen des raumeffektes und der reduzierung von dunst sowieso zu empfehlen)
2)streuscheibe bauen.

leuchtwinkel für 24mm kb- äquivalent mit lz 40?
da wirst du schon einige 100 Wsec. brauchen!
AlexanderP
Foren-User
Beiträge: 123
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Fürth

Beitrag von AlexanderP »

gibt es da irgendwelche Möglichkeiten oder Anleitungen so ein Gerät selber zu bauen oder ein Standartmodell umzubauen?
Benutzeravatar
Michael Kitzig (†)
Foren-Profi
Beiträge: 1504
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Beitrag von Michael Kitzig (†) »

umbauen kannst du vergessen.
jedenfalls, wenn du der blitzröhre wesentlich mehr leistung als original abverlangen möchtest.

innerhalb der gag wird da gerade ein modell entwickelt, welches wohl einmal vertrieben werden wird.

bis dahin bleibt dir nur der selbstbau.
wenn ich die zeit hätte, stünde längst was im netz...

ga
michael
AlexanderP
Foren-User
Beiträge: 123
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Fürth

Beitrag von AlexanderP »

also wenn ich dich recht verstanden habe, dann heißt das dass es so ein Gerät mit diesen Eigenschaften noch gar nicht gibt?
Benutzeravatar
Karsten_Malcher
Foren-Profi
Beiträge: 846
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Eitorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Karsten_Malcher »

Ich würde mir mit diesem Problem keinen Stres machen und einfach mehrere Blitze verwenden.
Da hat man auch viel mehr Gestaltungsmöglichkeiten bei der Ausleuchtung.
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite!
Benutzeravatar
Michael Kitzig (†)
Foren-Profi
Beiträge: 1504
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Beitrag von Michael Kitzig (†) »

tja, karsten, wenn das sooo einfach wäre...
mehrere blitze sind natürlich von vorteil.
insbesondere, wenn man berücksichtigt, dass die leuchtdichte mit dem quadrat der entfernung abnimmt d.h., ein blitz nahe am objekt kommt schon ziemlich kräftig.
nur ist das mit den vielen blitzen praktisch oft nicht durchführbar, wenn man z.B. vorher nicht das wasser trübe machen will, grosse räume ect. .
es bleibt auch noch die "offenblendemethode", welche, geschickt angewendet, mit EINEM KLEINEN BLITZ auskommt.

in jedem der o.g. fälle braucht man aber extra viel zeit...

@HEG:
doch, gibt es.
mehrere forumteilnehmer hier haben ihren kraftblitz selbst gebaut.
hier z.B. meine:
Bild
der vordere mit 590 Wsec, der hintere mit 390.
ladezeit jeweils ca. 45 sec, damit die röhre abkühlen kann.
betrieb jeweils mit 6 babyzellen, damit ca. 40 bzw. 60 blitze möglich.

ga
michael
AlexanderP
Foren-User
Beiträge: 123
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Fürth

Beitrag von AlexanderP »

hast du dafür einen Bauplan? wenn ja, kannst du ihn mir schicken?
Benutzeravatar
Michael Kitzig (†)
Foren-Profi
Beiträge: 1504
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Beitrag von Michael Kitzig (†) »

keinen bauplan.
nur die schaltpläne.
reicht dir das?

dann brauchst du eigentlich noch infos zu bezugsquellen und ggf. zur mech. konstruktion.
AlexanderP
Foren-User
Beiträge: 123
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Fürth

Beitrag von AlexanderP »

wäre dir sehr dankbar wenn du mir die Schaltpläne senden und mir mitteilen könntest wo man die geeignete Blitzröhre für ca 550-650 Wsec her bekommen kann. Kondensatoren und all das andere gibt es ja bei Conrad.
Benutzeravatar
Michael Kitzig (†)
Foren-Profi
Beiträge: 1504
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Beitrag von Michael Kitzig (†) »

für die schaltpläne zum senden brauche ich deine E-mailadresse!

ansonsten vorab:

die daten für den wandlertrafo gelten für einen siferrit- schalenkern, 2,5 cm durchmesser, AL:1000.
ist nicht ganz einfach zu bekommen, besonders der wickelkern.
kannst es mal bei farnell versuchen; ich habe ausschlachtteile aus der bastelkiste verwertet.
kondensatorspannung, wegen der hier verfügbaren exemplare: 360V.
es ist UNBEDINGT darauf zu achten, IMPULSFESTE kondensatoren zu wählen.
SIEBKONDENSATOREN halten nicht lange die belastung durch.
die BLITZRÖHRE bekommst du bei konrad, einfachschnecke, als ersatzteil für das grosse stroboskop mit dem runden reflektor.
als reflektor dient mir der eines ehemaligen feuerwehr-handscheinwerfers.
formel für die leistung:
W=1/2C (U1² - U2²)
C in Farad; U1 ist die kondensatorspannung, U2 die entladerestspannung.
viel spass beim basteln...
und vorsicht: die kondensatorladungen sind LEBENSGEFÄHRLICH!!!!

ga
michael
Benutzeravatar
MichaP
User
Beiträge: 4774
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Pfefferkorn-Ungnad
Kontaktdaten:

Beitrag von MichaP »

DIE CONRADSCHNECKE kann man nicht mehr nehmen, die haben das teil abgespeckt, jetzt hält sie wirklich nur noch 250Wsec. aus - egal wie lange man es abkühlen lässt!!
Glück auf!

Michael
______________________________________
Benutzeravatar
Michael Kitzig (†)
Foren-Profi
Beiträge: 1504
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Beitrag von Michael Kitzig (†) »

?? das kann dann doch nicht mehr das ersatzteil sein ??
hat das ding jetzt noch die gleichen abmasse? (hab kein neueres)
hat krummi mal versucht, mit einer vorschaltdrossel die impulsbelastung zu verringern?
es ist schon ein kreuz mit den bezugsquellen...
für SEHR viel teuros bekommt man natürlich immer was.
Lutz
Foren-User
Beiträge: 243
Registriert: Mo. 01. Sep 03 0:00
Name: Lutz Markworth
Wohnort: Rösrath
Kontaktdaten:

Beitrag von Lutz »

Hier ist mein Blitzbau mit 640 Ws. Schaltung kann ich allerdings nicht rausrücken, die ist vom Michael.

Bild

Bild

Glückauf!

Lutz

PS.: Der Blitz leuchtet nun 24 mm Weitwinkel Objektive optimal aus.
Untertagefotografie benötigt jede Menge Blitzenergie!
Lutz
Foren-User
Beiträge: 243
Registriert: Mo. 01. Sep 03 0:00
Name: Lutz Markworth
Wohnort: Rösrath
Kontaktdaten:

Beitrag von Lutz »

PS.: UT-Fotos mit der Offenblendmethode(Ausblitztechnik, hier reichen 32 Ws völlig aus), die zugegebenermaßen viel Zeit beansprucht und eines Hochleistungsblitzgerätes sind unter:

http://homepage.O2mail.de/lmarkworth/Un ... rafie.html

abgebildet.

Glückauf!

Lutz
Untertagefotografie benötigt jede Menge Blitzenergie!
Benutzeravatar
MichaP
User
Beiträge: 4774
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Pfefferkorn-Ungnad
Kontaktdaten:

Beitrag von MichaP »

[quote=Michael_Kitzig]?? das kann dann doch nicht mehr das ersatzteil sein ??
hat das ding jetzt noch die gleichen abmasse? (hab kein neueres)
hat krummi mal versucht, mit einer vorschaltdrossel die impulsbelastung zu verringern?
es ist schon ein kreuz mit den bezugsquellen...
für SEHR viel teuros bekommt man natürlich immer was.[/quote]
das ersatzteil war OFFIZIELL schon immer für 250 Wsec. ausgelegt, die schnecke war aber größer und konnte wohl auch mehr ab. jetzt ist sie deutlich kleiner, kann eben nur noch exakt 250 Wsec. ab und nicht mehr. der anschlussockel ist aber noch der gleiche.
für das strobo geht sie noch, als hochleistungsblitz aber eben nicht.
Glück auf!

Michael
______________________________________
Benutzeravatar
Michael Kitzig (†)
Foren-Profi
Beiträge: 1504
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Beitrag von Michael Kitzig (†) »

NEPP WOHIN MAN AUCH SCHAUT!!! :grrrrr:
AlexanderP
Foren-User
Beiträge: 123
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Fürth

Beitrag von AlexanderP »

@Michael_Kitzig
meine E-Mail Adresse lautet:

industrie_wehrtechnik_hg@t-online.de
AlexanderP
Foren-User
Beiträge: 123
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Fürth

Beitrag von AlexanderP »

Hallo,

@Michael_Kitzig: Vielen Dank für die Schaltpläne.

Da ich leider nicht so viel Zeit und Kontakte zur Beschaffung der
Einzelteile und zum Basteln habe, würde ich daran interessiert sein,
gegen einen entsprechenden Preis, jemanden mit
der kompletten Montage eines Blitzgerätes zu beauftragen.

Das Blitzgerät sollte folgende Eigenschaften haben:

- Blitzstärke ca. 630-670 Wsec
- Ausleuchtung ab einer Objektivbrennweite von 24mm (am besten noch mit
einer Reserve)
- Schlag- und wasserfestes Gehäuse.
- Anschluss für Zweitblitz
- Externe Stromversorgung (also keine Batterien im Blitzgerät)
- Das Gerät sollte bis spätestens Ende des Jahres fertiggestellt sein.
- wenn möglich, sollte an der Qualität der Bauteile nicht gespart werden.

Für die Anfertigung eines solchen funktionsbereiten Blitzgerätes würde
ich 300-350 Euro anbieten.
Denkt ihr dass sich ein solches Gerät für diesen Preis fertigen ließe?
Würde sich jemand bereit erklären den Auftrag zu übernehmen?
Lutz
Foren-User
Beiträge: 243
Registriert: Mo. 01. Sep 03 0:00
Name: Lutz Markworth
Wohnort: Rösrath
Kontaktdaten:

Beitrag von Lutz »

Für 350 EUR bekommst Du gerade mal die Blitzelkos in Neuqualität (10.000 µF 360 V). Und daß Dir einer so einen Blitz beut, glaube ich kaum!

Glückauf!

Lutz
Untertagefotografie benötigt jede Menge Blitzenergie!
AlexanderP
Foren-User
Beiträge: 123
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Fürth

Beitrag von AlexanderP »

@Lutz

wieviel würde das ganze denn so umgefähr kosten?
Benutzeravatar
Michael Kitzig (†)
Foren-Profi
Beiträge: 1504
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Beitrag von Michael Kitzig (†) »

rechne mal mit 200 - 300 arbeitsstunden, wenn alles vernünftig werden soll.
wenn du das nicht selbst machst, überleg dir mal die mannstundenkosten!
und das noch ohne das material...
beim material lässt sich gewaltig sparen, wenn man alte elektronik recycelt; dann aber werden die werkstücke einzelstücke, die sich so schlecht reproduzieren lassen.
für den einzelbadarf aber sicher kein thema...

das wichtigste zuletzt:
solche projekte brauchen zwingend etwas ERFAHRUNG bei konstruktion und aufbau; deshalb ist es KEINESWEGS RATSAM, GLEICH MIT DEN GROSSEN POWERBLITZEN ANZUFANGEN!!!

bau lieber erst mal was kleines, dann rummst es auch nicht sooo wenn du einen kurzen geschaltet hast :D

z.B. dies hier:
http://www.untertage.com/publik/miniblitz/index.htm

ga
michael
Lutz
Foren-User
Beiträge: 243
Registriert: Mo. 01. Sep 03 0:00
Name: Lutz Markworth
Wohnort: Rösrath
Kontaktdaten:

Beitrag von Lutz »

Michael hat recht. Außerdem wird es keinen geben, der die Verantwortung und den After Sales Service übernehmen wird. Solch ein Blitz lebt von Veränderungen, Austausch von defekten oder verschlissenen Teilen etc.

Schau mal bei http://www.hartenberger.de nach, dort gibt es einen schönen Unterwasserblitz mit 625 Ws Blitzleistung. Dort gibt es auch Gewährleistung / Garantie. Übrigens streut dieser Blitz gut, so daß 24 mm voll ausgeleuchtet werden (wichtig für alle Experten, die möglichst viel Streulicht haben wollen.

Glückauf!

Lutz
Untertagefotografie benötigt jede Menge Blitzenergie!
Benutzeravatar
micha2
User
Beiträge: 1670
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Krumrei
Wohnort: Buchfart, Ilmtal
Kontaktdaten:

Beitrag von micha2 »

Ein Blitzgerät mit 750 Ws befindet sich derzeit in der Testphase und wird ab Anfang 2005 in Serie gehen. Der Preis wird wohl so zwischen 800,- bis 1000,- € liegen.

Vorläufige Daten:
250/500/750 Ws, umschaltbar,
Ladezeit bei 750 Ws: 6,5s/15s umschaltbar,
Blitze bei 750 Ws: ca 120 bis 200 pro Akkuladung
Wirkungsgrad ca. 70-80%

Genaueres folgt in Kürze.

Glück Auf
Micha2
Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind...
Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, die sie vorgeben für euch erwerben zu müssen...
Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt! (Günter Eich - Träume)
Benutzeravatar
Karsten_Malcher
Foren-Profi
Beiträge: 846
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Eitorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Karsten_Malcher »

Darf ich einmal vorsichtig daran erinnern das ich in einem anderen Thread > Bausatz für Servoblitzauslöser < das Problem eines einfach und preiswert nachzubauenden Blitzes bereits angegangen habe :???:
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite!
Benutzeravatar
Karsten_Malcher
Foren-Profi
Beiträge: 846
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Eitorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Karsten_Malcher »

Vielleicht sollte man das Thema Blitze einmal von seiner wirklich gefährlichen Seite betrachten:

Blitze verändern Erbgut
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite!
Antworten