Hüttenplatz

Dieses Forum ist ausschließlich fachlichen Diskussionen vorbehalten. Einzelne Forschungsprojekte können vorgestellt und diskutiert werden.
Antworten
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1554
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Hüttenplatz

Beitrag von Uran » So. 27. Mär 16 14:50

Ich habe bei der Suche nach einem mittelalterlichen Hüttenplatz im Bachbett dieses Stück gefunden. Dazu 2 weiter kleine Bruchstücken. An den rötlichen Außenkanten ähnelt es einem Ziegel. Die Struktur selber ist aber sehr fein. Hat jemand eine Idee? Das es an diesem Bach Hüttenplätze gab ist nachgewiesen. Leider war die Suche bisher erfolglos. Vielleicht doch nur Wohlstandsmüll? Allerdings ist die Stelle sehr abgelegen.
Dateianhänge
SANY0022a.JPG
SANY0022a.JPG (154.43 KiB) 3170 mal betrachtet
SANY0021a.JPG
SANY0021a.JPG (118.48 KiB) 3170 mal betrachtet
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Benutzeravatar
Roby
Foren-Profi
Beiträge: 432
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00
Name: Robert Br.
Wohnort: bei Regensburg

Re: Hüttenplatz

Beitrag von Roby » So. 27. Mär 16 16:53

Von der Farbe her würde ich auf Klinker tippen... wie hart ist das Stück?
Es kann sich aber auch um einen Schamottstein aus einem Ofen handeln. An den unterschiedlichen Rand-Farben (Bild 2) könnte man annehmen, daß er dort befestigt (eingesteckt) war und nicht so viel Hitze wie die Mitte abgekriegt hat.

Glück auf!
Roby
Aufn stollen zu fahren sol jedermann frey sein, doch das es mit bescheidenheit und zu gebuhrlicher zeit geschehe. (Joachimsthaler Berggebräuche, 16. Jht.)

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1554
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Hüttenplatz

Beitrag von Uran » So. 27. Mär 16 17:53

Spröde, aber hart. Schamotte nicht. Klinker sehen anders aus. Ich tippe eher auf Keramik, aber von der groben Sorte. Die Einschlüsse sind bis 2 mm groß. Die dunkle Farbe täuscht. Obwohl es nun schon 2 Tage nicht mehr im Wasser ist, ist es immer noch nicht trocken. Das kleiner Stück habe ich mal zerschlagen. Es ist hellgrau, mit schwarzen glänzenden Einschlüssen und ziegelroten "Streifchen" bis 5 mm lang.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Benutzeravatar
René_M
Foren-User
Beiträge: 221
Registriert: Mi. 03. Jan 07 10:06
Wohnort: leipzig
Kontaktdaten:

Re: Hüttenplatz

Beitrag von René_M » So. 27. Mär 16 19:57

So aus der Ferne hätte ich jetzt auch aus Erfahrung sowie Form und Farbe auch auf Ziegel/ Klinker oder ähnlich getippt... Die "zweifarbige" Brennstruktur kenn ich von Ziegeln her!
Wie breit ist das Stück? Es sieht regelmässig aus, wie in einer Form gepresst.

Hast Du Fotos von dem zerschlagenen Stück, insbesondere der Bruchkante.
Glück auf René

AUF Reviersteiger
Foren-User
Beiträge: 106
Registriert: Mi. 08. Apr 15 18:35
Name: Peter K.

Re: Hüttenplatz

Beitrag von AUF Reviersteiger » Mo. 28. Mär 16 9:04

Könnte es nicht auch Schlacke sein?
Ich sah ähnliches mal in einem Museum.
(Inneres grau mit schwarz/bläulichen Einschlüssen)
Ein Hartbrandziegel wäre auch nicht abwegig, wenn das Stück lange genug in (fließendem) Wasser gelegen hat, könnte die Oberfläche durchaus so beschaffen sein wie bei dem gezeigten Stück.

GA Pit

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1554
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Hüttenplatz

Beitrag von Uran » Mo. 28. Mär 16 14:58

Schlacke habe ich von dort. Die sieht anders aus, kann man also ausschließen. Normaler Hartbrandziegel auch. Viel zu klein. Die Breite von dem Stück kann man im Photo ablesen. Es sind 6,5 cm. Dicke und Länge unbekannt. Die Frage wäre auch. Wozu den Ziegel. Die Bruchkante photographieren wird nicht gehen. 1 cm hoch und 4 cm lang. Das gibt die Auflösung meiner Knipse nicht her.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Benutzeravatar
René_M
Foren-User
Beiträge: 221
Registriert: Mi. 03. Jan 07 10:06
Wohnort: leipzig
Kontaktdaten:

Re: Hüttenplatz

Beitrag von René_M » Mo. 28. Mär 16 22:16

Ziegel "Reichsformat" 25cm x 12cm x 6,5cm, allerdings erst ab 1872 verbindlich. Später dann auf 24cm x 11,5cm x 6,3cm geändert.
Glück auf René

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1554
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Hüttenplatz

Beitrag von Uran » Di. 29. Mär 16 12:20

Naja. Wahrscheinlich doch bloß ein schnöder Ziegel. Manchmal ist halt der Wunsch der Vater des Gedanken. :(
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Benutzeravatar
René_M
Foren-User
Beiträge: 221
Registriert: Mi. 03. Jan 07 10:06
Wohnort: leipzig
Kontaktdaten:

Re: Hüttenplatz

Beitrag von René_M » Di. 29. Mär 16 13:48

Wird wohl so sein... und nichts miteinander zu tun haben...
Glück auf René

Dreiphasenkasper
Foren-User
Beiträge: 31
Registriert: Mi. 22. Okt 14 10:06
Name: Markus

Re: Hüttenplatz

Beitrag von Dreiphasenkasper » Do. 31. Mär 16 12:36

Bei uns in der Silberschmelzhütte Sankt Georgen gab es solche Ziegel.

Das sind normale Tonziegel aus welchen die Probieröfen gebaut wurden und welche dan langsam glasierten.

Wir haben da sogar welche wo eine richtige Glasschicht drauf ist.

Ich geh also mal davon aus es ist der Rest eines Ofens.

Schöne Grüße,

Markus.

P.S.: Wir haben nun sogar eine Facebookseite. :D

Antworten