Seite 3 von 3

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Mi. 08. Feb 17 18:18
von markscheider
Bei ebay gibts Altenburger in einer Sirup-Flasche.
http://www.ebay.de/itm/ungeoffnete-DDR- ... 2826288766

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Mi. 08. Feb 17 18:35
von Nobi
Altenberger ... :D
Wegen der Flasche interessant, aber nicht bei dem Preis. Auf der Beobachtungsliste hatte ich die beiden angebotenen Flaschen, aber der Altenberger ist relativ häufig im Angebot. Trotzdem Danke.

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Mi. 08. Feb 17 19:55
von markscheider
Ja, wahrscheinlich ist das ein Fake-Trinkbranntwein, denn auf dem Etikett steht ALTENBURG / OSTERZGEB. ! :shock: :shock: :shock:

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Do. 09. Feb 17 17:54
von Mannl
Ein stolzer Preis für eine "SIRUP" Flasche mit Trinkbranntwein aus ALTENBURG / OSTERZGEBIRGE :top:
Da sollte ich meine auch mal anbieten :gruebel:

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Do. 09. Feb 17 19:09
von Nobi
markscheider hat geschrieben:Ja, wahrscheinlich ist das ein Fake-Trinkbranntwein, denn auf dem Etikett steht ALTENBURG / OSTERZGEB. ! :shock: :shock: :shock:
Ich denke, dass es sich hier um einen Druckfehler handelt.

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Mi. 07. Feb 18 20:19
von Nobi
Hier mal der Vollständigkeit halber ein Schätzchen aus alter Zeit. Es handelt sich hier um die Vorgängerabfüllung des berüchtigten "Altenburgers". Zeit um 1970.

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Mi. 07. Feb 18 20:20
von Nobi
Hier noch eine 1-Liter-Flasche des VEB Weinbrennerei Meerane aus dem Jahr 1956.

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Mi. 07. Feb 18 20:26
von Nobi
Schneider & Berger, Freiberg

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Mi. 07. Feb 18 20:32
von Nobi
Hier nochmal eine andere Abfüllung aus Meerane von ca. 1966

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Mi. 07. Feb 18 20:35
von Nobi
Gustav Müller, Dürröhrsdorf

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Mi. 07. Feb 18 20:38
von Nobi
VEB "Sonne" Richtenberg

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Mi. 07. Feb 18 20:41
von Nobi
Paul Schubert KG, Lauter/Erzg. (ca. 1966)

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Mi. 07. Feb 18 22:59
von Mannl
Man beachte den über Jahrzehnte konstanten Preis :meister:

Wer soll das mal alles trinken ? :D :gruebel:

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Do. 08. Feb 18 7:49
von Nobi
Mannl hat geschrieben:
Mi. 07. Feb 18 22:59
Man beachte den über Jahrzehnte konstanten Preis :meister:
Bei über 90% Steueranteil hätte auch eine Erhöhung des Grundpreises nicht viel gebracht (außer Ärger bei den Kumpels)

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Fr. 16. Feb 18 13:42
von fraterminerals
Hab irgendwo auch noch zwei Flaschen. Die hat aber Nobi bestimmt schon.
Übrigens gab es für Lehrlinge bei der Wismut anstelle Fusel Schokoladenmarken, die man gut gegen Schnaps tauschen konnte wenn man einen abstinenten Bergmann kannte (na ja diese Art von Bergleuten waren eher selten).

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: So. 18. Mär 18 21:37
von Nobi
Mal eine Frage, die sich sicherlich nur auf die letzten 10 Jahre der DDR bezieht, also die Zeit von 1980 bis 1990:

Welche der Fuselsorten wurden in eingeschweißten Folienpacks (Achterpacks) geliefert?

Sicher ist, dass es der Lauterer (blaues Etikett) und der Altenburger war.
Beim Fusel aus Meerane bin ich mir nicht sicher, meine Lieblingssorte aus Lengefeld (Emil Reiher) kam jedenfalls in Holzkisten.

Wie war es in den anderen Revieren?

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Do. 04. Okt 18 12:08
von Nobi
Nobi hat geschrieben:
So. 18. Mär 18 21:37
Sicher ist, dass es der Lauterer (blaues Etikett) und der Altenburger war.
Den Fusel aus Meerane gab es auch in eingeschweißten 8er-Packs

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: So. 30. Dez 18 12:30
von Nobi
Mir ist ja schon länger aufgefallen, dass einge standardisierte Etiketten-Vorlagen von verschiedenen Herstellern des Fusels verwendet wurden und sich nur im Aufdruck des Herstellers unterschieden. Scheinbar wurden diese Vorlagen aber auch für andere alkoholische Produkte im normalen Handel genutzt.

40_b.png
40_b.png (595.57 KiB) 1402 mal betrachtet
trinkbranntwein_lutherstadt.jpg
trinkbranntwein_lutherstadt.jpg (34.73 KiB) 1402 mal betrachtet

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Mi. 22. Mai 19 19:41
von Nobi
Es ist schon erstaunlich, was manchmal noch so auftaucht. Hier wieder ein Exemplar, was mir bis vor zwei Wochen völlig unbekannt war. Auch das Gebinde von 0,33 l ist für den Trinkbranntwein ungewöhnlich.
VEB_DIAMANT_SENFTENBERG.png

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Mi. 22. Mai 19 20:06
von Mannl
Naja, die "Tagebauer" waren ja auch nicht Untertage :D
(Ja, ich weiß, Entwässerungsstrecken … )

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Mi. 22. Mai 19 20:20
von Uran
Was war aber Diamant Senftenberg? Tante Google findet nichts. :(

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Mi. 22. Mai 19 20:34
von Nobi
Uran hat geschrieben:
Mi. 22. Mai 19 20:20
Was war aber Diamant Senftenberg? Tante Google findet nichts. :(
Die Tante Google hat es damals auch noch nicht gegeben :D

Ich nehme stark an, dass diese Destille nur sehr ein kurzes Leben hatte und als "VEB Getränke Senftenberg" dem "Getränkekombinat Cottbus" zugeschlagen wurde. Da gab es dann wahrscheinlich diese Nachfolgevariante:
Senftenberg_Cottbus_01.jpg

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Do. 23. Mai 19 10:01
von Uran
Hab was gefunden. Beim Biersachsen. Es war ein Brauerei. Abfüller waren die beiden Betriebe in Berlin.

01968 Senftenberg - VEB Diamant
VEB Berliner Brauereien
VEB GK Berlin

Kennst du das rechte Etikett?

Re: Akzisefreier Trinkbranntwein

Verfasst: Do. 23. Mai 19 10:03
von Nobi
Uran hat geschrieben:
Do. 23. Mai 19 10:01
Kennst du das rechte Etikett?
Ja, ist bekannt
download/file.php?id=5220