Rathole Mining in Meghalaya

Informationsforum. Hier können Newsletter, Newgroupsbeiträge, Pressemitteilungen etc. mit bergmännischem Bezug veröffentlicht werden.
Antworten
Benutzeravatar
Fahrsteiger
Foren-Profi
Beiträge: 833
Registriert: Fr. 28. Okt 05 20:24
Name: Horst Bittner
Wohnort: 52459 Inden-Schophoven
Kontaktdaten:

Rathole Mining in Meghalaya

Beitrag von Fahrsteiger » Fr. 21. Dez 18 12:35

Ich bin gebeten worden den Kurzbericht über das Rathole-Mining von meiner Facebookseite auch hier zu veröffentlichen.
Anlass für den Bericht war ein Wassereinbruch mit 13 getöteten Bergleuten.

Rathole-Mining
Im indischen Bundesstaat Meghalaya lagern 633 Mio.t Kohle. Über 6 Mio.t werden jährlich mit dem Rathole-Mining (Rattenlochbergbau) gefördert. Ein für diesen Bundesstaat übliches Abbauverfahren. 2014 hat das National Green Tribunal (NGT) diese Form des Bergbaus verboten. Bis heute hat sich jedoch nichts geändert. In einem dieser Rattenlochbetriebe im Bezirk East Jaintia Hills wurden jetzt bei einem Wassereinbruch 13 Bergleute getötet. Das Wasser in dem 100m tiefen "Bergwerk" stieg rasend schnell. Auch die von der Grubenwehr eingesetzten Pumpen konnten das Ansteigen des Wasser nicht verhindern. (Bilder Sunday Guardian, circle of blue, The Hindu, SBS News, Boston.com) Das letzte Bild zeigt den Grubenwehreinsatz.

Glückauf
Horst
Dateianhänge
Rathole 14.jpg
Rathole 9.jpg
Rathole 9.jpg (70.29 KiB) 1490 mal betrachtet
Rathole 13.jpg
Rathole 13.jpg (121.77 KiB) 1490 mal betrachtet
Rathole 12.jpg
Rathole 12.jpg (144.41 KiB) 1490 mal betrachtet
Rathole 8.jpg
Rathole 8.jpg (88.52 KiB) 1490 mal betrachtet
Rathole 1.jpg
K1024_Rathole.JPG
Rathole 10.jpg
Rathole 16.jpg
Rathole 16.jpg (82.75 KiB) 1490 mal betrachtet
Rathole 4.jpg
Rathole 4.jpg (126.57 KiB) 1490 mal betrachtet
Rathole 6.jpg
Rathole 3.jpg
Rathole 3.jpg (35.21 KiB) 1490 mal betrachtet
Rathole 5.jpg
Rathole 5.jpg (67.42 KiB) 1490 mal betrachtet
Rathole 7.jpg
Rathole 17.jpg
Rathole 17.jpg (73.48 KiB) 1490 mal betrachtet
Dem Bergbau verschworen. Im Bergbau geschafft. Zum Bergmann erkoren mit stählerner Kraft.

AUF Reviersteiger
Foren-User
Beiträge: 99
Registriert: Mi. 08. Apr 15 18:35
Name: Peter K.

Re: Rathole Mining in Meghalaya

Beitrag von AUF Reviersteiger » Fr. 21. Dez 18 13:04

Schon wirklich fast unglaublich! :shock:
So würde sich der deutsche Steinkohlebergbau auch wieder lohnen. :cool:
Zum Thema auf Youtube:
https://www.youtube.com/watch?v=oem1AyD7GfY

Glück auf!
Pit

Ruhrbergbau
Foren-Profi
Beiträge: 538
Registriert: Mi. 10. Okt 12 21:00
Kontaktdaten:

Re: Rathole Mining in Meghalaya

Beitrag von Ruhrbergbau » Fr. 21. Dez 18 13:45

@ Horst
Ich danke Dir für die tollen Bilder!
So etwas kannst Du öfters einstellen!

Nochmals Danke und ein frohes Fest
Glück Auf
Peter

Ruhrbergbau
Foren-Profi
Beiträge: 538
Registriert: Mi. 10. Okt 12 21:00
Kontaktdaten:

Re: Rathole Mining in Meghalaya

Beitrag von Ruhrbergbau » Fr. 21. Dez 18 13:51

@ AUF Reviersteiger
Danke für den Link :top:

Benutzeravatar
Rudolf
Foren-User
Beiträge: 245
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Rathole Mining in Meghalaya

Beitrag von Rudolf » Sa. 22. Dez 18 1:23

Ein Bericht aus der Züricher Zeitung von 2016.
https://www.nzz.ch/international/asien- ... s-ld.11343
Spart Rohstoffe, Bergbau ist - leider immer noch - Blut und Schweiß !

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1501
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Rathole Mining in Meghalaya

Beitrag von Uran » Sa. 22. Dez 18 11:33

Wahnsinn!!! :shock: Wo kommen gleich unsere 60 Mill. t Steinkohle her, die wir jährlich importieren? :gruebel:
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Benutzeravatar
MatthiasM
Foren-Profi
Beiträge: 655
Registriert: So. 01. Aug 04 0:00
Name: Matthias Mansfeld
Wohnort: Haar b. München
Kontaktdaten:

Re: Rathole Mining in Meghalaya

Beitrag von MatthiasM » Sa. 22. Dez 18 12:00

Wahrscheinlich zum größten Teil aus industriellem Bergbau (ich kann mir noch nicht so ganz vorstellen, wie die Logistik laufen soll, die solches Rathole-Mining in die gigantischen Mengenbewegungen einspeist, die zum Schluß in den Kohlenfrachtern in den europäischen Häfen auflaufen). Es lebe der Weltmarkt. Währungsgefälle UND natürlich auch im industriellen Bergbau entweder hohe Automatisierung und/oder gewaltiges Kostendrücken bei Löhnen, Arbeitsschutz, Sicherheit usw.

Mir wäre, WENN man schon Kohle fördert (NICHT zur Verstromung, aber als eigener Rohstoff für die Petrochemie, für Eisenerzeugung usw.) durchaus eine Weiterführung unseres heimischen Bergbaus lieber, als alles teils absaufen zu lassen, teils aber trotzdem (Ewigkeitskosten) keinen richtigen Ausstieg machen zu KÖNNEN.

GA Matthias

PS.: Ich glaube, daß ich Kohle und Öl, egal wo sie herkommen, zum einfachen Verfeuern zu schade finde, hab ich öfters schon gesagt....

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1501
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Rathole Mining in Meghalaya

Beitrag von Uran » Sa. 22. Dez 18 12:04

:meister:
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Benutzeravatar
Uwe Pohl
Foren-User
Beiträge: 152
Registriert: Fr. 28. Apr 06 16:54
Wohnort: Oberneisen

Re: Rathole Mining in Meghalaya

Beitrag von Uwe Pohl » Sa. 22. Dez 18 14:31

Uran hat geschrieben:
Sa. 22. Dez 18 12:04
:meister:
@MattiasM:
Sehe ich auch so.
@Uran:
:D Siehste. Sag ich doch. Inhaltlich voll einverstanden, mein Bub.
@Fahrsteiger:
Danke für die tollen Bilder. Ergreifend, beängstigend.
Glück Auf

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1501
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Rathole Mining in Meghalaya

Beitrag von Uran » So. 23. Dez 18 12:45

Hallo Uwe. Mei Bub?? Aus dem Alter bin ich lange raus. :D
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Antworten