Seite 1 von 2

500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Sa. 13. Mai 17 21:41
von Nobi
Sensationsfund bei Bauarbeiten in Schlema

Bei der Erkundung eines Tagesbruchs im Kurbad Schlema sind Bergleute auf ein riesiges, gut 500 Jahre altes Wasserrad gestoßen. Archäologen sprechen von einem wahren Schatz.

Mehr unter http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGE ... 903782.php

----------------------------------------------------

Und hier noch etwas:

Quelle Bild: Bergsicherung Sachsen (http://www.bergsicherung.net/aktuelles/ ... hundert/2/)
Bild

Im Zuge von Sanierungsarbeiten hat die Bergsicherung Schneeberg in einem 20 m tiefen Schacht im Zentrum der Stadt einen fast vollständig im Original erhaltenen Handhaspel aus dem 17. Jahrhundert entdeckt. Der Haspel wurde mittlerweile von Mitarbeitern des Landesamtes für Archäologie Sachsens geborgen. Er wird fachkundig konserviert und für die Nachwelt erhalten.
http://www.bergsicherung.net/aktuelles/ ... hundert/2/

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: So. 14. Mai 17 19:11
von Uran
Zitat Freie Presse: "Welche Funktion es einst hatte und wieso es verloren ging, lässt die Forscher derweil ratlos zurück. Vermutet wird, dass es beim Abbau von Kupfer und Silber zum Einsatz kam und bei einem Hochwasser im Jahr 1511 von Erdmassen verschüttet wurde."

Naja, :gruebel: welche Funktion ein Kehrrad hat ist eigentlich bekannt. Die zugehörige Grube ist wahrscheinlich St. Georg, nicht zu verwechseln mit St. Georg auf dem Schneeberg. Sie war eine der Gruben auf dem Kupfererzgang König David Stehender. Verschüttet wurde das Rad mit hoher Sicherheit bei der Flut 1511, da die Radstube mit Flußschotter gefüllt war. 1511 war der Höhepunkt des Bergbaus auf dem Kupfergang überschritten. Das ist vielleicht der Grund, warum die Radstube nach der Flut nicht wieder aufgewältigt wurde.

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Fr. 20. Okt 17 22:45
von OHo
Laut einem Artikel im Spiegel 39/2017 Seite 112-113 ist das Holz (Dendro 1473) für das Kehrrad schon ca. 21 Jahre vor Georg Bauers Geburt geschlagen worden. Bleibt zu Fragen wie und woher die Technologie ins Erzgebirge kam. Die Geldgeber des des sehr ertragreichen Kupferbergbaus (silberreich, da auch Fahlerz im Versatz) waren ja europaweit vernetzt.
Leider kein aktuelles Bild, aber die drei Kerlchen haben es sich auch schon angesehen:
GA der OHo

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Sa. 21. Okt 17 11:06
von markscheider
Wenn der Spiegel etwas schreibt, muss man vorsichtig sein.

Ansonsten - Agricola hat beschrieben was er vorfand , nicht konstruiert.

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Sa. 21. Okt 17 13:02
von Uran
1473 ist natürlich Unsinn. Da gab es die Grube noch gar nicht. Die Dendro stammt vom Vollschrotausbau oberhalb der Radstube. Das erste Kehrrad in der Region ging im Dezember 1479 in der Neuen Fundgrube auf dem Schneeberg in Betrieb.

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Sa. 21. Okt 17 15:22
von Nobi
Uran hat geschrieben:
Sa. 21. Okt 17 13:02
1473 ist natürlich Unsinn. Da gab es die Grube noch gar nicht. Die Dendro stammt vom Vollschrotausbau oberhalb der Radstube.
War der Vollschrotausbau dann in einer imaginären Grube? :D
Uran hat geschrieben:
Sa. 21. Okt 17 13:02
Das erste Kehrrad in der Region ging im Dezember 1479 in der Neuen Fundgrube auf dem Schneeberg in Betrieb.
Warum so sicher? Bist Du nicht immer der, der alles anzweifelt? Der Bergbau hat ja auch 1168 in FG angefangen - soweit zur Theorie :cool:

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: So. 22. Okt 17 22:35
von goldsucher49
Man muß sich nicht zwingend mit der Freien Presse informieren:
http://www.archaeomontan.eu/aktuelleszp ... eiter.html

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Mo. 23. Okt 17 1:32
von Mops
Danke! Und man muss nicht auch noch extra dafür bezahlen, dass man informiert wird...

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: So. 26. Nov 17 20:04
von fraterminerals
Ja das ist wirklich ein Sensationsfund. Bleibt nur zu hoffen, dass es richtig konserviert wird und auch bei den verantwortlichen Leuten die entsprechende Aufmerksamkeit erfährt. Geld ist bekanntlich knapp wenn's um solche Dinge geht. Würde mich freuen wenn in ein paar Jahren diese Zeugnis der Bergbaugeschichte vielen Menschen zugänglich gemacht wird. Vielleicht sogar in Schneeberg oder Schlema.

Übrigens das Mosaik müsste ich auch noch irgendwo im meiner Sammlung haben.

Uwe

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Mo. 27. Nov 17 2:08
von Mops
Sensationell ist der Fund ohne jeden Zweifel, auch weit über das Erzgebirge und Deutschland hinaus; es fragt sich nur, wie das behördliche Verwaltungshandeln jetzt damit umgeht…

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Mo. 27. Nov 17 19:04
von OHo
Ich hoffe die Landesarchäologen erkennen noch, das die Welle zum Radkranz dazugehört.... :D
Der Fund ist so einzigartig, da sollte es auf die paar Euro für einen Kran zum Bergen nicht ankommen.
Eine Konserwierungswanne wird sich dafür auch finden lassen.
Entgegen der jetzigen Meinung läßt sich so etwas auch ausstellen (mit Welle), Beispielbilder unten
GA der OHo.

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Mi. 13. Dez 17 7:57
von Nobi

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Mi. 25. Jul 18 21:55
von OHo
Alles wird gut, Anfang August wird die Welle vom Kehrrad geborgen.
GA OHo.

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Fr. 27. Jul 18 0:27
von Mops
Glückwunsch; das ist eine wirklich großartige Sache!

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Sa. 04. Aug 18 21:34
von Björn

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Di. 07. Aug 18 6:40
von Nobi
Nach dem Video hier noch der Zeitungsartikel: https://www.freiepresse.de/erzgebirge/a ... el10279277

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Di. 07. Aug 18 8:29
von markscheider
"Exakt 7,98 m lang" - auch damals neigte der Bergmann also schon zu glatten Maßen. ;)

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Di. 07. Aug 18 19:59
von OHo
wie willste das Gematsche am Ende genau messen??? :D
GA OHo

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Di. 07. Aug 18 21:20
von markscheider
OHo hat geschrieben:
Di. 07. Aug 18 19:59
wie willste das Gematsche am Ende genau messen??? :D
GA OHo
Ebend! ;)

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: So. 02. Sep 18 15:38
von OHo
Als Ergänzung zum Kehrrad- Vortrag am Ende von "Ziel 3" in Dipps:
hab mal noch ein Bild vom Radkranz und der gegenläufigen Beschaufelung aufgetrieben.
Auf dem 2. Bild sieht man unten den Radkranz, in der Mitte die Welle und ganz am Ende wieder den Radkranz ( ca.11,5 m).
Ist jetzt für die nächste Jahre in der Konservierung.
GA OHo.

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: So. 02. Sep 18 15:45
von OHo
Bild 1
Schlema K D Kehrrad.jpg

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Mi. 10. Okt 18 20:58
von Nobi

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Mi. 10. Okt 18 21:27
von Kumpel Thomas
Auf Oho,
Schönen Dank für die tollen Bilder aus der Radstube . Nur weiter so , es ist schön Deine Fotos vermitteln teilweise den Eindruck selber dabei zu sein ! :top: ich fühle mich bei dem Anblick sofort zu Hause glückauf Kumpel Thomas... :D

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Sa. 30. Nov 19 7:21
von markscheider
Heute steht dazu ein ganzseitiger Artikel (Archäologen drehen am Riesenrad) in der Freien Presse. Das Kehrrad wird als Wasserhebemaschine dargestellt, die eine ganze Eimerkette in Bewegung setzte.🤔 Woidtke wied mehrmals angeführt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er das so gesagt hat.

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: Sa. 30. Nov 19 13:18
von Uran
Ach du Heimatland. :x Ein Kehrrad mit einer Eimerkette. So einen Schwachsinn habe ich lange nicht gehört. :(

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: So. 01. Dez 19 11:54
von Mannl
Mario Ulbrich (Journalist): "In der Zeitung steht nicht die Wahrheit, sondern die öffentliche Meinung"
- hat er mal zu mir gesagt :D
Woidtke äußert sich im Artikel nur zum mgl. Zeitpunkt der "Verschüttung"

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: So. 01. Dez 19 12:41
von Uran
Mannl hat geschrieben:
So. 01. Dez 19 11:54
Woidtke äußert sich im Artikel nur zum mgl. Zeitpunkt der "Verschüttung"
Und der wäre. :gruebel:

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: So. 01. Dez 19 14:13
von Falafel
@ Uran: Kehrrad mit Eimerkette macht schon Sinn. Man muss die Eimer nur jedesmal umkrempeln, dann nutzen sie sich gleichmäßiger ab. :aetsch: :mussweg:

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: So. 01. Dez 19 14:36
von markscheider
Mannl hat geschrieben:
So. 01. Dez 19 11:54
Woidtke äußert sich im Artikel nur zum mgl. Zeitpunkt der "Verschüttung"
Ja, aber wenn man einmal mit ihm spricht?

Re: 500 Jahre altes Kehrrad in Bad Schlema gefunden

Verfasst: So. 01. Dez 19 18:23
von Uran
Falafel hat geschrieben:
So. 01. Dez 19 14:13
@ Uran: Kehrrad mit Eimerkette macht schon Sinn. Man muss die Eimer nur jedesmal umkrempeln, dann nutzen sie sich gleichmäßiger ab.
:dudu: