Seite 5 von 6

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Di. 21. Aug 18 0:35
von EnoM
Untertage wirds wohl nicht gehn..
39306761_672172566480010_4415599153384521728_n2.png

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Di. 21. Aug 18 10:37
von Mannl
Na, das ist doch mal was …
Bin leider nicht dabei :(

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Di. 21. Aug 18 13:08
von Mannl
www.scinexx.de

Renaissance für deutsches Erz?
Neue Methode soll aus heimischen Komplexerzen effektiv Metalle gewinnen
Metallerze aus heimischem Grund: Bisher galten die deutschen Metallerz-Vorkommen als nicht mehr lukrativ, weil die Erze in ihnen komplex durchmischt vorliegen. Doch nun haben Forscher eine Methode entwickelt, mit der diese Komplexerze effektiv und wirtschaftlich getrennt und aufbereitet werden können. In einem Pilotversuch werden sie ihr computergestütztes Verfahren nun mit 150 Tonnen Erz aus dem Erzgebirge testen.

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Di. 21. Aug 18 14:19
von markscheider
Schade, daß ich inder Ferne bin, das hätte ich mir doch gerne mal angeschaut.

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Di. 21. Aug 18 14:28
von Uran
Mannl hat geschrieben:
Di. 21. Aug 18 13:08
www.scinexx.de

Renaissance für deutsches Erz?
Neue Methode soll aus heimischen Komplexerzen effektiv Metalle gewinnen
Metallerze aus heimischem Grund: Bisher galten die deutschen Metallerz-Vorkommen als nicht mehr lukrativ, weil die Erze in ihnen komplex durchmischt vorliegen. Doch nun haben Forscher eine Methode entwickelt, mit der diese Komplexerze effektiv und wirtschaftlich getrennt und aufbereitet werden können. In einem Pilotversuch werden sie ihr computergestütztes Verfahren nun mit 150 Tonnen Erz aus dem Erzgebirge testen.
Ja, das stand schon vor Wochen in der sächsischen Zeitung. Helmholtz-Institut erfindet das Rad neu. :x Zu dem Geschreibsel äußere ich mich hier nicht.
Laut Auswertungen der Deutschen Rohstoffagentur sind zum wirtschaftlichen Abbau einer Lagerstätte bei einem Zinnpreis von 22.500 US$/t ein Gehalt von 0,9% Zinn im Erz notwendig. In Pöhla sind es 0,5%. Der Preis bewegt sich im Moment in diesem Bereich. Noch Fragen?

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Di. 21. Aug 18 16:47
von Mannl
Nicht nur … :D
Mittwoch, 25.07.2018, 11:51
Der massive Einbruch beim Kupferpreis

25. Juli 2018 ... Der jüngste starke Rückgang beim Kupferpreis könnte deshalb ein weiteres Signal für eine anstehende Rezession sein. Derzeit gibt es schon ...
www.focus.de/...es-kupferpreises-verhei ... 09708.html

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Di. 21. Aug 18 19:15
von Uran
Sollte man nicht überbewerten. Ist ein Jojo. 2016 4000 €, Juni 2018 6200 €, 17.08.2018 5100 €.

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Fr. 17. Mai 19 17:58
von EnoM
Screenshot_2019-05-17-17-39-13-1.png

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Fr. 17. Mai 19 19:55
von Uran
Naja, Ziel erreicht. Das ist noch ein langer Weg. Das man bei der Schachtteufe das zu untersuchende Lager trifft, sollte eigentlich selbstverständlich sein. Man ist auf erhebliche Mengen Erz gestoßen. Da muss mal einer den Begriff erheblich definieren. Erheblich ist es sicher nicht, wenn im Stoß der Schachtröhre auf ein paar Metern Erz angetroffen wird. Mal sehen wie schnell es nun weiter geht. Die Aufbereitung sollte ja eigentlich schon im Dezember 2017 beginnen. Laut Rahmenbetriebsplan beginnt die Auffahrung der 2,1 Km langen Rampe im April 2019. :)

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Fr. 17. Mai 19 20:41
von Mannl
Man sollte schon Erz antreffen, wenn man ein Bergwerk erschließen will …. :meister:
Außer bei "Schaubergwerken" :D

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Fr. 18. Okt 19 10:49
von EnoM
Quelle Freie Presse.

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Fr. 18. Okt 19 11:47
von Falk Meyer
7,75% p.a. :shock:

Wenn diese Art der Fremdkapitalbeschaffung günstiger ist, als ein Investitionskredit über eine Bank (im derzeitigen Niedrigzinsumfeld), dann steht hinter der Investition oder der Anlage mit einem derart hohem Kupon auch ein hohes Risiko …

GA!

Falk

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Fr. 18. Okt 19 12:56
von Uran
Bei so einem Zinssatz sollten sämtliche Alarmglocken angehen. Im Klartext, Geld weg. Unternehmensanleihen sind Hochrisiko Papiere. Zu erinnern ist hier an Prokon. Selbes Spiel. Das Geld der Anleger war weg.

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Mi. 13. Nov 19 22:11
von EnoM
Quelle Freie Presse
Pöhla SME.png

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Mi. 12. Feb 20 9:26
von Mannl
Freie Presse 12.2.20 - "Pöhla wird geflutet".
Da kann ich mir den Weg dorthin heute sparen ... :D
EnoM wird´s bestimmt noch reinstellen.

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Do. 13. Feb 20 9:45
von MatthiasM

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Do. 13. Feb 20 10:03
von markscheider
Danke!

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Do. 13. Feb 20 13:17
von Mannl
Wer nicht registriert ist, kann es nicht lesen …. :)

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Do. 13. Feb 20 13:42
von Harzer06
Doch, man braucht nur eine IP-Adresse außerhalb des FP-Verbreitungsgebietes, dann ist alles lesbar. :)

Flutung demnach um die Wasserhaltungskosten zu sparen. Wenn es in zwei Jahren (oder was auch immer das tatsächlich heißt. Eigene Anm.) weitergeht, soll der Schacht als Flucht- und Wetterweg wieder gesümpft werden.

G´Auf
Harzer06

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Do. 13. Feb 20 18:52
von Uran
Wen es interessiert, hier mal ein Auszug aus der Arbeit der G.E.O.S. zur wasserrechtlichen Genehmigung des Vorhabens. Abschluss 06.09.2018

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Fr. 14. Feb 20 13:17
von Jan
10-15 m3/h aus dem gefluteten Schacht? läuft der Über oder stellt sich da ein Pegel ein?

Wobei noch interessant wäre, welche Inhaltsstoffe mit dem Schachtwasser so mitkommen und ob die dan eine Wasseraufbereitung notwendig machen würden...

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Fr. 14. Feb 20 13:50
von markscheider
Jan hat geschrieben:
Fr. 14. Feb 20 13:17
Wobei noch interessant wäre, welche Inhaltsstoffe mit dem Schachtwasser so mitkommen und ob die dan eine Wasseraufbereitung notwendig machen würden...
Wasseraufbereitung? MMn auf jeden Fall...

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Fr. 14. Feb 20 17:17
von Uran
Hier noch ein paar Daten aus besagter Veröffentlichung. Probleme in der WBA gab es vor allem nach dem Einsatz von Spritzbeton. Weiterhin wurde die zulässige Einleitmenge von 10-15 m3 um ein Vielfaches überschritten.

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Fr. 21. Feb 20 21:30
von EnoM
Quelle Freie Presse

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Fr. 21. Feb 20 21:31
von EnoM
Quelle freie presse

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: So. 23. Feb 20 10:52
von Mannl
Zur geneigten Kenntnis …

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Mo. 24. Feb 20 21:22
von Mannl
Ortschaftsratssitzung gelaufen …
Sehr interessant. Dr. Grund hat sich wacker geschlagen :)
Morgen 19 Uhr im MDR kommt der Beitrag zum Termin.
Bin gespannt :D
Morgen Teil Zwei in der Vugelbeerschänk ....

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Mo. 24. Feb 20 22:28
von EnoM
Morgen geht's nur um Schmetterlinge. Hr. Kaettniß is ausgewiesener Freund der Flattermänner. Das bedeutet also eher Anti- Bergwerk.

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Di. 25. Feb 20 10:19
von Mannl
Nachtrag:
Der Rahmenbetriebsplan ist auf der WEB Site des Oberbergamtes einsehbar (Kurz-/Langfassung)
(Für einen Laien ist das ganze doch recht kompliziert)
Ich hänge hier mal die Kurzfassung an. (Datei zu groß :( :meister: :aetsch: , also selber nachschauen)

Re: Pöhla Der Bergbau kehrt ins Erzgebirge zurück

Verfasst: Di. 25. Feb 20 12:02
von Jörn
Mannl hat geschrieben:
Di. 25. Feb 20 10:19
:meister: :aetsch: , also selber nachschauen
Genau, und zwar hier:

https://www.oba.sachsen.de/692.htm

Glückauf

Jörn