Ausstellung zu Fotopionieren im Bergbau vor 1900

Informationsforum. Hier können Newsletter, Newgroupsbeiträge, Pressemitteilungen etc. mit bergmännischem Bezug veröffentlicht werden.
Antworten
Benutzeravatar
georgagricola
Foren-User
Beiträge: 91
Registriert: Mo. 11. Apr 05 16:25
Name: Dr. Konrad Wiedemann
Wohnort: Kassel

Ausstellung zu Fotopionieren im Bergbau vor 1900

Beitrag von georgagricola »

Gerade erreichen mich Informationen zu einer neuen bergbauhistorischen Ausstellung:

Am Sonntag, dem 31. Januar 2016, soll im Siegerlandmuseum, Oberes Schloß 2, Burgstr., 57072 Siegen, folgende Ausstellung eröffnet werden:

Bildermacher unter Tage. Fotopioniere im Bergbau. (Kurator Gottfried Theis.) Die Ausstellung wird in dem Zeitraum vom 31.01. bis zum 03.04.2016 gezeigt werden.

Vor langen Jahren hatte mir 'mal so ziemlich alles besorgt, was ich damals an Bildern aus dem Bergbau kannte: vor allem die Abb. bei Agricola, Heinrich Groff, Hans Holbein dem Jüngeren, Lazarus Ercker, Georg Engelhard von Löhneyß, die Tafelbände der Encyclopédie methodique, Delius, die Bücher von Heuchler, die drei Bildersammlungen von Heinrich Börner, A. Borrmann und Paul und Peter Mey. Ich habe mir diese Bilder immer und immer wieder allein und mit Freunden zusammen angesehen. Es war erstaunlich, was man auf diesen Bildern von dem wiederfinden konnte, was wir im Alten Mann gefunden hatten und dessen Zweck wir zunächst nicht wußten.

Intention der Ausstellung ist es, die Arbeitssituation des Bergmanns unter Tage in den klassischen deutschen Bergbaurevieren in der Zeit kurz vor und kurz nach 1900 dem Betrachter näher zu bringen.

In die Frühzeit der Bergwerksfotografie fallen die mit Magnesiumlicht aufgenommenen Fotos von H. Schmeck und P. Weller aus dem Siegerländer Erzbergbau, von W. Zirkler aus dem Harz, H. Börner aus dem Erzgebirge, M. Steckel aus dem Oberschlesischen Kohlerevier und P. Ney aus dem Salzbergbau in Berchtesgaden.

Neben den teils großformatigen Originalabzügen von Glasplattennegativen sollen auf einem Lichttisch Glasplattenpositive mit Untertagemotiven gezeigt werden. Reisekameras mit Zubehör und Magnesium-Blitztechnik sollen über die Ausrüstung der Fotopioniere informieren. Ergänzt wird die Bildausstellung durch Gezähe, Grubenlampen, Markscheidegeräte usw. aus dieser Zeit.
Fördermaschinenbauer
Foren-User
Beiträge: 83
Registriert: Mo. 26. Dez 11 22:14
Name: Carsten Frank
Wohnort: Dreisbe

Re: Ausstellung zu Fotopionieren im Bergbau vor 1900

Beitrag von Fördermaschinenbauer »

Danke für den Tip - hört sich interessant an.
Und dann auch noch fast um die Ecke - das werde ich mir mit Sicherheit mal anschauen.
Benutzeravatar
Mops
Foren-Profi
Beiträge: 437
Registriert: Mi. 03. Jun 15 23:37
Name: Michael K. Brust
Wohnort: Kyffhäuserland
Kontaktdaten:

Re: Ausstellung zu Fotopionieren im Bergbau vor 1900

Beitrag von Mops »

Ein spannendes Thema, und ganz sicher auch eine lohnende Ausstellung! Ähnliches lief oder läuft noch in Goslar. Wird es dazu einen Katalog geben?
Glück auf! | Mops

http://www.kalkschlotten.de
Benutzeravatar
georgagricola
Foren-User
Beiträge: 91
Registriert: Mo. 11. Apr 05 16:25
Name: Dr. Konrad Wiedemann
Wohnort: Kassel

Re: Ausstellung zu Fotopionieren im Bergbau vor 1900

Beitrag von georgagricola »

Ich bin heute zur Ausstellungseröffnung den weiten Weg nach Siegen gefahren. Da ich selbst eine ganze Reihe von Ausstellungen gemacht habe, weiß ich wieviel Mühe in einer Ausstellungsvorbereitung steckt: Auswahl der Exponate, Aufbereitung der Exponate durch den Restaurator, eventuell Besorgung der einen oder anderen Leihgabe, Beschreibung der Exponate, Herstellung der Beschreibungszettel, Dekoration. Wenn dann noch ein Katalog erscheinen sollte, dann kam noch die Arbeit mit dem Verlag und die Drucküberwachung dazu.

Ich habe mich herzlich für den Ausstellungs"macher" Gottfried Theis gefreut, daß bei diesem Wetter, Schnee, Regen und Eis waren angekündigt worden (es kam aber glücklicherweise nicht soweit), circa 80 Besucher der Ausstellungseröffnung sich versammelt hatten. Das war eine schöne Anerkennung! In vier Räumen waren die Bilder ausgestellt. In Vitrinen, die in dem Inneren der Räume standen, waren die zu diesen Bergbauregionen (Harz, Siegerland, Erzgebirge, Berchtesgaden) passenden Grubenlampen, Markscheidergeräte und alte Fotoapparate aus der Zeit um 1900 ausgestellt. Die Exponate der Sammlung Theis waren in dem Zustand in dem Sammlungsgegenstände zu sein haben. Die bergbauhistorischen Artikel des Museums selbst (ich bewerte hier nur die Markscheidegeräte und Grubenlampen) waren in einem konservatorisch sehr schlechten Zustand. Wenn man sich überlegt, man würde die eigenen gepflegten Sammlungsgegenstände an ein Museum verkaufen, diese Sammlungsgegenstände würden sogar nicht in einem Kellermagazin verschwinden, sondern in den Ausstellungsräumen in Vitrinen präsentiert werden und man würde sie dann nach 10 oder 20 Jahren so stark korrodiert wieder sehen, dann "springt mir das Messer in der Tasche auf"! Viele Museen haben es gewiß nicht verdient, daß man ihnen sehr gute Stücke verkauft oder spendet.

Ein Ausstellungskatalog ist aber dazu NICHT erschienen.

Glück auf
Konrad Wiedemann
Qressor
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 1
Registriert: Do. 19. Jan 17 8:31
Name: Qressor

Re: Ausstellung zu Fotopionieren im Bergbau vor 1900

Beitrag von Qressor »

Und dann auch noch fast um die Ecke - das werde ich mir mit Sicherheit mal anschauen.
สมัคร คาสิโนออนไลน์
Antworten