Ein Bergwerk bringt Hoffnungen auf eine Rückkehr der Kohle

Informationsforum. Hier können Newsletter, Newgroupsbeiträge, Pressemitteilungen etc. mit bergmännischem Bezug veröffentlicht werden.
Antworten
Benutzeravatar
Fahrsteiger
Foren-Profi
Beiträge: 833
Registriert: Fr. 28. Okt 05 20:24
Name: Horst Bittner
Wohnort: 52459 Inden-Schophoven
Kontaktdaten:

Ein Bergwerk bringt Hoffnungen auf eine Rückkehr der Kohle

Beitrag von Fahrsteiger » Sa. 21. Apr 07 23:53

Bis zu 250 Jobs sollen zwei neue Bergwerke in Südwales, die ersten nach 30 Jahren bringen.
Das Bergwerk Cwmgwrach im Neath Valley wird in wenigen Wochen die Förderung aufnehmen und benötigt 60 neue Bergleute. Die Grube ist im Besitz von Unity Power.
Die Besitzer der nahegelegenen Grube in Aberpergwm teilten ebenfalls mit, das sie kurz vor der Herrichtung und der Förderung eines neuen Baufeldes stehen. Zur Förderung werden 200 Bergleute benötigt.
Unity Chairman Gerwyn Williams sagte, dass er plane weitere Bergwerke in Südwales zu öffnen und so Europas Energiehunger zu stillen.
Die abschließenden Herrichtungsarbeiten laufen. Die Förderung beginnt im Juni.
Unity Power will die Förderung schrittweise auf 1 Mill. Jahrestonnen steigern.
Das einzige z.Z. betriebene Bergwerk in Südwales ist Tower Colliery in der Nähe von Hirwaun. Es wird seit 1995 von der Belegschaft betrieben. Tower wird nächstes Jahr wegen Erschöpfung der Vorräte schließen.
Seit der Produktionsaufnahme von Betws Colliery im Jahre 1974 in der Nähe von Ammanford wurde keine neue Grube mehr gebaut.
Gerwyn Williams erklärte der BBC Wales " Week in Week Out ", dass er überzeugt sei, dass die neue Grube entwicklungsfähig sei und Unity Power über den Bau von vier weiteren Bergwerken in Südwales nachdenke.
Er sagte: In den letzten sieben oder acht Jahren haben sich viele Dinge verändert. Der Kohlenpreis ist gestiegen und Europa wird mit einem Energiekollaps konfrontiert. Wir glauben nicht, das erneuerbare Energien den Kollaps verhindern können, also wird sich jeder wieder auf die Kohle besinnen.
Tyrone O`Sullivan, Chairman der Tower Colliery sagte, dass durch den Bau neuer Gruben das Wissen und das Können der walisischen Bergleute bewahrt wird und nicht verloren geht. Wenn mir vor Kurzem jemand gesagt hätte, dass beim Auslaufen von Tower ein brandneues Bergwerk bereit zur Förderung da sein würde, hätte ich gesagt, sie träumen. Aber genau dies ist geschehen und ich glaube, es wird eine aufregende Zeit für Wales.
Aber Mr. Williams von Unity Power davor, fremde Bergleute, möglicherweise aus Polen holen zu müssen, da es an Bergleuten in Wales mangele.
Er sagte: Ich weiß nicht, wohin wir gehen müssen um Bergleute zu bekommen - wir können nicht einfach mit dem Finger schnippen. Es gibt Bergleute auf der ganzen Welt die nach Großbritannien kommen möchten während wir jedoch Bergleute aus der Region beschäftigen möchten. Ich habe Angst davor, dass wir in einen Zeitabschnitt kommen werden, wo wir Bergleute aus Übersee beschäftigen müssen.
Genau wie das Bergwerk von Unity Power richtet ein Nachbarbergwerk sein Baufeld aus. Hier ist man sicher, die größte Anthrazitlagerstätte Europas erschließen zu können.
Energy Build Holdings erklärte, dass man nach 10 Jahren Ausrichtungsarbeiten im Bergwerk Aberpergwm in 500m Teufe ein 2,7m mächtiges Anthrazitflöz zur Förderung herrichtet.
Der Sprecher der Fa. Rhidian Davies sagte, dass das Bergwerk ein großes Potential habe. " Dort ist Kohle genug, um mir und vielen anderen Arbeit für die nächsten 40 bis 50 Jahre zu geben. Das Potential hier ist beträchlich, dort sind viele Millionen Tonnen Kohle! "

Glück Auf
Horst
Dateianhänge
Tower.jpg
Tower.jpg (13.41 KiB) 1336 mal betrachtet
Gerwyn Williams.jpg
Gerwyn Williams.jpg (12.91 KiB) 1337 mal betrachtet
Dem Bergbau verschworen. Im Bergbau geschafft. Zum Bergmann erkoren mit stählerner Kraft.

Falafel
Foren-Profi
Beiträge: 1300
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00
Name: Stephan Adlung
Wohnort: Freiberg

Re: Ein Bergwerk bringt Hoffnungen auf eine Rückkehr der Kohle

Beitrag von Falafel » Fr. 25. Jan 08 22:49

Und wie, bitte, spricht man "Cwmgwrach"???? Ich hab's versucht und kann jetzt mein Bier nicht mehr austrinken, wegen dem Knoten in der Zunge.

Glück Auf!
Stephan

Benutzeravatar
digger_Martin
Foren-User
Beiträge: 172
Registriert: Fr. 02. Dez 05 21:58
Name: Martin Straßburger
Wohnort: Hollenbach

Re: Ein Bergwerk bringt Hoffnungen auf eine Rückkehr der Kohle

Beitrag von digger_Martin » Fr. 25. Jan 08 23:15

Hallo Stephan,
das w wird wie ein gedehntes/langes u ausgesprochen, das c als k und der Rest wie im Deutschen. Hoffentlich hat sich der Knoten in Deiner Zunge inzwischen wieder gelöst. Wäre doch jammerschade um das Bier. :D

Glückauf,
Martin
Alt ist man erst, wenn man zum Archäologen überwiesen wird.

Antworten