Wettbewerb Mai 2016

Wählt das Foto des Monats oder beteiligt Euch am Wettbewerb.
Antworten

Welches Bild soll gewinnen?

Umfrage endete am Sa. 11. Jun 16 2:24

Schlottenmops
3
9%
Transylvaner
0
Keine Stimmen
AUF Reviersteiger
1
3%
Bastl
1
3%
fotograf
6
18%
Roby
0
Keine Stimmen
Wassermann
1
3%
OHo
0
Keine Stimmen
Joachimsthaler
0
Keine Stimmen
la-houve
1
3%
EnoM
1
3%
Steve
7
21%
Schienenbieger
2
6%
axel
0
Keine Stimmen
Mannl
0
Keine Stimmen
Krafti
0
Keine Stimmen
Geophon
2
6%
Geomartin
1
3%
oldstone
0
Keine Stimmen
bergaufsepp
0
Keine Stimmen
Nobi
1
3%
milnaaer
1
3%
ulf
4
12%
Jan
2
6%
 
Abstimmungen insgesamt: 34

Benutzeravatar
axel
Foren-Profi
Beiträge: 823
Registriert: So. 11. Feb 07 1:07
Wohnort: Freiberg

Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von axel » Do. 12. Mai 16 17:31

Das Thema im Mai lautet Mundlöcher und wenn ich nichts übersehen habe, gabs dieses Thema schon fast seit 13 Jahren nicht mehr.

Bilder bitte hier hin.

Glück Auf!

Axel
„Die Stadt Freyberg ist unter allen Meißnischen Städten wohl die größte,
und vor andern berufen, wegen der gesunden Lufft des Bergwercks…“
J.J.Winckler 1702

Benutzeravatar
Mops
Foren-Profi
Beiträge: 359
Registriert: Mi. 03. Jun 15 23:37
Name: Michael K. Brust
Wohnort: Kyffhäuserland
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von Mops » Fr. 13. Mai 16 1:24

Die Stadt Frankenhausen hat um 1900 einen "Wasser-Anschluß-Stollen" zur Versorgung mit Trinkwasser auffahren lassen (Baubeginn wohl 1896). Er dient noch heute seinem Zweck, deckt aber längst nicht mehr den gesamten Bedarf der Stadt ab. Der ca. 1,8 km lange Stollen setzt im Bärental NW der Stadt an und wurde querschlägig vom Zechstein (Gips bzw. Anhydrit) in das Permokarbon (Sandstein) vorgetrieben. Der vordere Teil des Stollens steht in Mauerung, dann im Anstehenden ohne Ausbau. Bergseitig verschlossen ist der Stollen nach 700...800 m durch ein Dammtor, hinter dem das Wasser gestaut und über Rohrleitungen abgeführt wird. Das Mundloch liegt versteckt im Wald und gehörte unter Denkmalschutz gestellt.
Dateianhänge
2010-05-01 Wasserstollen Bärental Bad Frankenhausen 012.jpg
2010-05-01 Wasserstollen Bärental Bad Frankenhausen 012.jpg (214.54 KiB) 5767 mal betrachtet
Glück auf! | Mops

http://www.kalkschlotten.de

Benutzeravatar
Transylvaner
Foren-User
Beiträge: 40
Registriert: Mo. 12. Jul 10 20:54
Name: Fred Haye

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von Transylvaner » Fr. 13. Mai 16 20:36

Der "Tiefe Sachsenstolln" in Frankenberg/Sa mit verbindung zur "Reicher Segen Gottes" Grube. Aufgenommen bei Nacht und Regen, deshalb etwas dunkel geraten
Dateianhänge
Sachsenstolln.JPG
Sachsenstolln.JPG (146.38 KiB) 5687 mal betrachtet
______________________________________
Grüße, Fred

AUF Reviersteiger
Foren-User
Beiträge: 75
Registriert: Mi. 08. Apr 15 18:35
Name: Peter K.

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von AUF Reviersteiger » Sa. 14. Mai 16 19:35

Mundloch der Tagesstrecke der Zinn(uran)erzgrube Werro bei Weißenstadt im Fichtelgebirge/Bayern, 2012

Eine nun historische Aufnahme, das Mundloch fiel 2014 umfangreichen Sicherungsarbeiten zum Opfer.
Dabei wurden die verbrochenen ersten 20m des Stollens in einem vergrößerten Hangeinschnitt freigelegt und das Mundloch neu gestaltet.
Dateianhänge
Mundloch RS-01.jpeg
Altes Mundloch Zinnerzgrube Werro

Benutzeravatar
Bastl
Foren-User
Beiträge: 222
Registriert: Sa. 03. Feb 07 18:22
Name: Sebastian Weigoldt
Wohnort: Augsburg

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von Bastl » Mo. 16. Mai 16 15:58

Mundloch vom Gegenglück Stolln zu Johanngeorgenstadt.
Dateianhänge
Gegenglück Stolln.jpg

Benutzeravatar
fotograf
Foren-Profi
Beiträge: 422
Registriert: Di. 02. Jun 15 22:22
Name: Jürgen Graf
Wohnort: Luth. Eisleben
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von fotograf » Mo. 16. Mai 16 16:43

Das klassizistische Portal des "Herzog-Alexis-Erbstollen" ist ein eindrucksvolles Zeugnis zeitgenössischer Kunstgussproduktion. Er wurde zwischen 1830 und 1862 auf einer Länge von 2.336 m vorgetrieben, um die Gangzüge nördlich von Harzgerode zu untersuchen und die Wasser der Gruben zu lösen. Im Dach des Portals befindet sich das anhaltinische Fürstenwappen.
Dateianhänge
Herzog-Alexis-Erbstollen.jpg
Herzog-Alexis-Erbstollen.jpg (230.78 KiB) 5459 mal betrachtet
Glück Auf !
Jürgen

http://www.kalkschlotten.de

Quidquid agis prudenter agas et respice finem

Tief unter dem Mansfelder Land - da liegt ein Schatz begraben ...

Benutzeravatar
Roby
Foren-Profi
Beiträge: 421
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00
Name: Robert Br.
Wohnort: bei Regensburg

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von Roby » Mo. 16. Mai 16 17:16

Mundloch von "St. Christoph", bei Zwönitz.
Dateianhänge
STC.jpg
STC.jpg (334.66 KiB) 5454 mal betrachtet
Aufn stollen zu fahren sol jedermann frey sein, doch das es mit bescheidenheit und zu gebuhrlicher zeit geschehe. (Joachimsthaler Berggebräuche, 16. Jht.)

Benutzeravatar
Wassermann
Foren-User
Beiträge: 37
Registriert: Mi. 10. Jun 15 0:07
Name: Thomas Wäsche
Wohnort: Eisleben

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von Wassermann » Mo. 16. Mai 16 19:45

Mundloch des Froschmühlenstollens bei Helfta.
Angesetzt 1698.
Dateianhänge
MundlochFMS_mini.jpg
MundlochFMS_mini.jpg (320.67 KiB) 5419 mal betrachtet

OHo
Foren-Profi
Beiträge: 462
Registriert: So. 01. Sep 02 0:00
Wohnort: Halsbrücke

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von OHo » Mo. 16. Mai 16 20:46

in Straßberg/Harz
Danke für die schöne Wanderung.
Der OHo
Dateianhänge
DSC04644_1500x1000.jpg

Joachimsthaler
Foren-User
Beiträge: 82
Registriert: So. 28. Apr 13 19:47
Wohnort: Erzgebirge

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von Joachimsthaler » Di. 17. Mai 16 9:27

Mundloch Herkulesstolln in Waschleithe
Dateianhänge
IMG_0113.JPG
Herkulesstolln
IMG_0113.JPG (135.22 KiB) 5330 mal betrachtet

la-houve
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 10
Registriert: Sa. 24. Nov 12 11:17
Name: martin

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von la-houve » Di. 17. Mai 16 20:09

Grube Schöpfer Hodrusa Hamre Slowakei
Dateianhänge
2015-08-02_17-55-25a.jpg
Grube Schöpfer Hodrusa Hamre Slowakei

Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 601
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: Pilsting und der Miriquidi

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von EnoM » Mi. 18. Mai 16 10:12

Ganz im Gegensatz zu den bisher gezeigten kunstvollen Mauerungen der Mundlochbereiche einer der bösen Stolln zur Uranerz-Erkundung im Erzgebirge. Das Mundloch Stolln Nr. 14 im Schwarzwassertal wurde nach Jahrzehnten aus seinem Dörnröschenschlaf erweckt und im Rahmen der Sanierung Wismutaltstandorte freigelegt, gesichert, schlussendlich verwahrt und eingeebnet. Mir blutet wieder einmal das Herz.
Dateianhänge
IMG_2043fotoforum.jpg
IMG_2043fotoforum.jpg (325.76 KiB) 5183 mal betrachtet
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)

Benutzeravatar
Steve
Foren-User
Beiträge: 100
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Wohnort: Gornau
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von Steve » Mi. 18. Mai 16 10:17

Mundloch vom Erbstollen der Heilige Dreifaltigkeit Fundgrube bei Zschopau.
Dateianhänge
HDF.jpg
Das Bergwerk will und soll frei sein. Wird es regiert böslich mit Gewalt, so hat es kein standhaft Aufenthalt.

Berggedicht von 1521.

Benutzeravatar
Schienenbieger
Foren-User
Beiträge: 55
Registriert: Sa. 28. Nov 09 20:26
Name: Matthias S.

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von Schienenbieger » Mi. 18. Mai 16 11:38

Bild

Mineria di Cassagna, Italien

Entdeckt bei unserer Tour 2012

http://feldbahn-dossenheim.de.tl/Savoye ... n-2012.htm

Grüße, Matthias

Benutzeravatar
axel
Foren-Profi
Beiträge: 823
Registriert: So. 11. Feb 07 1:07
Wohnort: Freiberg

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von axel » Mi. 18. Mai 16 16:00

Aurora Erbstolln, Dorfhain
Anfang 1993
Dateianhänge
AE1993.jpg
„Die Stadt Freyberg ist unter allen Meißnischen Städten wohl die größte,
und vor andern berufen, wegen der gesunden Lufft des Bergwercks…“
J.J.Winckler 1702

Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 681
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von Mannl » Do. 19. Mai 16 18:52

Augusta Stolln im Sternmühlental bei Chemnitz.
1995 durch die Bergsicherung Schneeberg "saniert" :top: und mit einer schönen Mauerung versehen.
Ich kenne ihn noch aus meiner Kindheit :) - war damals sehr geheimnisvoll, jedoch ohne Mauerung.
Man hat eine Störung im Phyllit verfolgt, ohne Erz zu finden. Den angetroffenen graphithaltigen Myllonit hat man als Wagenschmiere verkauft.
Dateianhänge
Augusta Stolln c.jpg
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl

Benutzeravatar
Krafti
Foren-User
Beiträge: 82
Registriert: Di. 15. Mai 12 23:00
Name: Florian K.
Wohnort: 06537 Kelbra (Kyffhäuser)

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von Krafti » Do. 19. Mai 16 19:42

Weils ja auch so langsam in Richtung IMW 2016 geht deshalb hier mal das Mundloch des Segen- Gottes- Stolln in Sangerhausen an der Gonna (Vorfluter). Bis 1990 ua. noch als Hauptentwässerungsstollen für das Sangerhäuser Revier (Kupferschieferbergbau) genutzt. Entwässert dieser Stollen heute den Röhrigschacht in Wettelrode mitsamt umliegenden untertägigen Altbergbau.
Am Röhrigschacht steht sein Füllort bei 163 m Teufe unter der Ackersohle. Der Stollen hat auch heute noch seine Gesamtlänge von rund 10 Km und ersetzt den breits 1544 (rund 100 Jahre vor Einsatz des Sprengstoffes im untertägigen Bergbau) begonnenen Gonnaer Stollen. Diesen Sollen kann man heute ua. im Rahmen von 2 verschiedenen, mehrstündigen Sondertouren im Erlebniszentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode befahren und dort untertägige Schlotten (Auslaugungshohlräume) ua. mit Marienglas oder Gipsformationen (ua. Schlangengips und Alabasteraugen) besichtigen (Mehr Infos dazu und zum Thema Schlotten im Netz, oder unter http://www.kalkschlotten.de)
Dateianhänge
DSCN1101.jpg
Glück Auf!

Krafti

Benutzeravatar
Geophon
Foren-Profi
Beiträge: 305
Registriert: Do. 24. Jan 13 16:56
Name: Eric

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von Geophon » Sa. 21. Mai 16 21:10

Mundloch des Wernerstollns im Winter 2012
mundloch.jpg
Es wäre auch von nöthen, eine Strafe auf diejenigen zu legen, die nur auf den
Raub bauen, die Ertze auslochen, die Sümpffe und Schächte loshauen, die tiefsten mit
Bergen ausstürtzen und die Oerter, Strecken und Stölln versetzen...

Simon Bogner 1562

Geomartin
Foren-Profi
Beiträge: 260
Registriert: Di. 23. Mär 10 6:53

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von Geomartin » So. 22. Mai 16 8:22

Ken Snyder Mine, Nevada, USA (2009)
Dateianhänge
2009_midas_nv.jpg
2009_midas_nv.jpg (439.13 KiB) 4792 mal betrachtet

Benutzeravatar
oldstone
Foren-User
Beiträge: 103
Registriert: Mi. 26. Dez 07 10:02
Name: Frank
Wohnort: Gersdorf / b.HOT
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von oldstone » Mo. 23. Mai 16 12:51

Ein Bild aus vergangener Zeit. Das Besucherbergwerk "Neues Glück" in Zwönitz ist inzwischen vollständig verfüllt.
Dateianhänge
DSC07047.jpg
Rostig wird die Grubenschiene, wenn kein Hunt darüber läuft;
frostig wird des Bergmanns Miene, wenn er ab und zu nicht säuft.

bergaufsepp
Foren-User
Beiträge: 45
Registriert: Mo. 17. Mär 14 9:21

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von bergaufsepp » Mo. 23. Mai 16 21:54

ML.jpg
Mundloch der Grube Hoffnung, Besucherbergwerk Fell

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3849
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von Nobi » Mo. 23. Mai 16 22:02

Am Pöhlberg ...
Dateianhänge
100_2743_k.jpg
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

milnaaer
Foren-User
Beiträge: 143
Registriert: So. 27. Jan 13 11:36
Name: Heiko
Wohnort: Mildenau

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von milnaaer » Di. 24. Mai 16 14:21

Segen Gottes Stolln in Mildenau.
Aufgewältigt 1761, waren Stolln und Fundgrube 11 Jahre in Betrieb. Die schmiedeeiserne Tür ist schon über 100 Jahre alt, der Brettverschlag wurde 1952/53 erneuert. Seit vielen Jahren kümmert sich eine anwohnende Familie sehr liebevoll darum.
Dateianhänge
Segen Gottes Stolln.jpg

Benutzeravatar
ulf
Foren-User
Beiträge: 80
Registriert: Mo. 23. Mär 15 16:35
Name: Ulf
Wohnort: Straßberg
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von ulf » Di. 24. Mai 16 20:22

Chur, Goldene Sonne zu Felsberg, Goldbergbau am Calanda
Mundloch - von inne nach usse :)
Dateianhänge
201510021045imgp1049b-chur-goldene-sonne-zu-felsberg-goldbergbau-am-calanda.jpg
Glück Auf!
Ulf

"Evolution? Wozu denn?" (Prostetnik Vogon Jeltz)

Douglas N. Adams: Per Anhalter durch die Galaxis

Benutzeravatar
Jan
Foren-Profi
Beiträge: 1229
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Jan Muench
Wohnort: Annaberg-Buchholz
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von Jan » Fr. 27. Mai 16 10:29

mundloch_alp_taspegn_k.JPG
Mundloch Bleierzbergbau Alp Taspegn Andeer Schweiz
Der Wurm muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler !!!

Benutzeravatar
axel
Foren-Profi
Beiträge: 823
Registriert: So. 11. Feb 07 1:07
Wohnort: Freiberg

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von axel » Mi. 01. Jun 16 2:25

Die Umfrage ist eröffnet!

Glück Auf!
axel
„Die Stadt Freyberg ist unter allen Meißnischen Städten wohl die größte,
und vor andern berufen, wegen der gesunden Lufft des Bergwercks…“
J.J.Winckler 1702

Benutzeravatar
axel
Foren-Profi
Beiträge: 823
Registriert: So. 11. Feb 07 1:07
Wohnort: Freiberg

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von axel » Mo. 13. Jun 16 0:14

Steve hat gewonnen - herzlichen Glückwunsch und vielen Dank den zahlreichen fleißigen Beiträgern!

Glück Auf!

Axel
„Die Stadt Freyberg ist unter allen Meißnischen Städten wohl die größte,
und vor andern berufen, wegen der gesunden Lufft des Bergwercks…“
J.J.Winckler 1702

Benutzeravatar
Steve
Foren-User
Beiträge: 100
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Wohnort: Gornau
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Mai 2016

Beitrag von Steve » So. 19. Jun 16 10:00

Oh, ich habe ja gewonnen. Vielen Dank das ihr fleißig für mein Foto gestimmt habt.

Glück auf! Steve
Das Bergwerk will und soll frei sein. Wird es regiert böslich mit Gewalt, so hat es kein standhaft Aufenthalt.

Berggedicht von 1521.

Antworten