Weihnchtsgeschenk?

Der virtuelle Stammtisch. Das Forum für Smalltalk und Witzeleien. Hier ist auch HTML erlaubt!
Antworten
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3981
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Weihnchtsgeschenk?

Beitrag von Nobi » Mo. 10. Dez 18 18:23

GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Ruhrbergbau
Foren-Profi
Beiträge: 538
Registriert: Mi. 10. Okt 12 21:00
Kontaktdaten:

Re: Weihnchtsgeschenk?

Beitrag von Ruhrbergbau » Di. 11. Dez 18 13:30

Danke Nobi für den Hinweis !

Ruhrbergbau
Foren-Profi
Beiträge: 538
Registriert: Mi. 10. Okt 12 21:00
Kontaktdaten:

Re: Weihnchtsgeschenk?

Beitrag von Ruhrbergbau » Di. 11. Dez 18 13:37

Die Seilscheibe, ca. 8 Meter im Durchmesser, ist wahrscheinlich von Zeche Werne I/II in Werne !
Der Förderverein Bergbauhistorischer Stätten Ruhrrevier e.V., Arbeitskreis Unna, wird sich der Sache annehmen. Man kann nur hoffen daß die Seilscheibe in Werne bleiben kann.

Glück Auf
Ruhrbergbau

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3981
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Weihnchtsgeschenk?

Beitrag von Nobi » Di. 11. Dez 18 15:10

Dann drück ich Euch die Daumen ...
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
Finstergrundbergbau
Foren-Profi
Beiträge: 275
Registriert: Sa. 20. Feb 16 18:20
Kontaktdaten:

Re: Weihnchtsgeschenk?

Beitrag von Finstergrundbergbau » Di. 11. Dez 18 22:55

Ruhrbergbau hält uns sicher auf dem laufenden! :top:

Ruhrbergbau
Foren-Profi
Beiträge: 538
Registriert: Mi. 10. Okt 12 21:00
Kontaktdaten:

Re: Weihnchtsgeschenk?

Beitrag von Ruhrbergbau » So. 16. Dez 18 16:18

Falschaussage von mir !
Die Seilscheibe steht in Selm und die Herkunft ist nicht geklärt. Die Seilscheibe soll an die Zeche Hermann I/II erinnern.

Der Bürgermeister von Selm und die Firma Interhydraulik, bemühen sich um einen neuen Standort.
( Info: Arbeitskreisleiter Unna: Achim Ackermann im Förderverein Bergbauhistorischer Stätten Ruhrrevier e.V. )

Teufbeginn der Schächte 1907
1908 erreicht Schacht 1 das Karbon bei 799 m ( - 732 m )
1909 Schacht 1: Ansetzen der 1.Sohle bei 850 m und der 2. Sohle bei 950 m
1909 erreicht Schacht 2 das Karbon bei 798 m
1910 Schacht 2 : 975 m Teufe ( zur der Zeit tiefster Schacht im Ruhrrevier )
1916: Von der 2. Sohle wurde ein Gesenk angesetzt und 1918 wurde vom Gesenk die 3. Sohle ( 1050 m ) angesetzt
1919: Tieferteufen von Schacht 1 und 1923 Durchschlag mit der 3. Sohle ( Schacht 1 Endteufe von 1078 m )
1924: Abbau bis 1100 m
1925: maximale Förderung von 528 991 t bei einer Belegschaft von 3 359 Personen
1926: Am 15.07. Stilllegung des Bergwerks
1927: Abdecken der Schächte

Gründe der Stilllegung:
1. Starke Wassereinbrüche
2. Hitze in den Abbaubetrieben ( tiefe Teufe und wäre heute ohne Probleme machbar )
3. Absatzschwierigkeiten
4. Kostenintensiver Abau

Anmerkung:
Man hatte in Bork-Netteberge die Schächte 3/4 geplant ( 1912 ) aber durch den Kriegsausbruch wurde es nicht realisiert.

Literatur:
Die Steinkohlenzechen im Ruhrrevier
Joachim Huske

Benutzeravatar
Rudolf
Foren-User
Beiträge: 245
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Weihnchtsgeschenk?

Beitrag von Rudolf » So. 16. Dez 18 23:44

ich glaube, wenn ich mir die zu Weihnachten schenke undin den Garten stellen würde , bekommt meine Frau ne Kriese und schmeißt mich raus und ich muss in den Schwarzwald flüchten.
Spart Rohstoffe, Bergbau ist - leider immer noch - Blut und Schweiß !

Antworten